Werbung

Nachricht vom 15.09.2010    

Image der Stadt Betzdorf soll freundlicher werden

Der freundlichste Betrieb in Betzdorf soll schon beim Weihnachtsmarkt geehrt werden. Die Aktion der Stadtgespräche "Freundliches Betzdorf" hat die Projektgruppe Einzelhandel/Dienstleistungen vorgestellt. Es geht um die Verbesserung des Images der Stadt, denn Freundlichkeit und Service zahlt sich aus. Deshalb startet auch eine Kundenbefragung in bislang 30 Betrieben.

Betzdorf. "Nur wenn wir besonders freundlich sind, können wir uns positiv von anderen Städten und Verbandsgemeinden abheben. Und das wollen wir gemeinschaftlich vermitteln". Das war der Tenor der Informationsveranstaltung am vergangenen Mittwoch im Breidenbacher Hof. Christoph Burghaus von der Projektgruppe Einzelhandel & Dienstleistung stellte mit dem Moderator der Betzdorfer Stadtgespräche Thomas Lepping die Details der Freundlichkeitskampagne vor.
Getreu dem Motto: "Tue Gutes und rede darüber", möchte man das Image von Betzdorf verbessern und zwar durch eine positive Berichterstattung. Ohnehin sind Einzelhändler und Dienstleister freundlich, darüber bestand auch Einigkeit bei den Anwesenden. Aber das Projektteam möchte mehr. Das Thema Freundlichkeit und Serviceorientierung soll stärker in das Bewusstsein der Menschen gerückt werden.
Jeder weiß doch, dass sich negative Kundenerfahrungen in Windeseile verbreiten, das möchte man in diesem Fall umkehren und erfreuliche Begebenheiten kommunizieren.
Bürger und Gäste sollen ihre freundlichen Ergebnisse mitteilen. Dafür liegen ab Projektbeginn in den beteiligten Betrieben Stimmzettel aus. Bei einer wiederkehrenden zwei-monatlichen Verlosung der über ein Jahr laufenden Aktion, wird die Teilnahme der Kunden an der Aktion honoriert, indem Einkaufsgutscheine ausgegeben werden. Wer von den Einzelhändlern und Dienstleistern dabei ist, das wird ebenfalls auf den Flyern und Plakate kenntlich gemacht.
Es geht nicht um die Freundlichkeit des Einzelnen, sondern um Ausstrahlungseffekte die den Standort Betzdorf insgesamt positiv in das Bewusstsein bringen. In Betzdorf fühlt man sich gut aufgehoben und freundlich behandelt.
Fast 30 Betriebe haben Ihre Teilnahme bereits zugesagt. Alle Gewerbetreibenden symbolisieren durch Ihre Beteiligung, wie sehr sie sich für Ihre Kundschaft interessieren und dass sie bereit sind, sich neuem zu öffnen, um die Kundschaft vollends zufrieden zu stellen.
Aber je mehr es sind, desto besser für die Außenwirkung. Beteiligen sich alle, kann Betzdorf vielleicht sogar die freundlichste Stadt Deutschlands werden. Wer weiß?
Und schon sehr bald soll es los gehen. Denn die erste Verlosung und Ehrung des freundlichsten Betriebes soll im Rahmen des Betzdorfer Weihnachtsmarktes stattfinden.
Wer noch an der Aktion teilnehmen möchte, sollte sich bis Ende des Monats im Projektbüro „Stadtgespräche“ im Rathaus Betzdorf anmelden, Tel. 02741/291 920 oder julia.becker@betzdorf.de.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Image der Stadt Betzdorf soll freundlicher werden

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Inzidenz im Kreis Altenkirchen sinkt weiter – 28 Neuinfektionen am 21. April

Am Mittwochnachmittag weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen im Vergleich zu Dienstag 28 laborbestätigte Neuinfektionen aus. Aktuell sind 620 Personen im Kreis positiv auf eine Corona-Infektion getestet, bei rund 90 Prozent handelt es sich um eine Virus-Mutation.


Amtsgericht Altenkirchen verhandelte sexuellen Missbrauch von Jugendlichen

Die Staatsanwaltschaft Koblenz hatte Anklage gegen einen heute 46 Jahre alten Mann aus der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld erhoben. Der Vorwurf: sexueller Missbrauch von Jugendlichen sowie des Verbreitens von pornographischen Schriften in sieben Fällen an Jugendliche.


Güterverkehr startet am 3. Mai wieder auf der Holzbachtalbahnstrecke

Alles neu macht der Mai?! In diesem Fall nicht ganz, aber immerhin schon mehr als ein bisschen. Mit Beginn des Wonnemonats wird ein weiteres Kapitel in der Geschichte der Holzbachtalbahnstrecke aufgeschlagen, nachdem in den vergangenen Monaten der Schienenstrang schon an vielen Ecken und Enden saniert worden ist.


Neue Jesus-Figur für Kreuz auf Molzberg: Welche gute Seele war am Werk?

Pater Hubert und Bruno Wittershagen bedauerten in einem zufälligen Gespräch den fehlenden Korpus am Wegekreuz auf dem Molzberg in Betzdorf. Seit einigen Tagen ziert nun tatsächlich eine hölzerne Jesus-Figur das Kreuz. Jetzt fragen sich die beiden: Wer war verantwortlich für diese gute Tat?


Wissen: Hundehalter-Begegnung mit Gesichtsschlägen und Unfallverursacher ohne Verantwortung

Diese Begegnung zweier Hundehalter in Mittelhof eskalierte offenbar schnell. Am Ende wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet. Während die Beteiligten dieses Aufeinandertreffens bekannt sind, sucht die Polizei nach einem Fahrer, der beim Vorbeifahren einen anderen Pkw beschädigte.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Betriebliches Gesundheitsmanagement: Landesweit erste digitale Regionalkonferenz aus Betzdorf

Region. Aufgrund der Pandemie sind Begegnungen im Netzwerk „BG aktiv“ der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain und die ...

IHK Koblenz gegen Notbremse und Ausgangssperre

Koblenz. „Wir verstehen zwar grundsätzlich die Notwendigkeit, Maßnahmen zwischen den Ländern und Regionen besser abzustimmen ...

„Loco Burgers“: Altenkirchen hat eine neue Attraktion – aus der Region, für die Region

Altenkirchen. Am Eröffnungstag war „die Hölle los“. Vor dem Food Truck hatte sich eine Menschenschlange gebildet, die unter ...

Solaranlagen weiterhin effizient nutzen

Frankfurt/Region. Gleichzeitig stehen viele Anlagenbetreiber vor der Frage: Wie kann ich meine Solaranlage weiterhin effizient ...

Frühjahrsumfrage 2021 der Handwerkskammer Koblenz

Koblenz. Nach dem deutlichen Rückgang der Konjunkturergebnisse im Frühjahr 2020 präsentiert sich die Wirtschaftslage im Handwerk ...

Gewerkschaften schlagen Sebastian Hebeisen zur Wiederwahl vor

Koblenz/Region. Die Wahl wird am 6. November 2021 in Frankenthal stattfinden. Zuvor hatten sich bereits die Vorstände der ...

Weitere Artikel


Kreisgrüne rüsten sich für die Landtagswahl

Hamm. Auf einer Kreismitgliederversammlung im Hotel "Auermühle" bei Hamm wählten die Grünen vier Direktkandidaten für die ...

Spielhalle in Neunkirchen überfallen

Neunkirchen. In der Nacht zu Mittwoch, 15. September, kam es in Neunkirchen zu einem Raubüberfall auf eine Spielhalle.
Ein ...

Mitgemacht, mitgedacht und gewonnen

Wissen. Als Klasse 5a (jetzt sind sie die 6a) arbeiteten Schülerinnen und Schüler der Orientierungsstufe mit Klassenlehrerin ...

Planungsauftrag für neues Rathaus vergeben

Wissen. Mit den Stimmen der CDU und FWG wurden die Planungen für den Bau des neuen Rathauses und eines Discounters auf den ...

Wegen Jagdsteuer: Jäger treten in den "Streik"

Kreis Altenkirchen. Hohe Kosten könnten auf den Landkreis Altenkirchen zukommen. Künftig müssen die Kommunen Unfallwild selbst ...

Sonniges Wochenende in Bad Kreuznach verbracht

Kirchen/Bad Kreuznach. Im Jugendgästehaus oberhalb der Stadt Bad Kreuznach hatten sich die Freunde und Förderer der ökumenischen ...

Werbung