Werbung

Nachricht vom 23.09.2010    

Wärme aus Holz: Bezahlbare Alternative

Wärme aus Holz bleibt die bezahlbare Alternative. Das ist das Ergebnis, das eine Gruppe von interessierten Bürgern aus der Verbandsgemeinde Wissen aus dem Demonstrationszentrum für Erneuerbare Energien aus Olsberg im Sauerland mit zurück brachte. Organisiert worden war die Fahrt von der Zukunftsschmiede Wissen.

Wissen. Nach der Veranstaltung des 6. Wissener Wirtschaftstreffen über alternative Energien am 10. September im Kuppelsaal der Verbandsgemeinde fuhr eine interessierte Gruppe von Bürgern am letzen Wochenende zum bundesweit größten Informations- und Demonstrationszentrum Erneuerbare Energien (I.D.E.E.) nach Olsberg ins Sauerland. Dort fanden die 12. Ausstellertage statt.

An diesen Tagen stehen die Partnerunternehmen den Besuchern für eine umfassende Beratung zum Einsatz der Holz- und Solarenergie zur Verfügung. Die Gruppe wurde vom Organisator der Veranstaltung, Martin Schwarz,empfangen. Im Schulungszentrum referierte er anschließend über den aktuellen Stand und die Zukunftsaussichten des Energiemarktes. Wärme aus Holz ist gespeicherte Sonnenenergie. Das Argument der CO²- Neutralität sei durch Gas- und Öl nur schwer zu toppen. Weitere Argumente seien die regionale und dauerhafte Verfügbarkeit, ein vergleichsweise geringer "Input" bei der Bereitstellung und Aufbereitung sowie geringe Transportrisiken. Er stellte im einzeln die Wirkungsweise der Pelletheizsysteme, Scheitholzvergaserkessel und Hackschnitzelfeuerungen vor. Auch erläuterte er die neue Bundesimmissionsschutzverordnung die schärfere Emissionsgrenzwerte für Holzfeuerungen fordert.
In der 1100 Quadratmeter großen Ausstellerhalle konnten die neuesten Feuerungssysteme führender Hersteller im Bereich der Holztechnik (Pellet-, Scheitholz- und Hackschnitzelfeuerungen), teilweise auch im "Echtbetrieb", in Augenschein genommen werden. Weitere Produkte wurden gezeigt zum Thema solare Wärmeerzeugung (Solarthermie), die Technik der Wärmespeicherung sowie die Photovoltaik und Kraft-Wärme-Kopplung. Im Vorfeld der Ausstellungshalle wurde die Bereitstellung von Scheitholz und der sichere Umgang mit automatischen Holzspaltern sowie die Aufarbeitung von Hackschnitzel durch Mobilhacker präsentiert.
Die Besuchergruppe konnte an diesem Tag fundierte Informationen mit nach Wissen nehmen.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Wärme aus Holz: Bezahlbare Alternative

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Wissener Gemüsehändlerin starb bei Unfall auf der A4

Bei einem Unfall auf der Autobahn 4 in der Nacht zu Freitag, 11. September, ist die über die Stadtgrenzen bekannte Gemüsehändlerin aus Wissen ums Leben gekommen. Sie war mit einem Gemüsetransporter unterwegs, als sie zwischen den Autobahnkreuzen Gremberg und Heumar mit einem Kleinwagen zusammen prallte.


Polizei Betzdorf: Unbekannte bewerfen Pferd mit Steinen

Von einem Verstoß gegen das Tierschutzgesetz, Verkehrsunfall mit Flucht, Körperverletzung und dem Brand eines Ferienhauses berichtet die Betzdorfer Polizei am Samstagmorgen. Das Ferienhaus in Daaden befindet sich im Vollbrand, die Löscharbeiten dauern am Samstagmorgen noch an.


Waldbrand an gleicher Stelle – L 272 zeitweise voll gesperrt

Am Freitag, 18. September, wurden mehrere Feuerwehren der Verbandsgemeinde Asbach gegen 15.05 Uhr alarmiert. Gemeldet war ein Waldbrand im Bereich Asbach Altenburg. Wie sich schnell herausstellte lag die Einsatzstelle aber im Bereich Rott. Daraufhin wurden Wehren aus der VG Altenkirchen-Flammersfeld ebenfalls alarmiert.


Bürgermeister Bernd Brato hat Stammzellenspender gefunden

Mit dem 14. September 2020 hat die DKMS-Aktion „Bernd Brato und andere“ geendet. In der DKMS-Datenbank sind weltweit 10,4 Millionen potentielle Lebensretter erfasst, davon alleine in Deutschland zwei Drittel. Bislang hat es 87.795 vermittelte Spenden insgesamt gegeben, davon fast 84 Prozent hierzulande.


Gerüchte, Schließung, Pop-Up-Store: Es tut sich was in Wissen

Nicht nur die Corona-Pandemie, sondern auch die Baustelle in der Rathausstraße beutelt die Wissener Innenstadt in diesem Jahr. Doch so aussichtslos, wie viele viele es darzustellen versuchen, ist die Lage gar nicht. Citymanager Ulrich Noß weiß Positives zu berichten und hat Pläne für die Siegstadt – auch wenn einige alteingesessene Geschäfte in diesem Jahr schließen.




Aktuelle Artikel aus Region


Wissener Gemüsehändlerin starb bei Unfall auf der A4

Wissen. Beide Fahrer starben bei dem Unfall. Der Kleinwagen hatte zum Zeitpunkt der Kollision bereits auf dem Dach gelegen, ...

Polizei Betzdorf: Unbekannte bewerfen Pferd mit Steinen

Verstoß gegen das Tierschutzgesetz
Tatort: 57586 Weitefeld, Pudelwiese
Tatzeit: 01.09.2020 bis 18.09.2020
Hergang: Bisher ...

Waldbrand an gleicher Stelle – L 272 zeitweise voll gesperrt

Rott. An der gleichen Örtlichkeit, an der es am Samstag, 12. September, bereits gebrannt hatte, entstand erneut ein größerer ...

Große Freude bei der JuWo Raiffeisenland in Rott

Rott. Zum Tätigkeitsfeld der JuWo kommen wir später, es lohnt sehr, diese ausführlich zu beschreiben, denn sie wirkt segensreich ...

echtenaturtalente.de: Ausbildungsplatzsuche ist integriert

Altenkirchen/Kreisgebiet. Dabei hat man auf den Aufbau einer eigenen Ausbildungsplatzbörse verzichtet und bedient sich einer ...

Kleine Weltraumexperten in Aktion

Altenkirchen. Es folgte ein weiteres Modell, das schon durchaus eindrucksvollere Starts hinlegte. Zum Abschluss bauten dann ...

Weitere Artikel


VdK-Mitglieder wanderten nach Mühlenthal

Wissen. Kürzlich trafen sich rund 30 VdK-Mitglieder des Ortsverbandes Wissen sowie Freunde des VdK in Wissen im Gewerbegebiet ...

Training für den Berufsstart

Region. Auch wenn der Arbeitsmarkt sich nach den Krisenjahren 2008/2009 erholt, ist es für viele Jugendliche in den nächsten ...

Sexuelle Gewalt war Thema bei Schulung

Kirchen. "Sexuelle Gewalt - Warnsignale erkennen" - zu diesem Thema referierten Mitarbeiterinnen des Kinderschutzdienstes ...

DRK-Kleidersammlung im AK-Land am 25. September

Kreis Altenkirchen. Zahlreiche Freiwillige sind am Samstag, den 25. September ab 8.30 Uhr für die Kleidersammlung des Deutschen ...

Bildungsfahrt: Jugendliche besuchten die "Helden"

Kreis Altenkirchen. Kürzlich machte sich eine Gruppe von Kindern und Jugendlichen aus dem Kreis Altenkirchen auf den Weg ...

"Flüsse, Meer und mehr..." im SPD-Bürgerbüro

Betzdorf/Kirchen. Unter dem Titel „Flüsse, Meer und mehr…“ präsentiert die Kirchener Künstlerin Ute Jüngst zurzeit einen ...

Werbung