Werbung

Nachricht vom 30.09.2010    

Feuerwehr Scheuerfeld zog es an den Chiemsee

Der 18. Jahresausflug der Freiwilligen Feuerwehr Scheuerfeld führte in die bayerische Landeshauptstadt und Umgebung. Dabei hatte man auch die Gelegenheit, die Allianz-Arena zu "inspizieren". Auch eine Stadtführung durch München stand auf dem Programm. Weitere Ausflüge komplettierten den ereignisreichen Ausflug.

Auf dem Foto die Reisegruppe der Freiwilligen Feuerwehr Scheuerfeld vor ihrem Quartier in Samerberg. Foto: Amneris Bürschel

Scheuerfeld. Zu ihrem 18. Ausflug startete die Freiwillige Feuerwehr Scheuerfeld kürzlich mit 50 Teilnehmern zu einem viertägigen Ausflug mit Zielort Samerberg in Bayern.
Inmitten der landschaftlich reizvollen Hallertau, dem größten Hopfenanbaugebiet der Welt, nahm man das gemeinsame Frühstück ein, um anschließend das neue Fußballstadion, die Allianz Arena, zu besichtigen. Unter fachkundiger Führung wurden der Reisegruppe das Stadion im Spielbereich, die Umkleidekabinen und die medizinische Abteilung sowie der VIP-Bereich vorgestellt.
Nach der Besichtigung stand die mondäne Stadt München an. Hier hatte man Gelegenheit zum Shoppen oder sich die Sehenswürdigkeiten der Stadt wie Marienplatz, Frauenkirche und Viktualienmarkt anzusehen, bevor die Reise ins Hotel fortgesetzt, und der Abend in gemütlicher Runde Ausklang.
Mit einem Ausflug an den Chiemsee begann der nächste Tag. Von Prien aus ging es mit dem Schiff zu dem berühmten Schloss Herrenchiemsee, der malerischen Fraueninsel über Seebruck und Chieming zurück nach Prien.
Voll auf ihre Kosten kam am nächsten Tag ein Teil der Gruppe, die zu einer Wanderung auf den Wendelstein aufgebrochen war. Nach drei Stunden erreichte man den Gipfel und die Anstrengungen wurden mit einer wunderschönen Aussicht auf die nähere und weitere Bergwelt belohnt. Die andere Gruppe unternahm eine Fahrt nach Reit im Winkl sowie an den Walchsee.
Der bayerische Abend begann mit der hauseigenen Kapelle, die mit ihren Klängen die Gäste unterhielt. Der Höhepunkt des Abends wurde jedoch von den Feuerwehr-Jugendlichen gestaltet. Bei Sketchen aus dem wahren Leben eines Feuerwehrmannes blieb hier kein Auge trocken und unter der musikalische Begleitung von Andreas Mailinger und Tobias Becher lud man zum Mitsingen
ein. Ein voller Erfolg war das Männerballett, das den Schwanentanz ganz grazil im Tutu und auf Zehenspitzen vorführte.
Am nächsten Morgen hieß es Abschied nehmen von Samerberg. Durch die besonnene Fahrweise von Busfahrer Helmut kam man wohlbehalten in Scheuerfeld wieder an. Ein Lob zollte die Reisegruppe mit Wehrführer Maik Leistikow dem Reiseausschuss für die gelungene Fahrt und die gute Organisation. (Amneris Bürschel)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Feuerwehr Scheuerfeld zog es an den Chiemsee

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Auch Tieren leiden unter Hitze – Kreisveterinäramt kontrolliert

Nicht nur für den menschlichen Organismus sind die aktuell anhaltend heißen Temperaturen anstrengend, auch bei Nutz- und Haustieren kann die Hitze zu Problemen führen. Darauf weist das Kreisveterinäramt Altenkirchen hin. Aufgrund der sehr hohen Temperaturen führt das Kreisveterinäramt vermehrt Tierschutzkontrollen durch.


Feuerwehr verhindert größeren Waldbrand in Herdorf

Zu einem Waldbrand kam es am Samstagnachmittag, 8. August, gegen 15 Uhr in einem Waldgebiet in Herdorf. Die Fläche des Brandes wird auf ca. 50 x 50 Meter geschätzt. Durch das rasche Eingreifen der Feuerwehr konnte eine weitere Ausdehnung verhindert werden.


Region, Artikel vom 09.08.2020

Motorrad brannte in Peterslahr

Motorrad brannte in Peterslahr

Zu einem Fahrzeugbrand wurde der Löschzug Oberlahr am Samstagnachmittag, 8. August, gegen 15 Uhr, alarmiert. In der Straße „Am Menzenberg“ brannte beim Eintreffen der Einsatzkräfte ein Motorrad im Zufahrtsbereich einer ortsansässigen Firma. Anwohner hatten den Brand bereits mit einem Pulverlöscher bekämpft.


Stoppelfeld brannte auf mehreren tausend Quadratmetern

Mit dem Alarmstichwort „kleiner Flächenbrand" wurde der Löschzug Steinebach mit einer Gruppe am Freitagabend gegen 19.40 Uhr nach Gebhardshain, Ortsausgang Richtung Schwedengraben alarmiert. Vor Ort stellte sich die Brandstelle in der Tat als klein dar, jedoch wurde in ca. 150 bis 200 Meter Entfernung eine große Rauchentwicklung ausgemacht.


Auch am Samstagabend musste die Feuerwehr Hamm ausrücken

Der Leitstelle in Montabaur wurde am Samstag, den 8. August, um kurz vor 18 Uhr eine schwarze Rauchsäule im Bereich Hamm gemeldet. Die Anruferin befand sich beim Absetzen des Notrufes in Pracht und konnte den Ort nicht genau bestimmen. Daraufhin wurde die Freiwillige Feuerwehr Hamm/Sieg alarmiert.




Aktuelle Artikel aus Region


Altstadt-Brücke in Wissen zeugt von bewegter Vergangenheit

Wissen. Am Samstag, 22. August findet in Wissens Altstadt eine Brückenbaustellen-Besichtigung mit dem Landesbetrieb Mobilität ...

Auch am Samstagabend musste die Feuerwehr Hamm ausrücken

Hamm. Kurze Zeit später ging ein weiterer Notruf ein. In Heckenhof in der Eichenstraße sollte ein Anhänger und circa 50 Quadratmeter ...

Kreisfeuerwehrverband warnt eindringlich vor Waldbränden

Kreis Altenkirchen. Durch die immer noch anhaltende Corona-Beschränkungen im öffentlichen Leben suchen viele Bürgerinnen ...

Viele kamen zur Blutspende nach Birken-Honigsessen

Birken-Honigsessen. Zehn davon als Erstspender, was besonders erfreulich ist, so Lars Lauer und Luca Rohs als Rotkreuz-Bereitschaftsleiter ...

Kölner feierten 40. Hochzeitstag in der Grube Bindweide

Steinebach. Kurzerhand wurden die Kinder samt Ehepartner, die beiden Enkelkinder Marie und Philipp und die beiden Paten geladen ...

Nicole nörgelt… über egoistische Urlaubsrückkehrer

Dierdorf. Und dann sollen die sich zuhause auch noch auf Corona testen lassen? Ja, pfui! Wo bleibt denn da die Freiheit, ...

Weitere Artikel


Kreismusikschule zum 4. EU-Jugend-Musical-Festival

Wissen. "Pop Music School – eine Musikschule steht Kopf!" so der Titel des Musikschulmusicals, der sich wie selten zuvor ...

Kreative Verwaltung überrascht mit künstlerischen Leckerbissen

Altenkirchen. Wenn Werte wie "Geborgenheit" und "Familie" in ausgewählten Farben und Konturen zur Sprache gebracht werden, ...

Erste "Strom-Tankstelle" in Altenkirchen eröffnet

Altenkirchen. Bürgermeister Heijo Höfer sowie Frank Schwermer und Hermann Roth, beide RWE Rheinland Westfalen Netz, eröffneten ...

Experten: Ehrenamtliche brauchen eine Versicherung

Westerwaldkreis. Hanne Wiesenmaier-Löhr, pädagogische Mitarbeiterin bei WEKiss, begrüßte rund 100 Interessierte aus Vereinen ...

SPD begrüßt Discounter in Fischbacherhütte

Niederfischbach. "Niederfischbach lebens- und liebenswert gestalten" lautete der Slogan der Niederfischbacher SPD im vergangenen ...

Feuerwehr Kirchen besuchte Feuerwehrmuseum in Fulda

Kirchen/Fulda. Zu ihrem alljährlichen Tagesausflug machten sich die aktiven und passiven Mitglieder der Feuerwehr Kirchen ...

Werbung