Werbung

Nachricht vom 02.12.2020    

Weihnachts-Songs für Kinder: Milli Zauberwald… und ihre kleine Rasselbande

Die Sängerin Milena Lenz, die mittlerweile in Hachenburg wohnt, ist unter anderem für die Komposition der Hymne für den Kreis Altenkirchen bekannt. Ihr neuestes Projekt: die Abenteuer rund um die kleine, quirlige Zauberfee Milli Zauberwald. Eingebettet in Instrumentalversionen klassischer Weihnachtslieder folgen die Zuhörer Milli und ihrer Rasselbande in der Vorweihnachtszeit. Und jetzt sind Kindergärten und Schulen in den Kreisen Altenkirchen und Westerwald gefragt.

Milli (Milena Lenz) und ihre Rasselbande (von links): König Tinö, Kapitän Arminius und Simson der Edle (Fotos: Milena Lenz)

Region. Was macht man als Berufsmusiker in Coronazeiten? Ein musikalisches Kinder-Hörbuch schreiben, dachte sich Milena Lenz. Die Sängerin schuf kurzerhand abenteuerliche Geschichten rund um die kleine, quirlige Zauberfee Milli Zauberwald, die einst ihren Feenglitzer-Schubidu-Singstimmstaub verlor und auf der Suche nach dem richtigen Ton in Lalahausen landete.

Dazu textete und komponierte Lenz acht ohrwurmverdächtige, kindgerechte Lieder, die sich der Jahreszeit entsprechend um das bevorstehende Weihnachtsfest drehen. Ihr zur Seite stehen dabei als Rasselbande ihre Bandkollegen Armin Seibert (Gitarre und Querflöte) alias Kapitän Arminius, Entdecker von Musikzien, einem kleinen Dorf am Rande der Weltkugel, dem er die Harmonien brachte. Leider verlor er auf seiner jüngsten großen Expedition seine musikalische Orientierung; Tino Moskopp (Percussion) alias König Tinö, der warmherzige Herrscher über Lalahausen und Bummbumm-Land, seinem eigenen Rassel-Trommel-Reich, der als Kind einmal zu viel auf die dicke Trommel schlug und dabei sein O verlor; sowie Tontechniker Simon Ritter alias Simson, der Edle, ein wagemutiger, tollkühner Ritter und rastloser Bezwinger der schrecklich-schaurigen Brülltöne. Sein Lieblingsessen: Notennudelsuppe.

Eingebettet in Instrumentalversionen klassischer Weihnachtslieder folgen die Zuhörer Zauberfee Milli und ihrer Rasselbande in der Vorweihnachtszeit. Die rund 40-minütige CD kommt passend zum Nikolausfest am 5. Dezember raus und ist für zwölf Euro in Hachenburg in der Buchhandlung Schmitt und bei Habakuk, in der Buchhandlung Mankelmuth in Betzdorf, der Wäller Buchhandlung in Altenkirchen, dem Buchladen in Wissen sowie als Download für zehn Euro auf der Webseite www.milli-zauberwald.de erhältlich.

Als kleines musikalisches Weihnachtsgeschenk veröffentlichen Milli, Arminius, Tinö und Simson für alle großen und kleinen Zauberwald-Fans am 24. Dezember einen kostenfreien Live-Stream des musikalischen Hörbuches. Der Link zum Live-Stream sowie alle Neuigkeiten rund um die vier Freunde werden auf der Webseite gepostet.

Doch damit nicht genug: Milli und ihre Rasselbande werden ihr Lied „Weihnachtsmann – sag mir, wann kommst du“ an alle Kindergärten und Schulen im Westerwald senden. Die Kinder sind aufgefordert, sich kreativ mit dem Lied auseinanderzusetzen. Das kann beispielsweise in Form von basteln oder malen sein, der Fantasie der Kinder sind dabei keine Grenzen gesetzt. Eine fachkundige Jury wird sich die Meisterwerke anschauen und einen Gewinner küren, der im nächsten Jahr – sobald es die Corona-Lage zulässt – ein Live-Kinderkonzert mit Milli und ihren Freunden im Kindergarten oder in der Grundschule gewinnt. Einsendeschluss ist der 18. Dezember.

Milli und ihre Rasselbande suchen außerdem noch Sponsoren, die beispielsweise Kindergärten und Schulen Downloads oder CDs finanzieren, damit die Abenteuer der quirligen Fee auch für alle Kinder zugänglich sind. Und dass die Weihnachtsausgabe von Milli Zauberwald nur der Anfang ist und sich die kleinen und großen Zauberfee-Fans auf mehr Abenteuer der lustigen Rasselbande freuen können, da ist sich Milena Lenz sicher. Denn die spannenden Erlebnisse von Milli, Arminius, Tinö und Simson sind noch lange nicht alle erzählt. Schubidu, los geht’s im Nu! (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Ein weiterer Corona-Todesfall im Kreis, Sieben-Tage-Inzidenz sinkt deutlich

Mit Stand von Sonntag, 24. Januar, informiert die Kreisverwaltung über die Entwicklung der Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen. Ein 86-jähriger Mann aus der Verbandsgemeinde Kirchen ist verstorben. Damit steigt die Zahl der kreisweit mit oder an Corona gestorbenen Menschen auf 44.


Feuerwehr: Angehobene Altersgrenze wirkt sich positiv aus

Es ist ein Ehrenamt, das diejenigen, die es ausüben, hin und wieder einiges abverlangt - sowohl was die körperliche Belastung als auch das seelische Wohlbefinden betrifft. Feuerwehrleute erledigen ihre Aufgaben zu jeder Tages- und Nachtzeit sowie für jeden einzelnen Bürger. Sie sind "Feuer und Flamme", um Menschen in Not zu helfen.


Weiterer Todesfall im Kreis und erneut 21 neue Infektionen

Am Freitag, 22. Januar, informiert die Kreisverwaltung über einen weiteren Todesfall im Verlauf der Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: Eine 84-jährige Frau aus der Verbandsgemeinde Kirchen ist verstorben. Damit steigt die Zahl der kreisweit mit oder an Corona gestorbenen Menschen auf 43.


FFP2-Masken: Produkt aus Eichelhardt als erstes in Rheinland-Pfalz zertifiziert

Das Tragen von Schutzmasken, auch Mund-Nase-Bedeckungen genannt, hat seit Deklaration der Corona-Pandemie für Irrungen und Wirrungen gesorgt. War er zunächst in Deutschland verpönt, sich ihrer zu bedienen, weil angeblich wirkungslos, ist der Überzieher für die untere Gesichtshälfte in Mode gekommen, haben sich die Anforderungen an die Qualität erhöht. "En vogue" sind aktuell neben OP- auch FFP2-Masken.


Feuer in Obernau: Wintergarten stand in Vollbrand

Am Samstagmorgen, 23. Januar, kam es zu einem Brand in Obernau. Die freiwilligen Feuerwehren Neitersen und Flammersfeld wurden gegen 9.47 Uhr durch die Leitstelle Montabaur alarmiert. Das Alarmstichwort lautete Brand 3 mit Menschenrettung. Der Anbau eines Wohnhauses stand bei Eintreffen der ersten Kräfte bereits im Vollbrand.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Interview mit Mentaltrainer Michael von Kunhardt zum Thema Corona-Blues

Region. Psychische Erkrankungen nahmen exponentiell zu. (Wir berichteten.) Selbsthilfegruppen können sich nicht treffen, ...

Buchtipp: „Mentalgiganten. Was wahre Stärke wirklich ausmacht“ von Michael von Kunhardt

Dierdorf/Limburg. Michael von Kunhardt war erfolgreicher Hockey-Spieler und ist heutzutage ein ebenso erfolgreicher Mentaltrainer ...

Corona und Erwachsenwerden: Was der Jugend auch weggenommen wird

Region. Wieso unzählige Jugendliche eine Band gründen? Diese Passage aus dem aktuellen Buch des Sängers von Destination Anywhere ...

Aufregend und trostlos: Sänger von Destination Anywhere veröffentlicht Buch

Region. Sex and Drugs and Rock and Roll klingt wie ein unwiderstehliches Versprechen, wenn man 16 Jahre alt ist. Unzählige ...

Weiterbildung für Veranstalter: "Absagen oder neu denken"

Betzdorf. „Absagen oder neu denken?“ Vor dieser Frage werden in den kommenden Monaten viele Veranstalter stehen. Aktivseminare ...

Haus Felsenkeller: Kostenloses Bildungsangebot steht auf wackeligen Beinen

Altenkirchen. Auch Erwachsene mit deutscher Muttersprache können zum Teil nicht so gut lesen und schreiben, wie es im beruflichen ...

Weitere Artikel


Spende für die Kindertagesstätte „Zur Wundertüte“ in Pracht

Pracht. Bereits im Oktober konnte die Übergabe einer Ritterburg und eines Anti-Aggression-Spielmaterials, welches das Faustlos-Präventionsprogramm ...

Nach 200 Jahren Kirchenkreis gibt es erstmals eine Video-Tagung

Kreis Altenkirchen. Pandemiebedingt hatte der Kreissynodalvorstand als Leitungsorgan des Kirchenkreises schon im Oktober ...

Gebhardshain: Neue Weihnachtsbeleuchtung und Unterstützung für Nikolaus

Gebhardshain. „Leider, leider kann der Nikolaus in diesem Jahr nicht wie gewohnt die Kinder beim traditionellen Hüttenzauber ...

Drei neue Notfallsanitäter nach Ausbildung übernommen

Altenkirchen. Zum erfolgreichen Ablegen der Abschlussprüfung ihrer dreijährigen Ausbildung zur Notfallsanitäter*in ließen ...

Café 'friends' Altenkirchen mit „Weihnachts-ToGo-Fenster“

Altenkirchen. Die Öffnungszeiten sind:

Freitag, 11.12.2020 von 12-18 Uhr
Samstag, 12.12.2020 von 10-16 Uhr

Alle Infos ...

Rox-Klimatechnik spendet 3.000 Euro und Desinfektionsgeräte an die Kinderkrebshilfe Gieleroth

Weitefeld. Auch im Jahr 2020 möchte die Firma Rox-Klimatechnik GmbH wieder für einen sozialen Zweck spenden und eine Organisation ...

Werbung