Werbung

Nachricht vom 11.12.2020    

Helfen mit Bedacht: Kleiderspenden können derzeit nicht nach Lesbos

Corona verhindert derzeit weitere Kleiderspenden für das Flüchtlingslager auf Lesbos. Der Selterser Spenderkreis- ein gemeinsames Projekt des Evangelischen Dekanats Westerwald, der Evangelischen Kirchengemeinde Selters, der Katholischen Pfarrei Sankt Anna Herschbach und des Seniorenheims St. Franziskus Selters - hat in den letzten Tagen und Wochen mehrmals Hilfsgüter für das neue Flüchtlingslager Mavrovouni auf Lesbos zur Hilfsorganisation GAiN (Global Aid Network) nach Gießen gebracht.

Der Helferkreis aus Selters hat in den vergangenen Monaten zahlreiche Hilfslieferungen für das Flüchtlingslager nach Lesbos auf den Weg gebracht. Foto: Peter Bongard

Westerburg/Lesbos. Unter anderem sind 60 Hygienepakete unterwegs, die dringend gebraucht werden. Kleidungsstücke können aber derzeit nicht mehr angenommen werden. Für gewöhnlich werden sie im Lager auf einer Art Basar vergeben, wo sich jeder nehmen könne, was gerade aktuell gebraucht wird und auch passt, berichtet die Einsatzleiterin von GAiN auf Lesbos , Andrea Wegener. Das ist wegen der Corona-Pandemie aber derzeit nicht möglich. Sie rät sich eng mit GAiN in Gießen abzustimmen, da es Phasen gebe, in denen die Verteilung nicht möglich sei. „Wir werden weiter Güter brauchen, die Frage ist, wann, welche“, sagt Wegener.

Im Westerwald dauerhaft gelagert werden können die Spenden auch nicht, da im Evangelischen Gemeindehaus in Selters und im ehemaligen Kleiderhaus „Geben und Nehmen“ keine Lagerflächen mehr zur Verfügung stehen. Der Mitvertrag für das geschlossene Kleiderhaus ist ausgelaufen. Hygienepakete und Decken werden aber noch angenommen. Die Hilfe aus dem Westerwald kommt also an, muss aber zurzeit besonders genau den Bedürfnissen angepasst sein.



Die Kontaktdaten der Sammelstellen und Schließzeiten über die Feiertage:
Das Zentrale Pfarrbüro Herschbach, Heinrich-te-Poel-Str. 5-7, 56249 Herschbach, Telefon 02626/927800, E-Mail: herschbach@pfarrei-st-anna.de hat Montag bis Freitag: 10-12 Uhr und Dienstag bis Donnerstag: 15–17 Uhr geöffnet. Es ist über die Feiertage geschlossen vom: 22. Dezember 20 bis 4. Januar 21.

Das Pfarrbüro in Selters, Saynstraße 19, 56242 Selters, Telefon: 02626-337, Öffnungszeiten sind dienstags und donnerstags von 9 bis 12 Uhr, Telefon: 02626-337, Abgabe nur nach telefonischer Vereinbarung. Über die Feiertage ist geschlossen vom 18. Dezember 20 bis 13. Januar 21.

Das Evangelische Gemeindehaus Selters in der Amtsstraße 10 ist ab dem kommenden Jahr keine Sammelstelle mehr. Es ist geschlossen vom 23. Dezember 20 bis 3. Januar 21.

Geldspenden sind auch weiterhin möglich:
Spendenkonto Global Aid Network (GAiN), Volksbank Mittelhessen, IBAN: DE88 5139 0000 0051 5551 55, BIC: VBMHDE5F
(shg)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Neue Infos zum schweren Verkehrsunfall in Niederdreisbach

Am Sonntagabend (26. September) hatte sich ein schwerer Verkehrsunfall ereignet auf der Landesstraße 280 zwischen Schutzbach und Niederdreisbach. Zwei Autos waren kollidiert. Einer der Fahrer musste mit einem Rettungshubschrauber in die Klinik gebracht werden. Die Polizei liefert nun weitere Hintergründe.


Corona: Kreis Altenkirchen stabil in Warnstufe 1

Seit letztem Freitag (24. September) haben sich laut Kreisverwaltung im AK-Land acht Personen mit dem Corona-Virus infiziert. Insgesamt sind nun am Montag, den 27. September, 199 Menschen positiv auf das Virus getestet. Gemäß der Leitindikatoren liegt der Landkreis stabil in der untersten Warnstufe.


Wahlkreis Neuwied gleich mit vier Abgeordneten im Bundestag vertreten

Mit knappem Vorsprung hatte sich Erwin Rüddel (CDU) zum vierten Mal das Direktmandat für den Wahlkreis Neuwied sichern können. Doch über die Landeslisten ihrer Parteien sind noch weitere drei Kandidaten in den Bundestag eingezogen. Insgesamt werden die Landkreise Neuwied und Altenkirchen also mit gleich vier Abgeordneten in Berlin vertreten sein.


Martin Diedenhofen auf dem Weg nach Berlin

Es war am Wahlabend ein knappes Rennen um das Direktmandat für den Landkreis Altenkirchen/Neuwied. Die beiden Kandidaten Martin Diedenhofen (SPD) und Erwin Rüddel (CDU) lieferten sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit wechselnden Führungen.


Wissen: Polizei und VG kooperieren für mehr Sicherheit

Die kürzlich stattgefundene Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung "Sicherheit in der Region Wisserland" zwischen der Polizei und der Verbandsgemeinde Wissen soll für eine noch bessere Verzahnung der Ordnungshüter sorgen - und damit auch das subjektive Sicherheitsgefühl in der Bevölkerung steigern. Die Weichenstellung hierfür begann bereits im vergangenen Jahr.




Aktuelle Artikel aus Region


Vermissten-Bergung zwischen Wissen und Windeck: Polizei zeichnet Kanu-Heldin aus

Region. Am Samstag, den 19. Juni, befuhren Dorothe Kosiolek am Nachmittag mit ihrem Boot die Sieg zwischen Wissen und Windeck-Rosbach. ...

Wissen: Testzentrum bei Motionsport ändert Öffnungszeiten

Wissen. Ab Freitag, 1. Oktober, ändern sich die Öffnungszeiten des Corona-Testzentrums am Güterbahnhof 4 wie folgt:

Montag ...

Begegnungscafé "Friends" auf dem Wochenmarkt in Altenkirchen

Altenkirchen. Das Angebot zum Mitnehmen (keine reguläre Karte):
* Kaffeevariationen & Heißgetränke
* leckerer Kakao - auch ...

Martin Diedenhofen auf dem Weg nach Berlin

Erpel. Am Ende des Abends hatte dann Erwin Rüddel knapp die Nase vor. Er holte, obwohl er starke Verluste (minus 11.3 Prozent) ...

Kauf von Luftfiltern für kreiseigene Schulen an Ausschuss überwiesen

Kreis Altenkirchen. Knapp 570 CO2-Ampeln nennt der Kreis Altenkirchen als Träger von 16 Schulen inzwischen sein Eigen. Die ...

Corona: Kreis Altenkirchen stabil in Warnstufe 1

Kreisgebiet. Die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen am Montagnachmittag (26. September): In der Verbandsgemeinde ...

Weitere Artikel


Erster Online-eSport-Cup begeisterte riesiges Teilnehmerfeld

Bad Marienberg. Begleitet wurde das Turnier von einem vier-stündigen kommentierten Livestream auf der Streaming-Plattform ...

Ökologisch und fair produzierte Weihnachtsbäume kaufen

Mainz/Koblenz. Die restlichen 28 Millionen werden auf Plantagen gespritzt und gedüngt. Der BUND fand Ende 2017 in drei von ...

Musik zur Adventszeit in St. Jakobus Altenkirchen

Altenkirchen. Nach längerer Vorbereitung hat Thorsten Schmehr, Seelsorgebereichsmusiker im Kreisdekanat Altenkirchen, zusammen ...

50 neue Corona-Infektionen im Kreis – Bewohnerin im Seniorenheim verstorben

Altenkirchen/Kreisgebiet. Die Gesamtzahl aller seit März positiv Getesteten liegt nun bei 1388, 220 Personen sind aktuell ...

Westerwälderin berichtet über das Camp Mavrovouni

Westerburg/Lesbos Das Camp Moria brannte im September ab, die rund 12.000 Bewohner lebten einige Tage ohne Obdach neben dem ...

Das sind die Liefer- und Abholdienste in der VG Wissen

Wissen. Hier finden Sie eine Liste von gastronomischen Angeboten in der Verbandsgemeinde Wissen, die sowohl in der aktuellen ...

Werbung