Werbung

Nachricht vom 11.12.2020    

Kreis Altenkirchen: Kleine Künstler setzen „Milli und der Zauberwald“ kreativ um

Innerhalb kürzester Zeit wurde ein musikalisches Kinder-Hörbuch der heimischen Sängerin Milena Lenz im Westerwald zum Gesprächsthema. Kleine Künstler setzen momentan die Abenteuer von „Milli Zauberwald und ihrer kleinen Rasselbande“ künstlerisch um. Gerade in Coronazeiten, die das Erleben von musikalischen Gemeinschaftserlebnissen einschränkt, ein gelungener Ausgleich, wie bei einem Vor-Ort-Besuch an der Scheuerfelder Grundschule deutlich wurde.

Stolz präsentieren die Schüler von Klassenlehrerin Katja Henseler (hinten links) ihre kleinen Meisterwerke zu einem Song aus dem Hörbuch-Album „Milli Zauberwald und ihre kleine Rasselbande… feiern Weihnachten!“. Die Sängerin Milena Lenz (vorne links) schrieb die kindgerechten Songs über die quirlige Zauberfee. (Foto: ddp)

Region. Stolz präsentieren die kleinen Künstler aus der Scheuerfelder Grundschulklasse 2a ihre gemalten Meisterwerke. Aber von Anfang an: Die aus dem Kreis Altenkirchen stammende Hachenburger Sängerin Milena Lenz hat mit ihrem neuen Projekt einen Nerv getroffen. Sie schrieb ein musikalisches Weihnachts-Hörbuch für Kinder. Acht ohrwurmverdächtige Songs sind entstanden über die Abenteuer rund um die kleine, quirlige Zauberfee Milli Zauberwald, die ihren Feenglitzer-Schubidu-Singstimmstaub verloren hatte und auf der Suche nach dem richtigen Ton in Lalahausen landete. (Die Kuriere berichteten hier.)

Normalerweise könnte Milena Lenz auf zahlreiche Live-Auftritte und Musik-Unterrichtsstunden zum Jahreswechsel zurückblicken. Doch die Pandemie machte auch der Urheberin der Hymne des Kreises Altenkirchen einen Strich durch die Rechnung. Doch gibt dir das Leben Zitronen, mach Limonade draus, wurde ihr Motto. Zuhause erinnerte sie sich an einen Song, den sie vor fünf Jahren geschrieben hatte – der Anstoß für das neue Kinderprojekt: „Weihnachtsmann, sag mir wann kommst du“. So bildet das Lied nun den Abschluss des musikalischen Hörbuchs, das kürzlich auch auf CD erschien.

Milli (Milena Lenz) und ihre Rasselbande (von links): König Tinö, Kapitän Arminius und Simson der Edle (Fotos: Milena Lenz)

Das Album-Finale ist auch Grundlage für die im Kunstunterricht entstandenen Werke der Schüler in Scheuerfeld. Milena Lenz stellte den Song Schulen und Kindergärten zur Verfügung, damit sich die Kleinen kreativ mit den Abenteuern der Zauberfee auseinandersetzen können. Die Werke werden von einer Jury begutachtet. Die Gewinner dürfen sich – sobald Auftritte wieder möglich sind – auf ein Live-Konzert von Milli Zauberwald und ihrer Rasselbande freuen.



Bis dahin bildet die Auseinandersetzung mit den musikalischen Weihnachtsabenteuern eine gelungene Abwechslung von den Corona-Einschränkungen, wie die Klassenlehrerin der Klasse 2a, Katja Henseler, verdeutlicht. So sei der gewohnte Musikunterricht momentan nicht möglich. Normalerweise beginnt auch der Schultag mit dem gemeinsamen Singen von Liedern. Das ist nun aufgrund der Corona-Regeln nicht möglich. Dadurch fehlt eine wichtige Säule für das Gemeinschaftsgefühl unter den Schülern.

Schon bald dürfen sich die Kleinen auf jeden Fall auf ein musikalisches Erlebnis freuen: Milena Lenz werden ein Live-Konzert über die Abenteuer der kleinen Zauberfee aufnehmen und als Stream kostenlos zur Verfügung stehen. Und außerdem: Die Geschichte von Milli Zauberwald ist noch lange nicht auserzählt. Große und kleine Fans dürfen sich in Zukunft auf weitere Abenteuer aus Lalahausen freuen. (ddp)

Mehr Infos auf www.milli-zauberwald.de.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Altenkirchener Knotenpunkt L 267/K 40: Ausbau beginnt am 2. November

Altenkirchen. Seit knapp über einem Jahr ist die bestens „runderneuerte“ K 40 zwischen der Einmündung der Büchnerstraße (Altenkirchener ...

Corona im Kreis Altenkirchen: Einschränkungen vorerst nicht in Sicht

Kreis Altenkirchen. Die Corona-Statistik am Montag, den 25. Oktober: Insgesamt haben sich seit Pandemiebeginn 5924 Menschen ...

Filmreif Kino: Für Menschen in den besten Jahren

Hachenburg. Der Film erzählt mit großer Sorgfalt für seine Figuren die Geschichte einer starken, unabhängigen Frau – zwischen ...

Kaminbrände: So verhält man sich richtig

Katzwinkel/Region. Der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Katzwinkel hat es sich auf die Fahne geschrieben, in regelmäßigen ...

Epileptischer Anfall: Verkehrsunfall zwischen Elkenroth und Weitefeld

Elkenroth/Weitefeld. Der Polizeiinspektion Betzdorf wurde am Samstag, den 23. Oktober, gegen 7.50 Uhr ein Verkehrsunfall ...

Nicole nörgelt... über den Preisschlager an der Zapfsäule

Die 3,10 Mark haben wir umgerechnet längst hinter uns gelassen – und das einzige, was geht, bin bald wohl ich, weil ich mir ...

Weitere Artikel


14.000 Euro Bundesförderung für Literatur im Kreis Altenkirchen

Kreisgebiet. Das Programm “Und seitab liegt die Stadt“ ist Teil des Förderprogramms „Kultur in ländlichen Räumen“. Gefördert ...

Breitbandausbau „Graue Flecken“: Wissen stimmt als erste VG im Kreis zu

Wisserland/Altenkirchen. Anfang Dezember tagte der Verbandsgemeinderat in Wissen. Nach eingehender Beratung des durchaus ...

Gaspreise steigen wegen CO2-Bepreisung und gestiegenen Netzentgelten

Koblenz. Ab 1. Januar 2021 tritt die CO2-Bepreisung in Kraft und die Netzentgelte steigen. Viele Gasversorger werden diese ...

Programmieren und Medienkompetenz: Kinder wurden online geschult

Betzdorf-Gebhardshain/Kirchen. Mädchen und Jungs sammelten in einem Online-Kurs spielerisch erste Erfahrungen im Bereich ...

Müllgebühren steigen im neuen Jahr leicht an

Altenkirchen. Ein wenig tiefer in die Tasche greifen müssen die Menschen im AK-Land, damit ihr Müll künftig entsorgt wird: ...

Corona im Kreis: Weiterhin zweistelliges Plus bei Infektionen

Altenkirchen. Aktuell infiziert sind 175 Personen, 1145 sind geheilt. Zwölf Frauen und Männer aus dem Kreisgebiet werden ...

Werbung