Werbung

Kultur |


Nachricht vom 21.09.2010    

"Four Voices" bringen neuen Schwung in Chorgesang

Der Spaß am eigenen Singen war Grundlage für die Gründung von "Four Voices". Neben althergebrachtem Chorgesang möchte man mit modernen Liedern und neuen Arrangements sich und der Bevölkerung Freude bereiten.

Der Spaß am eigenen Singen war Grundlage für die Gründung von „Four Voices“. Neben althergebrachtem Chorgesang möchte man mit modernen Liedern und neuen Arrangements sich und der Bevölkerung Freude bereiten.

Kreis Altenkirchen. Susanne Steinhauer (Sopran), Nadja Schmidt (Alt), Paul Flender (Tenor) und Ingo Sälzer (Bass) - seit vielen Jahren leidenschaftliche Vertreter des Chorgesangs - bilden die "Four Voices". Am Klavier werden sie von Professor Hans-Wolfgang Schmitz begleitet.
Vor einem halben Jahr kam Chordirektorin Susanne Steinhauer bei einer Chorprobe in Breitscheidt die Idee, ein Soloquartett zu gründen. Nach einigen Gesprächen konnte der Gedanke innerhalb kurzer Zeit umgesetzt werden. Paul Flender, der seit 1966 im MGV "Germania" Breitscheidt und seit 1978 im "Siegtal Quartett" singt und in beiden Chören als erfolgreicher Solist mitwirkt, war ebenso wie Ingo Sälzer - seit 1995 aktiver Sänger beim MGV "Germania" Breitscheidt - von der Idee begeistert.
Als zweite Frauenstimme gewann Susanne Steinhauer ihre Tochter Nadja Schmidt, die öfters bereits als Solistin neben Susanne Steinhauer in Konzerten und Auftritten dabei war. Somit war das Ensemble überaus schnell und unkompliziert aus der Taufe gehoben. Mit "Four Voices" war dann auch flott ein Name gefunden. In Professor Hans-Wolfgang Schmitz, langjähriger Leiter des Kölner Opernchores und ehemaliger Dozent an der Musikhochschule Köln, fand man einen erfahrenen Pianisten.
Die vier Solisten verstehen sich dabei keineswegs als Konkurrenz, sondern vielmehr als Ergänzung zu den hiesigen "etablierten" Chören. Die Vielfalt des Gesangs von Balladen, Gospels, Volkslied, Operette bis hin zur Klassik soll präsentiert werden.
Wahrhaftig ein großer Spagat für die Sänger und Sängerinnen, aber auch eine Chance für Liebhaber der Chormusik und alle Interessenten guter Musikliteratur, während eines Auftrittes die unterschiedlichsten Möglichkeiten des universellsten Instrumentes der Menschheit zu erleben - nämlich das der menschlichen Stimme.
Mit Charme, Eleganz und Harmonie intonieren die "Four Voices" einen Melodienstrauß mit unterschiedlichen gesanglichen Darbietungen, bei denen der Gesang vom Ohr unter die Haut geht. Die Freude am Singen soll dabei ansteckend auf das Publikum überspringen.
Dynamisch und fein nuanciert im Vortrag konnte die Formation beim Kreis-Chor-Konzert in Nauroth mit drei anspruchsvollen Liedern bereits einen ersten großen Erfolg verbuchen. Ein weiterer Auftritt steht im Rahmen des Herbstkonzertes des MGV "Glück Auf" Forst am Samstag, 25. September, 19 Uhr, im St. Andreas-Haus in Bitzen an. (Rolf-Dieter Rötzel)



Kommentare zu: "Four Voices" bringen neuen Schwung in Chorgesang

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Position des Kreisfeuerwehrinspekteur im Kreis wird vakant

Seit mehr als einem Jahr wartet die Führung der Feuerwehren auf eine Entscheidung. Am 27. November 2018 wurde Dietmar Urrigshardt in den Ruhestand verabschiedet. In der Festveranstaltung zu diesem Anlass wurde die Frage der künftigen Führung bereits angesprochen. Landrat i. R. Michael Lieber sagte damals zu, dass die Einrichtung einer hauptamtlichen Stelle geprüft werde. Nun wird es ernst: Matthias Theis, stellvertretender KFI und mit der Wahrnehmung der Aufgabe beauftragt, bat um seine Entpflichtung.


Feuer in Asylunterkunft konnte schnell gelöscht werden

In der Nacht zu Freitag, den 24. Januar 2020, gegen 1.15 Uhr, wurde der Löschzug Herdorf der Verbandsgemeindefeuerwehr Daaden-Herdorf zu einem Brand in einer Asylunterkunft in Herdorf gerufen.


Neuhoff zu WKB: Der Stadtrat entscheidet, nicht das Land

AKTUALISIERT| Die rheinland-pfälzische Landesregierung will die Einmalbeiträge zum Straßenausbau kippen. In Wissen sorgt diese Entscheidung für weitere Diskussionen, steht dort doch seit Monaten die Frage nach dem Finanzierungssystem im Raum. Nun melden sich der Stadtbürgermeister und die Wissener Bürgerinitiative, die gegen die wiederkehrenden Beiträge eintritt, zu Wort.


Region, Artikel vom 24.01.2020

Roller-Unfall in Kirchen – Fahrer war schon tot

Roller-Unfall in Kirchen – Fahrer war schon tot

Nach dem tragischen Verkehrsunfall in Kirchen-Wehbach am vergangenen Sonntag steht nun das Obduktionsergebnis fest. Demnach ist davon auszugehen, dass der 55-Jährige schon während der Fahrt und nicht durch den Unfall verstarb.


VG Altenkirchen-Flammersfeld: Beigeordnete und Ausschüsse gewählt

Die letzten Formalitäten sind erledigt, Beigeordnete und Ausschüsse der neuen Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld gewählt sowie ernannt und vereidigt, so dass die Arbeit in den Gremien nunmehr beginnen kann. Bürgermeister Fred Jüngerich hatte bereits vor rund drei Wochen sein Amt für die nächsten acht Jahre bei der konstituierenden Sitzung des neuen Verbandsgemeinderates angetreten.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Holocaust Gedenkabend mit Liedern, Gedichten und persönlichen Schicksalen

Limbach. Der Abend wird zum einen von Dr. Peter Thomas gestaltet. Mit Gedichten von Selma Meerbaum-Eisinger und Ilse Weber, ...

Kunstforum Westerwald stellt im Kulturhaus Hamm aus

Hamm. 14 Künstlerinnen und Künstler stellen Öl-, Aquarell- und Acrylbilder, Tonplastiken, Holzskulpturen und Drahtskulpturen ...

Ortheils Abendmusik – aus dem Leben und den Werken von Ludwig van Beethoven

Wissen. An vier Abenden lädt Hanns-Josef Ortheil zu seiner Veranstaltungsreihe „Abendmusik“ in seinem Westerwälder Heimatort ...

Buchtipp: „Gefallener Engel“ von Thomas Hoffmann

Dierdorf/Wissen. Der Wissener Schriftsteller Thomas Hoffmann gestaltet mit seinen kurzweiligen Kurzgeschichten eine emotionale ...

Die Wäller Wirtschaft: Entwicklung, Herausforderungen und Förderung

Limbach. Die Geschäftsführerin der Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WFG) des Westerwaldkreises mit besten Kontakten in ...

Stefan Reusch im Kulturwerk: Jahresrückblick einmal anders

Wissen. Bereits die ersten Minuten von Stefan Reuschs Programm zeigten am Sonntagabend (12. Januar) dem Publikum, wohin die ...

Weitere Artikel


Wehners Rechnung ging auf: 53 zu 52 gegen Krell

Malberg. Mit dem äußerst knappen Ergebnis von 53 zu 52 Stimmen spielte der Wahlkreis 2 seine personelle Überlegenheit aus ...

Nur noch wenige Karten für Battlefield Band

Westerburg. Für das Konzert der schottischen Gruppe "Battlefield Band" in der evangelischen Schlosskirche in Westerburg ...

Raiffeisens Heimorgel wird restauriert

Hamm. Die Familie Friedrich-Wilhelm Raiffeisen pflegte auf ihr die Hausmusik: Die über 150 Jahre alte Heimorgel ist bis Ende ...

Heimatfeste feste feiern

Wissen. Waldfest und Wandertag sind zwei traditionelle Familienfeste des Männergesangvereins "Zufriedenheit" Köttingerhöhe ...

Die Nachnamen und ihre Geheimnisse

Wissen. Für die Fernsehsendung "Wir in Rheinland-Pfalz" ist der SWR seit einiger Zeit unterwegs um mithilfe von Namensforscher ...

Kinder sangen für "Ein Herz für Kinder"

Birken-Honigsessen. Die Rewe-Nahkauf-Kampagne 2010 unter dem Motto "Schon 1 Cent kann Kinder glücklich machen" zugunsten ...

Werbung