Werbung

Nachricht vom 26.11.2020    

Kein Karneval in Scheuerfeld in der Session 2020/21

Nun ist es offiziell: Der Karnevalsverein Scheuerfeld ist zu dem Schluss gekommen, dass auch mit entsprechenden Hygienekonzepten Feiern nicht bedenkenlos durchgeführt werden können. Die Session fällt aus. Aber das heißt für die Vereinsaktiven noch lange nicht, dass sie die Beine hochlegen. Und die Vorfreude auf die hoffentlich stattfindende Session 2021/22 steigert unsere Bildergalerie mit Eindrücken vergangener Umzüge.

Im kommenden Jahr wird es keinen Karnevals-Umzug in Scheuerfeld geben. Die gesamte Session fällt aus. Unsere Galerie steigert die Vorfreude auf die nachfolgende Narrenzeit. (Fotos: ddp)

Scheuerfeld. Anfang des Jahres feierten fröhliche Menschenmassen noch ausgelassen beim Scheuerfelder Karneval im Zelt und beim Umzug. Dies ist aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie so nun nicht mehr möglich. Daher ist der Karnevalsverein Scheuerfeld 1982 e. V. (KVS) zu dem Schluss gekommen, dass das Feiern der „tollen Tage“ auch mit einem entsprechenden Hygienekonzept nicht bedenkenlos durchgeführt werden kann.

Hinsichtlich der momentan verschärften Corona-Situation sieht sich der KVS in der Pflicht, die Gesundheit der Besucher und seiner Aktiven zu schützen. Deshalb wäre es unverantwortlich, die Karnevalsveranstaltungen in altbewährter Manier stattfinden zu lassen, teilt der Verein mit. Dies bedeutet für die Scheuerfelder Narren: Keine Proklamation am 28.11.2020, keine Zelt-veranstaltung und vor allem kein Umzug.

Nach Gesprächen mit den Verantwortlichen im Verein werden die zurzeit amtierenden Tollitä-ten Prinz Tobi Marie I. und Kinderprinzessin Alina I. ihr Amt auch in der Karnevalssession 2020/2021 bekleiden.

Trotz allem sucht man beim KVS nach Alternativen, um zumindest einen kleinen Beitrag zu Frohsinn und Heiterkeit leisten zu können: Für die kleinen Narren und die Senioren plant der KVS Freiluft-Besuche in den Kindergärten und Altenheimen der Umgebung, natürlich alles unter Berücksichtigung der dann geltenden Corona-Hygienevorschriften. Zudem versucht man, verschiedene kleinere Aktionen auf die Beine zu stellen. Auch wenn der KVS die Narrenkappe in dieser Session an den Nagel hängen muss, so hofft man auf ein gesundes Wiedersehen in der dann folgenden Karnevalssession 2021/2022. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
 


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Verlängerung Lockdown: Beschlüsse für Rheinland-Pfalz

Nachdem sich die Beratungen zwischen Bund und Ländern sehr lange in dem Punkt Kitas und Schulen hingezogen haben, ist die Ministerpräsidentin erst am heutigen Mittwoch (20. Januar) vor die Kameras getreten, um die Corona-Beschlüsse insbesondere im Bereich der Schulen zu erläutern.


Erneut ein Corona-Todesfall, 17 neue Infektionen im Kreis Altenkirchen

17 Neuinfektionen mit dem Corona-Virus weist die Statistik für den Kreis Altenkirchen am Mittwoch, 20. Januar, aus. Insgesamt sind damit im Kreisgebiet bislang 2022 Menschen positiv auf eine Infektion getestet worden, 1819 sind geheilt. Erneut gibt es einen Todesfall im Zuge der Pandemie


Lockdown wird verlängert - Beschlüsse in der Übersicht

Die bisher im Lockdown geltenden Beschlüsse von Bund und Ländern sollen zunächst befristet bis zum 14. Februar 2021 fortgesetzt werden. Die Verhandlungen der Kanzlerin mit den Ministerpräsidenten war zäh und langwierig. Hier der erste Überblick.


Corona im Kreis: 89-Jährige verstorben und acht Neuinfektionen

Die Neuinfektionen mit dem Corona-Virus im Kreis Altenkirchen bleiben auf niedrigem Niveau: Nach einem Plus von fünf bestätigten positiv-Fällen am Montag meldet das Kreisgesundheitsamt am Dienstag, 19. Januar, acht neue Fälle. Allerdings gibt es auch einen weiteren Todesfall.


Fallschirmjäger unterstützen jetzt das Gesundheitsamt in Altenkirchen

"Wachwechsel" in Altenkirchen: Seit Ende Oktober 2020 waren vier Soldaten und eine Soldatin des Artillerielehrbataillons 345 aus Idar-Oberstein beim Kreisgesundheitsamt in Altenkirchen eingesetzt. Sie wurden in der letzten Woche durch fünf Soldaten des Fallschirmjägerregiments 26 aus Zweibrücken abgelöst.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Corona und Erwachsenwerden: Was der Jugend auch weggenommen wird

Region. Wieso unzählige Jugendliche eine Band gründen? Diese Passage aus dem aktuellen Buch des Sängers von Destination Anywhere ...

Aufregend und trostlos: Sänger von Destination Anywhere veröffentlicht Buch

Region. Sex and Drugs and Rock and Roll klingt wie ein unwiderstehliches Versprechen, wenn man 16 Jahre alt ist. Unzählige ...

Weiterbildung für Veranstalter: "Absagen oder neu denken"

Betzdorf. „Absagen oder neu denken?“ Vor dieser Frage werden in den kommenden Monaten viele Veranstalter stehen. Aktivseminare ...

Haus Felsenkeller: Kostenloses Bildungsangebot steht auf wackeligen Beinen

Altenkirchen. Auch Erwachsene mit deutscher Muttersprache können zum Teil nicht so gut lesen und schreiben, wie es im beruflichen ...

Buchtipp: „Rummelplatz meiner Seele“ von Tina Hüsch

Dierdorf/Bad Marienberg. Die Westerwälder Buchstabenfee, der die Magie der Poesie zum Seelenplan geworden ist und die die ...

Ortheils Abendmusiken Nr. 6 im Live-Stream: Italienische Momente

Wissen. Das war schon gewöhnungsbedürftig für einen Schriftsteller, der regelmäßig ein großes Publikum anzieht, viele Bücher ...

Weitere Artikel


Imhäusertal: Für eine Woche kein Durchkommen von morgens bis nachmittags

Kirchen-Herkersdorf. Ab Montag, 30. November, bis voraussichtlich Freitag, den 4. Dezember, ist es laut dem Landesbetrieb ...

Mehr Sicherheit im Alltag: Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Katzwinkel informiert

Katzwinkel. In diesem ersten Bericht berichtet der Förderverein zum Thema „Landesgesetze über den Brandschutz, die allgemeine ...

Raiffeisen und Schulze-Delitzsch schauen aus dem Raiffeisenhaus in Flammersfeld

Flammersfeld. Die beiden Genossenschaftsväter blicken so auf den stattlichen Weihnachtsbaum vor dem Raiffeisenhaus. Die Verbandsgemeinde ...

Corona-Futterhilfe für Zoos und Tierheime wieder in Kraft

Neuwied. Zoos und vergleichbare tierhaltende Einrichtungen sowie Tierheime sind zur Sicherung des Tierwohls und der Tiergesundheit ...

7-Tage-Inzidenz steigt deutlich – Schulen erneut betroffen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Im St.-Josef-Seniorenzentrum in Wissen wurde erneut ein weiterer Bewohner positiv getestet. Damit ...

Adventskalender – Teil 24: Wa(h)re Liebe

Der junge, auf dem Land lebende Tabakfabrikbesitzer gibt eine Heiratsanzeige auf, um endlich eine Frau zu finden. Über einen ...

Werbung