Werbung

Nachricht vom 16.11.2020    

Spende von 16.000 Euro der Volksbank Daaden eG für die Mehrzweckhalle Dermbach

Das kulturelle Leben in der Region hat für die Volksbank Daaden seit Jahren einen hohen Stellenwert. Daher fördert sie mit einer Spende von insgesamt 16.000 Euro das Projekt der Mehrzweckhalle in Dermbach, das die dortigen Ortsvereine seit mehreren Jahren vorantreiben.

Im Bild vorne v.l.: Dieter Stricker, Vorstandsmitglied der Volksbank Daaden; Berthold Buchen, Ortsvorsteher der Gemeinde Dermbach und Hans-Joachim Buchen, Vorstandsmitglied der Volksbank Daaden eG
Hintere Reihe v.l.: Herr Johannes Patt (Musikverein Dermbach), Anne Stahl (kfd Dermbach), Christof Stinner (VfL Dermbach) und Herr Norbert Eisel (MGV Dermbach) (Foto: Volksbank Daaden)

Herdorf. Insgesamt 16.000 Euro spendete die Volksbank Daaden für die Mehrzweckhalle in Dermbach. Die Hintergründe erklärt sie in einer Pressemitteilung:
„Die Sanierung der Mehrzweckhalle wurde vor etwa zehn Jahren als Anbau an das Feuerwehrhaus des Herdorfer Ortsteils Dermbach überwiegend in Eigenleistung von Unterstützern des Projektes begonnen. Bei der Renovierung des Innenraums kam man dann zu dem Entschluss, dass ebenfalls neue Tische und Stühle hermüssten. Das alte Mobiliar hatte unter den Strapazen der vergangenen Jahre gelitten und mangels alternativer Räumlichkeiten im Ort war die Mehrzweckhalle Dermbach die einzige Option für die Feiern und Versammlungen der Ortsvereine.

Insgesamt 26.000 Euro veranschlagte man für diese Anschaffung, die durch aktive Vereinsarbeit und Aktionen wie das Weihnachtstreiben sukzessive angespart werden sollte. Immerhin 12.000 Euro konnte man in fünf Jahren auch hierfür erwirtschaften, aber in 2020 standen die Prognosen aufgrund der Einschränkungen im öffentlichen Leben unter keinem guten Stern.

Hier bekam jedoch die Volksbank Daaden ‚Wind von der Sache‘ und beantwortete den allgemeinen Spendenaufruf von Dermbachs Ortsvorsteher Berthold Buchen kurzum mit einer Spende von 14.000 Euro für die Bestuhlung sowie weiteren 2.000 Euro für ein neues Spielgerät im Außenbereich der Halle, das in Kürze angeschafft werden soll.

Ortsvorsteher Buchen konnte sein Glück kaum fassen und fragte tatsächlich dreimal bei Stadtbürgermeister Uwe Erner nach, der vom Vorstand der Volksbank Daaden persönlich über die Absicht in Kenntnis gesetzt worden war, ob er sich wirklich bei der Spendenhöhe nicht verhört habe. Mit großem Stolz konnte nun das neue Mobiliar präsentiert werden.



Zu dem Pressetermin waren neben den Vorständen der Volksbank Daaden, Hans-Joachim Buchen und Dieter Stricker, sowie Ortsvorsteher Berthold Buchen auch Vertreter der Ortsvereine zugegen. Vorstandsmitglied Hans-Joachim Buchen betonte dabei, das man in den vergangenen Jahren die Spendenphilosophie dahingehend geändert habe, lieber die Umsetzung einzelner größere Projekte zu unterstützen, statt möglichst viele Projekte mit kleinen Spenden zu honorieren. Vorstandsmitglied Dieter Stricker ergänzte, dass die Volksbank Daaden eG beispielsweise im vergangenen Jahr der Stadt Daaden eine größere Spende hat zugutekommen lassen und daher in diesem Jahr ‚gerechterweise‘ ein Projekt der Region Herdorf gefördert würde. Außerdem lobte er das herausragende ehrenamtliche Engagement der Ortsvereine in Dermbach sowie im Städtchen, dem man Respekt zolle.

Wenn die derzeitigen Beschränkungen persönliche Zusammenkünfte und Veranstaltungen wieder zulassen, darf man sich entspannt auf einem der 180 bequemen Stühle niederlassen und gemütlich an einem der 25 neuen Tische sein Lieblingsgetränk genießen.“ (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Daaden-Herdorf auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: Ein Todesfall in der VG Betzdorf-Gebhardshain - 10 neue Infektionen am 20. April

Am Dienstagnachmittag (20. April) weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen im Vergleich zu Montag zehn neue laborbestätigte Neuinfektionen aus. Seit Pandemiebeginn wurden insgesamt 4.103 Infektionen nachgewiesen. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt nun bei 136,6.


Und wieder Illegale Müllentsorgung: Am Ende zahlen Alle

Innerhalb kürzester Zeit wurde im Forstrevier Katzwinkel an der Grenze zum Forstrevier Wildenburg an drei Stellen illegal Müll entsorgt. Der ökologische sowohl als auch der ökonomische Schaden muss am Ende oftmals von allen Bürgern über Steuern und Gebühren beglichen werden.


Gemeldeter Gebäudebrand führte zu großem Feuerwehraufgebot

Am Dienstagmorgen, 20. April, wurden die Feuerwehren Horhausen und Pleckhausen zu einem Einsatz nach Willroth alarmiert. Die Leitstelle Montabaur löste den Alarm mit dem Stichwort „Gebäudebrand mit Menschenrettung“ aus. Bereits kurz nach dem Alarm machten sich die ersten Kräfte auf den Weg.


Wissen: Erste E-Ladesäule geht mit 100 Prozent Ökostrom in Betrieb

Ein weiterer Baustein zur Energiewende geht in der Stadt Wissen an den Start. Nachdem bereits in der Steinbuschanlage Lademöglichkeiten für E-Bikes geschaffen wurden, können nun Elektroautos an der ersten E-Ladestation der Verbandsgemeinde mit 100 Prozent Ökostrom geladen werden. Weitere Planungen in Richtung Klimaschutzkonzept laufen.


Intensivstationen Kirchen und Hachenburg: „Wir sind am Anschlag“

Deutschlandweit schlagen Intensivmediziner Alarm angesichts der Betten, die mit Corona-Patienten belegt sind. Die Kuriere haben mit Verantwortlichen der Intensivstationen in Kirchen und Hachenburg geredet. Demnach ist die Lage sehr angespannt. In Kirchen wird derzeit überlegt, ob geplante Operationen verschoben werden müssen.




Aktuelle Artikel aus Region


Wissen: Erste E-Ladesäule geht mit 100 Prozent Ökostrom in Betrieb

Wissen. Am Mittwoch, 20. April, haben die Stadtwerke Wissen GmbH ihre erste E-Ladestation der Verbandsgemeinde offiziell ...

Siegen und Freudenberg: Besuche im Diakonie Klinikum nur mit negativem Schnelltest

Siegen/Freudenberg. Um die Patienten zu schützen und den Krankenhausbetrieb in Zeiten hoher Corona-Inzidenzwerte zu gewährleisten, ...

Corona im AK-Land: Ein Todesfall in der VG Betzdorf-Gebhardshain - 10 neue Infektionen am 20. April

Mit dem Tod eines 81-jährigen Mannes aus der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain steigt die Zahl der im Kreis mit oder ...

Steinigers Küchengruß: „Junges Grün, auch ohne Ofen frühlingswarm“

Marienthal/Seelbach. Ihm (Uwe Steiniger; Red.) drücken wir nicht nur die Däumchen, sondern genau diesen Kuchen beim nächsten ...

Illegaler Müll bei Strickhausen und Kaffroth

Berzhausen. Außerdem haben Unbekannte auch gegenüber der Abzweigung nach Kaffroth im dortigen Wald Müll abgelagert: Es handelt ...

Gemeldeter Gebäudebrand führte zu großem Feuerwehraufgebot

Willroth. Durch das Heulen der Sirenen und das Piepsen ihrer Meldeempfänger wurden die Feuerwehrleute in Pleckhausen und ...

Weitere Artikel


Fotokalender 2021: Westerwälder Impressionen

Wissen. Das Kalenderprojekt verfolgt Linke schon seit gut einen Vierteljahrhundert, mit stetig wechselnden Ansichten. In ...

Raiffeisenmuseum in Hamm ist Ort der Demokratiegeschichte

Hamm/Weimar. Im Auftrag der Arbeitsgemeinschaft „Orte der Demokratiegeschichte“ und mit Förderung durch die Bundesbeauftragte ...

Suchtberatung: Teilnahme am Aktionstag trotz Corona-Einschränkungen

Altenkirchen. Die bunten Kreidemarkierungen leuchteten geradezu in der Altenkirchener Innenstadt an diesem sonnigen Herbsttag, ...

Höhere Aufwandsentschädigung für Feuerwehrführung im Kreis

Altenkirchen. Mit Beschlüssen, die in Sachgebieten beheimatet sind und die unterschiedlicher nicht hätten sein können, setzte ...

Verkehrsunfälle im Daadener Land

Daaden/Niederdreisbach. Am Freitag, den 13. November, befuhr gegen 20 Uhr ein 34-jähriger und ein 20-jähriger Pkw-Fahrer ...

Wandern im Westerwald: Die zehn schönsten Wandertouren der Region

Region. Kaum ein Wanderparkplatz, auf dem auch wochentags nicht zahlreiche Autos stehen. Besonders die bekannten Wanderrouten ...

Werbung