Werbung

Wirtschaft | - keine Angabe -


Nachricht vom 23.11.2020    

Fünf Tipps um Geld bei der Kfz-Versicherung zu sparen

Die Kosten für die Kfz-Versicherung machen neben dem Kfz-Steuern häufig einen großen Anteil an den Fahrzeugkosten aus. Doch wenn Sie Ihr Fahrzeug zulassen möchten, müssen Sie den Versicherungsschutz zwingend nachweisen. Da es verschiedene Anbieter auf dem Markt gibt, ist ein Tarifvergleich vor dem Versicherungsabschluss dringend empfehlenswert. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, beim Abschluss der Autoversicherung zu sparen.

Fotoquelle: pixabay.com

Auf flexiblen Versicherungsschutz achten
Ein moderner Versicherungsschutz orientiert sich an Ihren individuellen Anforderungen. Beziehen Sie deshalb in den Autoversicherungscheck nicht nur die Kosten der Prämie ein. Auch die Konditionen sollten Bestandteil des Versicherungsvergleichs sein. Beispielsweise der Versicherungsprovider Friday bietet Ihnen einen flexiblen Versicherungsschutz für Ihr Auto. Wenn Sie es wünschen, können Sie neben der Kfz-Haftpflichtversicherung auch eine günstige Vollkasko und Teilkasko in einem Versicherungspaket abschließen. Dies gilt auch für Ihren Zweitwagen.

Bei der Flexibilität des Versicherungsvertrages zeichnen sich folgende Optionen aus:

* Möglichkeit, junge Fahrer auszuschließen
* Rabatt für wenige Kilometer
* Rabatt für das Abstellen des Fahrzeugs in einer Garage oder auf einem privaten Parkplatz
* Rabattschutz für einen Schaden im Jahr
* Mobilitätsgarantie

Der flexible Versicherungsschutz ist genau auf Ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnitten. Wenn es notwendig ist, können Sie jederzeit Anpassungen im Vertrag vornehmen.

Vorteile des Versicherungsvergleichs bei der Kfz-Haftpflichtversicherung
Provider, die eine Kfz-Haftpflichtversicherung für Ihr Auto anbieten, gestalten die Preise in der Regel individuell. Für Sie bedeutet dies, dass Sie schnell zu viel zahlen, wenn Sie einen teuren Versicherungsvertrag abschließen. Mit einem Vergleich der Kfz-Haftpflichtversicherung können Sie im Jahr eine dreistellige Summe sparen.

Beachten Sie diese fünf Tipps, wenn Sie nicht zu viel zahlen möchten:

1. Führen Sie den Vergleich jährlich durch.
2. Kündigen Sie rechtzeitig.
3. Vergleichen Sie nicht nur die Prämie, sondern auch die Konditionen.
4. Achten Sie auf flexible Optionen für Ihre Versicherung.
5. Schließen Sie Vollkasko und Teilkasko in einem günstigen Paket ab.

Häufig gestellte Fragen zum Versicherungsschutz
Es gibt verschiedene Fragen, die Kunden häufiger stellen. Zwei der wichtigsten Fragen möchten wir an dieser Stelle beantworten:

Wann kann man seine Kfz-Versicherung kündigen?
Die Kfz-Versicherung hat in der Regel eine Laufzeit von einem Jahr. Sie können die Versicherung mit einer Frist von vier Wochen zum Monatsende kündigen. Aber Achtung! Bei den meistern Versicherern laufen die Verträge zum 31.12. 20 aus. Dies bedeutet, dass Sie bis spätestens 30.11.20 kündigen können. Hierbei handelt es sich jedoch nicht um eine gesetzliche Vorschrift. Dies bedeutet, dass es Versicherer gibt, bei denen das Datum des Abschlusses gleichermaßen das Vertragende ist. Dieser Termin kann mitten im Jahr liegen. Somit sollten Sie sich Ihren Vertrag genau anschauen, um die Kündigungsfrist nicht zu versäumen.

Was ist Rabattschutz bei einer Kfz-Versicherung?
Hier handelt es sich um den Schadenfreiheitsrabatt. Für jedes schadenfreie Jahr erhalten Sie eine Einstufung in eine günstigere Rabattstufe. Die niedrigste Stufe liegt bei den meisten Versicherern bei 30 %. Sollten Sie einen Schaden melden, erfolgt mit dem Beginn des darauf folgenden Versicherungsjahres eine Hochstufung. Dies kann mit einer höheren Kostensteigerung verbunden sein. Wenn Sie einen Versicherungsvertrag mit Rabattschutz abschließen, haben Sie einen Schaden im Jahr frei. Somit können Sie Ihren Schadenfreiheitsrabatt auch dann erhalten, wenn Sie schuldhaft in einen Unfall verwickelt sind. (prm)



Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Ein weiterer Corona-Todesfall im Kreis, Sieben-Tage-Inzidenz sinkt deutlich

Mit Stand von Sonntag, 24. Januar, informiert die Kreisverwaltung über die Entwicklung der Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen. Ein 86-jähriger Mann aus der Verbandsgemeinde Kirchen ist verstorben. Damit steigt die Zahl der kreisweit mit oder an Corona gestorbenen Menschen auf 44.


Feuerwehr: Angehobene Altersgrenze wirkt sich positiv aus

Es ist ein Ehrenamt, das diejenigen, die es ausüben, hin und wieder einiges abverlangt - sowohl was die körperliche Belastung als auch das seelische Wohlbefinden betrifft. Feuerwehrleute erledigen ihre Aufgaben zu jeder Tages- und Nachtzeit sowie für jeden einzelnen Bürger. Sie sind "Feuer und Flamme", um Menschen in Not zu helfen.


Marktschwärmerei in Marienthal wird weiterhin gut angenommen

Im Dezember wurde die 100. Marktschwärmerei in Deutschland eröffnet, im Januar sind es schon 114 und weitere 94 befinden sich im Aufbau. Denn Bauern setzen ihre Arbeit auch zu Zeiten von Corona fort und bieten gute, regionale Lebensmittel, die direkt den Kunden erreichen. Auch der Erfolg der Marktschwärmerei in Marienthal übertrifft die Erwartungen.


FFP2-Masken: Produkt aus Eichelhardt als erstes in Rheinland-Pfalz zertifiziert

Das Tragen von Schutzmasken, auch Mund-Nase-Bedeckungen genannt, hat seit Deklaration der Corona-Pandemie für Irrungen und Wirrungen gesorgt. War er zunächst in Deutschland verpönt, sich ihrer zu bedienen, weil angeblich wirkungslos, ist der Überzieher für die untere Gesichtshälfte in Mode gekommen, haben sich die Anforderungen an die Qualität erhöht. "En vogue" sind aktuell neben OP- auch FFP2-Masken.


Feuer in Obernau: Wintergarten stand in Vollbrand

Am Samstagmorgen, 23. Januar, kam es zu einem Brand in Obernau. Die freiwilligen Feuerwehren Neitersen und Flammersfeld wurden gegen 9.47 Uhr durch die Leitstelle Montabaur alarmiert. Das Alarmstichwort lautete Brand 3 mit Menschenrettung. Der Anbau eines Wohnhauses stand bei Eintreffen der ersten Kräfte bereits im Vollbrand.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Friseur- und Kosmetikbranche sendet Hilfeschrei an Malu Dreyer

Region. “Die Friseur- und Kosmetikbetriebe können derzeit keinerlei Einnahmen erzielen. Viele Kollegen und Kolleginnen gehen ...

Landesweiter Tag der digitalen Berufsorientierung

Koblenz. „Qualifizierter Nachwuchs ist die entscheidende Voraussetzung für den weiteren wirtschaftlichen Erfolg unserer Region, ...

Mit intelligenter Funktechnik zur smarten Kommune

Koblenz. Gemeinsam mit kommunalen Partnern entwickelt die Unternehmensgruppe Energieversorgung Mittelrhein (evm-Gruppe) intelligente ...

Wirtschaftsförderung: Ein wichtiges Standbein in der VG Wissen

Wissen. Im Oktober 2020 wurde in der Verbandsgemeinde (VG) Wissen die neue Stabsstelle „Wirtschaftsförderung, Öffentliche ...

IG BAU kritisiert fehlende Schutzmasken für Reinigungskräfte im Kreis Altenkirchen

Kreis Altenkirchen. Immer wieder komme es vor, dass Reinigungsfirmen beim Arbeitsschutz knausern und Beschäftigte den dringend ...

Wünsche der Handwerkskammer an die kommende Landesregierung

Koblenz. Kurt Krautscheid meinte bei seiner Begrüßung in der Online-Pressekonferenz, dass das Handwerk bislang ganz gut durch ...

Weitere Artikel


„Das Weihnachtsgeheimnis“ als Adventskalender im Kulturwerk

Wissen. Joachim möchte gerne einen Adventskalender haben. Doch alle sind ausverkauft – bis auf einen ziemlich alten, handgefertigten, ...

Grundstücke für neue Klinik klar - Corona: Impfzentrum in Wissen

Altenkirchen. Es geht voran mit dem Neubau des DRK-Krankenhauses in Müschenbach. An dem teils viel kritisierten Standort ...

Grundstücke am Krankenhaus Kirchen können verkauft werden

Altenkirchen. Gut Ding will Weile haben: So kann der Verkauf von kreiseigenen Grundstücken in der Nähe des DRK-Krankenhauses ...

„Der Klang meines Körpers“ – wenn Jugendliche Hilfe brauchen

Hamm. Entstanden ist die Idee, mit einer Ausstellung auf dieses Thema aufmerksam zu machen und kreative Auswege aufzuzeigen, ...

Bis zu 2.000 Euro für Lieblingsverein bei „Wäller-VereinsVoting 2020“: Noch bis 6. Dezember abstimmen

Region. „Als regional verwurzelte Genossenschaftsbank fördern wir seit jeher die Arbeit der Vereine in unserem Geschäftsgebiet, ...

Unfall in Rott: 14-Jährige wird von Motorrad erfasst

Rott. Ein 16-Jähriger auf seinem Kleinkraftrad konnte nicht mehr ausweichen, es kam zum Zusammenstoß. Die Fußgängerin wurde ...

Werbung