Werbung

Nachricht vom 09.11.2020    

Produktiver Bildhauertag im Stöffel-Park

Einen sehr produktiven Bildhauertag hat Marli Bartling (Kuratorin des Stöffelvereins) im Oktober mit einem Kreis von Künstlern in Enspel erlebt. Neun Jahre nach dem Bildhauersymposium – das dem Stöffel-Park zur Freude der Besucher eine Reihe von Kunstobjekten im Außengelände beschert hat – kamen die Kunstschaffenden hier wieder zusammen. Einige Absagen gab es leider auch – krankheitsbedingt oder aus Furcht vor Covid-19.

Jevgenij Kulikov mit seiner Tochter Maria bei seinem Kunstwerk „Zeitmaschine“. Foto: Marli Bartling

Enspel. Eine schöne Überraschung war der Besuch mehrerer Kunstinteressierten, die viel Interesse zeigten und mit den Künstlern den Austausch suchten. Die Teilnehmer des Bildhauertages absolvierten gemeinsam einen Rundgang durch das Gelände und zu den einzelnen Kunstobjekten. „Sie überprüften ihre Werke, und drei Stunden lang wurde eifrig gearbeitet, geharkt, geklopft, restauriert, umgestellt“, berichtet Marli Bartling.

Gute Gespräche entwickelten sich auch beim gemeinsamen Mittagessen und bei Kaffee und Kuchen im Café Kohleschuppen. Man tauschte sich aus und sammelte eine Fülle von Ideen für ein zukünftiges Bildhauersymposium. „Das war ein sehr gelungener Tag, der auch einen Grundstock legt für unsere weiteren Aktivitäten“, fasste Marli Bartling zusammen. (tast)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Wissen: Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Person

Am Mittwochabend (22. September) kollidierten ein Opel Corsa und ein Seat Ibiza in Wissen miteinander. Eine der beiden beteiligten Fahrerinnen erlitt laut Polizei durch den Unfall leichte Verletzungen und musste in Krankenhaus gebracht werden. Der Sachschaden wird auf 13.000 Euro geschätzt.


Corona im AK-Land: Landkreis stabil in Warnstufe 1

Seit Montag (19. September) gab es 24 neue Fälle: Die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen weist am Mittwochnachmittag insgesamt 5684 Personen aus, die sich seit Pandemiebeginn mit dem Corona-Virus infiziert haben. Damit sind aktuell 229 Personen im Kreis positiv getestet, acht Menschen werden stationär behandelt.


„Wald leidet massiv“ in Region Daaden-Herdorf wegen Motocrossfahrern und Mountainbikern

Das Forstamt Altenkirchen übt in einer Pressemitteilung deutliche Kritik an Motocrossfahrern und Mountainbikern, die im Wald der Region Daaden-Herdorf auf nicht dafür vorgesehen Wegen fahren. Die illegalen Aktivitäten gefährdeten Mensch und Tier. Außerdem leide das Ökosystem Wald massiv. Nun nimmt das Forstamt die gesamte Gesellschaft in Verantwortung.


Germania Wissen: Pforten ab 31. Oktober wieder offen

Darf man den Informationen aus verschiedenen Quellen im Internet glauben, so öffnet das Restaurant der Germania in Wissen ab dem 31. Oktober seine Pforten wieder. Neben dem neuen Pächter bestätigt dies auf Nachfrage auch das Citymanagement der Stadt Wissen zudem in einer Veröffentlichung in den sozialen Netzwerken.


Freunde und Förderer der SG Neitersen/Altenkirchen trafen sich zur JHV

Zur Jahreshauptversammlung (JHV) des gemeinsamen Fördervereins der SG Neitersen/Altenkirchen im kleinen Saal der Wiedhalle Neitersen konnte der Vorsitzende Marco Schütz zahlreiche Mitglieder und Förderer begrüßen.




Aktuelle Artikel aus Kultur


WW-Lit in Neitersen: "Wie Findus zu Petterson kam"

Rettersen. Seinen Namen verdankt er schlicht und einfach einer Erbsensorte.
„Findus“ heißt nämlich die Firma, deren Paket ...

Basaltabbau einst großer Wirtschaftsfaktor im Raum Kausen, Elkenroth und Weitefeld

Kausen. Wie in jedem Jahr hatte der Förderverein des Besucherbergwerks Grube Bindweide zu einer Wanderung mit Informationen ...

Kirchener Heimatverein: Trotz besonderer Herausforderungen aktiv gewesen

Kirchen. Zur völlig ungewohnten Jahreszeit und an ungewohntem Ort fand in diesem Jahr die Jahreshauptversammlung des Kirchener ...

Frechblech gab Kirchenkonzerte in Neunkirchen und Ransbach-Baumbach

Neunkirchen/Ransbach-Baumbach. Fröhliche Gäste und sommerlich-flotte Musik in zwei charmanten Wäller Kirchen: Wieder einmal ...

Nach langen Vorbereitungen: Oktoberfest bei Muli in Oberwambach findet statt

Oberwambach. Vom 8. bis 10. Oktober wird bei Michael „Muli“ Müller in Oberwambach gefeiert. „Die geltenden Regeln geben uns ...

Urban Priol las der Politik die Leviten

Horhausen. Mit verständlichem Stolz begrüßte Rita Dominack-Rumpf, die Vorsitzende der Kultur AG in Horhausen, das Publikum ...

Weitere Artikel


Sicherheit von Weidetieren ist eine der Grundlagen für die Landwirtschaft

Hasselbach. Zahlreiche Landwirte und Vertreter der kommunalen Politik trafen sich am Montag auf dem Hof der Familie Walterschen ...

Zirkus warnt: Betrügerische Spendensammlerin in Wissen unterwegs

Wissen. Familie Trumpf weist ausdrücklich hiermit hin, dass nur Circusfreund Ferdinand Klaas aus Wissen berechtigt ist, in ...

Verkehrsunfall mit Flucht und ausgelaufenes Motoröl

Wissen. Der bislang unbekannte Fahrzeugführer beschädigte vermutlich beim Abbiegen oder Rangieren in der Zeit von Sonntag, ...

Fledermäuse sind faszinierend

Holler. Doch seit Mitte des letzten Jahrhunderts haben die „Fledis“ sehr starke Bestandseinbrüche erlebt. Besonders der Einsatz ...

Daaden-Herdorfer Heimatkalender 2021 erschienen

Daaden-Herdorf. Die weiteren Monatsblätter zeigen alte und neue Fotos aus den Ortschaften des Daadener Landes, wobei zum ...

Gedenken zur Pogromnacht: Kleiner Teilnehmerkreis, große Worte

Betzdorf. „Wir heutigen Deutschen sind als Personen nicht schuldig, aber wir haben die politische Erbschaft der Schuldigen ...

Werbung