Werbung

Nachricht vom 24.09.2010    

K108/K109 wurden nach Sanierung offziell freigegeben

Einen Monat nach Fertigstellung der Baumaßnahmen an der K108/K109 stand jetzt die offizielle Freigabe in Steinches Mühle an. Das Projekt hatte ein Kostenvolumen von 1,5 Millionen Euro, wovon das Land 68 Prozent übernommen hat.

Gemeinsam durchschnitten Manfred Rosenkranz, Landrat Michael Lieber, Anneliese Hess und Ulrich Neuroth das Band zur symbolischen Freigabe der Straße, rechts Bürgermeister Wolfgang Schneider. Foto: anna

Derschen/Mauden. Einen Monat nach Fertigstellung der Baumaßnahme an den beiden Straßen K108 und K109 hatte die Kreisverwaltung Altenkirchen nun zur offiziellen Verkehrsfreigabe zur Steinches Mühle eingeladen. Landrat Michael Lieber begrüßte unter den Gästen den leitenden Baudirektor Ulrich Neuroth samt seinem Team, den VG-Bürgermeister Wolfgang Schneider, die Ortsbürgermeister Anneliese Heß (Derschen) und Manfred Rosenkranz (Mauden), sowie Vertreter der beteiligten Unternehmen Koch, Schmidt und Wengenroth.
Die Anzahl der Gäste dieser offiziellen Verkehrsfreigabe, verdeutliche die Bedeutung der Maßnahme, so Lieber. Das Projekt habe ein Kostenvolumen von 1,5 Millionen Euro, so etwas habe man nicht so oft und vor allem, man könne davon auch etwas sehen. "Wir sind froh und dankbar, dass alles geklappt hat", sagte Lieber. Sein Dank galt allen Mitwirkenden der Maßnahme und natürlich dem Land, welches diese mit einem hohen Anteil bezuschusst hat. Das Land werde auch weiterhin in die Straßen investieren müssen, so Lieber, dies sei auch ein Schwerpunkt im nächsten Jahr.

Auch Leerrohre für DSL installiert
Baudirektor Neuroth splittete in seinem Bericht die einzelnen Bauabschnitte auf. So beläuft sich der Ausbau der K109 bis Derschen, ausgehend von der L280, auf eine Gesamtlänge von 1160 Metern. Die Strecke wurde durchgehend auf sechs Meter verbreitert, was zu Baukosten von 700.000 Euro führte, die Baukosten für den Brückenbau beliefen sich nochmals auf 200.000 Euro. Der Ausbau der K108 von der Steinches Mühle bis nach Mauden, auf einer Länge von 1260 Metern wurde auf durchgehend 4,50 Meter Breite gehalten. Die Baukosten dafür beliefen sich auf 200.000 Euro. Zudem wurde die Verbindung zwischen Mauden und Derschen von einer Länge von 900 Metern ebenfalls ausgebaut. Die Fahrbahn blieb hier in ihrer vorhandenen Breite erhalten, die Kosten beliefen sich auf 150.000 Euro. Desweiteren sind in den beiden Ortschaften die Winterschäden beseitigt worden, was in Mauden 100.000 Euro und in Derschen 70.000 Euro kostete. Zuzüglich Vermessung und Grunderwerb kommt so eine Gesamtsumme aller Kosten von 1,5 Millionen zu Stande. Das Land bezuschusste die Maßnahme mit 68 Prozent und übernahm so 1.054.000 Euro. Im Zuge der gesamten Baumaßnahme wurde auch noch die Renaturierung eines Teiches durchgeführt. Die Verbandsgemeindewerke Daaden haben gleichzeitig 400 Meter Kanal mit verlegt und entlang der K109 sind schon die Leerrohre für einen späteren DSL-Anschluss eingebracht worden.
Abschließend sagte Neuroth, dass er allen Verkehrsteilnehmern eine unfallfreie Fahrt auf der Strecke wünsche. Bürgermeister Schneider bedankte sich für die Abwicklung der im Oktober 2009 begonnenen Baumaßnahme. Gleichzeitig sah er den Zeitpunkt günstig, an den Landrat gerichtet daran zu erinnern, dass noch weitere dringende Maßnahmen auf Erledigung warten. So zum Beispiel die Baustelle Friedewald-Niederdreisbach. Schneider wünschte sich, einmal jährlich solch ein Ende einer Baumaßnahme feiern zu können. Auch die beiden Ortsbürgermeister bedankten sich bei allen Beteiligten für die durchgeführte Arbeit. Hess sprach von einem hervorragenden Erscheinungsbild der Straße und Rosenkranz meinte, jetzt fahre sich die Strecke elegant. (anna)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Daaden-Herdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: K108/K109 wurden nach Sanierung offziell freigegeben

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Weiterer Corona-Todesfall: 75-Jähriger in der VG Betzdorf-Gebhardshain verstorben

Am Mittwoch, 27. Januar, ist die Zahl der Corona-Infektionen im Kreis Altenkirchen um sieben gestiegen, außerdem gibt es einen weiteren Todesfall: In der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain ist ein 75-jähriger Mann verstorben.


Neue Pächter mit neuen Angeboten in der Postfiliale im RegioBahnhof Wissen

Seit Mitte Januar leiten Nicole und Andreas Ulonska das große Ladenlokal mit Postfiliale im RegioBahnhof in Wissen. Damit konnte ein nahtloser Pächter-Wechsel sichergestellt werden. Zukünftig findet man neben dem bekannten Service rund um Post-Angelegenheiten auch Neuheiten im Geschäft: Büro- und Schulbedarf sowie IT-Serviceleistungen und Technik mit Zubehör.


Landesweiter Kontrolltag zur Einhaltung der Corona-Regeln

Aufgrund der andauernden Corona-Pandemie findet am Donnerstag, 28. Januar 2021 ein landesweiter Kontrolltag zur verstärkten Überwachung der derzeit gültigen Corona-Regeln statt.


Hallenbad in Altenkirchen: Bürokratie verzögert Baubeginn

Selbst für Deutschlands Dauerkanzlerin ist sie ein Bremsklotz ohnegleichen. Die gewaltige Bürokratie, in den vergangenen Jahrzehnten nach und nach aufgebaut, führt Angela Merkel aktuell in der Corona-Pandemie drastisch vor Augen, dass es gerade allerorten im Förderalismus klemmt, dass ein Vorwärtskommen (wenn überhaupt) nur in Trippelschritten möglich ist. Auch auf lokaler Ebene wird die Kleinigkeitskrämerei bis zum Umfallen geritten.


Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: 91-Jähriger verstorben

Am Dienstag, 26. Januar, ist die Zahl der Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen erneut einstellig, zudem gibt es einen weiteren Todesfall: In der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain ist ein 91-jähriger Mann verstorben.




Aktuelle Artikel aus Region


Anmeldefrist beginnt bald: Perspektiven an der BBS Betzdorf-Kirchen

Betzdorf-Kirchen. Ein außergewöhnliches Schuljahr nähert sich in diesen Tagen den Halbjahreszeugnissen. Vieles ist derzeit ...

CDU-Landtagskandidat Reuber: Stimmungsbild von Bürgermeistern eingeholt

Region. Zu den Gesprächspartnern Reubers zählten Fred Jüngerich (Bürgermeister Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld), ...

Weiterer Corona-Todesfall: 75-Jähriger in der VG Betzdorf-Gebhardshain verstorben

Altenkirchen/Kreisgebiet. Insgesamt sind bislang 2097 Menschen im Kreis positiv auf eine Infektion getestet worden, 1930 ...

Hallenbad in Altenkirchen: Bürokratie verzögert Baubeginn

Altenkirchen. Über dem Neubau des Altenkirchener Hallenbades steht kein guter Stern. So muss ein Zwischenfazit lauten, denn ...

Nachträgliches Weihnachtsgeschenk für Tierheim im Kreis Altenkirchen

Betzdorf/Breitscheidt. Große Freude kam nach Weihnachten bei Thorsten Feldmann von „KARIBU Hoffnung für Tiere e.V.“ auf, ...

Landesweiter Kontrolltag zur Einhaltung der Corona-Regeln

Koblenz. Die Polizei unterstützt die originär zuständigen kommunalen Vollzugsdienste bereits seit Beginn der Corona-Pandemie ...

Weitere Artikel


KVHS gründet Netzwerk "Haus der kleinen Forscher"

Altenkirchen. Mit einer Informationsveranstaltung für Fachkräfte aus den Kindertagesstätten startete jüngst das lokale Netzwerk ...

Musical!Kultur veranstaltet Gala zum 10. Geburtstag

Daaden. Mit einer Musical-Gala möchte der Verein Musical!Kultur am 27. November im Daadener Bürgerhaus den Menschen des Daadener ...

Hammer CDUler besuchten Landtag in Mainz

Hamm. Der Bus war bis auf den letzten Platz besetzt, als eine Gruppe des CDU-Gemeindeverbandes Hamm auf Einladung des Landtagsabgeordneten ...

Jugendfeuerwehr übte 24 Stunden lang

Steinebach. Kürzlich trafen sich die Jugendlichen und ihre Betreuer um 8 Uhr am Feuerwehrhaus in Steinebach zur 24-Stunden-Übung. ...

Die Energiekosten senken - es geht doch

Wissen. Mehr als zufrieden mit der Besucherresonanz zur Informationsveranstaltung im Kulturwerk Wissen zeigten sich der Vorstandsvorsitzende ...

Verursacher des tödlichen Unfalls bei Zehnhausen gefasst

Zehnhausen b. R. Der Verursacher des Verkehrsunfalls im Juli nahe Zehnhausen bei Rennerod, bei dem ein 39-Jähriger getötet ...

Werbung