Werbung

Nachricht vom 30.10.2020    

Leistungssport: Wie ein Senior durch Corona ausgebremst wird

GASTBEITRAG | Seit vielen Jahren fährt Friedhelm Adorf aus Altenkirchen im Leistungssport in seiner Altersklasse Erfolge um Erfolge ein. Der Leichtathlet startet für die LG Rhein-Wied und zeigt auch bei internationalen Wettbewerben stets aufs Neue seine Extraklasse. Doch wie die Klasse halten, wenn durch Corona die Trainings- und Wettbewerbsmöglichkeiten nicht gegeben sind? Adorf berichtet selbst in einem Gastbeitrag.

Friedhelm Adorf ist passionierter Leichtathlet (Fotos: privat)

Wie geht es einem Senioren-Leistungssportler wie mir in der wettbewerbsfreien Corona-Zeit? Diese Frage würde ich folgendermaßen beantworten: Ich war richtig gut drauf, hatte meine sehr gute 60-Meter-Zeit von 8,87 Sekunden zweimal gelaufen. Für 200 Meter brauchte ich 29,14 Sekunden, die 400 Meter in 70,38 Sekunden brachten mir den Deutschen-Meister-Titel. Aber: Dann wurde die Europameisterschaft in Portugal wegen Corona abgesagt. Die Weltmeisterschaft in Kanada ebenfalls. Ja, auch die Deutsche-Stadion-Meisterschaft in Zittau wurde vom DLV gestrichen.

Und wie sieht es denn mit dem Training und dem fit bleiben jetzt aus? Ach ja, mein innerer Schweinehund, der ist groß und kräftig geworden. Ich konnte nur teilweise in den Stadien oder in einer Halle trainieren. Also habe ich meinem Schweinehund mehr Leine gegeben. Waldläufe um den Beulskopf, etwas Wandern und Radfahrern, um nicht einzurosten. Gott sei Dank gab es Qualifikations-Wettkämpfe in Neuwied, Siegburg und Troisdorf, bei denen ich als Sieger in der Altersklasse mit guten Zeiten teilnahm.

Nun darf aber wieder nicht im Rheinland trainiert werden. Und die 177 Stufen des Raiffeisenturm darf ich auch nicht mehr hoch sprinten, er wurde gesperrt. Wäre Corona nicht, würde ich in dieser Zeit drei- bis viermal in der Woche trainieren, nun laufe ich zu Ausdauerzwecken mit zwei Hunden und meinem Sohn Dirk durch den herbstlichen Wald und hoffe, dass wir bald zur Normalität zurück finden.

Warten wir geduldig auf die Dinge, die uns da entgegenkommen, und hoffen wir, dass uns das Coronavirus nicht erwischt.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Kirchen: Gerüstabbau in 80 Metern Höhe sorgt für (Teil-)Sperrungen

MIT FOTO-GALERIE | Damit kann eine wichtige Maßnahme im Sanierungsplan der kath. St.-Michaels-Kirche abgeschlossen werden. Am Freitag, den 27. November, wurde das Gerüst um den Vierungsturm abgebaut. Demontage und Transport machten (Teil-)Sperrungen der anliegenden Straßen notwendig, die noch bis Samstag (28. November) andauerten.


Statt Weihnachtsmarkt lockt die Glühweinwanderung nach Köln

Keine Frage, jetzt in der Corona-Pandemie sollten persönliche Kontakte so weit wie möglich eingeschränkt werden. Außer Frage steht dabei aber auch, dass dies vielen Menschen besonders in der Adventszeit schwer fallen dürfte. Sinnvoll ist es also, die sozialen Unternehmungen so risikoarm wie möglich zu gestalten. Draußen an der frischen Luft geht dann auch mal das ein oder andere Glas Glühwein.


„Muli“ aus Oberwambach plant Weihnachtsfreuden für Alle

Wie viele andere Gewerbetreibende wurde auch die in Oberwambach ansässige Firma Getränke Müller seit Frühjahr dieses Jahres in ihren Aktivitäten stark ausgebremst. Das düstere Bild, das Michael Müller bereits im April von seiner Branche zeichnete, hat sich bewahrheitet. Wir berichteten.


Zwei Wochen lang Gesundheits-Check zugunsten des Kulturwerks

„Glücklich sein beginnt mit Gesundheit“ - Hildegard Weiss bietet in ihrem Prisma-Gesundheitszentrum in Grünebach vielfältige Möglichkeiten an, um gesund zu bleiben, gesund zu werden und das Immunsystem zu stärken. Für Interessierte hat sie nun ein Aktionspaket geschnürt: Eine Gesundheitsberatung mit einer Vital-Analyse – Terminreservierungen sind schon jetzt möglich. Die kompletten Einnahmen spendet Hildegard Weiss dem Kulturwerk Wissen, dass durch die Corona-Pandemie in finanzielle Bedrängnis geraten ist.


Bauarbeiten in der Wissener Rathausstraße voll im Zeitplan

Beim wöchentlichen Baustellentermin überzeugten sich nun die städtischen Beigeordneten vom Fortgang der Bauarbeiten und sie nahmen die Baustelle in Augenschein. Die Bauarbeiten liegen voll Im Zeitplan und bereits in der kommenden Woche wird auf einem weiteren Teilstück der Rathausstraße, vom RegioBahnhof bis etwa in Höhe der Einmündung der Gerichtsstraße, die neue Asphaltdecke aufgebracht.




Aktuelle Artikel aus Region


Horhausener Seniorenakademie spendet für Afghanistan

Horhausen. Wie Rolf Schmidt-Markoski (Vorsitzender der Seniorenakademie) informierte, dankten Dr. Akbar und Sima Ayas in ...

Zwei Wochen lang Gesundheits-Check zugunsten des Kulturwerks

Grünebach/Wissen. Hildegard Weiss aus Grünebach ist langjährige Gesundheitsberaterin. Gerade mit Bezug auf die aktuelle Pandemie-Zeit ...

Kirchen: Gerüstabbau in 80 Metern Höhe sorgt für (Teil-)Sperrungen

Kirchen. In 80 Metern Höhe wurde heute das Gerüst um den Vierungsturm der Michaelskirche demontiert. Für die damit verbundenen ...

Alle Herdorfer Fraktionen: Gegen den Kreis – für Bergbaumuseum

Herdorf. Mit großem Unverständnis verfolgen die Herdorfer Stadtratsfraktionen die anhaltenden Bestrebungen des Kreises, die ...

Der Winter steht bevor - Zum ersten Advent kommt die Kälte

Region. Für den Westerwald gibt der Wetterdienst die nachstehende Vorhersage für das erste Adventswochenende heraus:
Samstag
Am ...

Marktschwärmerei: Erster Verkauf in Marienthal ein voller Erfolg

Seelbach/Marienthal. Das Klosterdorf Marienthal ist um eine weitere Attraktion reicher. Am Donnerstag, 26. November, fand ...

Weitere Artikel


Winterlicher Biogarten-Gruß: Neuer Online-Kurs der KVHS

Altenkirchen. Wenn sich nun die Wintermonate ankündigen, dann darf der Biogarten zur Ruhe kommen. Die arbeitsfreien Wochen ...

Verwaltungsgericht: Quarantäneanordnungen müssen zeitlich befristet werden

Region. Die Klägerin, welche als Qualitätsmanagerin in der Verwaltung einer Seniorenresidenz arbeitet, erhielt im Mai dieses ...

Sozialstation: Im Herzen Niederfischbachs ist Hilfe nah

Niederfischbach. Im Herzen des Ortes, an der Konrad-Adenauer-Straße 89, sind die Mitarbeiterinnen um Pflegedienstleitung ...

Eva Mattes in Wissen: Die Menschheit hat den Verstand verloren

Wissen. Die berühmte Schauspielerin und Sängerin wurde vielfach ausgezeichnet für ihre Film- und Bühnenrollen, die unter ...

Reaktionen auf Corona-Maßnahmen: „Unsinnig“ und „unverständlich“

Altenkirchen. Da wird alles Mögliche getan, um den Corona-Bestimmungen gerecht zu werden und damit Geschäfte im Markt zu ...

Katzwinkel: Den vielen engagierten Ehrenamtlern gebührt Dank

Katzwinkel. Nachdem zwischenzeitlich für die gesamte Verbandsgemeinde Wissen alle St. Martinsumzüge abgesagt wurden, können ...

Werbung