Werbung

Nachricht vom 26.11.2020    

Kreisverwaltung zu Gast in der Wissener Tourist-Information

Gleich zwei neue Mitarbeiterinnen auf Kreis-Ebene kamen ins Reisecenter Wissen, um sich vorzustellen. Schon beim ersten Beschnuppern mit den touristischen Akteuren des Wisserlandes wurde deutlich, dass die Zusammenarbeit auf fruchtbaren Boden stoßen wird. Das Thema: die neuen Tourismus-Strukturen im Landkreis Altenkirchen.

Von links: Matthias Weber, Andrea Leicher, Ulrike Corten, Jochen Stentenbach und Jana Dott (Foto: Reisecenter/Tourist-Information Wissen)

Wissen. Jana Dott ist seit kurzem als Projektleiterin für die Weiterentwicklung der Tourismusstrukturen im Landkreis Altenkirchen zuständig. Gleiches gilt für Andrea Leicher, ebenfalls neu im Team der Kreisverwaltung Altenkirchen. Beide kamen auf ihrer Rundreise zu den touristischen Sachbearbeitern der Verbandsgemeinden (VG) auch in die Wissener Tourist-Information. Nach einer Vorstellungsrunde wurden die Räume und Angebote der Wisserland-Touristik e. V. besichtigt.

In der VG Wissen wird die Kundenberatung und Gästebetreuung durch den Verein (früher Verkehrsverein) getätigt. Die Wisserland-Touristik (Ansprechpartnerin Ulrike Corten) betreut für die VG Wissen die Tourist-Information im RegioBahnhof -zugleich Wanderbahnhof- und die Gastgeber im Wisserland. In der Verwaltung im Rathaus kümmert sich Ansprechpartner Jochen Stentenbach u. a. um die Infrastruktur und die Verwaltung der Tourismusförderung. Auch Matthias Weber als Vorsitzender des Vereins war beim Gespräch dabei.

Die Tourismusstrukturen im Landkreis Altenkirchen sehen die Wissener Touristiker bei den beiden sympathischen Damen in guten Händen. Diese werden auf Kreis-Ebene das bestehende Team in der zuständigen Stabsstelle auf Zeit ergänzen. Die VGs betreuen die Gäste und Gastgeber vor Ort und sorgen für entsprechende Angebote. Der Kreis koordiniert und bündelt das Thema Tourismus im Landkreis AK, erstellt vermarktbare (digitale) Produkte und betreibt die wichtige Kommunikation zur Dachmarke Westerwald, zur Naturregion Sieg und dem Geopark Westerwald-Lahn-Taunus. Die Akteure versprechen sich von dem LEADER-geförderten Projekt eine bis dato fehlende Bündelung und Digitalisierung der vorhandenen Angebote im touristischen Bereich. Dabei soll es nicht darum gehen, die Verbandsgemeinden in ihrem Tun zu bevormunden, sondern gemeinsam mit ihnen z. B. buchbare Angebote zu entwickeln und zu vermarkten. Gerade in der Erfassung der vorhandenen Sehenswürdigkeiten und Outdoor-Angebote auf entsprechende Plattformen wartet noch viel Arbeit auf die Mitarbeiter/innen.

Die Einbrüche bei den Gästezahlen (normalerweise in der VG Wissen mehr als 35.000 Übernachtungen jährlich) und zugleich die „Wiederentdeckung“ von Deutschland als Urlaubsland eröffnet große Chancen – die gilt es für die Region Westerwald & Sieg zu nutzen. Hier muss die Arbeit aller Akteure besser vernetzt und die Angebote professionalisiert werden.

Die aktuellen Beschränkungen in der Branche waren ebenso Thema des Gespräches, wie die ebenfalls LEADER-geförderte Umsetzung von zwei Erlebniswegen in der VG Wissen im Rahmen der Naturregion Sieg. Hier deutet sich bereits jetzt an, dass die zukünftigen Rundwege „Auenlandweg“ und „Räuberweg“ echte Erlebnisse beinhalten, die Wanderer begeistern werden und guten Zuspruch haben. Die touristischen Akteure des Wisserlandes sicherten den beiden neuen Kolleginnen zu, sie bei ihrer Arbeit zum Wohl der Region zu unterstützen. (PM)



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Verlängerung Lockdown: Beschlüsse für Rheinland-Pfalz

Nachdem sich die Beratungen zwischen Bund und Ländern sehr lange in dem Punkt Kitas und Schulen hingezogen haben, ist die Ministerpräsidentin erst am heutigen Mittwoch (20. Januar) vor die Kameras getreten, um die Corona-Beschlüsse insbesondere im Bereich der Schulen zu erläutern.


Erneut ein Corona-Todesfall, 17 neue Infektionen im Kreis Altenkirchen

17 Neuinfektionen mit dem Corona-Virus weist die Statistik für den Kreis Altenkirchen am Mittwoch, 20. Januar, aus. Insgesamt sind damit im Kreisgebiet bislang 2022 Menschen positiv auf eine Infektion getestet worden, 1819 sind geheilt. Erneut gibt es einen Todesfall im Zuge der Pandemie


Lockdown wird verlängert - Beschlüsse in der Übersicht

Die bisher im Lockdown geltenden Beschlüsse von Bund und Ländern sollen zunächst befristet bis zum 14. Februar 2021 fortgesetzt werden. Die Verhandlungen der Kanzlerin mit den Ministerpräsidenten war zäh und langwierig. Hier der erste Überblick.


Corona im Kreis: 89-Jährige verstorben und acht Neuinfektionen

Die Neuinfektionen mit dem Corona-Virus im Kreis Altenkirchen bleiben auf niedrigem Niveau: Nach einem Plus von fünf bestätigten positiv-Fällen am Montag meldet das Kreisgesundheitsamt am Dienstag, 19. Januar, acht neue Fälle. Allerdings gibt es auch einen weiteren Todesfall.


Fallschirmjäger unterstützen jetzt das Gesundheitsamt in Altenkirchen

"Wachwechsel" in Altenkirchen: Seit Ende Oktober 2020 waren vier Soldaten und eine Soldatin des Artillerielehrbataillons 345 aus Idar-Oberstein beim Kreisgesundheitsamt in Altenkirchen eingesetzt. Sie wurden in der letzten Woche durch fünf Soldaten des Fallschirmjägerregiments 26 aus Zweibrücken abgelöst.




Aktuelle Artikel aus Region


Freundeskreis Wissen Suchtkrankenhilfe informiert

Wissen. Es gelten die gültigen Corona-Regeln: Maskenpflicht, Händedesinfektion, Abstandsgebot, Anwesenheitsdokumentation. ...

Verlängerung Lockdown: Beschlüsse für Rheinland-Pfalz

Region. In Bezug auf die gestern beschlossenen Maßnahmen, über die wir bereits berichtet haben, ist die Ministerpräsidentin ...

„INTASAQUA“ an der Nister: Erfolgreiche Projektarbeit im Jahr 2020

Altenkirchen. Es soll modellhaft erprobt werden, wie die Artenvielfalt der Wasserlebewesen kleiner bis mittelgroßer Fließgewässer ...

Erneut ein Corona-Todesfall, 17 neue Infektionen im Kreis Altenkirchen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Ein Mann aus der Verbandsgemeinde Kirchen ist im Alter von 87 Jahren gestorben. Aktuell infiziert ...

Kreistag berät erstmals in Hybridsitzung

Altenkirchen. Die für den 25. Januar vorgesehene Sitzung des Kreisausschusses sowie die für den 27. Januar geplante Sitzung ...

Aktion für Paare in der Fastenzeit: „7Wochen Neue Sicht“

Köln/Region. Sie behandeln Themen wie Anfängergeist, Kurswechsel, Zwischenstopp oder “Stell dir vor...”. Sich als Paar neue ...

Weitere Artikel


Polizei in Bruchertseifen: Behörden räumen ehemaliges Hotel

Bruchertseifen. Die Untere Bauaufsicht der Kreisverwaltung hatte dem Eigentümer eines ehemaligen Hotels in Bruchertseifen ...

Feuerwehr in der Corona-Pandemie: Schutz ist gewährleistet

Altenkirchen. Die Feuerwehren müssen, auch in der Zeit der Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie, ihre Einsatzbereitschaft ...

Adventskalender – Teil 1: (K)ein Mann für Zwei

Mona und der stille Ralf sind seit einiger Zeit ein Paar, er ist Monas ganz große Liebe. Doch dass dieser Mann ein Geheimnis ...

Niedrigzinsen wachsende Herausforderung für Volksbank Gebhardshain

Gebhardshain. Aufgrund der Coronavirus-Pandemie fand die Generalversammlung der Volksbank Gebhardshain erstmals in der 132-jährigen ...

Weller und Wäschenbach (CDU): Wechselunterricht jetzt ermöglichen

Betzdorf. Die beiden CDU-Abgeordneten sagen: „Bei der Bekämpfung einer Pandemie ist langes Abwarten die schlechteste Lösung. ...

Erstes digitales Erzählcafé im Mehrgenerationenhaus Mittendrin

Altenkirchen. Geschichten zu erzählen ruft Erinnerungen wach, lässt andere an den eigenen Erlebnissen teilhaben und gibt ...

Werbung