Werbung

Region |


Nachricht vom 19.09.2010 - 13:03 Uhr    

Rüddel begrüßt Gesundheits-Reformpaket

Das Reformpaket der Bundesregierung für das Gesundheitswesen wird vom heimischen Bundestagsabgeordneten Erwin Rüddel (CDU) ausdrücklich begrüßt. Wichtig sei, dass die gesetzlichen Krankenkasse voraussichtlich keine Zusatzbeiträge von ihren Mitgliedern erheben müssten.

Kreis Altenkirchen. "Die gesetzlichen Krankenkassen werden im kommenden Jahr voraussichtlich keine Zusatzbeiträge von ihren Mitgliedern erheben müssen. Davon profitieren auch die Versicherten im Landkreis Altenkirchen. Das ist ein Verdienst unseres Reformpakets für das Gesundheitswesen und eine sehr gute Nachricht für die Beitragszahler", erklärt der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel in einer Presseerklärung.

Gesundheitsminister Philipp Rösler hatte zuvor angekündigt, dass dank des geplanten ausbalancierten Reformpakets im Jahr 2011 der durchschnittliche Zusatzbeitrag voraussichtlich bei null Euro liegen könne. Damit werde die große Mehrheit der gesetzlich Versicherten von einem Zusatzbeitrag verschont bleiben. "Ob eine Krankenkasse dennoch zusätzliche Beiträge erheben muss, hat die Krankenkasse selbst zu entscheiden", so Rösler. Für 2011 habe man ursprünglich im Gesundheitswesen von einem Defizit in Höhe von elf Millionen Euro ausgehen müssen. "Das werden wir ausgleichen können", sagte der Bundesgesundheitsminister.

CDU-Gesundheitspolitiker Erwin Rüddel hat die Ankündigungen des Ministers nachdrücklich begrüßt. "Es zeigt sich, dass unser Gesundheitssystem aufgrund des Reformpakets der christlich-liberalen Koalition solide durchfinanziert ist", befand Rüddel. Somit würden all jene widerlegt, die in den zurückliegenden Wochen und Monaten die Gesundheitsreform der Koalition teilweise maßlos kritisiert und damit die Bürgerinnen und Bürger in Angst und Schrecken versetzt hätten.

"Wir haben stets gesagt, dass eine Gemeinschaft, die immer älter wird und die zugleich medizinischen Fortschritt und eine flächendeckende Versorgung will, wissen muss, dass die Gesundheit auf Dauer nicht billiger werden kann", so der Bundestagsabgeordnete. "Aber wir haben auch gesagt, dass mit unserer Reform sichergestellt ist, dass auch in Zukunft allen Bürgerinnen und Bürgern ein direkter Zugang zu Gesundheitsleistungen auf höchstem Niveau zu bezahlbaren Preisen garantiert wird." Das bestätige sich jetzt eindrucksvoll.
Abschließend erklärt Erwin Rüddel: "Entscheidend ist, dass unser Gesundheitswesen sozial bleibt und dass es keine Leistungseinschränkungen gibt. Auch in Zukunft erhält jeder Versicherte die Leistungen, die er im individuellen Krankheitsfall benötigt."



Interessante Artikel




Kommentare zu: Rüddel begrüßt Gesundheits-Reformpaket

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Dorfmoderation in Katzwinkel: Wiederbelebung des Jugendraums

Katzwinkel. Am Dienstag, den 20. August ab 17 Uhr fand im Pfarr- und Jugendheim in Elkhausen ein zweiter Termin für alle ...

Schon die jüngsten Feuerwehrleute übten den Ernstfall

Kreis Altenkirchen. Am Samstag um 11 Uhr ging der Tag der BF los. Dazu trafen sich die Jugendfeuerwehrmitglieder an ihren ...

Einsteigerkurs an der KVHS: Endlich Gebärdensprache lernen

Altenkirchen. Im Rahmen der Inklusion bekommt die Gebärdensprache eine immer größere Bedeutung und wird zunehmend mehr benutzt. ...

Seniorenfeier in Altenkirchen verspricht Spaß und Unterhaltung

Altenkirchen. Ehepartner, die jünger als 75 Jahre sind, sind ebenfalls eingeladen. Sollte jemand pflegebedürftig sein und ...

Empfang in Mainz: Macher von „Ich bin dabei!“ zu Gast bei Malu Dreyer

Mainz/Altenkirchen. „Die Initiative ‚Ich bin dabei!“ ist ein Erfolgsprojekt und eine echte Herzensangelegenheit für mich. ...

Sommer im Camp Cesenatico: Jugendfreizeit führte an die Adria

Kreisgebiet/Cesenatico. Die italienische Adria war in diesem Sommer Ziel von 28 Jugendlichen aus der Region Altenkirchen. ...

Weitere Artikel


Abgeordneter lobt Jugendfreunde Oberwambach

Oberwambach. Der CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel ließ es sich trotz eines vollen Terminkalenders nicht nehmen, den ...

Betzdorf hat jetzt ein eigenes Waffelrezept

Betzdorf. Betzdorf hat jetzt auch ein eigenes Waffelrezept. Eine Jugendgruppe des CVJM Betzdorf kreierte in einem "Waffelwettbewerb" ...

Neue Spiellandschaft an der Martin-Luther-Grundschule

Betzdorf. Auf dem Pausengelände der Martin-Luther-Grundschule in Betzdorf ist in den letzen Wochen eine neue Spiellandschaft ...

Enders kritisiert Vakanzen am Westerwald-Gymnasium

Altenkirchen. Befremden und Unverständnis äußert der CDU-Landtagsabgeordnete Dr. Peter Enders zur Situation um die Besetzung ...

Keine Frage: "Fair schmeckt mehr"

Betzdorf. "Fair schmeckt mir!" - so lautet das Motto der diesjährigen "fairen Wochen", die vom 13. bis 26. September ...

Bayerischer Abend mit Volksfestcharakter

Wissen. Was man an der Isar seit 200 Jahren feiert, hat in der Siegstadt Wissen auch längst Traditionscharakter. Der bayerische ...

Werbung