Werbung

Nachricht vom 07.12.2020    

Warum ein Vermögensverwalter wichtig ist und die Frage nach Alternativen

Viele setzen den Bedarf nach einem Vermögensverwalter damit gleich, dass die Person, die diesen beauftragt, über sehr viel Geld verfügt. Das ist generell nicht falsch, jedoch viel zu eng betrachtet. Denn von der Arbeit dieses Dienstleisters kann jeder profitieren, solange die Aufwendungen für ihn den Ertrag nicht übersteigen. Doch welchen Zweck hat ein Vermögensverwalter?

Fotoquelle: pixabay.com

Privat, institutionell oder gleich digital?
Wird ein Vermögensverwalter bestimmt, erhält dieser die Vollmacht, Anlageentscheidungen zu treffen, ohne das der Vermögende selbst jedes Mal dazu befragt werden müsste. Somit wird dieser nicht nur beratend tätig, sondern er betreut das, was ihm als Betrag zur „Verwaltung“ anvertraut wird. Die Vermögensverwaltung wird im Übrigen für institutionelle als auch private Anleger angeboten.

Die moderne Technik hat allerdings noch eine Alternative zu bieten: den Robo-Advisor. Dabei handelt es ich um „die nächste Generation der Geldanlage“. Denn die automatisierten Systeme arbeiten nicht nur günstiger als menschliche Verwalter, sondern sind dem Vernehmen nach auch „schlauer“ als diese. Das trifft selbstverständlich nicht auf alle zu. Aufschluss über gute Alternativen in diesem Bereich zeigt der Test der Robo-Advisoren. Hier trennt sich die „Spreu vom Weizen“ und es wird klar, für wen sich diese Option im Bereich der Vermögensanlage eignet und vor allem, bei welchem Anbieter.

Ab welcher Summe ist die Suche nach einem Vermögensverwalter sinnvoll
Insbesondere in einer Zeit, in der auch die Wirtschaft in der Region stark von den äußeren Umständen beeinflusst wird und viele Menschen finanzielle Sorgen haben, braucht es Sicherheit und Ideen. Letztere zeigen sich etwa im After-Work-Shopping in Wissen Anfang Dezember. Schon im November hatte das Ereignis großen Anklang gefunden. Wirtschaftlich müssen sich die Menschen ohnehin derzeit vermehrt einschränken. Umso wichtiger ist es, in diesem Kontext jemanden zu haben, der das Vermögen zuverlässig verwaltet.

Generell stellt sich jedoch die Frage, ab wann ein Vermögensverwalter überhaupt infrage kommt. Banken zeigen sich mit einem Mindestbetrag von rund 50.000 Euro bereits zuvorkommend. Der digitale Vermögensverwalter, erwähnter Robo Advisor, unterbietet diese Summe vielfach deutlich. Allerdings muss an dieser Stelle festgehalten werden, dass laut diverser Fachportale ein Vermögen von mindestens 500.000 Euro gegeben sein sollte, bevor eine individuelle Vermögensverwaltung beauftragt wird.

Kleinanleger müssen somit auf Alternativen ausweichen, wenn es denn wirklich eine Vermögensverwaltung sein soll, die das Geld sinnvoll anlegt und bewirtschaftet. Wichtig dabei ist, zwischen der echten und der unechten Vermögensverwaltung zu unterscheiden. Denn hinter der „unechten Vermögensverwaltung“ ziehen Vermögensberater die Fäden, die den Klienten zwar in der Handhabung und der Entwicklung des Kapitals unterstützen, selbst jedoch nicht beim Kauf oder Verkauf von Wertpapieren tätig werden.

Wie findet sich eine gute Vermögensverwaltung?
Zum einen besteht die Option, sich an der Mitgliedschaft im Berufsverband der unabhängigen Vermögensverwalter, kurz VuV zu orientieren. Das ist zwar keine Auszeichnung für ein besonders qualifiziertes Unternehmen, aber immerhin eine Basis. Viel interessanter ist die Qualifikation. So gibt es diverse Titel, wie CIIA oder CFP, die für eine spezielle Ausbildung stehen und auf die Befähigung schließen lassen.

Interessant ist zudem neben dem Genannten der Eindruck, den der Portfoliomanager persönlich vermittelt. Nicht nur sollte dabei eine professionelle Distanz gewahrt werden. Viel mehr sollte er intensiven Fragen und Verunsicherungen mit Wissen und Einfühlungsvermögen entgegentreten können, ohne mit „Geheimtipps“ oder besonderen „Kniffen“ sowie seinem „Erfolg“ überzeugen zu wollen. Letztendlich entscheidet jedoch beim persönlichen Treffen ebenso die Chemie. Wer mit seiner Vermögensverwaltung nach dem ersten Gespräch „nicht kann“, darf Zeit sowie Geld gespart und eine Alternative gesucht werden. (prm)



Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Empfang der Wirtschaft in Freusburg: Netzwerke und Austausch pflegen und fördern

Freusburg. Was den Empfang der Wirtschaft unter anderem ausmacht, das ist die Tatsache, dass man sich dort trifft, wo gewöhnlich ...

Neueröffnung: "ShoppingPoint STORE" jetzt in Wissener Mittelstraße

Wissen. Wenn man es ganz genau nimmt, ist die Eröffnung von Susanne Müllers "Lädchen für besondere Mädchen und Jungs! ShoppingPoint ...

Große Pläne für Betzdorf: Dienstleistungszentrum, Betreutes Wohnen und Studentenwohnsitz

Betzdorf. Das Planungskonzept beinhaltet nicht nur den Bereich zwischen den alten Schäfer-Hallen am Ende der Straße Am Höfergarten ...

Tafeln des Kreises im Dilemma: Viel mehr Bedürftige und weniger Lebensmittel

Kreis Altenkirchen. Die Hilferufe kommen sporadisch und werden meist erst gar nicht vernommen. Die Tafeln auch im Kreis Altenkirchen ...

Altenkirchener Unternehmergespräche bieten Austausch zu aktuellen Themen

Altenkirchen/Flammersfeld. In den Gesprächen stehen Themen wie die Corona-Lage, Gewerbegebiete, Einzelhandel, Existenzgründungen ...

Werbegemeinschaften im Kreis Altenkirchen: Austausch zu Heimat-shoppen-Kampagne

Kreis Altenkirchen. "Heimat shoppen" ist eine Imagekampagne der Industrie- und Handelskammern (IHKs) zur Standortprofilierung ...

Weitere Artikel


Pilot starb bei Absturz – Flugzeug mittlerweile geborgen

Seelbach. Zur Sicherstellung des Brandschutzes und der Unterstützung der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) wurden ...

„Gesundes Betzdorf von morgen“: Vertrag unterzeichnet für neue Arztpraxis

Betzdorf. „Ein sehr großer Tag für Betzdorf, für die Verbandsgemeinde und für die Region.“ Mit diesen Worten beschrieb Stadtbürgermeister ...

Tödlicher Unfall auf der B 8: Polizei bittet um Zeugenhinweise

Weyerbusch. Wie die Polizei mitteilt, überholte nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen um 15.50 Uhr der Fahrer eines ...

Vorlesewettbewerb der Klassenstufe 6 an der IGS Hamm/Sieg

Hamm. Aufgabe dieser ausgewählten acht Vorleserinnen und Vorleser war es, einen selbst ausgewählten vorbereiteten und einen ...

Gottesdienst und Sammlungen: Kolpinggedenktag in Corona-Zeiten

Wissen. Die Wissener Kolpingsfamilie verband den Kolpinggedenktag mit der adventlichen Rorate-Messe, die von Präses Pfarrer ...

17 neue Corona-Fälle im Kreis, zwei neue Schulen betroffen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Elf Frauen und Männer aus dem Kreisgebiet werden nun stationär behandelt. Die Sieben-Tage-Inzidenz ...

Werbung