Werbung

Nachricht vom 24.11.2020    

„Digitaler Adventskalender“ löst Grenzen zwischen digitalen und analogen Welten auf

Von Daniel-David Pirker

Nähe und Austausch trotz Teil-Lockdown – das ist die Idee hinter einem Weihnachtsprojekt der Jugendpflegen der Verbandsgemeinden Betzdorf-Gebhardshain und Kirchen sowie „Betzdorf digital“. Hinter den Türchen eines digitalen Adventskalenders warten kreative Überraschungen – die Kinder und Familien einladen, selbst aktiv zu werden. Da hört die Aktion aber noch nicht auf.

Präsentierten den „digitalen Adventskalender" samt einer Kommode, die bei der Aktion eine besondere Rolle einnehmen wird (von links): Lorena Müller (Praktikantin Jugendpflege Betzdorf-Gebhardshain), Sarah Brühl (Betzdorf digital), Jenny Müller (Jugendpflegerin VG Betzdorf-Gebhardshain), Jule Hardtmann (Praktikantin Jugendpflege Kirchen). (Foto: Jugendpflege VG Betzdorf-Gebhardshain)

Betzdorf. „Das erste Türchen ist ganz cool“, sagt Lorena Müller. Aber zu viel will die Praktikantin der Jugendpflege Betzdorf-Gebhardshain noch nicht verraten. Zusammen mit Jule Hardtmann, Praktikantin der Jugendpflege Kirchen, hat sie eine vorweihnachtliche Aktion realisiert, die Nähe und Austausch in Pandemie-Zeiten ermöglichen soll.

Ab dem 1. Dezember öffnet sich auf tuerchen.com/jugendpflegen bis Weihnachten täglich ein Türchen. Was die Besucher erwartet? „Ein buntes weihnachtliches Potpourri“, erklärt Jenny Müller. Die Sozialpädagogin arbeitet bei der Jugendpflege der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain, die das Projekt zusammen mit dem Pendant der Verbandsgemeinde Kirchen und „Betzdorf digital“ unterstützt.

Ab nächste Woche Dienstag warten täglich Überraschungen auf die Besucher der Seite. Kinder und Familien sollen motiviert werden, selbst kreativ aktiv zu werden. So befinden sich hinter den Kalendertürchen beispielsweise Bastelvorschläge oder Rezepte. Die Hemmschwelle ist dabei gezielt niedrig angelegt. Das benötigte Material habe man in der Regel laut Jenny Müller bereits im eigenen Haushalt vorrätig. Und wenn nicht, könne es günstig erworben werden.

Als zusätzlichen Service gibt es zudem noch eine Kommode vor dem Jugendbüro in der Viktoriastraße. Aus den zahlreichen Schubladen kann man sich dann die benötigten Materialien herausholen (täglich zwischen 9 und 18 Uhr). Bei der Gelegenheit können sich die Kleinen von einem „wachsenden Schaufenster“ inspirieren lassen: Hinter der Glasscheibe des Jugendbüros werden nach und nach Ergebnisse zu den Anleitungen vergangener Türchen präsentiert. Angedacht ist auch, dass die Kinder Fotos ihre Bastel-Erzeugnisse an die Jugendpflege senden, so dass diese eventuell anonymisiert in sozialen Medien oder auf einem Bildschirm hinter dem „wachsenden Schaufenster“ dargeboten werden können.

Hintergrund für die Idee hinter dem „digitalen Adventskalender“ ist die Pandemie. Im November hat der Jugendtreff komplett geschlossen. Aber auch außerhalb der Lockdowns machten es die Einschränkungen nicht einfacher, mit den Kindern in Kontakt zu treten. Und so viel sei dann doch von den beiden Praktikantinnen verraten: Besonders das erste Türchen soll mit einer Weihnachtspost-Aktion den Austausch ermöglichen. (ddp)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Verlängerung Lockdown: Beschlüsse für Rheinland-Pfalz

Nachdem sich die Beratungen zwischen Bund und Ländern sehr lange in dem Punkt Kitas und Schulen hingezogen haben, ist die Ministerpräsidentin erst am heutigen Mittwoch (20. Januar) vor die Kameras getreten, um die Corona-Beschlüsse insbesondere im Bereich der Schulen zu erläutern.


Erneut ein Corona-Todesfall, 17 neue Infektionen im Kreis Altenkirchen

17 Neuinfektionen mit dem Corona-Virus weist die Statistik für den Kreis Altenkirchen am Mittwoch, 20. Januar, aus. Insgesamt sind damit im Kreisgebiet bislang 2022 Menschen positiv auf eine Infektion getestet worden, 1819 sind geheilt. Erneut gibt es einen Todesfall im Zuge der Pandemie


Lockdown wird verlängert - Beschlüsse in der Übersicht

Die bisher im Lockdown geltenden Beschlüsse von Bund und Ländern sollen zunächst befristet bis zum 14. Februar 2021 fortgesetzt werden. Die Verhandlungen der Kanzlerin mit den Ministerpräsidenten war zäh und langwierig. Hier der erste Überblick.


Corona im Kreis: 89-Jährige verstorben und acht Neuinfektionen

Die Neuinfektionen mit dem Corona-Virus im Kreis Altenkirchen bleiben auf niedrigem Niveau: Nach einem Plus von fünf bestätigten positiv-Fällen am Montag meldet das Kreisgesundheitsamt am Dienstag, 19. Januar, acht neue Fälle. Allerdings gibt es auch einen weiteren Todesfall.


Fallschirmjäger unterstützen jetzt das Gesundheitsamt in Altenkirchen

"Wachwechsel" in Altenkirchen: Seit Ende Oktober 2020 waren vier Soldaten und eine Soldatin des Artillerielehrbataillons 345 aus Idar-Oberstein beim Kreisgesundheitsamt in Altenkirchen eingesetzt. Sie wurden in der letzten Woche durch fünf Soldaten des Fallschirmjägerregiments 26 aus Zweibrücken abgelöst.




Aktuelle Artikel aus Region


Freundeskreis Wissen Suchtkrankenhilfe informiert

Wissen. Es gelten die gültigen Corona-Regeln: Maskenpflicht, Händedesinfektion, Abstandsgebot, Anwesenheitsdokumentation. ...

Verlängerung Lockdown: Beschlüsse für Rheinland-Pfalz

Region. In Bezug auf die gestern beschlossenen Maßnahmen, über die wir bereits berichtet haben, ist die Ministerpräsidentin ...

„INTASAQUA“ an der Nister: Erfolgreiche Projektarbeit im Jahr 2020

Altenkirchen. Es soll modellhaft erprobt werden, wie die Artenvielfalt der Wasserlebewesen kleiner bis mittelgroßer Fließgewässer ...

Erneut ein Corona-Todesfall, 17 neue Infektionen im Kreis Altenkirchen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Ein Mann aus der Verbandsgemeinde Kirchen ist im Alter von 87 Jahren gestorben. Aktuell infiziert ...

Kreistag berät erstmals in Hybridsitzung

Altenkirchen. Die für den 25. Januar vorgesehene Sitzung des Kreisausschusses sowie die für den 27. Januar geplante Sitzung ...

Aktion für Paare in der Fastenzeit: „7Wochen Neue Sicht“

Köln/Region. Sie behandeln Themen wie Anfängergeist, Kurswechsel, Zwischenstopp oder “Stell dir vor...”. Sich als Paar neue ...

Weitere Artikel


Auch in schwierigen Zeiten finden die Freunde der Krebshilfe Gieleroth Unterstützung

Horhausen. Die Vorstandsmitglieder vom Verein Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth Jutta Fischer (Vorsitzende) und Ulrich ...

Wild West im Westerwald? In Hirz-Maulsbach fielen Schüsse

Hirz-Maulsbach. Folgendes hat sich nach unserer Recherche heute Morgen abgespielt: Als Pferdebesitzer dabei waren ihre Pferde ...

Landwirte und Handelsketten im Schlagabtausch über Preise

Region. Die vier Handelsketten hatten sich in einem Brief an Kanzlerin Angela Merkel (CDU) über Aussagen von Julia Klöckner ...

Enkeltrick: 84-Jährige um fast 30.000 Euro betrogen

Betzdorf. Eine 84-jährige Frau aus der Engelsteinstraße in Betzdorf ist Opfer eines Enkeltricks geworden. Die Geschädigte ...

16 neue Positiv-Fälle – Kreisweit aktuell 129 Infektionen

Altenkirchen/Kreisgebiet. 129 Personen im Kreis sind aktuell positiv getestet, 904 geheilt, fünf werden stationär behandelt. ...

Weihnachten klopft bei der Lebenshilfe leise an die Tür

Flammersfeld. Trotz Corona und den damit verbundenen Auflagen und Schutzmaßnahmen herrscht emsiges Treiben und eine positive ...

Werbung