Werbung

Nachricht vom 09.12.2020    

Pilot starb bei Absturz – Flugzeug mittlerweile geborgen

Das am Dienstag, 8. Dezember, in Seelbach bei Flammersfeld verunglückte Flugzeug ist am Mittwoch geborgen worden. Nachdem am Unglückstag die Ermittlungen wegen Dunkelheit unterbrochen worden waren, wurde am nächsten Morgen die freiwillige Feuerwehr der VG Altenkirchen gegen 8 Uhr erneut alarmiert. Die Kräfte aus Oberlahr und Flammersfeld sowie die Wehrleitung fuhren den Einsatzort an.

Fachkräfte bargen das verunglückte Sportflugzeug. (Fotos: kkö)

Seelbach. Zur Sicherstellung des Brandschutzes und der Unterstützung der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) wurden die Wehren erneut alarmiert. In den Tanks befanden sich noch mehrere hundert Liter Treibstoff. Nachdem die ersten Untersuchungen abgeschlossen waren, wurde durch Wehrleiter Björn Stürz, der wieder die Einsatzleitung innehatte, das THW Betzdorf sowie das THW Westerburg zur Unterstützung angefordert. Die Westerburger THWler stellen die Fachgruppe Bergen und Räumen. Hier ist auch ein Radlager stationiert.

Mit diesem Fahrzeug wurden Teile des Unfallflugzeugs angehoben und durch die Spezialisten der BFU begutachtet. Im Anschluss verluden die THW Helfer die Teile in eine Mulde, die von einem regionalen Unternehmen gestellt wurde. Die Wrackteile werden nun durch die BFU einer gründlichen Untersuchung unterzogen. Der Einsatz zog sich für die freiwilligen Kräfte der beiden Organisationen bis zum Nachmittag. Noch während die letzten Teile verladen wurden, erreichte die Feuerwehr ein weiterer Alarm. Diesmal ging es zu einem tödlichen Verkehrsunfall auf die B 8 bei Birnbach.



Im Einsatz in Seelbach waren die Feuerwehren, mit rund 20 Kräften. Das THW war mit acht Kräften vor Ort. Zusätzlich waren die untere Wasserbehörde des Kreises sowie die Mitarbeiter der BFU an der Einsatzstelle. Die Ermittlungen zur Unfallursache werden laut Roger Knoll von der BFU geraume Zeit in Anspruch nehmen. (kkö)

Lesen Sie auch:
Flammersfeld: Sportflugzeug abgestürzt – Pilot tot


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
     


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


„Loco Burgers“: Altenkirchen hat eine neue Attraktion – aus der Region, für die Region

Wenn sich in schwierigen Zeiten zwei Jungunternehmer treffen, um sich nicht von der Corona- Melancholie anstecken zu lassen, kann etwas sehr Gescheites herauskommen. So geschehen bei Leander Kittelmann und David Schwarz, die ihre Erfahrungen in der gehobenen Gastronomie und im Veranstaltungs- und Eventgewerbe erworben haben.


Corona im AK-Land: 38 Neuinfektionen, Inzidenz steigt weiter

Am Freitagnachmittag weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen 38 laborbestätigte Neuinfektionen aus. Aktuell sind 785 Personen im Kreis positiv auf eine Corona-Infektion getestet, bei rund 90 Prozent handelt es sich um eine Virus-Mutation.


Feuerwehr muss brennende Kleidercontainer löschen

Der Sonntagmorgen hat für die Freiwillige Feuerwehr Altenkirchen sehr unerfreulich angefangen: In den frühen Morgenstunden des 18. April mussten die Helfer gleich zweimal ausrücken, um in Brand geratene Kleidercontainer zu löschen.


Blechschäden, Verkehrsverstöße, Vandalismus und ein verletztes Kind

Blechschäden, Verkehrsverstöße, Vandalismus und ein verletztes Kind: Die Polizeiinspektion Betzdorf meldet für Freitag, 16. April, gleich mehrere Zwischenfälle.


Birken-Honigsessen: Aus dem Bio-Hof wird Demeter-Hof Schützenkamp

Von ehemals konventioneller Landwirtschaft zum Bio-Hof und jetzt noch weiter: Auf dem Hof Schützenkamp in Birken-Honigsessen stellt Sebastian Müller mit seiner Familie nun auf das international höchste Ökosiegel „Demeter“ um. Der Hof Schützenkamp wird schon in dritter Generation von der Familie Müller bewirtschaftet.




Aktuelle Artikel aus Region


Haustier gegen Corona-Frust? Soviel kostet Ihr Liebling

Region. In den deutschen Haushalten lebten im Jahr 2020 rund 34,9 Millionen Haustiere unterschiedlichster Arten. Darunter ...

Zeit für Schmetterlinge: fördern und beobachten

Region. Die Schmetterlinge sind rekordverdächtig, denn sie bilden mit knapp 160.000 beschriebenen Arten, etwa 130 Familien ...

Feuerwehr muss brennende Kleidercontainer löschen

Altenkirchen. Schon um 4.43 Uhr schrillten die Alarmmelder der Feuerwehrleute zum ersten Mal: Ein Kleidercontainer auf dem ...

Nicole nörgelt... - über Frühjahrsputz und Putzmuffel

Region. Können Sie sich vorstellen, wie es bei mir ausgesehen hat, bis sogar ich mich genötigt gefühlt habe, Lappen und Eimer ...

E-Bike Diebstähle und Schad-SMS

Linz. In Bezug auf die Ausgangssperre - auf Grundlage der Allgemeinverfügung zur 18. CoBeLVO der Kreisverwaltung Neuwied ...

Corona-Müll gefährdet Wildtiere

Region. Bereits im Frühjahr 2020 warnten die ersten Naturforscher vor einer drohenden Umweltkatastrophe. Der Grund: Aus Gründen ...

Weitere Artikel


„Gesundes Betzdorf von morgen“: Vertrag unterzeichnet für neue Arztpraxis

Betzdorf. „Ein sehr großer Tag für Betzdorf, für die Verbandsgemeinde und für die Region.“ Mit diesen Worten beschrieb Stadtbürgermeister ...

Tödlicher Unfall auf der B 8: Polizei bittet um Zeugenhinweise

Weyerbusch. Wie die Polizei mitteilt, überholte nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen um 15.50 Uhr der Fahrer eines ...

Vorlesewettbewerb an der Betzdorfer Bertha

Betzdorf. Im Rahmen des Deutschunterrichts hatte jede Klasse zuvor ihren besten Leser ermittelt. So trafen sich die Klassensiege ...

Vorlesewettbewerb der Klassenstufe 6 an der IGS Hamm/Sieg

Hamm. Aufgabe dieser ausgewählten acht Vorleserinnen und Vorleser war es, einen selbst ausgewählten vorbereiteten und einen ...

Gottesdienst und Sammlungen: Kolpinggedenktag in Corona-Zeiten

Wissen. Die Wissener Kolpingsfamilie verband den Kolpinggedenktag mit der adventlichen Rorate-Messe, die von Präses Pfarrer ...

17 neue Corona-Fälle im Kreis, zwei neue Schulen betroffen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Elf Frauen und Männer aus dem Kreisgebiet werden nun stationär behandelt. Die Sieben-Tage-Inzidenz ...

Werbung