Werbung

Nachricht vom 18.09.2010    

Seniorenfeier in Selbach gut besucht

Mit Gesang und Tanz verschönert wurde die jährliche Seniorenfeier der Ortsgemeinde Selbach im Schützenhaus. Die ältesten Teilnehmer wurden geehrt, in diesem Jahr waren es Elisabeth Schmidt (89) und Gottfried Kroll (85), die Blumen und Glückwünsche erhielten.

Elisabeth Schmidt und Gottfried Kroll (sitzend, von rechts) waren die ältesten Teilnehmer der Seniorenfeier in Selbach. Foto: Helga Wienand

Selbach. Den jährlichen Reigen der Seniorenfeiern in der Verbandsgemeinde eröffnete die Ortsgemeinde Selbach. Ortsbürgermeister Rainer Dietershagen begrüßte rund 90 Personen im Schützenhaus. Der Gemeinderat sorgte für die Bewirtung der Gäste, darunter Pfarrer Martin Kürten und Pfarrer Marcus Tesch sowie Bürgermeister Michael Wagener.
Für das Programm sorgte mit Gesang in diesem Jahr der Wissener Männergesangsverein unter Leitung von Franziskus Reifenrath. Für die Selbacher gab es eine Uraufführung, "Handwerkes Abendgebet" von Franz Morgenroth mit Solist Marco Müller erklang, und wurde mit viel Applaus belohnt. "Macht einmal in der Woche die Glotze aus und kommt für zwei Stunden zu uns singen, es macht Spaß", meinte Reifenrath zu den Männern im Saal. Der Chor zeigte mit einer Auswahl schöner Lieder, das Singen wahrlich Freude macht und anderen Freude bringt.
Die junge Tanzgruppe der DJK Selbach zeigte einen schwungvolle Tanz und setzte damit die junge Note in die Feier.
Die beiden ältesten anwesenden Teilnehmer hatte Dietershagen bereits ermittelt. Elisabeth Schmidt, 89 Jahre, und Gottfried Kroll, 85 Jahre, erhielten einen Blumenstrauß. Zuvor hatte es die Ansprachen der Pfarrer und vom Bürgermeister gegeben. Wagener führte aus, dass man viel tun müsse, um die Kommunen lebens- und liebenswert zu erhalten, damit junge Familien in den Orten bleiben. Das Seniorentreffen sei wichtig für die Gespräche und Austausch untereinander.
Dieser Part kam nicht zu kurz, und die Selbacher Seniorinnen und Senioren genossen die gemütlichen Stunden. (hw)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Seniorenfeier in Selbach gut besucht

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Ein neues markantes Wohn- und Geschäftsgebäude für Altenkirchen

Der Fortschritt wird tagtäglich sichtbar. Das neue und markante Wohn- und Geschäftsgebäude in der Frankfurter Straße in Altenkirchen strebt mit großen Schritten seiner Fertigstellung entgegen, mit der der Bauherr, die Familie Stefan Kunz, in wenigen Monaten rechnet.


Region, Artikel vom 20.01.2020

Rollerfahrer stirbt nach Sturz in Kirchen-Wehbach

Rollerfahrer stirbt nach Sturz in Kirchen-Wehbach

Ein tragischer Verkehrsunfall hat sich am Sonntagabend, 19. Januar 2020, gegen 19.20 im Kirchener Ortsteil Wehbach ereignet. Der 55 Jahre alte Fahrer eines Rollers stürzte und starb. Sein Sohn musste den Vorfall mit ansehen.


Neuhoff will keine weiteren Beratungen mehr zu WKB in Wissen

Der Stadtrat Wissen soll am 10. Februar 2020 einen Grundsatzbeschluss zum Thema Straßenausbaubeiträge für das Stadtgebiet von Wissen treffen. Weitere Vorberatungen im Haupt- und Finanzausschuss am 23. Januar finden nicht statt, auch die geplanten Bürgergespräche am 6. und 7. Februar werden vorerst zurückgestellt, bis Klarheit herrscht.


Schwerer Unfall auf der L 278: Junge Frau prallt gegen Baum

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich Sonntagmorgen gegen 8 Uhr auf der Landesstraße 278 zwischen Wissen und Morsbach ereignet. Eine junge Frau kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Sie wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Die L 278 war komplett gesperrt.


Sturz im Freizeitpark – Schadenersatz und Schmerzensgeld abgelehnt

Urteil zu Verkehrssicherungspflichten im Freizeitpark vom Landgericht Koblenz (nicht rechtskräftig), weil ein Kläger Schadensersatz und Schmerzensgeld verlangt wegen eines Sturzes mit Unterkiefer- und Zahnfrakturen in einem Freizeitpark.




Aktuelle Artikel aus Region


Ein neues markantes Wohn- und Geschäftsgebäude für Altenkirchen

Altenkirchen. Es geht zügig voran. Das neue Wohn- und Geschäftshaus in der Frankfurter Straße 9 in Altenkirchen ist schon ...

Sturz im Freizeitpark – Schadenersatz und Schmerzensgeld abgelehnt

Koblenz. Zum Sachverhalt: Der Kläger besuchte mit einer Bekannten und deren Kindern einen Freizeitpark der Region. Er begab ...

Ein wichtiges Thema: Vortrag zur Darmkrebsvorsorge gut besucht

Kirchen. Rund 35 Besucher folgten den Ausführungen des Referenten, Dirk Werner, Chefarzt der Inneren Medizin und Gastroenterologie ...

Neuhoff will keine weiteren Beratungen mehr zu WKB in Wissen

Nachdem sich der Haupt- und Finanzausschuss der Stadt Wissen am 14. Januar nach drei Stunden und einem erneut umfassenden ...

Land fördert Ortskernentwicklung in Daaden und Weitefeld

Daaden. „Gute Rahmenbedingungen für den ländlichen Raum zu schaffen und insbesondere für attraktive und lebenswerte Kleinstädte ...

Traktorfahrer drängt Lkw auf der K 130 ab und flüchtet

Selbach. Am Samstag, den 18. Januar 2020, gegen 23.10 Uhr, fuhr ein 60-Jähriger mit seinem Lkw auf der K 130 aus Richtung ...

Weitere Artikel


Die Booze Brothers eröffneten Erntedankfest in Nauroth

Nauroth. Zum Auftakt des diesjährigen Heimat- und Erntedankfestes der Gemeinden Mörlen und Nauroth rockten die Fabulous Booze ...

Riesen-Brezel für den neuen Schulleiter

Betzdorf/Kirchen. Die BBS Betzdorf/Kirchen hat einen neuen Schulleiter. Grund genug für die Bäcker und Bäckerei-Fachverkäuferinnen ...

Zwei Kreismeister aus der ASG Tennisjugend

Altenkirchen. Kürzlich fanden die 37. Kreisjugendmeisterschaften auf der Tennisanlage der ASG Altenkirchen statt. Mit 51 ...

Schäfers Florales mit Blatt & Blüte hat neues Zuhause

Wissen. Christoph Schäfer und sein Team am neuen Standort in der Weststraße in Wissen feierten die Eröffnung des neuen Fachgeschäftes. ...

Bei der 4. Kinderolympiade ging es hoch her

Birken-Honigsessen. Bei strahlendem Sonnenschein veranstaltete die Kindertagesstätte Birken-Honigsessen die 4. Kinderolympiade. ...

Rüddel: Fahrberechtigungen für Ehrenamtliche erleichtern

Kreis Altenkirchen. "Auch im Landkreis Altenkirchen kann und soll die Einsatzfähigkeit von Rettungsorganisationen zukünftig ...

Werbung