Werbung

Nachricht vom 17.11.2020    

Weihnachtliche Vorboten in Betzdorf

Genau 3.244 Birnchen warten darauf, weihnachtliche Stimmung zu verbreiten. Am Dienstagmorgen (17. November) installierten Mitarbeiter des städtischen Bauhofs und der Firma „Spie SAG“ die Weihnachtsbeleuchtung in der Wilhelmstraße. Auch der Weihnachtsbaum auf der Mittelinsel des Verkehrskreisels steht. Bald gehen die Schalter an.

Heute Morgen wurde in der Wilhelmstraße die Weihnachtsbeleuchtung aufgehängt, inklusive der Lichterketten am Baum im Kreisel. (Foto: ddp)

Betzdorf. Noch leuchtet es nicht weihnachtlich in der Wilhelmstraße. Aber die Voraussetzungen werden bzw. wurden geschaffen. Heute waren Mitarbeiter des städtischen Bauhofs und der Firma „Spie SAG“ im Stadtgebiet unterwegs. Sie installierten die Weihnachtsbeleuchtung in der Wilhelmstraße. Und der designierte Weihnachtsbaum auf der Verkehrsinsel im Kreisel bei „Expert Klein“ steht auch schon. Autofahrern und Passanten wird das orangene Kranfahrzeug des beteiligten Unternehmens aufgefallen sein. Stadtbürgermeister Benjamin Geldsetzer zufolge finden die einwöchigen Montage-Arbeiten für den weihnachtlichen Lichterglanz jedes Jahr zur gleichen Zeit statt, nämlich in der Woche vor dem Totensonntag.

Vier Weihnachtsbäume lässt die Stadt in diesem Jahr aufstellen und schließlich erstrahlen: auf dem Kreisel, am Rathaus, an der ev. Kirche sowie in Dauersberg. Die Arbeitsbühne des Krans muss dieses Mal nicht ganz so hochfahren. Denn in diesem Jahr sind laut Geldsetzer die Bäume mit jeweils rund 7 Metern etwas kleiner geraten.



Insgesamt würden laut dem Stadtbürgermeister über 1.000 Meter Lichterkette aufgehängt an den Bäumen, am Zelt des Busbahnhofs und an den Giebeln der Häuser in der Dezicerstraße. Von den Elementen über den Straßen Betzdorfs und an den Weihnachtsbäumen werden bald 3.244 Birnchen leuchten.

Die meisten Autofahrer werden zumindest die Installationen erst in einigen Tagen im vollen Glanz wahrnehmen. Bis die Lichter angehen dauert es bis zum Donnerstag nach Totensonntag (26. November). Ab dann leuchten sie bis zur Demontage nach den Heiligen Drei Königen täglich von 7 bis 9 Uhr und von 16 bis 23 Uhr, an Weihnachten von 16 bis 1 Uhr. (ddp)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Spahn-Besuch vor Kirchener Krankenhaus wurde zum Demokratie-Happening

Irgendwann verstummten auch die Pfeifkonzerte und das Brüllen. Gesundheitsminister Jens Spahn hielt am Freitagmittag (17. September) vor dem Kirchener Krankenhaus eine Rede, die immer wieder von Teilen der zahlreichen Besucher unterbrochen wurde. Zumindest so lange, bis der CDU-Politiker offensiv auf Kritiker zuging.


Trunkenheit im Straßenverkehr: Mit 2,58 Promille unterwegs in Wissen

Der Fahrer konnte sich kaum auf den Beinen halten: Am Freitag, 17. September, fiel ein 27-Jähriger in Wissen auf, der mit seinem Mercedes Sprinter die Tankstelle in der Morsbacher Straße angefahren hatte. Die Polizei stellte bei ihm einen Atemalkoholtest von 2,58 fest.


Wissen: Auto mit Softair-Waffe beschossen

Diese Situation will kein Fahrer erleben: Kurz vor Mittelhof befand sich ein 47-Jähriger gerade mit einem Mietwagen, als es plötzlich einen lauten Knall gab. Später sollte er einen frischen Einschlag in der Windschutzscheibe entdecken. Darin steckte eine kleine weiße Kugel von einer Softair-Waffe.


Mammelzen: Auf Schüchen-Gelände entsteht großer Wohnpark

Der aufmerksame Autofahrer, der auf der B 256 durch Mammelzen unterwegs ist, wird es längst festgestellt haben: Der große Komplex in der Ortsmitte, ehemals Heimstatt der Spedition Schüchen und vorübergehend auch des Tiefbauunternehmens Schüchen und Meyer (S+M/im Volksmund „Schlamm und Matsch“ genannt), ist Geschichte.


Corona im AK-Land: 34 Neuinfektionen seit Mittwoch

Die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen weist am Freitagnachmittag insgesamt 5644 Personen aus, die sich seit Pandemiebeginn mit dem Corona-Virus infiziert haben. Das sind 34 mehr als am Mittwoch. Am Donnerstag wurden 13 neue Fälle gemeldet, am Freitag 21.




Aktuelle Artikel aus Region


Trunkenheit im Straßenverkehr: Mit 2,58 Promille unterwegs in Wissen

Wissen. Gegen 11.15 Uhr fuhr der Mann mit seinem Transporter auf das Tankstellengelände an der Morsbacher Straße. Als er ...

Geführte Wanderung zum Kloster Marienstatt - Limbacher Runde 20

Limbach. Unter dem Motto „Wandern, aber stramm!" hat Axel Griebling, Moderator der Facebookgruppe und Wanderführer dieser ...

Mammelzen: Auf Schüchen-Gelände entsteht großer Wohnpark

Mammelzen. Die große, rund 5600 Quadratmeter messende Fläche direkt an der B 256 inmitten von Mammelzen, in deren Zentrum ...

Corona im AK-Land: 34 Neuinfektionen seit Mittwoch

Altenkirchen. Als geheilt gelten 5266 Menschen. Mit Stand von Freitag sind 277 Personen im Kreis positiv getestet, fünf Menschen ...

Westerwaldwetter: Der Herbst hält Einzug

Region. Die Meteorologen haben bekanntlich bereits am 1. September den Herbst eingeläutet und weichen daher von der Definition ...

Aus dem "Traumland" auf Entdeckungsreise mit dem NABU

Altenkirchen. Bedingt durch die Corona Pandemie musste der Termin immer wieder verschoben werden. Im September dieses Jahres ...

Weitere Artikel


Ehemaliger Landrat Dr. Alfred Beth wird 80 Jahre alt

Altenkirchen. Der Kreis Altenkirchen, seit 1816 unter dieser Bezeichnung auf Landkarten zu finden, hat in seiner nunmehr ...

Kita Oberlahr: Martinsfeier lassen wir uns nicht nehmen

Oberlahr. Durch Unterstützung der kath. Frauengemeinschaft Oberlahr, konnten alle einen leckeren Riesenweckmann der Bäckerei ...

neue arbeit: Trotz Corona in der neuen Spur geblieben

Wissen. „Mit diesem Angebot wenden wir uns gezielt an Jugendliche und junge Erwachsene bis 25 Jahre mit und ohne Migrationshintergrund, ...

FVR-Präsidium entscheidet: Kein Pflichtspielbetrieb mehr in 2020

Region. Die Entscheidung ist vor dem Hintergrund gefallen, dass eine Aufnahme des Trainingsbetriebes nach aktuellem Stand ...

Neue Weyerbuscher Sporthalle fast fertiggestellt

Weyerbusch. Die Verwirklichung des nächsten Großprojektes der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld liegt in den letzten ...

Kann eine gedämmte Außenwand noch atmen?

Kreis Altenkirchen. Die Behauptung, dass Wände atmen können -also zum Luftaustausch im Haus beitragen- ist schlichtweg falsch. ...

Werbung