Werbung

Nachricht vom 02.12.2020    

Nach 200 Jahren Kirchenkreis gibt es erstmals eine Video-Tagung

Nach der „längsten Synode in der Geschichte des Evangelischen Kirchenkreises Altenkirchen (im Sommer wurden über drei Wochen per Briefwahl die Abgeordneten des Kirchenkreises für die Landessynode gewählt) wird auch die Herbstsynode des Kirchenkreises wieder zum Novum. Statt gemeinsam an einem Ort, wird es nun eine Video-Synode am 12. Dezember geben.

Statt in gewohnter Weise dicht gedrängt in einem der heimischen Gemeindehäuser kommt die Synode des Evangelischen Kirchenkreises Altenkirchen zu ihrer Herbstsynode diesmal nur via Bildschirm zusammen. (Fotos: Petra Stroh)

Kreis Altenkirchen. Pandemiebedingt hatte der Kreissynodalvorstand als Leitungsorgan des Kirchenkreises schon im Oktober nach eingehender Beratung beschlossen, dass es angesichts der Infektionslage unverantwortlich wäre, so viele Menschen (70 Synodale aus 15 Kirchengemeinden, dazu beratende Mitglieder, Mitarbeitende des Kirchenkreises und Gäste) für eine Tagung vor Ort – auch mit besten Hygienevorkehrungen – zusammenzurufen, und eine Video-Synode vorbereitet.

Nachdem die Abgeordneten am ursprünglichen Synodentag im November bereits zu einer „Probe-Synode“ zusammenkamen, sieht man sich nun gut gerüstet für eine sehr arbeitsintensive Tagung, die sicher auch viele neues Miteinander beinhaltet. So hofft man am 12. Dezember nicht nur gut die vielen anstehenden Wahlen sondern auch eine neue „Synodenkultur“ zu bewältigen.

Zahlreiche Entscheidungen müssen in diesem Jahr (die Sommersynode fiel corona-bedingt bereits aus) unbedingt noch getroffen werden. Nicht nur mit Blick auf die Haushaltsberatungen und den Zukunftsplanungen. In einem Jahr mit Presbyteriumswahlen (diese fanden am 1. März noch vor den Corona-Einschränkungen statt) müssen jeweils auch die Wahlen in die verschiedenen Gremien auf Kirchenkreis - und später auch auf landeskirchlicher Ebene erfolgen.

Dazu kommt die Synode – wenn auch nur via Bildschirm – erstmals in einer neuen Zusammenstellung zusammen. Die Gemeinden haben neue Abgeordnete gewählt, berufene Mitglieder sind/werden dazu kommen und durch den Zusammenschluss zweier Gemeinden im Unterkreis werden erstmals Abgeordnete der neuen „Auferstehungsgemeinde Mehren-Schöneberg“ an einer Kreissynode teilnehmen.

Turnusgemäß werden in diesem Jahr Leitungsämter neu besetzt, so des Assessors (stellvertretender Superintendent) und weitere (auch stellvertretende) Positionen der Theologen-Schiene und der „nicht-theologischen“ Mitglieder. Alle kreiskirchlichen Ausschüsse, Beauftragungen und die Vertretungen in übergeordneten Gremien müssen ebenfalls neu besetzt werden. Daneben steht auf der umfangreichen Tagesordnung unter anderem die Finanz- und Personalplanungen, die Aufhebung von Satzungen (Trägerverbund Diakonie) und erste Überlegungen zur Änderung der Geschäftsordnung der Kreissynode, die nicht nur für Pandemie-Zeiten angepasst werden soll.

Mit Beginn der Prozesse zur Zukunftssicherung des Kirchenkreises wurde von der Synode ein Strukturausschuss (Vorsitzende: Ilse Sonnentag/Mitglieder aus verschiedensten Arbeitsbereichen des Kirchenkreises und der Ausschüsse) installiert. Dieser Ausschuss bereitet schon seit vielen Jahren Beschlüsse, etwa zur Personalplanung, Regionalisierungsfragen, Pfarrstellen-Konzept und vieles mehr für die synodalen Entscheidungswege vor. Wie soll der Strukturausschuss künftig arbeiten? Wie soll er personell bestückt sein? Auch darüber will die Kreissynode beraten und entscheiden. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Ein weiterer Corona-Todesfall im Kreis und 29 neue Infektionen

Das Kreisgesundheitsamt meldet am Sonntag, 17. Januar, im Zuge der Corona-Pandemie einen weiteren Todesfall: Eine 82-jährige Frau aus der Verbandsgemeinde Kirchen ist am Samstag verstorben.


Neue Betzdorfer Hausarzt-Praxis: Bauarbeiten gestartet

Vor über einem Monat wurde der Vertrag unterzeichnet. Seit einigen Tagen entsteht nun nach und nach die neue Hausarztpraxis im TÜV-Gebäude. Der AK-Kurier war vor Ort – und erfuhr, dass auch hier die Pandemie zu Herausforderungen führt.


DRK-Bilanz zur Impfung in Pflege- und Altenheimen

DRK-Präsident Rainer Kaul zieht erste Bilanz von aufsuchenden Impfungen und Testungen von Alten- und Pflegeeinrichtungen in Rheinland-Pfalz.


Strafen für Einreisende: Oberberg appelliert 15-Kilometer-Regel einzuhalten

Der Oberbergische Kreis ist derzeit von Corona-Neuinfektionen schwer betroffen. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei über 200, das Land NRW hat den Bewegungsradius hier auf 15 Kilometer eingeschränkt. Nun ist man bemüht, die Besucherströme einzudämmen – das gilt auch für Ausflügler aus dem benachbarten Kreis Altenkirchen.


Daaden: Eingeschlagene Frontscheibe und Unfall mit Leichtverletzten

Erst nachdem der Schnee abgeschmolzen war, entdeckte die Daadenerin den Schaden an ihrem Ford Fiesta. Unbekannte hatten die Frontscheibe eingeschlagen. Die Polizei berichtet auch über einen Verkehrsunfall, der sich in Daaden ereignet hatte.




Aktuelle Artikel aus Region


Daaden: Eingeschlagene Frontscheibe und Unfall mit Leichtverletzten

Daaden. Damit hatte die Besitzerin eines Ford Fiesta nicht gerechnet. Zwischen dem 7. und 14. Januar hatte sie ihr Auto in ...

Neue Betzdorfer Hausarzt-Praxis: Bauarbeiten gestartet

Betzdorf. Man muss momentan nur seinem Gehör folgen, um sich den Fortschritt eines Pionierprojekts in der Betzdorfer Region ...

Ein weiterer Corona-Todesfall im Kreis und 29 neue Infektionen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Zudem wurden seit der letzten Meldung am Freitag 29 neue Infektionen im Kreisgebiet nachgewiesen. ...

Nicole nörgelt – über die Freuden des Fernunterrichts

Region. „Ich muss Schluss machen“, piepst sie mit Grabesstimme. „Meine… ähm… Schüler nehmen anscheinend grade das Klassenzimmer ...

First Responder der VG Altenkirchen-Flammersfeld zogen Bilanz

Altenkirchen/Flammersfeld. Der Leiter der First-Responder-Gruppe, Holger Mies, der diese Aufgabe bereits für die Alt-VG Altenkirchen ...

Landessynode der Evangelischen Kirche tagte digital

Kreis Altenkirchen. Kirchenleitungswahlen, die künftige Gestalt der rheinischen Kirche in einer sich verändernden Gesellschaft, ...

Weitere Artikel


Gebhardshain: Neue Weihnachtsbeleuchtung und Unterstützung für Nikolaus

Gebhardshain. „Leider, leider kann der Nikolaus in diesem Jahr nicht wie gewohnt die Kinder beim traditionellen Hüttenzauber ...

Neue Busverbindung Katzwinkel-Elkhausen-Wissen: Signal für die Region

Katzwinkel/Wissen. Busverbindungen vom Heimatort zur Schule sind unter einer Stunde für Schüler „zumutbar“. Die Fahrt aus ...

Wohnhaus zerstört: Spendenaufruf nach Feuer in Altenbrendebach

Wissen/Altenbrendebach. Die vierköpfige Familie aus Altenbrendebach steht nach dem verheerenden Brand in der Nacht auf Dienstag ...

Spende für die Kindertagesstätte „Zur Wundertüte“ in Pracht

Pracht. Bereits im Oktober konnte die Übergabe einer Ritterburg und eines Anti-Aggression-Spielmaterials, welches das Faustlos-Präventionsprogramm ...

Weihnachts-Songs für Kinder: Milli Zauberwald… und ihre kleine Rasselbande

Region. Was macht man als Berufsmusiker in Coronazeiten? Ein musikalisches Kinder-Hörbuch schreiben, dachte sich Milena Lenz. ...

Drei neue Notfallsanitäter nach Ausbildung übernommen

Altenkirchen. Zum erfolgreichen Ablegen der Abschlussprüfung ihrer dreijährigen Ausbildung zur Notfallsanitäter*in ließen ...

Werbung