Werbung

Nachricht vom 28.09.2010    

Kunstausstellung: Zwischen Pflanzen und Farbe

In Wissen hat Kunst und Kultur einen hohen Stellenwert, ohne Zweifel. Dies wird vom Familienbetrieb Schürg seit 13 Jahren unterstützt und gefördert. Zum Herbstbeginn ist eine faszinierende Ausstellung der Kölner Künstlerin Antje Bockeloh im gläsernen Verkaufshaus noch bis 9. Oktober zu sehen.

Antje Bockeloh (rechts) hier mit Berno Neuhoff, der die Ausstellung eröffnete, zeigt in Wissen besondere Werke. Fotos: Helga Wienand

Wissen. Der Pflanzenhof Schürg auf dem Alserberg in Wissen ist seit 13 Jahren für besondere Kunstausstellungen im Wisserland bekannt. Es sind immer wieder die ausgefallenen Blickwinkel und Kombinationen im gläsernen Verkaufshaus zwischen Pflanzen, Blumen und Kunst, die begeistern.
Die Ausstellung mit der Kölner Künstlerin Antje Bockeloh ist bis zum 9. Oktober zu den Öffnungszeiten zu sehen und sie bietet wahrlich diesen besonders reizvollen Blick. "Zwischen Pflanze und Farbe" - so der Titel der Ausstellung, und man sollte sich ein wenig Zeit nehmen, um die Bilder zu entdecken und deren Besonderheiten.
Zur Vernissage begrüßten Klaus und Christel Schürg die Künstlerin mit Familie und die Gäste, die der Einladung gefolgt waren. Berno Neuhoff stellte die Künstlerin vor, die nicht nur Malerei und Bildhauerei studierte, sondern auch als Fotografin den besonderen Blickwinkel auf die Objekte vor der Linse richtet.
Antje Bockeloh lernte Friseurin, später Maskenbildnerin, bevor sie am Alanus-Werkhaus in Bonn Malerei und Bildhauerei studierte. In Gruppen- und Einzelausstellungen zeigte sie im Rheinland und im Ruhrgebiet ihre Werke, sie ist Mitglied der Künstlergruppe „Uneins“ in Köln.
Für die Ausstellung in Wissen schuf sie eigens Bilder in unterschiedlichen Formaten, sie nahm das Thema Pflanze und Farbe auf. Die Inspriation komme aus dem Alltag, es gehe um Farben, Formen und die Schichtung dahinter, so Bockeloh. Das Spiel mit Licht und Schatten entsteht und gibt der Phantasie freien Raum. Die Ausstellungseröffnung wurde mit Musik von Annabell und Caroline Schürg verschönert.
Zum beginnenden Herbst ist ein Spaziergang im Pflanzenhaus zwischen Kunst und und Pflanzen wie Balsam für die Seele, es lohnt sich ein Besuch. Öffnungszeiten: montags bis freitags von 8.30 Uhr bis 18 Uhr und samstags von 8.30 bis 14 Uhr. (hw)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Kommentare zu: Kunstausstellung: Zwischen Pflanzen und Farbe

1 Kommentar
Guten Tag!
Möglicherweise reicht mein Kunstverständnis als Hobby-Maler nicht aus,
die präsentierten Bilder gut zu finden.Diese Ausstellung hat meiner
Meinung nach eine solche Aufmerksamkeit nicht verdient.
#1 von W.Schwan , am 28.09.2010 um 19:30 Uhr

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


DRK-Bilanz zur Impfung in Pflege- und Altenheimen

DRK-Präsident Rainer Kaul zieht erste Bilanz von aufsuchenden Impfungen und Testungen von Alten- und Pflegeeinrichtungen in Rheinland-Pfalz.


Strafen für Einreisende: Oberberg appelliert 15-Kilometer-Regel einzuhalten

Der Oberbergische Kreis ist derzeit von Corona-Neuinfektionen schwer betroffen. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei über 200, das Land NRW hat den Bewegungsradius hier auf 15 Kilometer eingeschränkt. Nun ist man bemüht, die Besucherströme einzudämmen – das gilt auch für Wochenendausflügler aus dem benachbarten Kreis Altenkirchen.


Winterwochenende im Westerwald konfliktfrei gestalten

Für das Wochenende sind wieder Schneefälle prognostiziert. Was den Einen freut, ist für den Anderen eine Schreckensvision. Freunde des Wintersports zieht es unweigerlich auf die schneesicheren Höhen der Region.


First Responder der VG Altenkirchen-Flammersfeld zogen Bilanz

Die First-Responder-Gruppe der Verbandsgemeinde (VG) Altenkirchen entstand durch die Fusion der beiden Verbandsgemeinden Altenkirchen und Flammersfeld. Der DRK Ortsverein Flammersfeld stellte bereits seit dem Jahre 2015 die Helfer für diesen Dienst. In der VG Altenkirchen, in der der DRK-Ortsverein Altenkirchen-Hamm diese Aufgabe übernommen hat, dauerte es bis zum August 2019. Es bedurfte in Altenkirchen mehrerer Anläufe, um diese sinnvolle Ergänzung des Rettungsdienstes in Dienst zu stellen.


Artikel vom 15.01.2021

Am Sonntag kommt Schnee zu uns

Am Sonntag kommt Schnee zu uns

Mit einer nordöstlichen Strömung fließt unter leicht zunehmendem Hochdruckeinfluss kalte Luft in den Westerwald. Am Sonntag ist mit Schneefällen zu rechnen.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Weiterbildung für Veranstalter: "Absagen oder neu denken"

Betzdorf. „Absagen oder neu denken?“ Vor dieser Frage werden in den kommenden Monaten viele Veranstalter stehen. Aktivseminare ...

Haus Felsenkeller: Kostenloses Bildungsangebot steht auf wackeligen Beinen

Altenkirchen. Auch Erwachsene mit deutscher Muttersprache können zum Teil nicht so gut lesen und schreiben, wie es im beruflichen ...

Buchtipp: „Rummelplatz meiner Seele“ von Tina Hüsch

Dierdorf/Bad Marienberg. Die Westerwälder Buchstabenfee, der die Magie der Poesie zum Seelenplan geworden ist und die die ...

Ortheils Abendmusiken Nr. 6 im Live-Stream: Italienische Momente

Wissen. Das war schon gewöhnungsbedürftig für einen Schriftsteller, der regelmäßig ein großes Publikum anzieht, viele Bücher ...

Altenkirchen: Orgel der Christuskirche wird in Einzelteile zerlegt

Altenkirchen. Diese Profession steht nur ganz selten im öffentlichen Interesse. Welche Vielfalt aber zum raren Beruf eines ...

Buchtipp: „Die schönsten Radtouren der Eifel II“ von Nahrendorf & Boßmann

Dierdorf/Neuss/Hersdorf. Die Lektüre des Buches macht Lust auf die nächste Rad- oder Pedelectour. Die Corona-Pandemie wird ...

Weitere Artikel


Einwöchiges Portrait über Hamm in WW-TV

Hamm. Der regionale Fernsehsender "wwtv" zeichnet zur Zeit eine Sendereihe über die Verbandsgemeinde Hamm (Sieg) auf, ...

Hamm: Ableitung der Schmutz- und Regenwässer wird modernisiert

Hamm. Die Ableitung der Schmutz- und Regenwässer aus dem Ortskern Hamm erfolgt bisher im Mischwasserkanalsystem zum zentralen ...

CDU sieht touristische “Dachmarke Westerwald” gestärkt

Fuchskaute. Werner Daum hob zu Beginn des Runden Tischs mit Tourismusexperten die erfolgreiche Vernetzung der „Westerwälder“ ...

Cut-Marathon-Finale am Donnerstag

Am Donnerstag, 30. September geht es ins Finale

Wissen. Ein tolle Idee hat der amerikanische Haarkosmetikhersteller Redken ...

Zukunftsfähigkeit der Landwirtschaft im Fokus

Wissen-Obergüdeln. Der Arbeitskreis Wirtschaft/Regionalentwicklung der Zukunftsschmiede Wissen lädt für Freitag, 8. Oktober, ...

41. Jahrmarkt startet am Samstag

Wissen. Es sind nur noch einige Tage bis der 41. Jahrmarkt der katholischen Jugend in Wissen, am Samstag, 2. und Sonntag ...

Werbung