Werbung

Nachricht vom 26.09.2010    

Buntes Treiben an der Grundschule in Herdorf

Buntes Treiben an der Grundschule in Herdorf: Das alljährliche Schulfest stand auf dem Programm. Ganz ohne Wettkampfcharakter hatten die Kinder jede Menge Spaß bei den verschiedensten Spielen. In diesem Jahr war das Fest vom Schulelternbeirat und den Klassenelternsprechern organisiert worden.

Beim Ringe werfen war Zielsicherheit gefragt. Fotos: anna

Herdorf. Buntes Treiben herrschte am Samstag, 25. September, in und um die Maria-Homscheid-Grundschule in Herdorf, denn dort wurde das alljährige Schulfest gefeiert, diesmal mit einem Spieltag. Ganz ohne Wettkampfcharakter sollten sich die Kinder einfach nur amüsieren, mit ihren Freunden, Geschwistern oder Eltern gemeinsam nach Lust und Laune die verschiedenen Spiele spielen.

In diesem Jahr wurde das Fest wieder vom Schulelternbeirat und den Klassenelternsprechern organisiert. Darum übernahm auch die Vorsitzende des Schulelternbeirates, Susanne Sprengard, gemeinsam mit Schulleiter Klaus Zimmer die Begrüßung der Gäste in der Großturnhalle. Dort folgte im Anschluss ein buntes Programm, das die Tanzgruppe der Realschule Plus mit einer flotten Darbietung eröffnete. Danach bot die Streicherklasse des Freiherr-vom-Stein Gymnasiums in Betzdorf einen kleinen Auszug aus ihrem Repertoire. Mit Musik und Tanz unterhielten auch die Jazz Kids sowie die Kleinen aus der kommunalen Kindertagesstätte. Die Regenbogenkids gaben einige Lieder zum Besten. Draußen auf dem Schulhof spielte zudem die Jugendkapelle vom Bollnbacher Musikverein ein etwa einstündiges Platzkonzert und später sorgte die Mädchen-Band "KaiUwe" im Foyer der Schule für tolle Stimmung. Silvia Weber von der DJK Herdorf baute in der Turnhalle einen Spielparcours auf, der prima bei den Kindern ankam und gerne durchlaufen wurde. Draußen wurden Geschicklichkeitsspiele wie Eierlaufen und Ringe werfen ebenso gerne von den kleinen Gästen gespielt wie Sackhüpfen, Dosenwerfen, Seilspringen und Torwandschießen. Besonders beliebt war auch ein Wasserspiel, bei dem es darum ging, mittels eines Wasserstrahls einen kleinen Ball von einem Pylonen herunter zu bekommen. Hierfür waren immer zwei Spielpartner von Nöten, denn einer musste die Pumpspritze bedienen, während der andere mit dem Schlauch zu zielen versuchte. Dabei stellten viele Kinder fest, dass dies schwieriger war als es aussah, denn nicht nur die Richtung des Wasserstrahles musste stimmen auch der Druck des Wassers musste stark genug sein, um den kleinen Ball von seinem Platz zu bekommen.

Das Schulfest begann am späten Vormittag und dauerte bis weit in den Nachmittag hinein und alle amüsierten sich prächtig. Dabei durfte natürlich ein gutes Essen nicht fehlen, zu Fleisch und Wurst vom Grill gab es kühle Getränke und zum Kaffee eine große Auswahl an Kuchen, Torten und Kleingebäck. Im nächsten Jahr wird das Schulfest wieder vom Lehrerkollegium organisiert, dem geht dann wieder eine Projektwoche voraus. (anna)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Daaden-Herdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Kommentare zu: Buntes Treiben an der Grundschule in Herdorf

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Strafen für Einreisende: Oberberg appelliert 15-Kilometer-Regel einzuhalten

Der Oberbergische Kreis ist derzeit von Corona-Neuinfektionen schwer betroffen. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei über 200, das Land NRW hat den Bewegungsradius hier auf 15 Kilometer eingeschränkt. Nun ist man bemüht, die Besucherströme einzudämmen – das gilt auch für Wochenendausflügler aus dem benachbarten Kreis Altenkirchen.


Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: 18 Neuinfektionen am Freitag

Vor dem Wochenende liegt die Zahl der Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen auf dem Niveau des Vortages: Nach 19 neuen Fällen am Donnerstag verzeichnet das Kreisgesundheitsamt am Freitag, 15. Januar, 18 zusätzliche Infektionen.


Corona-lmpfzentrum Wissen: Zahl der Dosen ist noch begrenzt

Am Anfang wird es etwas ruckeln: Genau diese Erfahrung machen die Mitarbeiter des Corona-lmpfzentrums des Kreises Altenkirchen in Wissen. Eine Woche in Betrieb, haben knapp 700 Menschen aus dem AK-Land das Mittel, das sie jeweils vor einer Corona-lnfektion schützen soll, injiziert bekommen. Es könnten mehr sein, aber: Die Zahl der zugeteilten Dosen ist begrenzt.


Ein weiterer Corona-Todesfall im Kreis, 19 Neuinfektionen

Das Kreisgesundheitsamt in Altenkirchen informiert, dass es im Zuge der Corona-Pandemie einen weiteren Todesfall gibt: Bei dem Verstorbenen handelt es sich um einen 85-jährigen Mann aus der Verbandsgemeinde Kirchen.


Täter nutzte Spitzhacke: Zeugen nach Einbruch in Bäckerei in Hamm gesucht

Nachdem in der Nacht zu Montag, 11. Januar, in die Bäckerei "Kochs Backstube" in Hamm/Sieg eingebrochen wurde, sucht die Polizei gezielt Zeugen. Konkret geht um Hinweise zu einer Spitzhacke, die bei der Tat genutzt wurde.




Aktuelle Artikel aus Region


Am Sonntag kommt Schnee zu uns

Region. Die kommende Nacht zum Samstag wird frostig werden. Die Temperaturen sinken im Westerwald auf minus drei bis zu minus ...

Strafen für Einreisende: Oberberg appelliert 15-Kilometer-Regel einzuhalten

Kreis Altenkirchen/Oberberg. Für viele Pendler aus dem AK-Land oder Bewohner des Grenzgebiets zum Nachbarland Nordrhein-Westfalen ...

Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: 18 Neuinfektionen am Freitag

Altenkirchen/Kreisgebiet. Bisher wurden damit im gesamten Kreis seit Pandemie-Beginn 1963 Menschen positiv auf eine Infektion ...

Rund 5 Millionen Euro für wasserwirtschaftliche Maßnahmen im Kreis Altenkirchen

Kreis Altenkirchen. Gefördert wurde unter anderem der Rückbau der Wehranlage „Schneiderstraße“ in Herdorf mit dem Ziel, die ...

400 Masken für die Lebenshilfe von ehrenamtlichen Näherinnen

Mittelhof-Steckenstein. Die Masken stammen noch aus dem Bestand an Mund-Nasen-Masken, den die Kreisverwaltung nach der ersten ...

Jugendhilfeausschuss des Kreises unterstützt Jugendverbände unter Corona-Bedingungen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Hinzu kommen finanzielle Konsequenzen, da die neu entwickelten Veranstaltungsformen der Jugendarbeit ...

Weitere Artikel


Bergbau-Motive jetzt auf Flaschenetiketten

Betzdorf/Herdorf. Motive aus dem früheren Siegerländer Erzbergbau gibt es jetzt auch als Flaschenetiketten. Der Betzdorfer ...

SSG Etzbach: Guter Start nach fünf Schreckminuten

Etzbach. "Oh mein Gott, was wollen wir in der Regionalliga?“ waren Hartmut Schäbitz' Gedanken in den ersten fünf Minuten ...

Westerwald Bank unterstützt Horhausener Boulefreunde

Horhausen. Die Westerwald-Bank hat ein Herz für Boulefreunde. Mit einem Betrag von 250 Euro trägt die Bank zur Finanzierung ...

Eine gelungene Übung und eine Verabschiedung

Herdorf. In diesem Jahr führte die freiwillige Feuerwehr der Stadt Herdorf mit allen Löschzügen wieder die jährliche Abschlussübung ...

Temperamentvolles Finale des Westerwälder Bläsersommers

Wissen. Ein temperamentvolles Finale beendete den diesjährigen Westerwälder Bläsersommer im Kultuwerk Wissen am Samstag. ...

Soziale Netzwerke sind nicht immer sozial

Region. Die sogenannten sozialen Netzwerke sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Dass damit auch Missbrauch betrieben ...

Werbung