Werbung

Nachricht vom 20.11.2020    

senioba Westerwald und Siegen: Anja Boger vermittelt 24-Stunden Betreuung

Wenn häusliche Pflege erforderlich wird, kommt es oft zur illegalen Beschäftigung osteuropäischer Betreuungskräfte. Es geht aber auch legal. Anja Boger, die seit Oktober Agenturleiterin der Firma senioba Pflegevermittlungsagentur in Gebhardshain ist, vermittelt 24-Stunden Pflege und Betreuung ganz individuell auf die persönlichen Bedürfnisse abgestimmt für den Bereich Westerwald und Siegen – auch in Zeiten von Corona. Für individuelle Dienstleistungen der häuslichen Betreuung in all ihren Facetten ist sie die richtige Ansprechpartnerin in der Region.

Jürgen Giehl, Ortsbürgermeister von Gebhardshain und Michael Becher (Regionale Entwicklungsgesellschaft Betzdorf) sind begeistert über ein weiteres Angebot im Bereich der Pflegemöglichkeiten in Gebhardshain, das weit über die Ortsgrenzen hinaus reicht.
(Fotos: KathaBe)

Gebhardshain. Eigentlich sollte die Agentur senioba Westerwald und Siegen in Gebhardshain mit Agenturleiterin Anja Boger bereits im März eröffnen. Durch Corona kam es zu Verzögerungen, doch seit Ende Oktober vermittelt Boger nun von Gebhardshain aus, ganz individuell auf die Bedürfnisse ihrer Kunden abgestimmt osteuropäische 24-Stunden-Betreuungskräfte für Senioren, Familie und Haushalt – und das ganz legal.

Am Donnerstag (19. November) hießen Jürgen Giehl (Ortsbürgermeister Gebhardshain) und Mi-chael Becher (Regionale Entwicklungsgesellschaft Betzdorf) Anja Boger in ihren neuen Agenturräumen herzlich willkommen und wünschten viel Erfolg in ihrem Wirkungskreis. Giehl und Becher zeigten sich überaus begeistert, dass mit dem legalen Angebot des 24-Stunden Betreuungsdienstes eine Erweiterung zu dem schon breit aufgestellten Angebot an Pflegemöglichkeiten in der Ortsgemeinde und jetzt auch weit über deren Grenzen hinaus ermöglicht werden kann. Da Pflegekräfte überall fehlen, werden sie die Agentur zukünftig tatkräftig unterstützen und Anfragen auch aus den Rathäusern entsprechend an die senioba Westerwald und Siegen weiter vermitteln.

Menschen liegen Anja Boger am Herzen
Anja Boger, die gebürtig aus Schönstein stammt, war immer auf der Suche nach einem Beruf, bei dem sie mit den Menschen für die Menschen arbeiten und dabei ihre überaus emphatische Art einbringen kann. Bei ihrer langjährigen Bürotätigkeit beim Amtsgericht in Betzdorf kam dieser Aspekt für sie zu kurz und so suchte sie eine neue Hausforderung und stieß auf senioba.

senioba, das ist eine Agentur mit Hauptsitz in Kiel, die über Agenturen in ganz Deutschland mit viel Kompetenz und Einfühlungsvermögen und ganz legal Betreuungskräfte aus Osteuropa in der 24-Stunden Pflege und Betreuung vermittelt und deren Philosophie in Anja Bogers Wertesystem passt. Aufgrund ihrer persönlichen und fachlichen Kompetenzen bekam sie die Zusage als Standortleiterin und damit ging Anja Bogers größter Wunsch in Erfüllung: In ihrer neuen Tätigkeit kann sie ihrer persönlichen Berufung nachgehen und mit Menschen, egal ob jung, ob alt, ob gesund oder krank zusammen arbeiten. Dabei ist es ihr wichtig, sich sowohl für die Patienten als auch die Betreuungskräfte aus Osteuropa einzusetzen und immer die optimalste Lösung für alle zu finden. Denn neben dem Wohl der Patienten ist ihr das Wohl der Betreuungskräfte ebenso ein wichtiges Anliegen, hier achtet sie darauf, das die Pflegekräfte menschenwürdig behandelt und untergebracht sind. Es soll alles stimmen, damit es auch optimal läuft, so Boger, das sei ihr Anspruch.

„Daheim statt Pflegeheim“ – Betreuung bedarfsgerecht und individuell
Zu den Dienstleistungen von senioba Westerwald und Siegen zählt die Seniorenbetreuung, Unterstützung im Haushalt und der Grundpflege, Begleitung von Senioren im Alltag, Demenzbetreuung und vieles mehr. Unter der Prämisse „Daheim statt Pflegeheim“ vermittelt Anja Boger 24-Stunden Pflege- und Betreuungskräfte für Senioren und hilfsbedürftige Menschen, die weiter in ihrer vertrauten Umgebung leben möchten.

Menschen liegen Anja Boger am Herzen. Ihrer Berufung mit Menschen zusammen zu arbeiten, kann sie in ihrer Vermittlungsagentur für 24-Stundenbetreuung jetzt nachkommen


Dabei stellt sie keine Konkurrenz zu den Pflegediensten dar, denn eine medizinische Betreuung wird nicht geleistet. Vielmehr arbeitet sie Hand in Hand mit den Familien und den Pflegediensten. Doch ein ganz wichtiger Aspekt, so Boger, sei oft auch der Wunsch der Angehörigen eine Pflege zu Hause möglich zu machen. Auf Dauer wird dies vielen Angehörigen neben ihrem normalen Alltag verständlicherweise einfach zu viel. Mit einer 24-Stunden-Betreuung von senioba wird Entlastung geschaffen und das ganz legal, hundertprozentig gesetzeskonform und zu bezahlbaren Preisen.

Ein häufiges Problem sei, so Anja Boger, dass viele osteuropäische „Helferinnen“ auf illegaler Basis, quasi „schwarz“ eingesetzt werden. Damit stehen die meisten Familien, die diese Helferinnen auf illegale Art beschäftigen, permanent „mit einem Bein im Gefängnis“, weil sie oftmals gegen mehrere Vorschriften gleichzeitig verstoßen, ohne es vielleicht zu wissen. Man mag sich gar nicht ausmalen, was es für eine Familie bedeutet, wenn eine nicht versicherte Helferin im Haushalt verunglückt, so Boger. Oft haben diese Helferinnen eine Auslands-Reisekrankenversicherung, die aber nicht greift, wenn sie Ausland berufstätig sind. Dies und viele weitere Probleme sind oft vorprogrammiert, aber meist sei den Familien gar nicht bewusst, das die Beschäftigung von nicht ordnungsgemäß angemeldeten Betreuungskräften schon lange kein „Kavaliersdelikt“ mehr ist und satte Strafen nach sich ziehen kann.

senioba hingegen arbeitet als zuverlässige, seriöse und professionelle Vermittlungsagentur schon sehr lange mit zuverlässigen und ebenso seriösen Vertretungen in Osteuropa zusammen und eröffnet Pflegebedürftigen und ihren Angehörigen neue Perspektiven. Hierbei fallen natürlich höhere Kosten an, die nur zum Teil von der Pflegeversicherung abgedeckt werden aber dennoch bezahlbar sind. Doch der betrügerische Leistungsmissbrauch der augenscheinlich günstigeren und illegalen Anbieter stellt verschiedene Straftatbestände dar und kann so letztendlich viel teurer zu stehen kommen.

Kostenlose und unverbindliche Beratungsgespräche
Die regionale Agenturleiterin Anja Boger bietet schon in der Erstberatung, die kostenlos und unverbindlich ist, ein individuelles Gespräch. Dabei stehen die Bedürfnisse der Kunden, welche Hil-fe und Unterstützung benötigen immer im Mittelpunkt. Anhand einer umfassenden Bedarfsanalyse zusammen mit Angehörigen organisiert sie die bestmöglich passende Pflegekraft, so dass es für beide Seiten passt und auch die „Chemie“ stimmt. In der Regel können die Kunden zwischen drei verschiedenen Personalvorschlägen auswählen. Mit ihrem Einfühlungsvermögen für ihre neue Aufgabe konnte Anja Boger bereits in der kurzen Zeit seit Oktober einige Betreuungskräfte vermitteln und die positiven Resonanzen zeigen, dass sie mit ihrer neuen Tätigkeit mit den Menschen für die Menschen genau auf dem richtigen Weg ist.

Als Ansprechpartner vor Ort für den Westerwald, Siegen und Umgebung steht Anja Boger für Beratung und Information rund um das Thema einer individuellen 24-Stunden Betreuung gerne zur Verfügung. Ihre Agentur befindet sich in der Bahnhofstraße 22 in Gebhardshain, telefonisch ist sie unter 02747/9150870 erreichbar. Weitere Informationen findet man auf der Internetseite der Agentur Westerwald und Siegen. (KathaBe)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Diese neuen Coronaregeln gelten ab 1. Dezember

Der Anstieg der Neuinfektionen sind mit den Beschränkungen gebremst worden. Eine Trendwende wurde aber nicht erzielt. Die Zahl der tödlichen Krankheitsverläufe steigt. Deshalb wurde der Teil-Lockdown verlängert und zusätzliche Maßnahmen ergriffen. Um eine Überlastung des Gesundheitssysteme abzuwenden, muss der Inzidenz im Regelfall von maximal 50 Infektionen pro 100.000 Einwohner erreichen.


Zwölf neue Corona-Fälle am Dienstag – Inzidenz bei 82,3

Zwölf neue laborbestätigte Infektionen gibt es mit Stand von Dienstagnachmittag, 1. Dezember, im Kreis Altenkirchen. Die Gesamtzahl aller seit März positiv Getesteten klettert damit auf 1162.


Feuer in Altenbrendebach: Wohnhaus wird Opfer der Flammen

In der Ortsmitte von Altenbrendebach ist es in der Nacht zu Dienstag, 1. Dezember, zu einem Brand einer Scheune gekommen. Das Feuer hat auf das unmittelbar angrenzende Wohnhaus, ein Fachwerkhaus, übergegriffen. Beide Gebäude standen in Vollbrand. Nach ersten Angaben der Feuerwehr ist das Wohnhaus nicht mehr zu retten.


November-Hilfen und Betzdorfer Fitnessstudio: Noch keinen Cent erhalten

Hanteln stemmen und ein paar Runden auf dem Laufband – deswegen besuchte Sandra Weeser (FDP) nicht das Fitnessstudio „Körperwelt“. Sport hätte sie als Kundin auch gar nicht treiben können. Denn der Lockdown-Light ist für Fitnessstudios ein harter. Mildern wenigstens die sogenannten November-Hilfen den finanziellen Verlust?


Alt-VG Betzdorf: Eine zerstörte Heckscheibe, einmal Fahrerflucht und zwei kollidierende Senioren-Autos

Damit hatte die Scheuerfelderin nicht gerechnet, als sie am Montagmorgen in ihr Auto steigen wollte. Unbekannte Täter hatten die Heckschreibe zerstört. Die Polizei meldet zwei weitere Verkehrsunfälle aus der Alt-Verbandsgemeinde Betzdorf.




Aktuelle Artikel aus Region


Westerwälder Rezepte: So gut wie einfach – Strammer Max

Das Rezept ist schnell und einfach umzusetzen. Strammer Max eignet sich zum Frühstück, Brunch oder als Brotzeit.

Zutaten ...

Gesperrte B 414: Freigabe für Verkehr kurz vor Weihnachten

Altenkirchen. "Halbzeit" bei der Sanierung der B 414 zwischen Altenkirchen und Bahnhof Ingelbach: Seit 16. November komplett ...

Feuer in Niederfischbach: 45 Einsatzkräfte vor Ort

Niederfischbach. In den frühen Morgenstunden am Dienstag, den 1. Dezember, wurde die Feuerwehr Niederfischbach zu einem Kaminbrand ...

Alt-VG Betzdorf: Eine zerstörte Heckscheibe, einmal Fahrerflucht und zwei kollidierende Senioren-Autos

Scheuerfeld. In der Nacht zum Montag, den 30. November, wurde im Ortsbereich von Scheuerfeld ein abgestellter Pkw Seat beschädigt. ...

Zwölf neue Corona-Fälle am Dienstag – Inzidenz bei 82,3

Aktuell sind 132 Menschen positiv getestet, 1014 geheilt. 16 Menschen starben im Zuge der Pandemie. Die Sieben-Tage-Inzidenz ...

Weihnachtsbaum in Wissen trotz Corona geschmückt

Wissen. Wie bereits seit über 10 Jahren wollten die Kinder der Kindertagesstätten in Wissen den großen Weihnachtsbaum im ...

Weitere Artikel


DFB-Ehrung für Bernhard Schmidt und Thorsten Schneider

Niederfischbach/Harbach. Die Ehrungsgrüße waren verbunden mit der Übergabe der DFB Ehrenamtsuhr und der zuständigen DFB Urkunde ...

IHK-Akademie Koblenz erhält Award für Online-Lehrgang

Koblenz. Einmal im Jahr zeichnet die Gesellschaft für Pädagogik, Information und Medien e. V. mit dem Comenius-Award herausragende ...

Betzdorf: Betrunkener Fahrer von Polizei erwischt

Betzdorf. Gegen 08.20 Uhr befuhr ein 79-jähriger Pkw-Fahrer die Einsteinstraße im Stadtgebiet von Betzdorf. Im Verlauf der ...

St. Martin mal anders, aber schön für die Fürthener Kinder

Fürthen. In der KiTa wurden selbstverständlich auch Laternen gebastelt und es gab am 11. November eine kleine St. Martinsfeier ...

Mehr Geld für 260 Maler und Lackierer im Kreis gefordert

Kreis Altenkirchen. „Die Bauwirtschaft brummt selbst in der Krise. Davon profitieren auch die Malerbetriebe. Jetzt sollen ...

Wonderful Stream: Das virtuelle Weihnachtskonzert mit PATRIC

Wissen. „Für mich als Sänger und Musiker sind die Emotionen ein wichtiger Teil meines Berufes. Diese mit anderen zu teilen, ...

Werbung