Werbung

Nachricht vom 16.09.2010 - 12:22 Uhr    

Schüleraustausch lebt vom Engagement aller Beteiligten

Der Schüleraustausch mit der Realschule Wissen und dem Gymnasium II in Krapkowice ist längst ein fester Bestandteil im Jahresrythmus beider Schulen. Einmal im Jahr trifft man sich entweder in Wissen oder in der polnischen Partnerstadt. Die Gruppe aus Polen wurde offiziell von Bürgermeister Michael Wagener empfangen.

Irena Majcherczyk (rechts) vom Gymnasium II in Krakowice erhielt von Bürgermeister Michael Wagener ein Geschenk für die Schule. Fotos: Helga Wienand

Wissen. Seit 2003 gibt es den regelmäßigen Schüleraustausch zwischen dem Gymnasium II in Krapkowice und der Wissener Realschule. Vom 10. bis 17. September weilten 14 Jugendliche mit den Lehrerinnen Irena Majcherczyk und Jagoda Makselon in Wissen.
Zur guten Tradition gehört auch ein offizieller Empfang der Jugendlichen aus der polnischen Partnerstadt durch Bürgermeister Michael Wagener. In der Aula der Realschule hatten die Eltern für ein gemütliches Ambiente und für Kuchen und herzhafte Köstlichkeiten gesorgt. Ihnen gehörte der Dank vom stellvertretenden Schulleiter Holger Engelberth, der ein herzliches Willkommen aussprach. Für die Schüler beider Schulen und Gasteltern gab es neben den gemeinsamen Unterrichtseinheiten ein buntes Programm. So stand neben dem Besuch des Siegtalbades und dem Kennenlernen jeweils Besuche in Köln und Bonn auf dem Programm. Aber auch die Freizeiteinrichtungen der Region wurde besucht, und zahlreiche gemeinsame Aktivitäten gefielen gut.
In seiner Ansprache ging Wagener auf die zehnjährige Partnerschaft mit Krapkowice ein. „Es war der richtige Weg, wir freuen uns, dass es lebendige Partnerschaften gibt“, sagte Wagener. Sein Dank galt den Gastgebern und dem Engagement der Lehrkräfte, die den Schüleraustausch lebendig halten.
Wissen sei eine europäische Stadt, meinte Wagener und berichtete von den Partnerschaften mit dem französischen Chagny und dem englischen Letchworth. „Die Brücken für Freundschaft und Frieden in Europa sind gebaut, sie müssen diese Brücken gehen und weiter ausbauen“, appellierte Wagener an die deutschen und polnischen Jugendlichen. An Irena Majcherczyk überreichte Wagener ein Bild mit der neuen Ansicht der Stadt Wissen. Es zeigt ohne Zweifel die positiven Veränderungen der Stadt und wird im Gymnasium II einen Ehrenplatz erhalten. Im nächsten Jahr werden die deutschen Jugendlichen zu Gast in Krapkowice sein. (hw)



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Schüleraustausch lebt vom Engagement aller Beteiligten

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Himmelsleiter: Ein Gottesdienst am besonderen Ort

Wissen. Im Jahr 2017, dem Jubiläumsjahr der Reformation, startete die Evangelische Kirche im Rheinland eine ungewöhnliche ...

Städtischer Bauhof Kirchen erhält multifunktionales Fahrzeug

Kirchen. Die Vollverzinkung des Chassis sorgt dafür, dass das Fahrzeug auch bei intensiven Winterdiensten keinen Rost ...

Renault und Audi kollidierten: 20.000 Euro Sachschaden

Wissen. Am Mittwochmorgen (21. August) gegen 7.40 Uhr befuhr eine 41-Jährige mit ihrem PKW Renault Mégane den Köttinger Weg ...

Betzdorfer Schüler feiern Gottesdienst mit Häftlingen

Betzdorf/Attendorn. Seelsorger Lothar Schulte berichtete vor Ort von den Haftbedingungen im geschlossenen und offenen Vollzug ...

Heinrichshof-Fest am Sonntag in Burglahr

Burglahr. In der Zeit von 11 bis 17 Uhr feiert der Heinrichshof in 57632 Burglahr, Baumgarten 10, am Sonntag, 25. August, ...

In Kausen gibt es wieder ein Heuballen-Singen

Kausen. Zum sechsten Male veranstaltet der MGV „Zufriedenheit“ Kausen sein beliebtes Heuballen-Singen. Am Samstag, dem 31. ...

Weitere Artikel


Die Görgens gingen in die Luft

Wissen/Neunkirchen. Spätsommer auf dem hohen Westerwald: Von hier aus traten zwei Wissener ihre erste Reise in einem Heißluftballon ...

"Kriminalistendinner" in der Alten Post

Wissen. Wenn gestandene Kriminalhauptkommissare einen Roman über einen Fall in ihrem Kölner Bezirk schreiben, dann ist das ...

Frühstück im Supermarkt machte viel Spaß

Wissen. Die "Schneckengruppe" der Adolph-Kolping Kindertagesstätte genoss es sichtlich, mitten im Rewe-Markt am Kreisel ...

Krell: "Verkehrsqualität auf B 62 erhöhen"

Betzdorf/Kirchen. Der Landtagsabgeordnete Dr. Matthias Krell hat gemeinsam mit der Kirchener SPD eine Initiative für eine ...

Verstärkung für die BRH-Rettungshundestaffel

Region. Die Einsatzgruppe der Rettungshundestaffel Westerwald freut sich über vier weitere geprüfte Suchgruppenhelfer. Nach ...

MGV "Liedertafel" auf neuem gesanglichem Weg

Hamm. Seit geraumer Zeit befindet sich das Chorwesen mit dem Ziel im Umbruch, für die Chöre mehr Zuspruch und Popularität ...

Werbung