Werbung

Nachricht vom 06.11.2020    

Ärztliche Versorgung Thema beim Seniorentreffen der IG Metall

Kurz vor dem Teil-Lockdown im November fand am 22. Oktober 2020 unter Einhaltung der vorgeschriebenen Hygienemaßnahmen ein Treffen der IG Metall Senioren des Arbeitskreises Wissen im Kulturwerk Wissen statt.

Sabine Bätzing-Lichtenthäler kam zum Seniorentreffen der IG Metall. (Foto: IG Metall)

Wissen. Als Gast konnten Reiner Braun, Vorsitzender des Senioren Arbeitskreises und Uwe Wallbrecher, 1. Bevollmächtigter der IG Metall Betzdorf, die rheinland-pfälzische Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie, Sabine Bätzing-Lichtenthäler begrüßen. Bereits im Frühjahr hatte Reiner Braun die Einladung ausgesprochen. Er zeigte sich erfreut, dass die Ministerin trotz ihres derzeit sehr engen Terminkalenders, Zeit für die Senioren hatte.

Im Mittelpunkt der Ausführungen von Sabine Bätzing-Lichtenthäler standen aktuelle Fragen rund um das Thema „Ärztliche Versorgung“. Damit kam sie einem Wunsch der Senioren nach. So ist nach Ansicht der Ministerin der klassische Hausarzt gefährdet, da die meisten Medizinstudentinnen und Studenten Fach- und nicht mehr Allgemeinmedizin studieren. Als Alternative seien unter anderem Ärztegenossenschaften denkbar. Auch könnten medizinische Fachangestellte spezielle Aufgaben übernehmen. Es gebe laut der Ministerin bereits Pilotprojekte. „Ihr seid in jedem Fall gut versorgt“, rief sie den Teilnehmern zu. Bezüglich der ambulanten Versorgung müsse vieles jedoch besser koordiniert werden. Starke Kritik übte sie an der sogenannten Zwei-Klassen Medizin. Nach den Ausführungen der Ministerin erfolgte eine rege Diskussion. Dabei ging es auch um den Pflegestützpunkt Hamm-Wissen im heimischen Krankenhaus in Wissen. Diese Einrichtung hat sich nach Ansicht der Teilnehmer bestens bewährt. Die Angebote würden sehr rege genutzt.



Uwe Wallbrecher und Reiner Braun bedankten sich bei Sabine Bätzing-Lichtenthäler für ihren Vortrag. Im Anschluss informierte Uwe Wallbrecher die Senioren über aktuelle Themen im Bereich der Geschäftsstelle Betzdorf und ging dabei auch auf die derzeitige Situation in den Betrieben ein. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Verwaltung und Gewerbetreibende: Gemeinsame Impfaktion bei Muli in Oberwambach

Oberwambach. Die Möglichkeit zur Impfung wurde, so die Verantwortlichen, gerne angenommen. Am Samstag wurden rund 650 Dosen ...

Praxisforum Reisekosten- und Bewirtungsrecht

Region. Die IHK-Akademie, eine Bildungseinrichtung der IHK Koblenz, bietet das bewährte Praxisseminar: Reisekosten und Bewirtungsrecht ...

Nicole nörgelt – über falsche Impfpässe und geschlossene Lästermäuler

Ist das die nächste Generation von „Geiz ist geil“? Markenturnschuh-Imitate aus Fernost, Fake-Designertäschchen aus der Shopping-App ...

Evangelischer Kirchenkreis Altenkirchen: Kita-Trägerschaften neu geregelt

Altenkirchen. Die Entscheidung fiel einstimmig ohne Gegenstimme: Die bisherigen Träger bleiben weiterhin mittelbarer Kostenträger, ...

Frauen im Ehrenamt: Landfrauen Altenkirchen setzen auf "Digital.Vernetzt"

Altenkirchen. Die neue Software soll ab 2022 in den Einsatz kommen und so wurden die Landfrauen in der Anwendung durch Referent ...

Altenkirchener Kompa finanziert elf Workshops mit Geld aus Bundesprogramm

Altenkirchen. Bobby ist ein guter Geselle. Vor allem ist er bestens erzogen und befolgt haargenau, was ihm Emma und Lotta ...

Weitere Artikel


Sankt Martin bringt in Bruchertseifen Weckmänner

Bruchertseifen. Keine strahlenden Kinderaugen, die mit ihren illuminierten und gebastelten Laternen durchs Dorf ziehen. Kein ...

Mehr als 44 Millionen Fördergelder für Unternehmen im AK-Land

Berlin/Kreisgebiet. Die Summe schlüsselt sich auf in 807.000 Euro Gründerkredite, 8.153.000 Euro Schnellkredite, 5.500.000 ...

Wolf greift offenbar Rinderherde in Hasselbach an

Hasselbach. Nur durch das Eingreifen des Jagdhüters, der durch den Aufruhr aufmerksam geworden war, konnte verhindert werden, ...

Corona-Pandemie sorgt für Terminverschiebungen im Kulturwerk

Wissen. Das hybride Konzert der Dire-Straits Tributeband „Brothers In Arms“ wird vom 07.11. auf den 27.02.2021 verlegt. Es ...

Lions-Club verkauft wieder Adventskalender für guten Zweck

Horhausen. Zahlreiche Interessierte unterstützen alljährlich die gute Sache durch den Erwerb des Adventskalenders als Adventslos. ...

„Wir für Selbach“ blickt zurück, aber insbesondere nach vorn

Selbach. Der Vorstand setzt sich zusammen aus am Dorfgeschehen Interessierten, die sich unter dem Leitgedanken "Mitwirken, ...

Werbung