Werbung

Nachricht vom 04.12.2020    

Caritas-Projekt und Corona: „Arbeitsmarktintegration wichtiger denn je!"

In normalen Zeiten schwirren in den Räumlichkeiten der Decizerstraße 3 in Betzdorf Stimmen in Deutsch, Arabisch, Persisch und anderen Sprachen durcheinander. Aber auch vor der Maßnahme „CARiAP“ hat die Pandemie nicht haltgemacht. Aber das inklusive Aktivierungs-Projekt der Caritas Dienste und „Arbeit gGmbH Betzdorf“ hat sich darauf eingestellt. Außerdem können offenbar Erfolge verbucht werden.

Caritasmitarbeiterin Mariam Daher hilft einem Teilnehmer beim Deutschlernen. (Foto: Caritas)

Betzdorf. In der vom Jobcenter des Kreises Altenkirchen geförderten Maßnahme werden alle Teilnehmenden individuell unterstützt, um ihre Beschäftigungsfähigkeit zu verbessern oder zu stabilisieren. Dies bedeutet vor allem hemmende Faktoren, die die Aufnahme einer sozialversicherungspflichtigen Arbeit verhindern, zu relativieren oder zu beseitigen. Die individuellen Themen reichen von Kinderbetreuungssituationen, Sprachproblemen, fehlenden Bildungsabschlüssen bis hin zu finanziellen Problemen. Die Maßnahme beinhaltet auch fachpraktische Erprobungen und Arbeitserprobungen bei einem Arbeitgeber.

Das „inklusiv“ im Projektnamen steht laut Caritas für das Konzept des gemeinsamen Lernens und Arbeitens von Menschen mit Migrationshintergrund und deutschen Langzeitarbeitslosen. Die Zusammenarbeit verbessert und stabilisiert demzufolge nicht nur die Sprachkompetenz der Migranten, sondern fördert auch den Abbau von Vorurteilen und wirkt sich positiv auf das Toleranzverständnis und das Selbstwertgefühl aller Teilnehmenden aus.

Durch die – laut Caritas – gute Zusammenarbeit mit dem hiesigen Jobcenter und die zeitnahe Beantragung einer Konzeption zur alternativen Durchführung der Maßnahme, konnte die Struktur für die Teilnehmenden aufrechterhalten werden. „Gerade in dieser Zeit ist es für diese Personengruppe wichtiger denn je mit ihren Sorgen und Nöten feste Ansprechpartner zu haben“, ist die Caritas überzeugt.

Durch die Hygiene- und Abstandsauflagen wurde die Gruppengröße für den Bildungsunterricht reduziert. Die fachpraktischen Erprobungseinheiten beim Arbeitgeber sind vielfach eingeschränkt. Damit die Lernfähigkeit aber weiter gefördert werden kann, werden „Hausaufgaben“ aufgegeben und an die Teilnehmenden verschickt. Diese werden dann im häuslichen Rahmen gegebenenfalls mit Unterstützung durch die Caritasmitarbeiter bearbeitet. Die individuelle Betreuung findet in Einzelgesprächen unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen und in telefonischen Kontakten statt, da die Bedarfe der Teilnehmenden nicht nachlassen.



Gerade in Zeiten des Lockdowns zeigten sich neue Herausforderungen bei der Vermittlung von Arbeit für diese Personengruppe, berichtet die Caritas. Dennoch besteht auf dem Stellenmarkt weiterhin ein Angebot an freien Stellen. Wo sonst ein persönliches Vorstellungsgespräch mit Arbeitgebern möglich war, findet dies nun meist telefonisch statt.

Umso erfreulicher findet es die Caritas nun, dass ein junger afghanischer Familienvater im September seine Ausbildung zum Pflegefachmann im DRK Krankenhaus in Kirchen beginnen konnte. Drei weitere Teilnehmende nahmen in den Bereichen Tiefbau, Produktion und in der Möbelmontage eine sozialversicherungspflichtige Arbeit auf.

„Das Caritasmitarbeiterteam und die Teilnehmenden haben sich auf die Gegebenheiten eingelassen und zeigen sich flexibel im Umgang mit der jetzigen Situation. Dennoch freuen sich alle, wenn hoffentlich bald wieder eine Sprachvielfalt durch die Räume klingt und sich wieder im größeren Gruppenverband ausgetauscht werden kann. Denn nichts ersetzt das persönliche, gemeinsame Lernen und Arbeiten in einer Gruppe - für eine sichtbare Weiterentwicklung der Lern- und Beschäftigungsfähigkeit“, so die Caritas abschließen. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: 14 neue Infektionen am Wochenende – Inzidenz bei 139,7

Am Sonntagnachmittag weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen im Vergleich zu Freitag 14 laborbestätigte Neuinfektionen aus. Seit Pandemiebeginn wurden insgesamt 4061 Infektionen nachgewiesen. Als genesen gelten 3174 Menschen.


„Loco Burgers“: Altenkirchen hat eine neue Attraktion – aus der Region, für die Region

Wenn sich in schwierigen Zeiten zwei Jungunternehmer treffen, um sich nicht von der Corona- Melancholie anstecken zu lassen, kann etwas sehr Gescheites herauskommen. So geschehen bei Leander Kittelmann und David Schwarz, die ihre Erfahrungen in der gehobenen Gastronomie und im Veranstaltungs- und Eventgewerbe erworben haben.


Alsdorf: Unbekannte entsorgen illegal Badewanne, Kühlschrank und Bauschutt

Auf einer abgeholzten Waldfläche oberhalb der Grillhütte in Alsdorf wurde zwischen Freitagnachmittag (16. April) und Samstagmittag illegal Müll entsorgt. Wahrscheinlich ist die Tat nicht unbemerkt geblieben. Deshalb bittet Ortsbürgermeister Staudt dringend um Hinweise.


Feuerwehr muss brennende Kleidercontainer löschen

Der Sonntagmorgen hat für die Freiwillige Feuerwehr Altenkirchen sehr unerfreulich angefangen: In den frühen Morgenstunden des 18. April mussten die Helfer gleich zweimal ausrücken, um in Brand geratene Kleidercontainer zu löschen.


Bürgermeister-Wahl Mudersbach: Auch Wählergruppe Stötzel ohne eigenen Kandidaten

Alles deutet nun darauf hin, dass SPD-Mann Christian Peter ohne Gegenkandidaten bei der Bürgermeister-Wahl am 6. Juni antreten wird. Nach der CDU steht nun auch bei der Wählergruppe Stötzel fest, dass sie keinen Bewerber ins Rennen um die Nachfolge des verstorbenen Maik Köhler schicken wird.




Aktuelle Artikel aus Region


Polizei Wissen meldet mehrere Unfälle

VG Wissen. Schon am Freitag, 16. April, krachte es auf der K69: Ein 19-Jähriger war gegen 15 Uhr mit seinem 3er-BMW von Mühlental ...

VG Altenkirchen-Flammersfeld: Online-Terminvergabe fürs Bürgerbüro

VG Altenkirchen-Flammersfeld. „Das Bürgerbüro ist einer der publikumsintensivsten Bereiche der Verwaltung. Insbesondere jetzt ...

Der monatliche Abschlag für Strom oder Gas ist zu hoch?

Region. „Die Höhe des Abschlags berechnet der Energieversorger hauptsächlich über den Energiepreis und den Energieverbrauch ...

Alsdorf: Unbekannte entsorgen illegal Badewanne, Kühlschrank und Bauschutt

Alsdorf. Bei dem illegal entsorgten Müll handelt es sich um einen größeren Kühlschrank (Made in Australia), eine Badewanne ...

Neues Mannschaftstransportfahrzeug für die Feuerwehr Horhausen

Horhausen. Im Einsatzfall werden mit diesem Fahrzeug hauptsächlich Einsatzkräfte zur Einsatzstelle gebracht. Eine weitere ...

Corona im AK-Land: 14 neue Infektionen am Wochenende – Inzidenz bei 139,7

Kreis Altenkirchen. Aktuell sind 795 Personen im Kreis positiv auf eine Corona-Infektion getestet, bei rund 90 Prozent handelt ...

Weitere Artikel


Vorentwurf des Dorferneuerungskonzeptes in Selbach vorgestellt

Selbach. Das Dorferneuerungskonzept hält einerseits Leitlinien, Ziele und Projekte für die künftige Gemeindeentwicklung fest ...

Weiterer Corona-Todesfall im Kreis – Vorbereitungen für Impfzentrum im Plan

Altenkirchen/Kreisgebiet. Aktuell sind 127 Menschen positiv getestet, 1065 geheilt. Neun Frauen und Männer aus dem Kreisgebiet ...

Schutz seltener Arten oft nur mit ehrenamtlicher Hilfe möglich

Mainz/Koblenz. Konkret bedeutet das, auch weniger bekannte Tierarten zu schützen. „In Deutschland gibt es noch Arten, die ...

Landkost-Metzgerei Hüsch spendet für Kirchturm-Sanierung

Rosenheim. Das Geld kann der Förderverein derzeit gut gebrauchen für die Sanierung des Kirchturms. Die wurde dringend notwendig ...

Sicheres Kinderspielzeug unter dem Weihnachtsbaum

Koblenz. Von Spielzeug und seiner Verpackung dürfen keine unmittelbaren Gefahren sowie Gesundheitsbelastungen ausgehen. Deshalb ...

VHS-Kurs: Vermittlung von IT-Grundkompetenzen für Lehrkräfte

Altenkirchen. Um den erhöhten Fortbildungsbedarf der Lehrkräfte möglichst wohnortnah und differenziert zu erfüllen, bieten ...

Werbung