Werbung

Nachricht vom 27.11.2020    

Alle Herdorfer Fraktionen: Gegen den Kreis – für Bergbaumuseum

Alle Fraktionen im Herdorfer Stadtrat eint Unverständnis gegenüber Bestrebungen des Kreises, das Bergbaumuseum in Sassenroth aufzugeben. Damit nehme der aktuelle Träger eine mögliche Schließung in Kauf. Den Verantwortlichen auf Kreisebene werfen die fünf Parteien vor, nicht verstanden zu haben, welche historische Bedeutung der Bergbau für die Region darstelle. Nun arbeiten die Kommunalpolitiker an einem gemeinsamen Antrag, um den Kreis weiterhin in die Pflicht zu nehmen.

Alle Fraktionssprecher im Herdorfer Stadtrat eint großes Unverständnis gegenüber dem Kreis (von links): Rainer Stockschläder (Liste Stein), Dirk Eickhoff (CDU), Sabine Steinau (SPD), Julien Fleckinger (DIE LINKE), Peter Bosbach (FDP). (Foto: Fraktionen im Stadtrat)

Herdorf. Mit großem Unverständnis verfolgen die Herdorfer Stadtratsfraktionen die anhaltenden Bestrebungen des Kreises, die Trägerschaft des Bergbaumuseums in Sassenroth aufzugeben – und damit auch eine mögliche Schließung in Kauf zu nehmen. In einem gemeinsamen Pressestatement machen die Kommunalpolitiker ihrem Ärger nun Luft:

Obwohl in den letzten Monaten aus unterschiedlichen Richtungen schon massive Kritik an dieser Maßnahme aus dem Haushaltskonsolidierungskonzept des Kreises geübt worden sei, hätte man in Altenkirchen offensichtlich immer noch nicht richtig verstanden, welche besondere historische Bedeutung der Bergbau nicht nur für den Oberkreis, sondern den gesamten Kreis hätte. Gemeinsam arbeiteten die Faktionen aktuell intensiv an einem Antrag, um den Kreis weiterhin in die Pflicht zu nehmen, aber auch andere wichtige Themen rund um das Bergbaumuseum zu betrachten. Dieser soll in der nächsten Stadtratssitzung verabschiedet werden.

In diesem Thema sind sich alle Fraktionen einig: „Das Bergbaumuseum ist wichtig für unsere gesamte Region, für die Schulen (auch für die Uni Siegen mit ihren historischen Exkursionen in regionalgeschichtlichen Seminaren) und für den Tourismus.“
Der Bergbau hat unsere Region geprägt, bringen es die Kommunalpolitiker auf den Punkt. „Nicht zuletzt vor dem Hintergrund, dass die größtenteils beschwerliche und gefährliche Arbeit unter Tage noch heute von Kumpeln in anderen Regionen der Welt, teils unter menschenunwürdigen Bedingungen, für unser aller Wohlstand geleistet wird."



Der wissenschaftlich aufgearbeitete Erfahrungsschatz über die verschiedenen Facetten des Bergbaus unserer Region sollte auch für die Zukunft in anschaulicher und ansprechender Form an die kommenden Generationen vermittelt werden. Hierzu muss das Museum in der Trägerschaft des Kreises Altenkirchen erhalten bleiben“, so die Parteien im Herdorfer Stadtrat abschließend. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Daaden-Herdorf auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


„Loco Burgers“: Altenkirchen hat eine neue Attraktion – aus der Region, für die Region

Wenn sich in schwierigen Zeiten zwei Jungunternehmer treffen, um sich nicht von der Corona- Melancholie anstecken zu lassen, kann etwas sehr Gescheites herauskommen. So geschehen bei Leander Kittelmann und David Schwarz, die ihre Erfahrungen in der gehobenen Gastronomie und im Veranstaltungs- und Eventgewerbe erworben haben.


Corona im AK-Land: 38 Neuinfektionen, Inzidenz steigt weiter

Am Freitagnachmittag weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen 38 laborbestätigte Neuinfektionen aus. Aktuell sind 785 Personen im Kreis positiv auf eine Corona-Infektion getestet, bei rund 90 Prozent handelt es sich um eine Virus-Mutation.


Feuerwehr muss brennende Kleidercontainer löschen

Der Sonntagmorgen hat für die Freiwillige Feuerwehr Altenkirchen sehr unerfreulich angefangen: In den frühen Morgenstunden des 18. April mussten die Helfer gleich zweimal ausrücken, um in Brand geratene Kleidercontainer zu löschen.


Blechschäden, Verkehrsverstöße, Vandalismus und ein verletztes Kind

Blechschäden, Verkehrsverstöße, Vandalismus und ein verletztes Kind: Die Polizeiinspektion Betzdorf meldet für Freitag, 16. April, gleich mehrere Zwischenfälle.


Birken-Honigsessen: Aus dem Bio-Hof wird Demeter-Hof Schützenkamp

Von ehemals konventioneller Landwirtschaft zum Bio-Hof und jetzt noch weiter: Auf dem Hof Schützenkamp in Birken-Honigsessen stellt Sebastian Müller mit seiner Familie nun auf das international höchste Ökosiegel „Demeter“ um. Der Hof Schützenkamp wird schon in dritter Generation von der Familie Müller bewirtschaftet.




Aktuelle Artikel aus Region


Haustier gegen Corona-Frust? Soviel kostet Ihr Liebling

Region. In den deutschen Haushalten lebten im Jahr 2020 rund 34,9 Millionen Haustiere unterschiedlichster Arten. Darunter ...

Zeit für Schmetterlinge: fördern und beobachten

Region. Die Schmetterlinge sind rekordverdächtig, denn sie bilden mit knapp 160.000 beschriebenen Arten, etwa 130 Familien ...

Feuerwehr muss brennende Kleidercontainer löschen

Altenkirchen. Schon um 4.43 Uhr schrillten die Alarmmelder der Feuerwehrleute zum ersten Mal: Ein Kleidercontainer auf dem ...

Nicole nörgelt... - über Frühjahrsputz und Putzmuffel

Region. Können Sie sich vorstellen, wie es bei mir ausgesehen hat, bis sogar ich mich genötigt gefühlt habe, Lappen und Eimer ...

E-Bike Diebstähle und Schad-SMS

Linz. In Bezug auf die Ausgangssperre - auf Grundlage der Allgemeinverfügung zur 18. CoBeLVO der Kreisverwaltung Neuwied ...

Corona-Müll gefährdet Wildtiere

Region. Bereits im Frühjahr 2020 warnten die ersten Naturforscher vor einer drohenden Umweltkatastrophe. Der Grund: Aus Gründen ...

Weitere Artikel


Kirchen: Gerüstabbau in 80 Metern Höhe sorgt für (Teil-)Sperrungen

Kirchen. In 80 Metern Höhe wurde heute das Gerüst um den Vierungsturm der Michaelskirche demontiert. Für die damit verbundenen ...

Zwei Wochen lang Gesundheits-Check zugunsten des Kulturwerks

Grünebach/Wissen. Hildegard Weiss aus Grünebach ist langjährige Gesundheitsberaterin. Gerade mit Bezug auf die aktuelle Pandemie-Zeit ...

Horhausener Seniorenakademie spendet für Afghanistan

Horhausen. Wie Rolf Schmidt-Markoski (Vorsitzender der Seniorenakademie) informierte, dankten Dr. Akbar und Sima Ayas in ...

Der Winter steht bevor - Zum ersten Advent kommt die Kälte

Region. Für den Westerwald gibt der Wetterdienst die nachstehende Vorhersage für das erste Adventswochenende heraus:
Samstag
Am ...

Land fördert Instandsetzung der Holzbachtalbahn

Region. „Das Land Rheinland-Pfalz will den Bahnverkehr im Land stärken, nicht nur im Personenverkehr. Der Güterverkehr auf ...

Radroutenplaner RLP im neuen Design mit mehr Funktionen

Mainz/Region. „Rheinland-Pfalz ist ein Fahrradland. Radwanderland.de enthält viele Informationen für die Radfahrerinnen und ...

Werbung