Werbung

Nachricht vom 18.12.2020    

Lebendige Gewässer in Rheinland-Pfalz: SGD Nord veröffentlicht Entwürfe

Seit rund 20 Jahren arbeitet die Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord an der Umsetzung der europäischen Wasserrahmenrichtlinie (EG-WRRL). Ziel der Richtlinie ist es, den Zustand der Gewässer in Europa bis 2027 flächendeckend zu verbessern und einen guten Zustand zu erreichen.

Der Schantelbach in der Ortsgemeinde Leiwen (Landkreis Trier-Saarburg) wurde renaturiert. Der ökologische Zustand des Bachs wurde dadurch erheblich verbessert. Foto: SGD Nord

Koblenz. Wie dies erfolgen soll, wird im Bewirtschaftungsplan und in Maßnahmenprogrammen dargelegt, die vor kurzem überprüft und aktualisiert wurden. Die Entwürfe sollen am 22. Dezember veröffentlicht werden.

„Durch die Umsetzung dieser Programme konnten in den vergangenen Jahren bereits zahlreiche Maßnahmen zur Verbesserung des Zustandes der Gewässer und zum Schutz unserer Natur angestoßen und durchgeführt werden", erklärt Dr. Ulrich Kleemann, der Präsident der SGD Nord. Zum Beispiel wurden Gewässer renaturiert, kleinste Wanderhindernisse zurückgebaut oder aber Kläranlagen modernisiert.

Ein Beispiel für eine gelungene Maßnahme ist der Schantelbach in der Ortsgemeinde Leiwen (Landkreis Trier-Saarburg). Die Ende 2018 abgeschlossene Renaturierung soll zur Verbesserung des ökologischen Zustands des Baches beitragen. Zudem wurde im Rahmen des Projekts zum Beispiel auch ein Wasserspielplatz gebaut, der von der angrenzenden Schule als „Blaues Klassenzimmer" genutzt wird und den Kindern den Wert des Gewässers vermittelt. Weil die Anlieger darüber hinaus bereit waren, ihre Grundstücke zum Bach hin zu öffnen, konnten der Bach und seine Ufer verbreitert werden. Dadurch wurden etwa bestehende Defizite bezüglich der Gewässermorphologie und der Durchgängigkeit (Verrohrungen, Verbau, Abdeckungen und Eintiefung des Gewässers) beseitigt. Die Maßnahme am Schantelbach wurde durch das Land Rheinland-Pfalz im Rahmen der „Aktion Blau Plus" gefördert. Mehr dazu finden Sie im Internet unter der Adresse https://aktion-blau-plus.rlp-umwelt.de/servlet/is/8380/.

Am 22. Dezember erfolgt nun die Veröffentlichung des Entwurfs des aktualisierten rheinland-pfälzischen Bewirtschaftungsplans und des dazugehörigen Methodenbands, des Entwurfs des Überblickberichts der Flussgebietsgemeinschaft Rhein, der Entwürfe der aktualisierten Maßnahmenprogramme sowie der Umweltberichte für die Bearbeitungsgebiete Mosel-Saar, Mittelrhein und Niederrhein. Die Dokumente sowie weitere Informationen zum Beteiligungsprozess sind (ab dem 22. Dezember 2020) auf der Internetseite der Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord unter www.sgdnord.rlp.de abrufbar. (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Altenkirchen mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Politik


Erwin Rüddel kritisiert scharf die Ampelpolitik: "Kita-Krise wird zur Kita-Katastrophe"

Kreise Neuwied und Altenkirchen. Laut dem aktuellen Kita-Bericht des Paritätischen Gesamtverbands hat sich die Situation ...

Europäische Zusammenarbeit: Diedenhofen in wichtiges Gremium aufgenommen

Landkreise Neuwied/Altenkirchen. Die europäische Zusammenarbeit stärken - das ist dem heimischen Bundestagsabgeordneten Martin ...

SPD-Bundestagsabgeordneter Martin Diedenhofen lobt modernisiertes Postgesetz

Landkreise Neuwied/Altenkirchen. Diedenhofen selbst ist fortlaufend im Austausch mit den Post-Verantwortlichen vor Ort - ...

Freie Wähler verlangen Bericht über IT-Sicherheit in Rheinland-Pfalz

Mainz. "Wir wollen von der Landesregierung wissen, ob und welche Behörden in Rheinland-Pfalz betroffen sind und welche Maßnahmen ...

AKTUALISIERT: Malu Dreyer erklärt Rücktritt - Alexander Schweitzer wird Nachfolger

Mainz. Bei einer Pressekonferenz hat die Regierungschefin von Rheinland-Pfalz, Malu Dreyer (SPD), die Gründe für ihren überraschenden ...

Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain erhält 766.000 Euro aus KIPKI-Programm der Landesregierung

Betzdorf. Die Förderung zeige, dass die Landesregierung den Klimaschutz auch auf kommunaler Ebene vorantreibt, so Bätzing ...

Weitere Artikel


Volksbank Daaden sieht sich gewappnet für die Zukunft

Daaden. Die Vorstandsmitglieder der Bank, Hans- Joachim Buchen und Dieter Stricker, beleuchteten während der hybriden Versammlung ...

Ausbaubeiträge abschaffen? Steuerzahlerbund macht Druck auf Landesregierung

Mainz/Region. Der Landtag von Sachsen-Anhalt hat mit den Stimmen der Kenia-Koalition von CDU, SPD und Grünen kürzlich die ...

Corona-Pandemie: 18 Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Zehn Frauen und Männer aus dem Kreisgebiet werden weiter stationär behandelt. Die Sieben-Tage-Inzidenz ...

Wasser wird im Raum Flammersfeld teurer - Erster Doppelhaushalt verabschiedet

Altenkirchen. Das haben Jahresabschlusssitzungen lokaler Gremien in der Region oft so an sich. Sie bringen mit ihren Beschlüssen ...

Fußball im FVR wird nicht vor 27./28. Februar 2021 wieder gespielt

Region. Voraussetzung für die Aufnahme des Spielbetriebes ist jedoch nach wie vor die aktuelle Verfügungslage von Bund und ...

Uni Siegen fördert 90 Studierende mit einem Stipendium

Siegen. Das Stipendienprogramm leistet laut Universität nicht nur einen Beitrag zur Bildungsgerechtigkeit und erhöht die ...

Werbung