Werbung

Nachricht vom 10.12.2020    

„Gesundes Betzdorf von morgen“: Vertrag unterzeichnet für neue Arztpraxis

Von Daniel-David Pirker

Noch vor einem Jahr sah es düster aus für die hausärztliche Versorgung in Betzdorf nach Schließungen von Praxen. Trotz der ein oder anderen kritischen Stimme beschloss die Stadt selbst Geld in die Hand zu nehmen, um die allgemeinmedizinische Versorgung für die Zukunft zu sichern. Mit Erfolg: Schon bald kann ein neue Praxis Patienten im ehemaligen TÜV-Gebäude empfangen. Der Vertrag wurde nun unterzeichnet.

Schon bald kann ein neue Praxis Patienten im ehemaligen TÜV-Gebäude empfangen. Der Vertrag hierzu wurde nun zwischen Stadtbürgermeister Geldsetzer und dem Mediziner sowie Unternehmer Jakob Wiens unterzeichnet. (Foto: ddp)

Betzdorf. „Ein sehr großer Tag für Betzdorf, für die Verbandsgemeinde und für die Region.“ Mit diesen Worten beschrieb Stadtbürgermeister Benjamin Geldsetzer die Vertragsunterzeichnung mit Jakob Wiens von der MVZ Wiens GmbH. Damit ist nun auch zu 100 Prozent offiziell sichergestellt: Ab voraussichtlich März 2021 kann die von Wiens betriebene neue Hausarztpraxis im ehemaligen TÜV-Gebäude an den Start gehen. Vor rund einem Jahr war die Sorge in der Region noch groß ob der zukünftigen Versorgung mit Hausarztpraxen. Auf Initiative Geldsetzers beschloss die Stadt aktiv zu werden und mit Zuschüssen Ärzte anzulocken. Mit der neuen Praxis werde für ein „gesundes Betzdorf von morgen“ gesorgt, sagte Geldsetzer.

Wiens selbst investiert mehrere Hunderttausend Euro. Auf 190 Quadratmetern wird nun die neue Praxis in der Wilhelmstraße entstehen. Ein Arzt und vier medizinische Fachangestellte (davon ein Auszubildender) werden als Vollzeitkräfte zu Verfügung stehen. Für eine weitere Medizinerstelle wird sich Wiens noch bei der Kassenärztlichen Vereinigung bewerben. Für die nahe Zukunft kann er sich fünf bis sechs Vollzeitstellen vorstellen. Wiens bittet interessierte Patienten mit Anfragen bis zum neuen Jahr zu warten.

Die Einrichtung wird Teil eines Verbundes mit den weiteren Praxen sein, die Wiens in Hamm und Altenkirchen betreibt. Damit ergeben sich Vorteile, wie der Mediziner und Unternehmer vor der Vertragsunterzeichnung erklärte. So ließen sich Kapazitäten effektiver gemeinsam nutzen.



Mit der von einem Unternehmen betriebenen Praxis reagiert man auf einem Trend, der unter anderem für den drohenden Medizinermangel auf dem Land verantwortlich ist. Denn auch bei Ärzten und Ärztinnen spielt die Work-Live-Balance eine immer wichtigere Rolle. Die Bereitschaft unter Medizinern, rund um die Uhr für eine eigene Hausarztpraxis zur Verfügung zu stehen, für die sie dann auch noch die wirtschaftliche Verantwortung tragen müssen, wird in Zukunft abnehmen.

Ein weiterer Trend: Der Medizinernachwuchs schlägt Wurzeln in größeren Städten. Hier kann Wiens auf zahlreiche Kontakte in der Branche zurückgreifen, um Mediziner anzuwerben. Ein Argument bei Wiens einen Job anzutreten: Im Gegensatz zu anderen Einrichtungen vergleichbarer Art bietet er den Ärzten Gewinnbeteiligungen an.

Das neue Ärztehaus in der Wilhelmstraße könnte nur ein erster Schritt sein. Wiens sprach von einem Baustein für ein weit ambitionierteres Konzept. So kann er sich für die Zukunft ein großes Ärztehaus und neue Wohnformen vorstellen. (ddp)


Lokales: Betzdorf & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Polizisten im Dienst bespuckt und gebissen - Amtsgericht Altenkirchen verhandelte

Altenkirchen. Die Staatsanwaltschaft Koblenz warf der Angeklagten vor, im Dezember 2021 während eines Polizeieinsatzes mit ...

Westerwälder Rezepte: Erfrischender Sommerquark mit Heidelbeeren und Melone

Dierdorf. Das einfache Rezept mit wenigen Zutaten können auch Kinder zubereiten und nach eigener Vorstellung mit Fischen, ...

Erfolgreiche Premiere: Besucher-Forum wird zur After-Work-Bar

Nistertal. Den Gästen der schnell ausgebuchten Veranstaltung wurde mit Unterstützung eines professionellen Bar-Teams das ...

Saubere Sache: Grünschnittsammlung im Landkreis Altenkirchen erfreut sich großer Beliebtheit

Kreis Altenkirchen. Von der Hecke bis zum Baum - im Landkreis Altenkirchen nutzen zahlreiche Gartenbesitzer die Gelegenheit, ...

228 Absolventen der Sozialen Arbeit feiern Abschluss an der Universität Siegen

Siegen. Es ist ein bedeutendes Ereignis im akademischen Kalender der Universität Siegen: die feierliche Verabschiedung der ...

Erfolgreicher Abschluss der Weiterbildung zum Betriebsfachwirt und Betriebswirt an der BBS Wissen

Wissen. Die Anstrengungen zahlten sich aus: Nach zwei beziehungsweise vier Jahren schlossen die Studierenden der Fachschule ...

Weitere Artikel


Tödlicher Unfall auf der B 8: Polizei bittet um Zeugenhinweise

Weyerbusch. Wie die Polizei mitteilt, überholte nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen um 15.50 Uhr der Fahrer eines ...

Vorlesewettbewerb an der Betzdorfer Bertha

Betzdorf. Im Rahmen des Deutschunterrichts hatte jede Klasse zuvor ihren besten Leser ermittelt. So trafen sich die Klassensiege ...

Spendenaktion Heimatliebe: Cyr-Wheels für die DJK Wissen-Selbach

Wissen. Der Internationale Rhönradturn-Verband hat das Cyr als Sportgerät anerkannt und es werden Wettkämpfe inkl. Weltmeisterschaften ...

Pilot starb bei Absturz – Flugzeug mittlerweile geborgen

Seelbach. Zur Sicherstellung des Brandschutzes und der Unterstützung der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) wurden ...

Vorlesewettbewerb der Klassenstufe 6 an der IGS Hamm/Sieg

Hamm. Aufgabe dieser ausgewählten acht Vorleserinnen und Vorleser war es, einen selbst ausgewählten vorbereiteten und einen ...

Gottesdienst und Sammlungen: Kolpinggedenktag in Corona-Zeiten

Wissen. Die Wissener Kolpingsfamilie verband den Kolpinggedenktag mit der adventlichen Rorate-Messe, die von Präses Pfarrer ...

Werbung