Werbung

Nachricht vom 13.12.2020    

Digitale Technik macht‘s möglich: Weihnachten mit Abstand gemeinsam

Von Helmi Tischler-Venter

In diesem Jahr wird Weihnachten ein Heimspiel ohne die ganze Großfamilie. Ganz sicher wird es anders gefeiert werden müssen als die letzten Jahre. Doch man kann es sich trotzdem schön machen. Die Lösung liegt in der digitalen Technik, die gleichzeitigen Kontakt auf Distanz ermöglicht.

Online Weihnachten feiern. Foto: Wolfgang Tischler

Region. Man braucht nicht allein sein und kann Weihnachten auf der eigenen Couch in den eigenen vier Wänden verbringen, während man mit anderen zusammen feiert. Mit der entsprechenden technischen und organisatorischen Vorbereitung geht das und spart sogar Nerven.

Digital lassen sich alle ohne sozialen Stress unter einen Hut bringen. Indem alle Partys online stattfinden, ist ein Orts-Wechsel innerhalb weniger Klicks möglich. Einfacher und bequemer geht es nicht. So lässt sich vom Sofa aus Weihnachten mit den Verwandten und Freunden aus allen Winkeln der Welt feiern. Via Skype oder Zoom kann jeder dabei sein – ganz egal, wo er oder sie sich befindet. Der Stress, jetzt noch schnell Onkel, Tante und Oma besuchen zu müssen, fällt in diesem Jahr weg. Damit auch Fahrten in verspäteten Zügen oder auf überfüllten Autobahnen.

Dank Handy, Laptop, Videoanruf, skypen und streamen lässt sich das Fest als Gemeinschafts-Event durchführen. Falls Sie, wie die meisten Menschen, kein Computerfreak sind, lassen Sie sich von einem familiären oder professionellen Fachmann die erforderliche Technik einrichten. Richten Sie einen Gruppenchat ein, um alle zu koordinieren und sprechen Sie ab, wann Sie sich online und wozu treffen: Bescherung verfolgen, indem Geschenke nacheinander ausgepackt und vorgestellt werden, gemeinsam singen und Gedichte aufsagen. Sogar gemeinsam kochen kann man am Heiligabend auf Distanz und digital.



Platzieren Sie Ihren Laptop so, dass der Bildschirm für Sie gut sichtbar ist und die Kamera Sie im Blick hat. Wenn die anderen Teilnehmer Ihren festlichen Tisch und Ihr Essen sehen können, wird es zu einem gemeinsamen Festmahl.

Eine interaktive Weihnachtsplaylist, auf die alle zurückgreifen können, lässt sich leicht erstellen oder bereits fertig als Internet-Dateien von Spotify, Apple Music, Youtube oder Soundcloud herunterladen. Die Weihnachtsplaylist kann lustig und vielfältig sein und für manche Mithörer Überraschungen bieten. Den Link geben Sie den Menschen weiter, denen Sie Zugriff gewähren wollen.

Gemeinsam spielen und Filme schauen ist auch möglich per Beamer, Bildschirm, TV oder Laptop. Wie wäre es, die Auswahl der Spiele oder Filme den Familien-Mitgliedern oder Freunden zu übertragen, die sich damit am besten auskennen oder mit der Technik am besten umgehen können. Den gemeinsamen Weihnachtsspaziergang in der großen Gruppe mit Glühwein und Schrottwichteln kann man getrost auf ein späteres Weihnachtsfest verschieben. Diesmal ist eben alles anders, aber nicht schlechter.
htv



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Altenkirchen mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Wissen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Kaiserschießen beim KKSV Orfgen: Der ersten Titel wird vergeben

Orfgen. Nach zwei Jahren endet die Amtszeit des amtierenden Kaisers Wilhelm Bruch, und die Frage, wer seine Nachfolge antritt, ...

CDU Horhausen nominiert Thomas Schmidt als Kandidat für Bürgermeisterwahl in Horhausen

Horhausen. "Gemeinsam für Horhausen!" Unter diesem Motto haben die Mitglieder der CDU Horhausen einstimmig bei ihrer Mitgliederversammlung ...

Martin Diedenhofen macht auf Förderung für Musikensembles aufmerksam

Landkreise Neuwied/Altenkirchen. Martin Diedenhofe Abgeordnete betont: "Bei uns in der Region haben wir viele Musikvereine, ...

Perspektive für die Innenstadt Wissen 2035 entwickelt

Wissen. In einem Kreativworkshop vergangene Woche im Walzwerk Wissen, der unter Federführung von Stadtbürgermeister und dem ...

Alkoholisierter Radfahrer stürzt beim Versuch, Treppe hinunterzufahren in Altenkirchen

Altenkirchen. In der Nacht des 17. April gegen 22.30 Uhr ereignete sich in der Bahnhofstraße in Altenkirchen ein bemerkenswerter ...

Aktualisiert: Raubüberfall in Wissen - Täter auf der Flucht, Polizei bittet um Hinweise

Wissen. Am Morgen des 18. April, gegen 9.45 Uhr, wurde eine 80-jährige Frau in ihrer Wohnung in der Rathausstraße in Wissen ...

Weitere Artikel


Corona im AK-Land: Erneut Seniorenheime und Schulen betroffen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Neue Fälle unter den Mitarbeitern werden für das Senioren- und Pflegeheim Stegelchen in Herdorf ...

38 junge Menschen in Wissen gefirmt

Alle Firmlinge sind bei der Zeichnung mit Chrisam, dem geweihten Salböl, zusammen mit ihren Firmpaten fotografiert worden. ...

Steinigers Küchengruß: Warum backen wir eigentlich Weihnachtsplätzchen?

Marienthal/Seelbach. Fangen wir einfach mal vorne, also jetzt an: Alleine in Deutschland werden jährlich rund 82.000 Tonnen ...

Drittes Adventsgeschenk: Ein Mann mit Gitarre, Charme und Melone

Westerburg/Enspel. Sonst war keiner da, nur Kameras, Mikros und der Mann dahinter: Jörg Sartorius (Puderbach). Der hatte ...

Corona-Shutdown ab Mittwoch – auch in Rheinland-Pfalz

Region. Am heutigen Sonntagmorgen, den 13. Dezember haben die Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten mit der Bundeskanzlerin ...

Buchtipp: „Inspektor Swanson und die Bibliothek des Todes“

Dierdorf/Hamburg. Oscar Wilde, der gern provoziert nach dem Motto „Moral wird überbewertet“, ist in Sorge, denn er hat sich ...

Werbung