Werbung

Nachricht vom 26.10.2020    

Schulen und Straßen Hauptthemen im Kreisausschuss

Schulen und Kreisstraßen waren wesentliche Beratungspunkte in der Sitzung des Kreisausschusses am Montagnachmittag (26. Oktober). Zwei weitere Strecken erhalten jeweils ein neues Outfit. Zudem wird die Digitalisierung vorangetrieben, die Schulsozialarbeit in Betzdorf aufgestockt. Die Besetzung der vakanten Schulleiterstelle an der August-Sander-Schule rückt näher.

Die K 113, die Elkenroth und Nauroth verbindet, wird in der Ortslage von Elkenroth auf einer Länge von rund 370 Metern saniert. (Foto: hak)

Altenkirchen. Der Kreis Altenkirchen muss sich um ein Netz von Straßen mit einer Gesamtlänge von rund 400 Kilometern kümmern, die teils wirklich marode sind. Nach und nach nimmt er sich der Sanierung besonders kaputter Abschnitte an. Nun "erwischt" es die K 113, die die Ortsgemeinden Elkenroth und Nauroth verbindet. Sie wird in der Ortsdurchfahrt Elkenroth auf einer Länge von rund 370 Metern erneuert. Den Zuschlag für den reinen Straßenbau erhielt die Firma Robert Schmidt aus Müschenbach, wie der Kreisausschuss in seinem Treffen am Montagnachmittag (26. Oktober) einstimmig befand. Die Kosten belaufen sich auf knapp 434.630 Euro. Da die Maßnahme in fünf Lose aufgeteilt ist, stehen unter dem Strich Gesamtkosten in Höhe von 1,081 Millionen Euro. Die weiteren Auftraggeber (für die Firma Robert Schmidt): Gehwege Ortsgemeinde Elkenroth 176.772 Euro; Kanal und Wasserleitung VG-Werke Betzdorf-Gebhardshain 336.402 bzw. 77.000 Euro und Stromversorgung EAM bzw. Energienetz Mitte 56.416 Euro.

Oberbau wird verstärkt
Mit einer Oberbauverstärkung wird die K 76 wieder besser befahrbar gemacht. Sie bindet über die K 72 den Katzwinkeler Ortsteil Nochen an den überörtlichen Straßenverkehr an. Die Stumpfstraße weist auf der gesamten Streckenlänge von rund 790 Metern starke Aufbrüche, Verdrückungen und Risse auf, denen nun die Firma Koch aus Westerburg für 217.225 Euro den Garaus macht. Auch diese Vergabe erfolgte ohne Widerspruch. Vorgesehen ist eine Verbreiterung der Fahrbahn auf fünf Meter. Die Schutzplanken werden ebenfalls getauscht. Gleiches gilt für einige Straßendurchlässe. Soweit erforderlich, sind zudem Entwässerungseinrichtungen an die neue Trasse anzupassen bzw. zu ergänzen.

Benehmen hergestellt
Es geht voran bei der "zeitnahen" Besetzung der Schulleiterstelle der August-Sander-Schule (Realschule plus) in Altenkirchen: Der Kreisausschuss stellte im Namen des Schulträgers als Voraussetzung für den Fortgang des Verfahrens das Benehmen für den einzigen Bewerber Gerhard Hein her, der zurzeit noch Konrektor der Ernst-Barlach-Realschule plus mit Fachoberschule für Technik und Gestaltung in Höhr-Grenzhausen ist. Nun wird sich die ADD des Sachverhaltes annehmen und festlegen, wann Hein seine Arbeit auf der Glockenspitze aufnimmt. Hein, der bereits an der ehemaligen Realschule in der Kreisstadt unterrichtete, könnte also die Nachfolge von Doris John antreten, die mit Ablauf des Schuljahres 2019/20 in den Ruhestand wechselte. Aktuell führt Konrektorin Margit Müller die Geschäfte. Hein hatte sich bereits dem Schulausschuss der August-Sander-Schule vorgestellt. Neben Johns Abschied hatte es parallel einen Wechsel auf dem Chefsessel des Westerwald-Gymnasiums Mitte des Jahres gegeben. Oberstudiendirektor Karl-Josef Müller war ebenfalls Pensionär geworden. Für ihn ist Oberstudiendirektor Heiko Schnare in Amt und Würden.

Bessere Dateninfrastruktur für BBS

Die Deutsche Telekom Business Solutions GmbH sorgt, so entschied die Zusammenkunft einstimmig, für den Neuaufbau der passiven Dateninfrastruktur an der BBS Betzdorf-Kirchen. Sie darf dafür 284.596 Euro in Rechnung stellen. Eine leistungsfähigere und engmaschigere Netzwerkinfrastruktur wird benötigt, um zeitgemäßen und zukunftsorientierten Unterricht anbieten zu können. Deswegen muss die stark veraltete und heterogen gewachsene Netzwerkinfrastruktur in der BBS auf den neuesten Stand gebracht werden. Erklärtes Minimalziel ist es, so hieß es in der Sitzungsvorlage, in jeden Unterrichtsraum mindestens zwei Duplexdosen (vier Anschlüsse) im Tafelbereich zu installieren, um in Zukunft flächendeckend digitale Tafeln und WLAN-AccessPoints betreiben zu können. Die seit Mai 2019 aus dem Digitalpakt zur Verfügung stehenden Fördermittel sollen Schulträger primär in die Lage versetzen, genau solche Infrastrukturmaßnahmen zu realisieren. Erst nach dem Abschluss dieser Verkabelungsmaßnahme eröffnet sich für die BBS eine Förderfähigkeit für weitere, auf die Verkabelung aufbauende Projekte.

Mehr Schulsozialarbeit
Die Bertha-von-Suttner-Realschule plus in Betzdorf erhält für die Schulsozialarbeit eine weitere halbe Stelle, die den Kreis als Schulträger im Jahr knapp über 30.000 Euro kostet und die das Gremium ohne Widerspruch genehmigte. Hintergrund ist die Überlastungsanzeige ("Brandbrief") des Kollegiums, die es im Januar an das Mainzer Bildungsministerium unter Dr. Stefanie Hubig gerichtet hatte. Bei Gesprächen zwischen dem Landkreis Altenkirchen als Schulträger und dem Bildungsministerium wurde als ein Teil der Lösung vereinbart, die Schulsozialarbeit um diese halbe Stelle aufzustocken. Zudem, so berichtete Schulleiter Thomas Giehl, sei eine Fachkraft für Deutsch als Zweitsprache für die kommenden drei Jahre und eine weitere Förderkraft eingestellt. "Wir sind auf einem guten Weg", resümierte Giehl. Zuvor hatte Landrat Dr. Peter Enders vor dem Hintergrund der Erhöhung der Stundenzahl deutlich gemacht: "Wir gehen den Weg, ohne in der Pflicht zu sein. Wir haben keine rechtliche Verpflichtung." (hak)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Lockdown wird verlängert - Beschlüsse in der Übersicht

Die bisher im Lockdown geltenden Beschlüsse von Bund und Ländern sollen zunächst befristet bis zum 14. Februar 2021 fortgesetzt werden. Die Verhandlungen der Kanzlerin mit den Ministerpräsidenten war zäh und langwierig. Hier der erste Überblick.


Corona im Kreis: 89-Jährige verstorben und acht Neuinfektionen

Die Neuinfektionen mit dem Corona-Virus im Kreis Altenkirchen bleiben auf niedrigem Niveau: Nach einem Plus von fünf bestätigten positiv-Fällen am Montag meldet das Kreisgesundheitsamt am Dienstag, 19. Januar, acht neue Fälle. Allerdings gibt es auch einen weiteren Todesfall.


Fallschirmjäger unterstützen jetzt das Gesundheitsamt in Altenkirchen

"Wachwechsel" in Altenkirchen: Seit Ende Oktober 2020 waren vier Soldaten und eine Soldatin des Artillerielehrbataillons 345 aus Idar-Oberstein beim Kreisgesundheitsamt in Altenkirchen eingesetzt. Sie wurden in der letzten Woche durch fünf Soldaten des Fallschirmjägerregiments 26 aus Zweibrücken abgelöst.


Corona: Tanzschule Let

Wo tanzen sie denn? Die Antwort fällt leicht und umfasst lediglich ein Wort: "Nirgendwo!". Die Corona-Vorgaben verbieten das Training in Tanzschulen wie Let's Dance von Viktor Scherf in Altenkirchen. Die Dauer der Schließung geht inzwischen ans finanzielle Eingemachte. Der Kampf ums Überleben hat begonnen. Scherf sieht sein Lebenswerk im Fortbestand gefährdet.


Feuerwehreinsatz: Lieferwagen auf der B 8 brannte aus

Auf der Bundesstraße 8 bei Hasselbach ist am Montagabend, 18. Januar, ein Lieferwagen in Brand geraten. Gegen 21.30 Uhr wurden die freiwilligen Feuerwehren Mehren und Weyerbusch, durch die Leitstelle Montabaur alarmiert. Zunächst war aufgrund erster Meldungen von einem größeren LKW ausgegangen worden.




Aktuelle Artikel aus Region


Lockdown wird verlängert - Beschlüsse in der Übersicht

Kontaktbeschränkung
Die Kontaktbeschränkungen werden nicht noch weiter verschärft, bleiben aber so streng wie bisher. Private ...

IGS Hamm/Sieg erneut als MINT-freundliche Schule ausgezeichnet

Hamm/Sieg. 30 Schulen aus Rheinland Pfalz wurden bereits im Oktober 2020 in einer Onlineveranstaltung von der rheinland-pfälzischen ...

Fallschirmjäger unterstützen jetzt das Gesundheitsamt in Altenkirchen

Altenkirchen. Die neuen Soldaten unterstützen nun das Team des Gesundheitsamtes bei der Kontaktermittlung und -nachverfolgung ...

Corona im Kreis: 89-Jährige verstorben und acht Neuinfektionen

Altenkirchen. In der Verbandsgemeinde Kirchen verstarb eine 89-jährige Frau. Es ist der kreisweit 40. Todesfall im Verlauf ...

Kindergeld gibt es auch noch nach dem Abitur

Neuwied. Die Familienkasse der Bundesagentur für Arbeit klärt auf: eine Meldung bei der Arbeitsagentur ist nur in Einzelfällen ...

Coronabedingte Maßnahmen für Anlieferungen zum Schadstoffmobil

Altenkirchen.
• bitte warten Sie am besten in Ihrem Fahrzeug, bis der Anlieferer vor Ihnen abgefertigt wurde
• bitte unbedingt ...

Weitere Artikel


Tom Kalender beendet Jahr als bester Rookie im ADAC Kart Masters

Hamm. Wie bereits bei den vorherigen Saisonläufen war das Feld der OK Junioren stark besetzt. Von der internationalen Konkurrenz ...

Fünfzehn Erzieherinnen und Erzieher beschäftigten sich mit dem Thema Abfall

Altenkirchen/Nauroth. So erfreuten sich Schulungsleiterin Sigrun Jungwirth sowie Abfallberaterin Melanie Henn über eine vollkommen ...

IG BAU fordert mehr Geld für 250 Beschäftigte im AK-Land

Kreis Altenkirchen. Der Grund: In der laufenden Tarifrunde für das Gebäudereiniger-Handwerk haben die Arbeitgeber bislang ...

Wissener SV mit Doppelerfolg zum Auftakt in der Deutschen Schießsportliga

Wissen. Die pandemiebedingte Absage der Bundesligasaison durch den Ligaausschuss des Deutschen Schützenbundes (DSB) am 28. ...

TuS 09 Honigsessen: Ehrenmitgliedschaft für Josef Böhmer

Birken-Honigsessen. Das TuS-Urgestein war langjähriger sehr erfolgreicher Jugend-Trainer (u.a. verpasste die A-Jugend in ...

Neitersen trauert um seinen Ehrenbürger Artur Schuh

Neitersen. Schuh hat den Fusionsprozess der drei Dörfer miterlebt und war auch Mitglied im Gemeinderat der größeren Ortsgemeinde ...

Werbung