Werbung

Nachricht vom 30.11.2020    

Deutsche Bahn: Haltepunkt Hohegrete bei Pracht wird erneuert

Rheinland-Pfalz bekommt 17 moderne und barrierefreie Verkehrsstationen – und dazu zählt auch der Haltepunkt Hohegrete bei Pracht. Insgesamt werden in diese „Stationsoffensive“ 40 Millionen Euro investiert. 75 Prozent der Kosten trägt das Land Rheinland-Pfalz, die Deutsche Bahn übernimmt 25 Prozent.

MdL Heijo Höfer (links) und Kreistagsmitglied Matthias Gibhardt nehmen den Bahnhaltepunkt Hohegrete in Augenschein. Die Station bei Pracht in der VG Hamm (Sieg) soll ab 2027 einem Neubau Platz machen. (Foto: SPD-Kreisverband)

Pracht. Die Rahmenvereinbarung zur Stationsoffensive das rheinland-pfälzische Verkehrsministerium, die beiden Aufgabenträger Zweckverband Schienenpersonennahverkehr Rheinland-Pfalz Nord (SPNV-Nord) und Zweckverband Schienenpersonennahverkehr Rheinland-Pfalz Süd (ZSPNV-Süd) sowie die Deutsche Bahn gemeinsam unterzeichnet. Verkhersminister Volker Wissing spricht in diesem Zusammenhang von „einer echten Mobilitätsalternative“ für die Bürgerinnen und Bürger.

Für den Haltepunkt Hohegrete bedeutet das, dass er an einem besseren Streckenpunkt ersetzt und somit besser angebunden wird. Er liegt an der Westerwald-Sieg-Bahn, hier fährt der RB 90, der die Städte Siegen-Altenkirchen-Limburg verbindet. Mit dem Neubau soll ab dem Jahr 2027 begonnen werden.

In einer Pressemitteiung äußert sich nun die SPD im Kreis Altenkirchen zur Stationsoffensive und begrüßt das Vorhaben im Westerwald. Man habe sich fraktionsintern in den zurückliegenden Wochen und Monaten ausführlich mit dem Thema ÖPNV befasst, erinnert Kreistagsmitglied Matthias Gibhardt, der auch Mitglied im Mobilitätsausschuss des Kreises ist. In den Diskussionen sei es neben einer attraktiveren Fahrpreisgestaltung auch um die Verbesserung der Verkehrsinfrastruktur gegangen. „Der Neubau in Pracht-Wickhausen ist ein positives Signal zur Stärkung der Schiene in unserer Region", erklärt Gibhardt. Von der Modernisierung des Haltepunktes in der Gemeinde Pracht verspreche sich die Bahn auch einen spürbaren Gewinn an Neukunden. Schließlich sei der Bahnhof Au (Sieg) mit Anschluss an den Rhein-Sieg-Express nur fünf Fahrminuten entfernt. „Und die Kreisstadt Altenkirchen ist von dort mit der Bahn in einer Viertelstunde zu erreichen", macht Matthias Gibhardt als Altenkirchener Stadtbürgermeister deutlich.



Der Landtagsabgeordnete Heijo Höfer unterstreicht die Bedeutung guter Anbindungen an den Nahverkehr für die Kommunen. „Wenn man will, dass die Menschen auf den ÖPNV umsteigen, muss man ein attraktives Angebot vorhalten", so der SPD-Landespolitiker. Aus diesem Grund investiere das Land kontinuierlich in den Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs auf Straße und Schiene. Landesweit würden 40 Millionen Euro in die Stationsoffensive fließen. Das Land trage 75 Prozent der Kosten, die DB übernehme die restlichen 25 Prozent der Investitionssumme, so der Parlamentarier. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Corona im AK-Land: Zahl der Neuinfektionen steigt

Altenkirchen. Als geheilt gelten 8347 Menschen. Die für die Corona-Schutzmaßnahmen relevante landesweite Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz ...

Plastikbeutel oder Bioabfallbeutel gehören nicht in die Bioabfalltonnen

Kreis Altenkirchen. Kompostierbare oder vermeintlich biologisch abbaubare Kunststoffbeutel (häufig auf Maisstärkebasis) benötigen ...

Hoffmann-Holz spendet 1.500 Euro für Jugendarbeit der OT Wissen

Katzwinkel/Wissen. Jennifer Czambor, Leiterin der OT Wissen, ist gemeinsam mit Stefan Bönninghaus, Fachbereichsleiter der ...

Westerwälder Rezepte: Ein Huhn für drei Mahlzeiten

Dierdorf. Unsere Redakteurin Helmi Tischler-Venter erinnert sich: Meine Großmutter, die den Haushalt führte, ging - ohne ...

VG Altenkirchen-Flammersfeld: KEAM wird Strom- und Gaslieferant für kommunale Gebäude

Altenkirchen/Neitersen. Der Verschmelzungsprozess ist noch lange nicht abgeschlossen. Nach und nach arbeitet die Verbandsgemeinde ...

Bergbaumuseum: Jetzt für die Forscher-Camps 2022 anmelden!

Herdorf. Das Forscher-Camp richtet sich an Kinder, die vier Tage lang jeweils von 9 bis 16 Uhr die Wälder rund um das Bergbaumuseum ...

Weitere Artikel


Im Westerwald drohen Glatteis und Schnee

Region. Die Temperaturen am heutigen Montag kommen kaum über den Gefrierpunkt. In den Flusstälern hält sich lange der Nebel. ...

Amateurtheater Lampenfieber vermisst die Bühne und die Fans

Hamm. Wovon die Rede ist: Der November ist schon seit Jahr und Tag „Lampenfieber-Zeit“. Im Advent haben die Theaterspieler ...

Paar trennt sich - wem gehören die Katzen?

Zum Sachverhalt
Bei den Parteien handelte es sich um ehemalige Lebensgefährten. Die beiden Katzen wurden dem Kläger von ...

Adventsshopping lockt an den Wochenenden nach Altenkirchen

Altenkirchen. Weihnachten steht vor der Tür und die große Suche nach den Geschenken für die Lieben hat begonnen. Auch wenn ...

Telc-Prüfungen im Fach Englisch an der IGS Hamm/Sieg

Hamm. Auch in diesem Jahr stellten sich elf Schülerinnen und Schüler den Prüfungen, diesmal ausschließlich im Bereich des ...

Frauenensemble Encantada: Kopf nicht in den Sand gesteckt

Neunkirchen. Ende 2019 hatten sie noch den zweiten Platz beim WDR-Wettbewerb „Der beste Chor im Westen“ belegt. Zahlreiche ...

Werbung