Werbung

Nachricht vom 15.09.2010    

Kirchener U18-Mädchen schlugen sich wacker

Nicht ganz den eigenen Erwartungen entsprochen hat die weibliche U18-Faustballmannschaft des VfL Kirchen bei den Deutschen Meisterschaften. Von zehn teilnehmenden Teams wurde man aber immerhin achter.

Einen insgesamt zufriedenstellenden achten Platz konnte Kirchens weibliche U18 bei der Deutschen Meisterschaft verbuchen. Foto: Johannes Pfeifer

Kirchen/Kirchenlamitz. Ende August nahm das weibliche U18-Team des VfL Kirchen an der Deutschen Meisterschaft in Kirchenlamitz teil und belegte dort unter den zehn besten Mannschaften Deutschlands den 8. Platz.
Im ersten Spiel traf man direkt auf eine der stärksten Mannschaften der Meisterschaft, den TSV Calw. Im ersten Satz konnte man sich dem Gegner noch einigermaßen zur Wehr setzten und verlor diesen mit nur 11:9 Punkten für Calw. Der zweite Satz verlief dann jedoch recht eindeutig zugunsten von Calw und die Mädels des VfL verloren auch diesen mit 11:4 (2:0).
Das folgende Spiel bestritten die Kirchener nun gegen den späteren deutschen Meister, den Ahlhorner SV. In diesem Spiel verlor man beide Sätze relativ knapp mit 11:9 und 11:7 (2:0).
SV Tannheim hieß der nächste Gegner auf der Liste des VfL. Man startete schwach im ersten Satz und verlor diesen durch viele Eigenfehler und Unkonzentriertheit mit 11:6. Im zweiten Satz fing man sich relativ spät, weswegen dieser Satz mit 15:14, wenn auch knapper, wieder an die Tannheimer ging.
Das letzte Spiel des ersten Turniertages spielten die Kirchener gegen den VfL Kellinghusen. Da dies das letzte Gruppenspiel war, wollte man noch einmal alles geben, um wenigstens ein Spiel zu gewinnen. Diesen Vorsatz konnte man im ersten Satz verwirklichen und knapp mit 15:14 gewinnen. Doch auch die Kellinghusener hatten sich Ähnliches vorgenommen und gewannen ihrerseits den zweiten Satz mit 11:13 Punkten. Nun war die Moral der Kirchener Spielerinnen endgültig gebrochen und man verlor den entscheidenden dritten Satz hoch mit 5:11 Bällen (1:2).
Damit war die Gruppenphase nun beendet, aus welcher der VfL als Letzter.
Sonntagmorgens begannen die Platzierungsspiele früh und der VfL war auch gleich am Zug. Man traf als erstes auf die SG Augsburg und es sah zu Beginn so aus, als würde der VfL an das Spielpech des Vortages anknüpfen, da der erste Satz mit 11:9 an Augsburg ging. Der Ehrgeiz der Kirchener Mädels war jedoch noch nicht ganz verschwunden und so gewann man das erste Spiel mit 7:11 und 9:11 (1:2).
Der finale Gegner des VfL war wieder einmal der VfL Kellinghusen, wo das Ergebnis 2:0 (11:9; 11:7) für den VfL Kellinghusen lautete.
Damit ging der VfL als achter vom Platz, was für die Mädchen sehr enttäuschend war, da man sich mehr vorgenommen hatte. Andererseits ist Platz 8 unter den 10 besten deutschen Mannschaften auch ein Erfolg.
Für den VfL spielten unter Trainer Patrick Schiep: Kristin Cremer, Paulina Pfeifer, Laureen Nievel, Jacqueline Böll, Theresa Halbe, Selina Pees, Anna Jendrek und Josefine Pfeifer. (Josefine Pfeifer)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Kirchener U18-Mädchen schlugen sich wacker

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: Ein Todesfall in der VG Betzdorf-Gebhardshain - 10 neue Infektionen am 20. April

Am Dienstagnachmittag (20. April) weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen im Vergleich zu Montag zehn neue laborbestätigte Neuinfektionen aus. Seit Pandemiebeginn wurden insgesamt 4.103 Infektionen nachgewiesen. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt nun bei 136,6.


Wissen: Erste E-Ladesäule geht mit 100 Prozent Ökostrom in Betrieb

Ein weiterer Baustein zur Energiewende geht in der Stadt Wissen an den Start. Nachdem bereits in der Steinbuschanlage Lademöglichkeiten für E-Bikes geschaffen wurden, können nun Elektroautos an der ersten E-Ladestation der Verbandsgemeinde mit 100 Prozent Ökostrom geladen werden. Weitere Planungen in Richtung Klimaschutzkonzept laufen.


Güterverkehr startet am 3. Mai wieder auf der Holzbachtalbahnstrecke

Alles neu macht der Mai?! In diesem Fall nicht ganz, aber immerhin schon mehr als ein bisschen. Mit Beginn des Wonnemonats wird ein weiteres Kapitel in der Geschichte der Holzbachtalbahnstrecke aufgeschlagen, nachdem in den vergangenen Monaten der Schienenstrang schon an vielen Ecken und Enden saniert worden ist.


Und wieder Illegale Müllentsorgung: Am Ende zahlen Alle

Innerhalb kürzester Zeit wurde im Forstrevier Katzwinkel an der Grenze zum Forstrevier Wildenburg an drei Stellen illegal Müll entsorgt. Der ökologische sowohl als auch der ökonomische Schaden muss am Ende oftmals von allen Bürgern über Steuern und Gebühren beglichen werden.


Gemeldeter Gebäudebrand führte zu großem Feuerwehraufgebot

Am Dienstagmorgen, 20. April, wurden die Feuerwehren Horhausen und Pleckhausen zu einem Einsatz nach Willroth alarmiert. Die Leitstelle Montabaur löste den Alarm mit dem Stichwort „Gebäudebrand mit Menschenrettung“ aus. Bereits kurz nach dem Alarm machten sich die ersten Kräfte auf den Weg.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Entscheidung ist gefallen: Wissener Schützenfest 2021 erneut abgesagt

Wissen. Lange, sehr lange haben die Verantwortlichen des SV überlegt. Jetzt steht es fest. Das Wissener Schützenfest muss ...

Einflugmöglichkeiten für Eulen schaffen

Montabaur. Ein sehr selten gewordenes Bild: Eine Schleiereule in dem Gehöft eines Mitgliedes der Naturschutzinitiative e.V. ...

BUND: Spurensuche nach dem Gartenschläfer startet wieder

Mainz/Koblenz. Doch die Bestände des Gartenschläfers gehen seit Jahrzehnten drastisch zurück. In vielen Regionen ist das ...

Vortragsabend: Vom Ende der Evolution und des Menschen

Quirnbach. Er spricht zum Thema, welche Bedeutung die Biodiversität für das Überleben der Menschheit hat. „Während alle vom ...

Schützen Elkhausen-Katzwinkel: Vereinsleben in Corona Zeiten

Katzwinkel. Dem Schützenverein waren schon immer der sportliche Wettkampf und auch die Geselligkeit wichtig. Vor „Corona“ ...

Schützenverein Wissen denkt und handelt regional

Wissen. In diesen Pandemie-Zeiten sind auch kleine Gesten wertvoll. Darüber waren sich Vertreter des Schützenvereins Wissen ...

Weitere Artikel


Sonniges Wochenende in Bad Kreuznach verbracht

Kirchen/Bad Kreuznach. Im Jugendgästehaus oberhalb der Stadt Bad Kreuznach hatten sich die Freunde und Förderer der ökumenischen ...

Wegen Jagdsteuer: Jäger treten in den "Streik"

Kreis Altenkirchen. Hohe Kosten könnten auf den Landkreis Altenkirchen zukommen. Künftig müssen die Kommunen Unfallwild selbst ...

Planungsauftrag für neues Rathaus vergeben

Wissen. Mit den Stimmen der CDU und FWG wurden die Planungen für den Bau des neuen Rathauses und eines Discounters auf den ...

Chorgesang vom Allerfeinsten beim Kreis-Chorkonzert

Nauroth. Das Kreis-Chor-Konzert in der Katholischen Kirchen in Nauroth zeigte den neuen und erfolgreichen Weg des Kreischorverbandes ...

Dr. Matthias Krell nicht mehr SPD-Kreisvorsitzender

Kreis Altenkirchen. Der SPD-Kreisvorstand bedauert den Rücktritt des Kreisvorsitzenden Dr. Matthias Krell. In seiner Sitzung ...

Am 31. Oktober letzte Schicht bei Wolf-Garten

Betzdorf. Die MTD Products AG und der Betriebsrat des Werkes Betzdorf
haben eine Betriebsvereinbarung geschlossen, die ...

Werbung