Werbung

Nachricht vom 02.12.2020    

Nach 200 Jahren Kirchenkreis gibt es erstmals eine Video-Tagung

Nach der „längsten Synode in der Geschichte des Evangelischen Kirchenkreises Altenkirchen (im Sommer wurden über drei Wochen per Briefwahl die Abgeordneten des Kirchenkreises für die Landessynode gewählt) wird auch die Herbstsynode des Kirchenkreises wieder zum Novum. Statt gemeinsam an einem Ort, wird es nun eine Video-Synode am 12. Dezember geben.

Statt in gewohnter Weise dicht gedrängt in einem der heimischen Gemeindehäuser kommt die Synode des Evangelischen Kirchenkreises Altenkirchen zu ihrer Herbstsynode diesmal nur via Bildschirm zusammen. (Fotos: Petra Stroh)

Kreis Altenkirchen. Pandemiebedingt hatte der Kreissynodalvorstand als Leitungsorgan des Kirchenkreises schon im Oktober nach eingehender Beratung beschlossen, dass es angesichts der Infektionslage unverantwortlich wäre, so viele Menschen (70 Synodale aus 15 Kirchengemeinden, dazu beratende Mitglieder, Mitarbeitende des Kirchenkreises und Gäste) für eine Tagung vor Ort – auch mit besten Hygienevorkehrungen – zusammenzurufen, und eine Video-Synode vorbereitet.

Nachdem die Abgeordneten am ursprünglichen Synodentag im November bereits zu einer „Probe-Synode“ zusammenkamen, sieht man sich nun gut gerüstet für eine sehr arbeitsintensive Tagung, die sicher auch viele neues Miteinander beinhaltet. So hofft man am 12. Dezember nicht nur gut die vielen anstehenden Wahlen sondern auch eine neue „Synodenkultur“ zu bewältigen.

Zahlreiche Entscheidungen müssen in diesem Jahr (die Sommersynode fiel corona-bedingt bereits aus) unbedingt noch getroffen werden. Nicht nur mit Blick auf die Haushaltsberatungen und den Zukunftsplanungen. In einem Jahr mit Presbyteriumswahlen (diese fanden am 1. März noch vor den Corona-Einschränkungen statt) müssen jeweils auch die Wahlen in die verschiedenen Gremien auf Kirchenkreis - und später auch auf landeskirchlicher Ebene erfolgen.

Dazu kommt die Synode – wenn auch nur via Bildschirm – erstmals in einer neuen Zusammenstellung zusammen. Die Gemeinden haben neue Abgeordnete gewählt, berufene Mitglieder sind/werden dazu kommen und durch den Zusammenschluss zweier Gemeinden im Unterkreis werden erstmals Abgeordnete der neuen „Auferstehungsgemeinde Mehren-Schöneberg“ an einer Kreissynode teilnehmen.



Turnusgemäß werden in diesem Jahr Leitungsämter neu besetzt, so des Assessors (stellvertretender Superintendent) und weitere (auch stellvertretende) Positionen der Theologen-Schiene und der „nicht-theologischen“ Mitglieder. Alle kreiskirchlichen Ausschüsse, Beauftragungen und die Vertretungen in übergeordneten Gremien müssen ebenfalls neu besetzt werden. Daneben steht auf der umfangreichen Tagesordnung unter anderem die Finanz- und Personalplanungen, die Aufhebung von Satzungen (Trägerverbund Diakonie) und erste Überlegungen zur Änderung der Geschäftsordnung der Kreissynode, die nicht nur für Pandemie-Zeiten angepasst werden soll.

Mit Beginn der Prozesse zur Zukunftssicherung des Kirchenkreises wurde von der Synode ein Strukturausschuss (Vorsitzende: Ilse Sonnentag/Mitglieder aus verschiedensten Arbeitsbereichen des Kirchenkreises und der Ausschüsse) installiert. Dieser Ausschuss bereitet schon seit vielen Jahren Beschlüsse, etwa zur Personalplanung, Regionalisierungsfragen, Pfarrstellen-Konzept und vieles mehr für die synodalen Entscheidungswege vor. Wie soll der Strukturausschuss künftig arbeiten? Wie soll er personell bestückt sein? Auch darüber will die Kreissynode beraten und entscheiden. (PM)


Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Ratgeber: Wie sich Autofahrende bei einem Wildunfall verhalten sollten

Region. Vor allem im Herbst gilt besondere Vorsicht- Wie lässt sich ein Wildunfall zu vermeiden?
Wenn es abends früher dunkel ...

Altenkirchen: Von den Sorgen und Nöten eines Einzelhändlers

Altenkirchen. An diesem sonnigen Freitagnachmittag hat Uwe Mattutat sein Ladenlokal über Stunden für sich allein. Kein Kunde ...

Raiffeisenfahrt führte durch drei Landkreise - Start und Ziel war in Altenkirchen

Altenkirchen. Der Start der Fahrt war in diesem Jahr am Hotel Glockenspitze. Das Bürgerhaus in Flammersfeld, dem Wirkungsort ...

20. Westerwälder Drachenflugfest startete trotz schwierigen Bedingungen in Horhausen

Horhausen. Die Mitglieder des „Drachenclub Dreamcatcher“ aus Kleinmaischeid unterstützen die Ortsgemeinde Horhausen und ...

420.000-Euro-Investition: Stadt Kirchen übergibt neue Unterkunft an DLRG-Ortsgruppe

Wehbach. "Wir haben lange nach einem Standort gesucht, und wir haben lange gebaut“, sagte der Kirchener Bürgermeister Andreas ...

VG-Wehr Daaden-Herdorf: "Die vergangenen drei Jahre haben uns sehr viel abverlangt"

Daaden. "Man kann nicht jeden Tag etwas Großes tun, aber etwas Gutes“: Das sei das Motto der diesjährigen Dienstveranstaltung ...

Weitere Artikel


Gebhardshain: Neue Weihnachtsbeleuchtung und Unterstützung für Nikolaus

Gebhardshain. „Leider, leider kann der Nikolaus in diesem Jahr nicht wie gewohnt die Kinder beim traditionellen Hüttenzauber ...

Neue Busverbindung Katzwinkel-Elkhausen-Wissen: Signal für die Region

Katzwinkel/Wissen. Busverbindungen vom Heimatort zur Schule sind unter einer Stunde für Schüler „zumutbar“. Die Fahrt aus ...

Wohnhaus zerstört: Spendenaufruf nach Feuer in Altenbrendebach

Wissen/Altenbrendebach. Die vierköpfige Familie aus Altenbrendebach steht nach dem verheerenden Brand in der Nacht auf Dienstag ...

Spende für die Kindertagesstätte „Zur Wundertüte“ in Pracht

Pracht. Bereits im Oktober konnte die Übergabe einer Ritterburg und eines Anti-Aggression-Spielmaterials, welches das Faustlos-Präventionsprogramm ...

Weihnachts-Songs für Kinder: Milli Zauberwald… und ihre kleine Rasselbande

Region. Was macht man als Berufsmusiker in Coronazeiten? Ein musikalisches Kinder-Hörbuch schreiben, dachte sich Milena Lenz. ...

Drei neue Notfallsanitäter nach Ausbildung übernommen

Altenkirchen. Zum erfolgreichen Ablegen der Abschlussprüfung ihrer dreijährigen Ausbildung zur Notfallsanitäter*in ließen ...

Werbung