Werbung

Nachricht vom 13.11.2020    

Heiraten im Kulturwerk: Die erste Trauung über Wissens Dächern

Am Freitag, 6. November, fand die erste standesamtliche Trauung auf der Dachterrasse des Wissener Kulturwerks statt. Bei strahlendem Sonnenschein gaben sich Ursula Klöckner, gebürtig aus Selbach (Sieg), und Uwe Reinhardt, gebürtig aus Eichelhardt, das Ja-Wort.

Das erste Paar gab sich auf der Dachterrasse des Wissener Kulturwerks das Ja-Wort. (Foto: Stadt Wissen)

Wissen. Bürgermeister Berno Neuhoff ließ es sich nicht nehmen, anlässlich der ersten Trauung „über den Dächern von Wissen“ eine Ansprache zu halten. Er betonte: „Die Dachterrasse bietet die besten Möglichkeiten eine standesamtliche Trauung im Sinne des Infektionsschutzgesetzes im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie durchzuführen“. Im Anschluss an die Ansprache von Bürgermeister Berno Neuhoff nahm die Standesbeamtin Janine Weitz das Ja-Wort des seit vielen Jahren verlobten Paares entgegen.

Seit 1. September gibt es das neue Trauzimmer in Wissen, in dem Paare standesamtlich heiraten können. Im vierten Obergeschoss des Kulturwerks, mit dazugehöriger Dachterrasse, bietet es ein besonderes Ambiente und einen tollen Ausblick auf die Stadt.



Die Vermietung der Dachterrasse, inkl. Eventraum, ist für die Verbandsgemeindeverwaltung kostenneutral. Erfreulich ist jedoch, dass dadurch eine zusätzliche Einnahmequelle für das Kulturwerk geschaffen wird. (PM)

Weitere Informationen auf der Homepage www.wissen.eu oder beim Standesamt Wissen,
Telefonnummer: 02742-939/160 oder 158, E-Mail: standesamt@rathaus-wissen.de


Lokales: Wissen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Kurzfristige Personalausfälle führen zu Fahrtausfällen auf der Linie RE9

Region. Wie das Zuginfo NRW-Team mitteilt, kommt es am Montag, 24. Juni, aufgrund eines kurzfristigen Personalausfalls zu ...

Einbruch in Daadener Fahrradgeschäft: Hochwertige Pedelecs gestohlen

Daaden. Das Zweiradhaus Kämpflein in der Mittelstraße in Daaden wurde Ziel eines Einbruchs. Wie die Polizei berichtet, ereignete ...

Brandstiftung, Bedrohung und Trunkenheitsfahrt: Polizeieinsatz in Daaden

Daaden. Am Samstagmorgen um 9.40 Uhr wurden die Polizei und die Feuerwehr in Daaden zu einem brennenden Quad an der Betzdorfer ...

"Im Schatten der Burg Reichenstein": Open Air Rockspektakel vor malerischer Kulisse

Puderbach. Alles zusammen ergab einen Mix, der auf ein außergewöhnliches Erlebnis schließen ließ. Dabei war das "Classic ...

Auffälliges E-Bike in Kirchen gestohlen - Polizei sucht Zeugen

Kirchen. In der Zeit zwischen dem 16. Juni, 20 Uhr und dem 21. Juni, 18.50 Uhr, haben Unbekannte ein E-Bike der Marke "Cube" ...

Wahlrod im Feiermodus : 775 Jahre alt und immer noch gut drauf

Wahlrod. Normalerweise sind Festkommerse relativ steife Veranstaltungen, bei denen großer Wert auf Stil und Etikette gelegt ...

Weitere Artikel


„Menschenrechtstafeln“: Altenkirchener Projekt ausgezeichnet

Altenkirchen. Noch ist das Werk nicht vollendet: Bislang haben 18 von 29 Grauwackesteinen, auf denen Tafeln mit Artikeln ...

Mund-Nase-Bedeckungen in Schulen: gesetzliche Unfallversicherung greift

Region/Andernach. Die Unfallkasse Rheinland-Pfalz stellt als Träger der gesetzlichen Unfallversicherung damit klar: Personen, ...

Skandinavische Märchen zum bundesweiten Vorlesetag

Wissen. Vorleserinnen und Vorleser können ihre großen und kleinen Zuhörerinnen und Zuhörer am bundesweiten Vorlesetag mit ...

„Glühweinbude to go“: Alternative zur Glühweinbuden-Saison

Selbach. Die ist bestückt mit (coronakonform verpackten) Leckereien, Glühwein und der neuen „Wir für Selbach e. V.“-Glühweintasse ...

Neues Dentallabor in Verbandsgemeinde Kirchen mit 39 Mitarbeitern

Mudersbach-Niederschelderhütte. „Es ist großartig zu sehen, wie auf dieser Fläche ein so tolles Eingangstor in Niederschelderhütte ...

„Da drückt der Schuh“: Welttag der Armen am 15. November

Kreis Altenkirchen. Der Diözesan-Caritasverband Köln und im Verbund damit der Caritasverband Altenkirchen verdeutlichen in ...

Werbung