Werbung

Nachricht vom 10.11.2020    

Neues Portal für Kinder und Jugendliche: Forschung online erleben

Wie nehmen Säuglinge, (Klein-)Kinder und Jugendliche die Welt wahr? Wie denken und lernen sie? Die neue Internetplattform „Kinder schaffen Wissen“ ermöglicht es Eltern, Kindern und Jugendlichen, online an entwicklungspsychologischen Studien aus dem gesamten deutschsprachigen Raum teilzunehmen. Auch die Uni Siegen ist beteiligt.

Laut der Universität Siegen bietet die Plattform für jede Altersgruppe spannende, lustige und knifflige Fragestellungen zu Wahrnehmung, Denken, Sprache, Verhalten und Persönlichkeit. (Foto: Universität Siegen)

Siegen. Wie denken Kinder? Wie lernen sie Sprache? Was beeinflusst ihre Persönlichkeit? Ein zentraler Bereich der Entwicklungspsychologie ist die Forschung dazu, wie Säuglinge, (Klein-)Kinder und Jugendliche die Welt wahrnehmen, wie sie denken und wie sie lernen. Mithilfe spielerischer Studien leistet die Forschung so einen wichtigen Beitrag
zum Verständnis kindlicher Entwicklung, was beispielsweise die Basis für die Gestaltung von Fördertrainings ist. Die neue Internetplattform „Kinder schaffen Wissen“ (Webseite: kinderschaffenwissen.de) ermöglicht es Eltern, Kindern und Jugendlichen, online an entwicklungspsychologischen Studien aus dem gesamten deutschsprachigen Raum teilzunehmen.

Auch die Universität Siegen besitzt eine entwicklungspsychologische Forschungsgruppe. Noch in diesem Jahr wird unter Leitung von Dr. Ina Faßbender eine Studie mit Jugendlichen im Alter von 15 bis 18 Jahren anlaufen, die untersucht, wie Jugendliche Lebensereignisse wahrnehmen und ob sie sich durch diese verändern. Diese Studie wird ebenfalls auf
kinderschaffenwissen.de zu finden sein. Die Webseite ist eine Initiative von mehreren EntwicklungspsychologInnen, zu der Dr. Ina Faßbender gehört. Sie arbeitet als Akademische Rätin am Lehrstuhl für Entwicklungspsychologie und Klinische Psychologie der Lebensspanne, den Prof. Dr. Simon Forstmeier inne hat.

Für solche Studien kommen Eltern normalerweise mit ihren Kindern an die Universitäten oder Forschungsinstitute, oder Forschende besuchen Kindergärten, Schulen oder Familien zu Hause. Die Corona-Pandemie hat auch in diesem Bereich für einen Umbruch gesorgt: Entwicklungspsychologische Forschung findet nun vermehrt digital statt. Damit Eltern und Forschende zusammenfinden, haben sich verschiedener Forschungsgruppen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz
zusammengetan, um die Plattform „Kinder schaffen Wissen“ ins Leben zu rufen.



Eltern, die auf kinderschaffenwissen.de veröffentlichte Studien durchstöbern, können sich sicher sein, auf seriöse und von Ethikkommissionen geprüfte Forschungsprojekte zu stoßen, die die Richtlinien der Datenschutzgrundverordnung einhalten. Und das Beste: Sie können bequem von zu Hause aus an diesen Studien teilnehmen. Die Studien variieren in ihrer Dauer, Aufgabenstellung und dem Aufbau. Die Plattform bietet für jede Altersgruppe spannende, lustige und knifflige Fragestellungen zu Wahrnehmung, Denken, Sprache, Verhalten und Persönlichkeit. Bei Interesse können werden die Eltern direkt von kinderschaffenwissen.de aus auf die jeweilige Studienseite der verantwortlichen Forschungsinstitution weitergeleitet, wo sie weitere Informationen zu Ablauf, Zeitaufwand, ggf. Aufwandsentschädigung und notwendige technische Voraussetzungen erhalten. (Pressemitteilung Universität Siegen)



Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Sternsinger-Aktion 2022 in Flammersfeld: Segen gebracht

Flammersfeld. In den nächsten Wochen ziehen immer wieder kleine Gruppe von Sternsinger durch die Ortsgemeinde, verteilen ...

IHK-Regionalbeirat für den Landkreis Altenkirchen freut sich auf die nächste Amtszeit

Altenkirchen. Die wiedergewählte IHK-Präsidentin Susanne Szczesny-Oßing benannte in der konstituierenden Sitzung der Vollversammlung ...

Neues Fortbildungsprogramm für pädagogische Fachkräfte bei der Kreisvolkshochschule

Region. „Gerade im Berufsfeld der Kinderbetreuung, das durch gesellschaftliche und rechtliche Veränderungen einer ständigen ...

Corona im AK-Land: 70 Neuinfektionen binnen 24 Stunden

Altenkirchen. Als geheilt gelten 8274 Menschen. Die für die Corona-Schutzmaßnahmen relevante landesweite Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz ...

Wohnung durchsucht: Verstoß gegen das Waffen- und Betäubungsmittelgesetz?

VG Altenkirchen-Flammersfeld. Das Ermittlungsverfahren ist bei der Staatsanwaltschaft Koblenz anhängig und wird von der Polizeiinspektion ...

Verwaltung und Gewerbetreibende: Gemeinsame Impfaktion bei Muli in Oberwambach

Oberwambach. Die Möglichkeit zur Impfung wurde, so die Verantwortlichen, gerne angenommen. Am Samstag wurden rund 650 Dosen ...

Weitere Artikel


Vortrag von Bruno Wagner: Als der Krieg nach Wissen kam

Wissen. Aus Gründen der durch Corona begrenzten Teilnehmerzahl hat sich die Männerrunde dazu entschlossen, den in chronologischer ...

In einen „City-Manager“ setzt Altenkirchen große Hoffnungen

Altenkirchen. Da sage noch einer, Altenkirchen hätte in den zurückliegenden Jahren keine Wirtschaftsförderung betrieben! ...

Westerwälder Rezepte: Kräftige Linsensuppe mit Rindfleisch

Hülsenfrüchte sind gesund, preiswert und vielseitig verwendbar. Linsensuppe gehört zu den traditionellen Gerichten im Westerwald ...

Gebäudebrand in Mauden: Großeinsatz für die Feuerwehr

Mauden/Daaden. Neben der Feuerwehr Derschen waren insgesamt 45 Personen mit 18 Fahrzeugen aus den Einheiten Daaden, Friedewald, ...

Zahl der Corona-Fälle im Kreis sinkt – weitere Schule betroffen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Die Zahl der Verstorbenen im Kreis beträgt 14. Acht Menschen sind jetzt in stationärer Behandlung. ...

B 414 für mindestens vier Wochen komplett gesperrt

Altenkirchen. Und weiter im Takt der Straßensanierungen im Großraum Altenkirchen. Nunmehr haben es die Bauarbeiter auf den ...

Werbung