Werbung

Nachricht vom 13.12.2020    

Digitale Technik macht‘s möglich: Weihnachten mit Abstand gemeinsam

Von Helmi Tischler-Venter

In diesem Jahr wird Weihnachten ein Heimspiel ohne die ganze Großfamilie. Ganz sicher wird es anders gefeiert werden müssen als die letzten Jahre. Doch man kann es sich trotzdem schön machen. Die Lösung liegt in der digitalen Technik, die gleichzeitigen Kontakt auf Distanz ermöglicht.

Online Weihnachten feiern. Foto: Wolfgang Tischler

Region. Man braucht nicht allein sein und kann Weihnachten auf der eigenen Couch in den eigenen vier Wänden verbringen, während man mit anderen zusammen feiert. Mit der entsprechenden technischen und organisatorischen Vorbereitung geht das und spart sogar Nerven.

Digital lassen sich alle ohne sozialen Stress unter einen Hut bringen. Indem alle Partys online stattfinden, ist ein Orts-Wechsel innerhalb weniger Klicks möglich. Einfacher und bequemer geht es nicht. So lässt sich vom Sofa aus Weihnachten mit den Verwandten und Freunden aus allen Winkeln der Welt feiern. Via Skype oder Zoom kann jeder dabei sein – ganz egal, wo er oder sie sich befindet. Der Stress, jetzt noch schnell Onkel, Tante und Oma besuchen zu müssen, fällt in diesem Jahr weg. Damit auch Fahrten in verspäteten Zügen oder auf überfüllten Autobahnen.

Dank Handy, Laptop, Videoanruf, skypen und streamen lässt sich das Fest als Gemeinschafts-Event durchführen. Falls Sie, wie die meisten Menschen, kein Computerfreak sind, lassen Sie sich von einem familiären oder professionellen Fachmann die erforderliche Technik einrichten. Richten Sie einen Gruppenchat ein, um alle zu koordinieren und sprechen Sie ab, wann Sie sich online und wozu treffen: Bescherung verfolgen, indem Geschenke nacheinander ausgepackt und vorgestellt werden, gemeinsam singen und Gedichte aufsagen. Sogar gemeinsam kochen kann man am Heiligabend auf Distanz und digital.



Platzieren Sie Ihren Laptop so, dass der Bildschirm für Sie gut sichtbar ist und die Kamera Sie im Blick hat. Wenn die anderen Teilnehmer Ihren festlichen Tisch und Ihr Essen sehen können, wird es zu einem gemeinsamen Festmahl.

Eine interaktive Weihnachtsplaylist, auf die alle zurückgreifen können, lässt sich leicht erstellen oder bereits fertig als Internet-Dateien von Spotify, Apple Music, Youtube oder Soundcloud herunterladen. Die Weihnachtsplaylist kann lustig und vielfältig sein und für manche Mithörer Überraschungen bieten. Den Link geben Sie den Menschen weiter, denen Sie Zugriff gewähren wollen.

Gemeinsam spielen und Filme schauen ist auch möglich per Beamer, Bildschirm, TV oder Laptop. Wie wäre es, die Auswahl der Spiele oder Filme den Familien-Mitgliedern oder Freunden zu übertragen, die sich damit am besten auskennen oder mit der Technik am besten umgehen können. Den gemeinsamen Weihnachtsspaziergang in der großen Gruppe mit Glühwein und Schrottwichteln kann man getrost auf ein späteres Weihnachtsfest verschieben. Diesmal ist eben alles anders, aber nicht schlechter.
htv


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Zwei Corona-Neuinfektionen im Kreis AK seit Freitag (23. Juli)

In der Verbandsgemeinde Daaden-Herdorf wurden seit Freitag, den 23. Juli, zwei Corona-Neuinfektionen nachgewiesen. Aktuell sind im Kreis Altenkirchen 15 Personen positiv auf eine Corona-Neuinfektion getestet. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt weit unter dem Landesdurchschnitt.


Cyberangriff: Abfallgebührenbescheide aus Kreis AK abgegriffen

Ein für den Abfallwirtschaftsbetrieb Landkreis (AWB) Altenkirchen tätiger IT-Dienstleister war Ziel einer Cyber-Attacke. Den Angreifern ist gelungen, auf die Server der Firma zuzugreifen. Hierbei wurde auch eine Druckdatei des Abfallwirtschaftsbetriebes Landkreis Altenkirchen mit 10.000 Datensätzen (Abfallgebührenbescheide 2020) abgegriffen.


Polizei Betzdorf hatte am Wochenende viel zu tun

Die Polizeiinspektion Betzdorf hatte am vergangenen Wochenende (23./24. und 25. Juli) viel zu tun. In drei Fällen bittet die Polizei um Zeugenhinweise.


Muslimische Ahmadiyya Jugend Betzdorf hilft in Katastrophengebieten

Hunderte Jugendliche der muslimischen Ahmadiyya Jugend leisten in den Hochwassergebieten ehrenamtliche Unterstützung. Auch Vertreter aus Betzdorf sind bisher über die letzte Woche im Einsatz gewesen. In diversen Haushalten hat man die Räume ausgeleert und vom Schwamm befreit.


Benefizkonzert der Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen brachte hohe Summe ein

Am Sonntagmittag, 25. Juli, spielte die Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen auf dem Kirchplatz in Wissen. Rund 400 Besucher wollten sich dieses Ereignis nicht entgehen lassen. Bereits im Vorfeld hatten die Verantwortlichen kräftig die Werbetrommel gerührt.




Aktuelle Artikel aus Region


„Friends of Jesus“ aus Altenkirchen im Katastropheneinsatz und mit Mutmach-Lied

Region. Marcus Ahrend von den „Friends of Jesus“ berichtet im Gespräch mit dem AK-Kurier in beeindruckender Weise von dem, ...

IHK und HwK: Schäden im Ahrtal über halbe Milliarde Euro

Koblenz. Im Ahrtal sind rund 800 IHK-zugehörige Mitgliedsunternehmen sowie 800 HwK-Mitgliedsunternehmen vom Hochwasser betroffen. ...

Berno Neuhoff "Ein Jahr im Amt" als Bürgermeister der Verbandsgemeinde

Wissen. Nach etwa einem Jahr in Amt und Würden als Bürgermeister des Wisserlandes zieht Berno Neuhoff Resümee und blickt ...

Individualverkehr im Kreis Ahrweiler weiterhin untersagt

Ahrweiler. Der Individualverkehr in den Bereichen Dernau/Rech sowie Bad Neuenahr-Ahrweiler bleibt bis einschließlich 30. ...

Zwei Corona-Neuinfektionen im Kreis AK seit Freitag (23. Juli)

Kreis Altenkirchen. Gesamtzahl seit Pandemiebeginn Infizierten liegt nun bei 4946. Als genesen gelten 4830 Menschen. Von ...

Muslimische Ahmadiyya Jugend Betzdorf hilft in Katastrophengebieten

Region. Ahmadiyya Muslim Jamaat Betzdorf spricht öffentlich den Hinterbliebenen der Flut-Opfer ihr tiefstes Mitgefühl aus. ...

Weitere Artikel


Corona im AK-Land: Erneut Seniorenheime und Schulen betroffen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Neue Fälle unter den Mitarbeitern werden für das Senioren- und Pflegeheim Stegelchen in Herdorf ...

38 junge Menschen in Wissen gefirmt

Alle Firmlinge sind bei der Zeichnung mit Chrisam, dem geweihten Salböl, zusammen mit ihren Firmpaten fotografiert worden. ...

Steinigers Küchengruß: Warum backen wir eigentlich Weihnachtsplätzchen?

Marienthal/Seelbach. Fangen wir einfach mal vorne, also jetzt an: Alleine in Deutschland werden jährlich rund 82.000 Tonnen ...

Drittes Adventsgeschenk: Ein Mann mit Gitarre, Charme und Melone

Westerburg/Enspel. Sonst war keiner da, nur Kameras, Mikros und der Mann dahinter: Jörg Sartorius (Puderbach). Der hatte ...

Corona-Shutdown ab Mittwoch – auch in Rheinland-Pfalz

Region. Am heutigen Sonntagmorgen, den 13. Dezember haben die Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten mit der Bundeskanzlerin ...

Buchtipp: „Inspektor Swanson und die Bibliothek des Todes“

Dierdorf/Hamburg. Oscar Wilde, der gern provoziert nach dem Motto „Moral wird überbewertet“, ist in Sorge, denn er hat sich ...

Werbung