Werbung

Region |


Nachricht vom 13.09.2007    

Acht Ameisenvölker umgesiedelt

Eine neue Heimat für etwa fünf Millionen Ameisen. Von der nahen K 9 wurden jetzt acht Ameisenvölker von Flammersfeld auf eine vom Orkan "Kyrill" geschlagene Lichtung nahe Schürdt umgesiedelt. Dort brauchen sie nicht mehr eine tägliche Dezimierung durch vorbeifahrende Fahrzeuge zu fürchten.

Ameisenumsiedlung

Flammersfeld/Schürdt. Großaktion an der Kreisstraße 9 von Flammersfeld nach Seelbach. Am linken Fahrbahnrand hatten sich acht Ameisenvölker auf einer Strecke von etwa 200 Metern häuslich eingerichtet. Das Fatale an der Geschichte war, dass der fließende Straßenverkehr die kleinen, emsigen Tierchen täglich stark dezimierte. Abertausende Ameisen fanden den Tod durch Überfahren. Abhilfe war hier dringend geboten, wenn die Saubermänner des Waldes nicht langsam, aber sicher dem Untergang entgegen gehen sollten.
Ameisen-Spezialist Dieter Krämer aus Hamm und Werner Ebach, Abteilung Natur- und Artenschutz in der Kreisverwaltung, suchten und fanden Unterstützung. Einen neuen Ansiedlungsplatz bot Helmut Strickhausen aus Schürdt an. In einen Waldbereich, in den der Orkan "Kyrill" eine Lichtung geschlagen hatte, wurden die fünf Millionen braun-schwarz-roten Tiere samt ihre Erde wieder angesiedelt.
Bürgermeister Josef Zolk begrüßte diese Aktion, die auch noch vom Straßenbauamt tatkräftig unterstützt wurde. Ein Lastwagen reiste an und hob mit seinem Baggerarm die acht Ameisensiedlungen aus, verfrachtete sie auf die Ladefläche und fuhr mit ihnen gut vier Kilometer weiter ins benachbarte Schürdt. Dort hatten Krämer und Ebach bereits für den Neuanfang das Gelände vorbereitet. So wie die Ameisenvölker auf den Lastwagen gekommen waren, wurden sie auch wieder entladen und im Kahlschlag platziert. Eine optimale Stelle für die Ameisen, waren sich Krämer und Ebach einig. Ab 11, 12 Uhr haben sie Sonne und ihre Behausungen liegen geschützt nahe einem Feldweg. Die restlichen Ameisen, die an der K 9 nicht aufgenommen werden konnten, so Krämer - es können etwa zwei Millionen sein -, werden sich wieder sammeln und sich für den Winter sich in aller Schnelle eine neue Siedlung bauen. Was die Ameisen nicht wussten, sie waren neben Krämer und Ebach Hauptdarsteller in einem Streifen des ZDF, das diese ganze Umsetzaktion filmte. (wwa)
xxx
In einem Windbruch bei Schürdt wurden die acht Ameisenvölker unter der Aufsicht von Werner Ebach (links) und Dieter Krämer wieder angesiedelt. Fotos: Wachow


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Acht Ameisenvölker umgesiedelt

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall in Altenkirchen

Am Sonntag, 1. August, kam es, gegen 15.30 Uhr, zu einem Unfall in Altenkirchen. Ein aus Richtung Honneroth kommender PKW missachtete beim Linksabbiegen die Vorfahrt. Im Kreuzungsbereich Kumpstraße und Kölner Straße kam es zur Kollision mit einem aus Richtung Stadt kommenden Fahrzeug, so die Polizei.


Mittelhof: Mit gestohlenen Kennzeichen aufgeflogen

Dumm gelaufen ist es für einen Mann in Mittelhof: Die Polizei erwischte ihn mit mehreren geklauten Autokennzeichen, die auch noch gefälschte Prüfsiegel trugen. Der 45-Jährige muss sich nun auf ein Strafverfahren einstellen.


Polizei Altenkirchen: Feuaralarm, ein Unfall und eine Sachbeschädigung

Der August startete für die Polizei Altenkirchen mit einer Menge Arbeit: Ein Unfall, ein Feueralarm und eine Sachbeschädigung ereigneten sich in den frühen Morgenstunden vom Sonntag, 1. August. Besonders der Feueralarm ging glimpflich aus: Außer einer verrauchten Wohnung ist zum Glück dank des lauten Feuermelders nichts geschehen.


Viel Prominenz beim Spendenlauf in Altenkirchen

Auch in Altenkirchen wurde die Katastrophe im Ahrtal mit Entsetzen und Bestürzung registriert."MaJu SRL United e.V.", ein Sportverein aus der Kreisstadt, hat bereits mehrmals sein soziales Engagement bewiesen. Da wollten die Aktiven auch bei der Flutkatastrophe nicht untätig zusehen.


Feierliche Erstkommunion der Katzwinkeler Kinder

Kürzlich feierten die Kinder aus der Ortsgemeinde Katzwinkel das Fest ihrer ersten heiligen Kommunion in der St. Bonifatius Kirche in Elkhausen. Mit der musikalischen Gestaltung von Chorus Live und einer liebevoll geschmückten Kirche wurde der Tag zu einem besonderen Ereignis im Leben der Kommunionkinder.




Aktuelle Artikel aus Region


Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall in Altenkirchen

Altenkirchen. Bei dem Unfall wurden zwei Personen verletzt. Die Verletzten wurden durch Mitglieder verschiedener First-Responder ...

Viel Prominenz beim Spendenlauf in Altenkirchen

Altenkirchen. Die schlimmen Bilder und die Not der Opfer machen die Menschen betroffen, darum war schnelle Hilfe angesagt. ...

Nicole nörgelt… über "Brautzilla" und ihren ganz besonderen Tag

Die Hochzeiten, zu denen ich bisher eingeladen war, waren eigentlich ganz entspannte, fröhliche Angelegenheiten. Ein frisch ...

Feierliche Erstkommunion der Katzwinkeler Kinder

Katzwinkel. Mitte Juli empfingen insgesamt zwei Mädchen und zwei Jungen aus der Ortsgemeinde Katzwinkel ihre erste heilige ...

Mittelhof: Mit gestohlenen Kennzeichen aufgeflogen

Mittelhof. Am Samstag, 31. Juli, gegen 13 Uhr, war Beamten der Polizeiwache Wissen ein Opel Kadett aufgefallen, der auf einem ...

Polizei Altenkirchen: Feuaralarm, ein Unfall und eine Sachbeschädigung

Altenkirchen. Am Sonntagmorgen, 1. August, löste ein Feuermelder in einem Mehrfamilienhaus in Altenkirchen (Westerwald) einen ...

Weitere Artikel


Frauenhilfe auf Rhein-Tour

Flammersfeld. Einen Tag am und auf dem Rhein erlebten die Mitglieder der evangelischen Frauenhilfe Flammersfeld. Gemeinsam ...

Wäller beim Leistungspflügen topp

Flammersfeld. Vier Westerwälder Männer, Eugen Dummler, Vorsitzender der Landjugend Flammersfeld (Busenhausen), Stefan Müller ...

Erstmals IHK-Azubi in Betzdorf

Betzdorf. Nina-Caprice Brenner begann ihre Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation in der IHK-Geschäftsstelle Betzdorf. ...

Kreiskinderchor wieder aktiv

Kreis Altenkirchen. Nach dem erfolgreichen Start mit einem Probentag und der Teilnahme am Kinder- und Jugendchorfestival ...

Chance durch begleitenden Unterricht

Region. Wer es in den letzten Wochen und Monaten geschafft hat, einen betrieblichen Ausbildungsplatz zu ergattern, ist zu ...

Minister war gegen Tom chancenlos

Katzwinkel/Hof. Gegen Tom hatte der Minister keine Chance. Und das kam so. Hendrick Hering, seines Zeichens Verkehrminister ...

Werbung