Werbung

Nachricht vom 28.11.2020    

Horhausener Seniorenakademie spendet für Afghanistan

Bereits im Frühjahr hatten die Besucher des Seniorennachmittages der Horhausener Seniorenakademie für notleidende Menschen in Afghanistan gesammelt und der Vorbereitungskreis hat den gesammelten Betrag auf insgesamt 800 Euro aufgerundet. Da aufgrund der Corona-Pandemie keine persönliche Übergabe an die Stiftung Dr. Akbar und Sima Ayas mit Sitz in Altenkirchen stattfinden konnte, wurde jetzt der Betrag überwiesen.

Dr. Akbar und Sima Ayas (Altenkirchen) bei der Verteilung von Kleiderspenden in Afghanistan. (Foto: Privat)

Horhausen. Wie Rolf Schmidt-Markoski (Vorsitzender der Seniorenakademie) informierte, dankten Dr. Akbar und Sima Ayas in einem Brief für die Spende. In dem Brief ist zu lesen: „In Afghanistan herrscht seit 43 Jahren der sinnlose Krieg und die Menschen haben ihr Hab und Gut dadurch verloren. Außerdem kommen dazu: kalte Winter, heiße Sommer und Arbeitslosigkeit, außerdem noch in diesem Jahr der Corona-Virus und zuletzt Ende August die Hochwasserkatastrophe.“ Weiter steht in dem Brief geschrieben: „Unsere Stiftung versucht bei jeder Situation das Leid der Menschen zu lindern. lm Januar dieses Jahres haben wir an 800 Familien Nahrungsmittel, Brennkohle und warme Wolldecken verteilt. Außerdem wurden 1100 Kinder mit warmer Winterkleidung versorgt.

Im Mai dieses Jahres, in der Zeit der Corona-Pandemie hat die Stiftung 420 arme Familien mit Nahrungsmitteln versorgt und 350 Personen des medizinisches Personals der großen Frauenklinik in Kabul von der Corona Schutzkleidung profitieren lassen.“ Schließlich heißt es in der eindrucksvollen Hilfebilanz der Stiftung in dem Brief: „Ende August hat die Hochwasserkatastrophe in der Provinz Parwan großen Schaden angerichtet. Unsere Stiftung hat innerhalb von 5 Tagen nach dieser Hochwasserkatastrophe an 500 Familien Nahrungsmittel verteilt. In Afghanistan hat die Stiftung bis jetzt 10 Projekte mit Spendengeldern auf die Beine gestellt. Für die Winterhilfe sind wir auf die Spenden angewiesen. Bitte unterstützen Sie die Stiftung, damit wir unsere Hilfe in Afghanistan fortführen können!“ Schmidt-Markoski: „Die Seniorenakademie hat die Stiftung gerne unterstützt, weil sie weiß, dass das Geld genau dort ankommt, wo es dringend gebraucht wird.“ Weitere Infos zur Ayas Stiftung - Nothilfe für Afghanische Kinder – im Internet unter: www.ayas-stiftung.de oder unter der Rufnummer: 02681 / 950110.

Neustart der Seniorennachmittage für April 2021 geplant
Einen „Neu-Start“ der beliebten Seniorennachmittage der Seniorenakademie im Kaplan-Dasbach-Haus will der Vorbereitungskreis im April 2021 starten, jedoch zunächst in einem kleineren Umfang (ca. 30 Personen) als „Senioren-Treff“. Die Termine sollen wir bisher jeden zweiten Mittwoch im Monat stattfinden und die Nachmittage werden unter ein bestimmtes Thema gestellt. „Ob überhaupt und wie letztlich der künftige ‚Senioren-Treff‘ der Seniorenakademie gestaltet wird, hängt von der Entwicklung der Corona-Infektionszahlen und den entsprechenden Anordnungen der Ordnungs- und Gesundheitsämter ab. Ich hoffe allerdings, dass es bis dahin wieder andere Zeiten geben wird, und das normale Leben langsam wieder bei uns Einzug halten kann“, so Vorsitzender Schmidt-Markoski. Weitere Informationen zur Seniorenakademie erteilt der Vorsitzende unter der Telefon-Nummer: 02687/929507. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Ein weiterer Corona-Todesfall im Kreis und 29 neue Infektionen

Das Kreisgesundheitsamt meldet am Sonntag, 17. Januar, im Zuge der Corona-Pandemie einen weiteren Todesfall: Eine 82-jährige Frau aus der Verbandsgemeinde Kirchen ist am Samstag verstorben.


Neue Betzdorfer Hausarzt-Praxis: Bauarbeiten gestartet

Vor über einem Monat wurde der Vertrag unterzeichnet. Seit einigen Tagen entsteht nun nach und nach die neue Hausarztpraxis im TÜV-Gebäude. Der AK-Kurier war vor Ort – und erfuhr, dass auch hier die Pandemie zu Herausforderungen führt.


Strafen für Einreisende: Oberberg appelliert 15-Kilometer-Regel einzuhalten

Der Oberbergische Kreis ist derzeit von Corona-Neuinfektionen schwer betroffen. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei über 200, das Land NRW hat den Bewegungsradius hier auf 15 Kilometer eingeschränkt. Nun ist man bemüht, die Besucherströme einzudämmen – das gilt auch für Ausflügler aus dem benachbarten Kreis Altenkirchen.


Daaden: Eingeschlagene Frontscheibe und Unfall mit Leichtverletzten

Erst nachdem der Schnee abgeschmolzen war, entdeckte die Daadenerin den Schaden an ihrem Ford Fiesta. Unbekannte hatten die Frontscheibe eingeschlagen. Die Polizei berichtet auch über einen Verkehrsunfall, der sich in Daaden ereignet hatte.


First Responder der VG Altenkirchen-Flammersfeld zogen Bilanz

Die First-Responder-Gruppe der Verbandsgemeinde (VG) Altenkirchen entstand durch die Fusion der beiden Verbandsgemeinden Altenkirchen und Flammersfeld. Der DRK Ortsverein Flammersfeld stellte bereits seit dem Jahre 2015 die Helfer für diesen Dienst. In der VG Altenkirchen, in der der DRK-Ortsverein Altenkirchen-Hamm diese Aufgabe übernommen hat, dauerte es bis zum August 2019. Es bedurfte in Altenkirchen mehrerer Anläufe, um diese sinnvolle Ergänzung des Rettungsdienstes in Dienst zu stellen.




Aktuelle Artikel aus Region


Daaden: Eingeschlagene Frontscheibe und Unfall mit Leichtverletzten

Daaden. Damit hatte die Besitzerin eines Ford Fiesta nicht gerechnet. Zwischen dem 7. und 14. Januar hatte sie ihr Auto in ...

Neue Betzdorfer Hausarzt-Praxis: Bauarbeiten gestartet

Betzdorf. Man muss momentan nur seinem Gehör folgen, um sich den Fortschritt eines Pionierprojekts in der Betzdorfer Region ...

Ein weiterer Corona-Todesfall im Kreis und 29 neue Infektionen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Zudem wurden seit der letzten Meldung am Freitag 29 neue Infektionen im Kreisgebiet nachgewiesen. ...

Nicole nörgelt – über die Freuden des Fernunterrichts

Region. „Ich muss Schluss machen“, piepst sie mit Grabesstimme. „Meine… ähm… Schüler nehmen anscheinend grade das Klassenzimmer ...

First Responder der VG Altenkirchen-Flammersfeld zogen Bilanz

Altenkirchen/Flammersfeld. Der Leiter der First-Responder-Gruppe, Holger Mies, der diese Aufgabe bereits für die Alt-VG Altenkirchen ...

Landessynode der Evangelischen Kirche tagte digital

Kreis Altenkirchen. Kirchenleitungswahlen, die künftige Gestalt der rheinischen Kirche in einer sich verändernden Gesellschaft, ...

Weitere Artikel


Buchtipp: "Die Tote vom Dublin Port“ von Mara Laue

Dierdorf/Hamburg. Russels Freund, Detective Sergeant Declan Walsh bearbeitet eine Serie von Frauenmorden, die immer nach ...

Die Wanderlibelle ist die Libelle des Jahres 2021

Berlin/Mainz/Koblenz. Dazu Holger Schindler, Vorstandsmitglied des BUND Rheinland-Pfalz und Gewässerexperte: „In Deutschland ...

„Musikkreis“ in der Abtei Marienstatt gibt nicht auf

Marienstatt. Der WW-Kurier hatte über die Corona-Auswirkungen nach dem 1. Lockdown berichtet. https://www.ww-kurier.de/artikel/90829-abtei-marienstatt-kehrt-langsam-zur-normalitaet-zurueck ...

Zwei Wochen lang Gesundheits-Check zugunsten des Kulturwerks

Grünebach/Wissen. Hildegard Weiss aus Grünebach ist langjährige Gesundheitsberaterin. Gerade mit Bezug auf die aktuelle Pandemie-Zeit ...

Kirchen: Gerüstabbau in 80 Metern Höhe sorgt für (Teil-)Sperrungen

Kirchen. In 80 Metern Höhe wurde heute das Gerüst um den Vierungsturm der Michaelskirche demontiert. Für die damit verbundenen ...

Alle Herdorfer Fraktionen: Gegen den Kreis – für Bergbaumuseum

Herdorf. Mit großem Unverständnis verfolgen die Herdorfer Stadtratsfraktionen die anhaltenden Bestrebungen des Kreises, die ...

Werbung