Werbung

Nachricht vom 11.12.2020    

Wie kann der ideale Lernplatz für Kinder aussehen?

Kinder brauchen ein eigenes Zimmer, in dem sie sich frei entfalten dürfen. Dieses Kinderzimmer sollte dafür ganz nach deren Bedürfnissen eingerichtet und gestaltet sein. Natürlich muss mit der Zeit der Bereich für die Kids immer wieder altersgerecht angepasst werden. Eine sicherlich bedeutende Anpassung sollte dann stattfinden, wenn der Nachwuchs zum Schulkind wird und dann für das Lernen und die Hausaufgaben einen geeigneten Bereich benötigt. Schüler benötigen zuhause einen guten Ort, an dem sie ungestört konzentriert lernen und arbeiten können. Um dafür die idealen Voraussetzungen zu schaffen, müssen hauptsächlich die Eltern dafür tätig werden. Dafür muss man natürlich wissen, wie man diesen Platz am besten gestaltet. Nachfolgend sollen dazu eine paar Tipps und Ideen aufgezählt werden. Wie ein optimaler Lernbereich aussehen kann:

Fotoquelle: pixabay.com

Einen eigenen Arbeitsplatz zur Verfügung stellen
Zunächst sollte für die Kinder ein eigener Arbeitsplatz gefunden werden, an dem sie selbständig und konzentriert die Schulaufgaben erledigen können. Dafür kann das Kinderzimmer der geeignete Ort sein. Falls sich Geschwister ein Kinderzimmer teilen, sollte zumindest für das Schulkind ein separater Bereich eingerichtet werden. Entweder in dem gemeinsamen Zimmer oder aber in einem anderen, separaten Raum.

Den persönlichen Lernplatz einrichten
Es empfiehlt sich, den Lernplatz des zukünftigen Schülers gemeinsam und einige Wochen vor der Einschulung oder dem Beginn eines neuen Schuljahres einzurichten. So hat das Kind ausreichend Zeit, sich mit dem Platz vertraut zu machen und ihn nach seinen persönlichen Wünschen zu gestalten.

Die idealen Möbel haben
Um optimal Lernen zu können, brauchen Kinder dafür auch die passenden Möbel. Diese sollten dann nicht nur nach dem Aussehen gewählt werden.

Der Kinderschreibtisch
Vor allem sollten Kinderschreibtische ergonomisch sowie höhenverstellbar sein. Das ermöglichen den Schülern eine gesunde und aufrechte Sitzhaltung. Die Verstellbarkeit des Schreibtisches hat auch den großen Vorteil, dass man ihn länger nutzen kann, da er sozusagen mitwächst.

Der Schreibtischstuhl
Auch beim Schreibtischstuhl wird empfohlen, vor allem ein rückengerechtes Modell auszuwählen. Ein Kind sitzt dann am besten, wenn es mit seinen Füßen in aufrechter Haltung noch den Boden berühren kann. Natürlich sollte dafür der Stuhl auch höhenverstellbar sein.

Eine optische Trennung zwischen Lern- und Spielbereich schaffen
Wichtig ist es, eine klare optische Trennung zwischen dem Lern- und Spielbereich zu schaffen. Es kann dabei helfen, dass sich das Kind nicht von den Spielsachen ablenken lässt. Zum Beispiel kann dafür ein helles Regal oder auch ein hübscher Vorhang als Sichtschutz genutzt werden. Man könnte ebenso mit einer anderen Wandfarbe den Arbeitsbereich vom restlichen Kinderzimmer trennen. Man sagt, dass helle Farben das konzentrierte Lernen unterstützen sollen.

Lichtverhältnisse berücksichtigen
Es wird empfohlen, den Schreibtisch seitlich zu einem Fenster zu stellen, da es sich bei hellem Tageslicht am besten lernen lässt. Im Winter und generell in den Abendstunden solle für Schularbeiten der Arbeitsplatz mit einer hellen sowie flexibel verstellbaren Lampe ausgestattet sein. Eltern sollten bei der Wahl des Leuchtmittels viel Wert auf ein natürliches Lichtspektrum und eine geringe Hitzeentwicklung legen. (prm)



Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Zwei weitere Corona-Tote im Kreis Altenkirchen – 157 Mutationen bestätigt

Wie die Kreisverwaltung am Dienstag, 2. März, mitteilt, gibt es zwei weitere Todesfälle im Kreis Altenkirchen im Zuge der Corona-Pandemie: In der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain ist eine 87-jährige Frau verstorben, in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld ein 85-jähriger Mann.


So reagieren die Leser auf die neuen Corona-Maßnahmen im Kreis Altenkirchen

Wegen der hohen 7-Tage-Inzidenz-Werte im AK-Land haben der Kreis Altenkirchen und das Land zusätzliche Maßnahmen im Kampf gegen die weitere Ausbreitung des Corona-Virus beschlossen. So wird der Präsenzunterricht zum Teil eingestellt, eine Ausgangssperre und erweiterte Maskenpflicht werden eingeführt. Die Reaktionen darauf fallen unterschiedlich aus.


Zu hohe Inzidenz im Kreis: Schulen schließen, Ausgangssperre und Maskenpflicht in Fußgängerzonen

Es kam, wie es kommen musste: Die hohen 7-Tage-Inzidenz-Werte, die im Kreis Altenkirchen in den zurückliegenden Tagen errechnet wurden, bedingen zusätzliche Maßnahmen im Kampf gegen das Corona-Virus. Unter anderem wird der Präsenzunterricht an Grundschulen und Förderschulen eingestellt, gilt eine nächtliche Ausgangssperre von 21 bis 5 Uhr des folgenden Tages. Der aktuelle Wert beträgt 114,7.


AstraZeneca: Auch im Kreis lehnen Menschen den Impfstoff ab

Die einen akzeptieren ihn, die anderen wiederum nicht: Der Corona-Impfstoff des schwedisch-britischen Herstellers AstraZeneca sorgt für viele Diskussionen und Ablehnung seit der Einstufung der Ständigen Impfkommission (Stiko), ihn in Deutschland nur unter 65-Jährigen zu spritzen. Das Ergebnis: Zahlreiche Dosen bleiben auf Halde liegen, weil (noch) starr an der Prioritätenliste der Stiko festgehalten wird.


Betzdorf: Corona-Sünder in Fußgängerzone und Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Kein Mindestabstand, keine Mund-Nasen-Bedeckung – am Montag, den 1. März, traf die Polizei eine Menschenansammlung in der Fußgängerzone an, die gegen die Corona-Verordnung verstieß. Und, wie die Polizei außerdem berichtet, hatte sich am Wochenende in der Wilhelmstraße ein Unfall ereignet, bei dem der Verursacher definitiv mehr als ein Bier getrunken hatte.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Positive Ausbildungsbilanz 2020 trotz Corona-Krise

Koblenz. „Dank der gemeinsamen Anstrengungen von Betrieben, Innungen, der Handwerkskammer Koblenz in Zusammenarbeit mit der ...

„Eine Woche – Deine Chance": Handwerk bietet Praktika in den Osterferien

Koblenz. Mit dem Projekt „Eine Woche - Deine Chance" geht die Handwerkskammer (HwK) Koblenz ganz neue Wege bei der Berufserkundung ...

Bedarf an qualifizierten Fachkräften wird wieder steigen

Koblenz. Um die Einreise und Beschäftigung beruflich qualifizierter Fachkräfte aus Drittstaaten zu erleichtern, ist auch ...

Oh, du starker Westerwald! - Wirtschaft im Westerwald ist Chefsache

Dierdorf. „Unter dem Motto „Oh, du starker Westerwald“ wird im neuen Videofilm die Leistung der Region Westerwald präsentiert. ...

Volksbank Gebhardshain: Leiter im Ruhestand nach 41 Jahren Betriebszugehörigkeit

Gebhardshain. Über einen personellen Wechsel an der Spitze der Gebhardshainer Volkbank informiert nun eine Pressemitteilung. ...

Neugestaltung des Bauhofgeländes in Niederschelderhütte gestartet

Mudersbach-Niederschelderhütte. Diese Baumaßnahme wird das Ortsbild von Niederschelderhütte nachhaltig prägen. Mit der Beauftragung ...

Weitere Artikel


Geänderte Abfuhrtage bei der Müllabfuhr an Weihnachten

Altenkirchen. Die Abfuhr von Montag, den 21. Dezember, wird auf Samstag, den 19. Dezember, vorgezogen. Ebenso erfolgen die ...

150 Jahre SV Wissen: Verkauf der Jubiläumschronik gestartet

Wissen. Aus bekanntem Grunde konnten sämtliche Jubiläumsveranstaltungen im Rahmen der Festwoche und des Schützenfestes in ...

Verkehrsunfälle in Betzdorf und Alsdorf

Alsdorf: Verkehrsunfall durch nicht angepasste Geschwindigkeit

Ein 27-jähriger Autofahrer befuhr gegen 15.45 Uhr die Landesstraße ...

Betriebs- und Wertstoffhof in Nauroth bleibt am 19. Dezember geschlossen

Nauroth. Mit dieser konsequenten Maßnahme in der Hochphase der Corona-Pandemie in Verbindung mit dem überaus stark frequentierten ...

Entzug der Fahrerlaubnis keine unzumutbare Härte während Corona

Koblenz. Nach dem Gesetz gilt der Inhaber einer Fahrerlaubnis unter anderem dann als ungeeignet zum Führen von Kraftfahrzeugen ...

Verbandsgemeinderat Hamm/Sieg traf sich zur „Autositzung“

Hamm. Am Mittwochabend, 16. Dezember, trafen sich die Ratsmitglieder der VG Hamm zu der außerordentlich ungewöhnlichen Sitzung ...

Werbung