Werbung

Nachricht vom 16.11.2020    

Scheuerfeld-Wallmenroth: Magnet-Angler fischen Panzer-Sprenggranate aus Sieg

Von Daniel-David Pirker

Da staunten die Magnet-Angler nicht schlecht, was sie da für einen „Fisch“ am „Haken“ hatten. Männer aus Windeck hatten gestern (15. November) von der Brücke am Bahnhof Scheuerfeld aus nach Metallteilen mit einem Magneten gefischt. Ein Fund lässt den Atem stocken: eine alte Panzer-Sprenggranate. Mittlerweile wurde das Relikt aus dem Zweiten Weltkrieg fachmännisch entsorgt. Der Kurier sprach mit den Findern.

Relikt aus dem Zweiten Weltkrieg in der Sieg zwischen Scheuerfeld und Wallmenroth. (Fotos: privat/ Manuel W.)

Scheuerfeld/Wallmenroth. Gullideckel, Stücke von Eisenbahnschienen, Campingstühle. Und eine Sprenggranate. Seit einiger Zeit teilt Manuel W. (Name der Redaktion bekannt) aus Windeck mit zwei Freunden eine nicht alltägliche Leidenschaft: Magnet-Fischen. Auch aus Umweltschutzgründen gehen die Kumpels dieser Freizeitbeschäftigung nach, wie W. dem Kurier sagt.

Jede Menge Schrott lässt sich laut W. aus den heimischen Gewässern ziehen, so auch bei ihren letzten Touren in Gebiet der Alt-Verbandsgemeinde Betzdorf. Doch solch ein Fund wie letzten Sonntag an der Brücke zwischen Wallmenroth und Scheuerfeld war noch nie dabei. Wie immer hatten sie den am Seil befestigten Magneten durch das Wasser gezogen. Doch diesmal „biss“ etwas sehr Schweres an. Das Metallteil stellte sich später als Relikt aus dem Zweiten Weltkrieg heraus, wie die Polizei in einer Meldung schreibt.

Mit ihrer Vermutung, dass es sich um eine Granate handelt, sollten die Freunde also recht behalten. Sofort hatten sie die Polizei informiert, die wiederum den Kampfmittelräumdienst Rheinland-Pfalz anforderte. Mittlerweile ist die fachgerechte Entsorgung der Sprenggranate mit 7,5 Zentimeter Durchmesser erfolgt.



Offenbar haben die Männer aus Windeck richtig gehandelt aus Sicht der Polizei. Sie appelliert an die Bürger, dass entsprechende Funde der Polizei gemeldet werden sollten, die wiederum eine fachgerechte Bewertung und anschließende Entsorgung der Kampfmittel in die Wege leitet. Denn auch 75 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs tauchten immer wieder „Hinterlassenschaften aus dieser Zeit“ auf. Dabei sei nicht ausgeschlossen, dass die Kampfmittel noch funktionstüchtig sein könnten – auch wenn dies nicht so wirkt aufgrund von starken Korrosionen.
Die etwas anderen Angler aus Windeck wollen auf jeden Fall demnächst wieder an der Brücke zwischen Scheuerfeld und Wallmenroth ihren Magneten auswerfen. Rund 900 Kilo konnten sie bei den letzten Touren im Gebiet der Alt-Verbandsgemeinde Betzdorf herausfischen. (ddp)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona: Inzidenz im Kreis Altenkirchen sinkt weiter Richtung 100

Mit Stand von Donnerstagnachmittag (22. April) gibt es im Vergleich zum Vortag 25 laborbestätigte Neuinfektionen mit dem Corona-Virus. Seit Pandemiebeginn wurden insgesamt 4156 Infektionen nachgewiesen. Als genesen gelten 3493 Menschen.


Wissen: Hundehalter-Begegnung mit Gesichtsschlägen und Unfallverursacher ohne Verantwortung

Diese Begegnung zweier Hundehalter in Mittelhof eskalierte offenbar schnell. Am Ende wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet. Während die Beteiligten dieses Aufeinandertreffens bekannt sind, sucht die Polizei nach einem Fahrer, der beim Vorbeifahren einen anderen Pkw beschädigte.


Amtsgericht Altenkirchen verhandelte sexuellen Missbrauch von Jugendlichen

Die Staatsanwaltschaft Koblenz hatte Anklage gegen einen heute 46 Jahre alten Mann aus der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld erhoben. Der Vorwurf: sexueller Missbrauch von Jugendlichen sowie des Verbreitens von pornographischen Schriften in sieben Fällen an Jugendliche.


Zwei Verletzte - Auto und E-Scooter prallen in Altenkirchen aufeinander

Am Donnerstag, den 22. April, ereignete sich in Altenkirchen gegen 16.10 Uhr ein Verkehrsunfall. Eine Auto-Fahrerin kam aus Richtung Zentrum und wollte auf die B 256 in Richtung Hachenburg abbiegen. Dabei übersah sie aber einen E-Scooter – und es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge.


Zoos und Tierparks im Westerwald: Unsere Tipps aus der Region

Besuche im Tierpark oder Zoo sind immer ein Highlight für Groß und Klein. Gerade bei der Auswahl hat der Westerwald mit ganzen sieben Tierparks in der Region einiges zu bieten. Von Alpaka bis Schmetterling ist für Jeden was dabei – oftmals kann man mit den Tieren sogar auf Tuchfühlung gehen.




Aktuelle Artikel aus Region


Sommerliche Erntefreuden: Der kleine Bio-Gemüsegarten

Altenkirchen. Im aktuellen Kurs ab Mittwoch, 5. Mai, geht es um den Anbau und die Ernte sommerlicher Gemüse und um die Pflege ...

Erster Bauabschnitt der Ortsdurchfahrt Epgert ist fertig

Krunkel-Epgert. Ab dem 30. April werden die Bauarbeiten im zweiten Bauabschnitt fortgesetzt. Neben den Straßenbauarbeiten ...

Neue Notschlafstelle in Altenkirchen in Planung

Altenkirchen. Dieses Vorhaben soll zunächst mit ehrenamtlicher Hilfe entwickelt, organisiert und durchgeführt werden. Es ...

Zwei Verletzte - Auto und E-Scooter prallen in Altenkirchen aufeinander

Altenkirchen. Zu dem Unfall wurde der Rettungsdienst mit zwei Rettungswagen und dem Notarzt alarmiert. Die beiden Rettungswagen ...

Illegal Sperrmüll bei Oberirsen entsorgt

Oberirsen. Die Kühlschranktür ist mit einer großen Folie eines gefüllten Cocktailglases, sowie Pinguinen auf einem Eisgletscher ...

Zoos und Tierparks im Westerwald: Unsere Tipps aus der Region

Besonders zur Zeit, wo wir alle unsere Kontakte auf ein Minimum reduziert haben, ist das Spazierengehen die Freizeitbeschäftigung ...

Weitere Artikel


KG Katzwinkel Glück Auf sagt alle Veranstaltungen ab

Katzwinkel. Bei allen Überlegungen, vielleicht doch noch eine Veranstaltung irgendwie auf die Beine zu stellen, stand das ...

Wandern im Westerwald: Die zehn schönsten Wandertouren der Region

Region. Kaum ein Wanderparkplatz, auf dem auch wochentags nicht zahlreiche Autos stehen. Besonders die bekannten Wanderrouten ...

Verkehrsunfälle im Daadener Land

Daaden/Niederdreisbach. Am Freitag, den 13. November, befuhr gegen 20 Uhr ein 34-jähriger und ein 20-jähriger Pkw-Fahrer ...

St. Martinszeit in der Kita „Traumland“ in Altenkirchen

Altenkirchen. Trotzdem möchte das Kita-Team versuchen, einige schöne und besondere Aktivitäten für die Kinder und deren Familien ...

Land beteiligt sich an drei neuen Feuerwehrfahrzeugen

Altenkirchen. Wenn es um Feuerwehren geht, ist eigentlich Innenminister Roger Lewentz in der Verantwortung. Da es in Corona-Zeiten ...

Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Altenkirchen steigt wieder

Altenkirchen/Kreisgebiet. 15 Menschen sind verstorben, zwei werden stationär behandelt. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt gemäß ...

Werbung