Werbung

Nachricht vom 02.11.2020    

Campus Unteres Schloss: Uni Siegen eröffnet neues Hörsaalzentrum

Mit dem Campus am historischen Unteren Schloss ist die Universität Siegen im Herzen der Siegener Innenstadt angekommen. Jetzt sind zwei Bauprojekte abgeschlossen worden. Im Wintersemester 2020/21 stehen beide Gebäude zur Verfügung – können Corona-bedingt aber vorerst nicht voll genutzt werden.

Seit heute ist das Hörsaalzentrum am Campus Unteres Schloss in Betrieb. (Foto: Pressestelle Universität Siegen)

Siegen. Das Hörsaal-Zentrum Campus Unteres Schloss sowie die neue Mensa für den Campus sind nun fertiggestellt. Die beiden Projekte im Stadtzentrum stellen laut der Pressestelle der Uni Siegen gemeinsam einen Meilenstein des bundesweit beachteten Pilotprojektes „Uni (kommt) in die Stadt“ dar. Das Land Nordrhein-Westfalen und der Bund haben die Maßnahmen mit insgesamt knapp 40 Millionen Euro gefördert, Bauherrin war in beiden Fällen die Universität Siegen.

„Mit dem neuen Hörsaal-Zentrum und der Mensa am Campus Unteres Schloss wird die Idee, die Universität wieder in die Stadt zu holen, Realität. Aktuell ist es für die Studierenden aufgrund der Corona-Pandemie leider nicht möglich, diese beeindruckenden Gebäude im Rahmen ihres Studiums in vollem Umfang zu nutzen. Die Universität Siegen und ihre Studierenden sind in dieser dynamischen und herausfordernden Situation in ein hybrides Wintersemester gestartet, wobei die Lehre aktuell aufgrund der steigenden Infektionszahlen zu großen Teilen online stattfindet.

Wenn in Zukunft Präsenz auf dem Campus wieder möglich ist – und wir hoffen natürlich, dass das bald wieder der Fall sein wird – erwarten die Studierenden zwei attraktive Orte der Begegnung und des Austauschs“, sagte Isabel Pfeiffer-Poensgen, Ministerin für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, zum Abschluss der beiden Projekte.

Platz für bis zu 1.350 Studierende

„Das Hörsaalzentrum und die Mensa sind neue Orte der Begegnung, wo BürgerInnen und Studierende gemeinsam Universität leben. In wenigen Jahren ist hier, mitten in Siegen, die Vision einer offenen Universitätsstadt Siegen, verwirklicht worden“, sagte der Rektor der Universität Siegen, Prof. Dr. Holger Burckhart.
Das neue Hörsaal-Zentrum gilt als Herzstück des Innenstadt-Campus. 2018 startete die Baumaßnahme, bei der die obere Etage komplett geräumt und umgebaut wurde, während die drei unteren Etagen nach wie vor von Galeria Karstadt Kaufhof genutzt werden.


Anzeige

Das Zentrum umfasst einen großen Hörsaal für 594 Personen, zwei kleinere Hörsäle für jeweils 202 Personen und sieben Seminarräume für 41 bis 79 Personen, allesamt ausgestattet mit modernster Medientechnik. Dazu kommt das 280 Quadratmeter große Foyer, das für Veranstaltungen genutzt werden kann.
Insgesamt können künftig in dem komplett barrierefreien Gebäude bis zu 1.350 Studierende gleichzeitig lernen und arbeiten. Zum historischen Schlossplatz hin ist eine neue Fassade mit großen Glasfenstern entstanden.

Bis zu 2.700 Essen pro Tag in neuer Mensa

Der größte Hörsaal ist nach Dr. hc. Friedrich Schadeberg († 2018) benannt und trägt den Namen „Friedrich-Schadeberg-Hörsaal“. Mit der Namensgebung wird das langjährige Wirken des erfolgreichen Unternehmers in der Region und als Förderer der Wissenschaft, Kunst und Kultur in besonderer Weise durch die Universität Siegen gewürdigt. Friedrich Schadeberg erhielt 2009 die Ehrendoktorwürde der Universität Siegen.

Ebenfalls abgeschlossen ist der Neubau der Mensa. Dabei handelt es sich um einen modernen, vierstöckigen Neubau in unmittelbarer Nachbarschaft. Die Mensa bietet insgesamt 650 Sitzplätze, bis zu 2.700 Essen können pro Tag produziert werden. In dem Gebäude sind außerdem eine Cafeteria und ein Bistro untergebracht. Aufgrund der Corona-Pandemie konnte der Betrieb noch nicht aufgenommen werden, geplant ist der Start im Januar 2021. (PM)


Mehr zum Thema:    In eigener Sache   

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: Vier Neuinfektionen seit Montag

Seit Montag gibt es vier weitere Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen. Deren Gesamtzahl seit Pandemiebeginn liegt damit bei 4950. Eine Person ist in stationärer Behandlung. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis liegt laut Landesuntersuchungsamt (LUA) Koblenz bei 5,4.


"Fußball hilft": Bekannte Fußballer spielten in Neitersen zugunsten der Flutopfer

Die Planungszeit war extrem sportlich: "Wir haben die Entscheidung sehr kurzfristig getroffen", so Marco Schütz von den Wiedbachtaler Sportfreunden Neitersen (WSN). Nach einigen Telefonaten, so die Organisatoren, stand fest, dass die Traditionself von Bayer Leverkusen auf die "Emma" kommt, um für die Flutopfer Spenden zu sammeln.


Für Kurzentschlossene: Autowallfahrt von Selbach nach Marienthal steht an

Selbach feierte zu Ehren der Heiligen Anna als Schutzpatronin der örtlichen Kapelle schon zum zweiten Mal einen festlichen Gottesdienst unter freiem Himmel. Für Kurzentschlossene: Am Donnerstag, 29. Juli, steht die traditionelle Autowallfahrt nach Marienthal an.


Schulkinder nahmen ihren Abschied aus der Adolph Kolping Kita Wissen

"Auf zu neuen Ufern": Das war das Motto der Abschiedsfeier für die Schulkinder aus der katholischen Adolph Kolping Kindertagesstätte in Wissen. Mit einem Gottesdienst, einem üppigen Frühstück und viel Spiel und Spaß haben die künftigen Grundschüler ihre Kindergartenzeit beendet.


Orchideen- und Artenreichtum im Birkenbachtal: Untere Naturschutzbehörde erläutert Maßnahmen

Das Birkenbachtal bei Pracht ist ein heiß diskutiertes Thema in der Bevölkerung: Durch die Schafsbeweidung in der Aue würden wertvolle Orchideenbestände abgefressen, Pferchhaltung sowie hohe Viehanzahl verursache Verkotung von Magerflächen, das Zertrampeln, Nährstoffanreicherung und Überweidung der Grünlandflächen, heißt es da.




Aktuelle Artikel aus Region


Für Kurzentschlossene: Autowallfahrt von Selbach nach Marienthal steht an

Selbach. Und auch diesmal passte man sich notgedrungen den aktuellen Coronaregeln an. Als wunderbar geeignete Stelle für ...

Umfrage: Haben kreiseigene Unternehmen Bedarf an dualen Hochschulabsolventen?

Altenkirchen. Wer nach dem Schulabschluss ein Studium beginnen möchte, hatte bis vor einigen Jahren nur die Wahl des klassischen ...

Corona im AK-Land: Vier Neuinfektionen seit Montag

Kreis Altenkirchen. Als genesen gelten 4831 Menschen, kreisweit sind aktuell 18 Personen positiv auf eine Corona-Infektion ...

"Fußball hilft": Bekannte Fußballer spielten in Neitersen zugunsten der Flutopfer

Neitersen. Viel Zeit blieb damit nicht um die Werbetrommel zu rühren. Marco Schütz, seit kurzem Vorsitzender des Fußballkreises ...

Schulkinder nahmen ihren Abschied aus der Adolph Kolping Kita Wissen

Wissen. Beginnend mit einem Wortgottesdienst, der mit der biblischen Geschichte „Arche Noah“ den roten Faden der Feier bildete ...

Aufbau von E-Ladeinfrastruktur: Bis zu 80 Prozent Förderung für Unternehmen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Aufgrund der attraktiven Förderbedingungen für den Kauf oder das Leasing von Elektrofahrzeugen ...

Weitere Artikel


So ist es um Intensivbetten und Beatmungsgeräte in der Region bestellt

Altenkirchen. Die hohe Zahl potenziell gefährdeter Menschen macht das Corona-Virus extrem gefährlich. Solange es weiterhin ...

Zahl der aktuell Infizierten im Kreis Altenkirchen sinkt leicht

Altenkirchen/Kreisgebiet. Die Gesamtzahl der positiv getesteten Personen im Kreis Altenkirchen beträgt jetzt 706 und damit ...

Daniel-D. Pirker verstärkt Team der Kuriere

Wissen. In diesem Monat begrüßen die Kuriere mit Daniel-D. Pirker keinen Unbekannten fest in ihrem Team. Seit 2014 berichtet ...

Stadtführungen im Wisserland: Zukunftsschmiede zu Gast in Hachenburg

Wissen. „Sie haben sich in Wissen schon Gedanken gemacht und haben Themen, zu denen sich eine Führung lohnt“. Zu diesem Ergebnis ...

FWG Hamm/Sieg holte Jahreshauptversammlung nach

Hamm/Sieg. Zu Beginn der Versammlung blickte Fischer in seinem Vorstandsbericht auf die vergangen zwei Jahre zurück und hob ...

Matthias Ketz plötzlich verstorben

Hachenburg. Voller Leidenschaft hat er sich der Fotografie verbunden gefühlt und oft die Grenzen des Möglichen überschritten. ...

Werbung