Werbung

Nachricht vom 01.10.2010    

Kreative Verwaltung überrascht mit künstlerischen Leckerbissen

In der Kreisverwaltung in Altenkirchen wurde am Donnerstagabend die Ausstellung "Verwaltung kreativ" eröffnet. Acht Mitarbeiterinnen der Verwaltung präsentierten ihre Kunstwerke, die phantasievoll wie tiefsinnig daherkommen. Bis Ende Oktober ist die Ausstellung im Kreishaus zu bewundern.

Auf der Vernissage in der Kreisverwaltung Altenkirchen wurden die Künstlerinnen von Landrat Michael Lieber einzeln vorgestellt. Fotos: Thorben Burbach

Altenkirchen. Wenn Werte wie "Geborgenheit" und "Familie" in ausgewählten Farben und Konturen zur Sprache gebracht werden, wenn sich die blühende Toskana und ein idyllisch anmutendes Meer vor dem Auge des Betrachters erstrecken, "Chaos" und "Struktur" malerisch inszeniert werden und ein mit Graphit gezeichneter Zwerg an den Krallen eines gefährlich anmutenden Raubvogels zappelt, dann vermutet ein jeder, man wandelt gerade durch ein abwechslungsreich bestücktes Kunstatelier. Doch der erste Gedanke täuscht gewaltig. Die angesprochenen Gemälde sind nur einige wenige von insgesamt 88 Exponaten, die bis zum 29. Oktober in der Kreisverwaltung Altenkirchen zu sehen sind. Acht Mitarbeiterinnen der Verwaltung stellen ihre Gemälde aus, die sie auf der Vernissage zur Ausstellung "Verwaltung kreativ" erstmals der Öffentlichkeit präsentierten.

Landrat Michael Lieber zeigte sich erfreut über das künstlerische Schaffen seiner Mitarbeiterinnen, schließlich werde dadurch zum Ausdruck gebracht, dass Verwaltung auch Kreativität bedeuten könne. "Die meisten denken bei Verwaltung nicht an Kreativität und Kunst, sondern an Aktenordner und standardisierte Abläufe", spielte Lieber auf die gängigen Klischees an. Für die acht Hobbykünstlerinnen Angela Alzer, Hella Au, Susanne Bracht, Martina Hofmann, Roswitha Kwiotek, Katharina Oberheidt, Karin Schneider und Karin Sürth-Rötzel fand er hingegen lobende Worte: "Ich finde es als Chef spannend zu sehen, welch‘ schöpferische Fähigkeiten und Talente in meinen Mitarbeiterinnen schlummern". Über 140 Interessierte, darunter auch viele Mitarbeiter der Kreisverwaltung, hatten sich für die Vernissage angemeldet, so dass man sich zunächst im großen Sitzungssaal einfand. Im Anschluss konnten dann die Gemälde im Erd- sowie im ersten Obergeschoss begutachtet werden. Ob Bleistift oder Aquarell, in Acryl und Öl oder sorgsam mit einer Spachtel-Technik erstellt, die Besucher tauchten ein in die ganze Vielfalt der Malerei.

Nicht weniger kreativ präsentierten sich auch die Herren der Kreisverwaltung. Unter der Leitung von Paul Hüsch bereicherte das Vocalensemble "Achtzylinder" mit seinen Liedbeiträgen die Vernissage. An diesem Abend waren zwar nur sieben Zylinder zu sichten, doch auch in Unterzahl erhielt der Männerchor für "The Lion sleeps tonight" oder "Heute marschieren wir" großen Applaus. Einen besonderen Dank sprach Landrat Lieber Christina Held und Monika Seidel vom Kulturbüro für die Organisation der Ausstellung aus. (tb)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
   


Kommentare zu: Kreative Verwaltung überrascht mit künstlerischen Leckerbissen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Lockdown wird verlängert - Beschlüsse in der Übersicht

Die bisher im Lockdown geltenden Beschlüsse von Bund und Ländern sollen zunächst befristet bis zum 14. Februar 2021 fortgesetzt werden. Die Verhandlungen der Kanzlerin mit den Ministerpräsidenten war zäh und langwierig. Hier der erste Überblick.


Corona im Kreis: 89-Jährige verstorben und acht Neuinfektionen

Die Neuinfektionen mit dem Corona-Virus im Kreis Altenkirchen bleiben auf niedrigem Niveau: Nach einem Plus von fünf bestätigten positiv-Fällen am Montag meldet das Kreisgesundheitsamt am Dienstag, 19. Januar, acht neue Fälle. Allerdings gibt es auch einen weiteren Todesfall.


Fallschirmjäger unterstützen jetzt das Gesundheitsamt in Altenkirchen

"Wachwechsel" in Altenkirchen: Seit Ende Oktober 2020 waren vier Soldaten und eine Soldatin des Artillerielehrbataillons 345 aus Idar-Oberstein beim Kreisgesundheitsamt in Altenkirchen eingesetzt. Sie wurden in der letzten Woche durch fünf Soldaten des Fallschirmjägerregiments 26 aus Zweibrücken abgelöst.


Corona: Tanzschule Let

Wo tanzen sie denn? Die Antwort fällt leicht und umfasst lediglich ein Wort: "Nirgendwo!". Die Corona-Vorgaben verbieten das Training in Tanzschulen wie Let's Dance von Viktor Scherf in Altenkirchen. Die Dauer der Schließung geht inzwischen ans finanzielle Eingemachte. Der Kampf ums Überleben hat begonnen. Scherf sieht sein Lebenswerk im Fortbestand gefährdet.


Feuerwehreinsatz: Lieferwagen auf der B 8 brannte aus

Auf der Bundesstraße 8 bei Hasselbach ist am Montagabend, 18. Januar, ein Lieferwagen in Brand geraten. Gegen 21.30 Uhr wurden die freiwilligen Feuerwehren Mehren und Weyerbusch, durch die Leitstelle Montabaur alarmiert. Zunächst war aufgrund erster Meldungen von einem größeren LKW ausgegangen worden.




Aktuelle Artikel aus Region


Lockdown wird verlängert - Beschlüsse in der Übersicht

Kontaktbeschränkung
Die Kontaktbeschränkungen werden nicht noch weiter verschärft, bleiben aber so streng wie bisher. Private ...

IGS Hamm/Sieg erneut als MINT-freundliche Schule ausgezeichnet

Hamm/Sieg. 30 Schulen aus Rheinland Pfalz wurden bereits im Oktober 2020 in einer Onlineveranstaltung von der rheinland-pfälzischen ...

Fallschirmjäger unterstützen jetzt das Gesundheitsamt in Altenkirchen

Altenkirchen. Die neuen Soldaten unterstützen nun das Team des Gesundheitsamtes bei der Kontaktermittlung und -nachverfolgung ...

Corona im Kreis: 89-Jährige verstorben und acht Neuinfektionen

Altenkirchen. In der Verbandsgemeinde Kirchen verstarb eine 89-jährige Frau. Es ist der kreisweit 40. Todesfall im Verlauf ...

Kindergeld gibt es auch noch nach dem Abitur

Neuwied. Die Familienkasse der Bundesagentur für Arbeit klärt auf: eine Meldung bei der Arbeitsagentur ist nur in Einzelfällen ...

Coronabedingte Maßnahmen für Anlieferungen zum Schadstoffmobil

Altenkirchen.
• bitte warten Sie am besten in Ihrem Fahrzeug, bis der Anlieferer vor Ihnen abgefertigt wurde
• bitte unbedingt ...

Weitere Artikel


Erste "Strom-Tankstelle" in Altenkirchen eröffnet

Altenkirchen. Bürgermeister Heijo Höfer sowie Frank Schwermer und Hermann Roth, beide RWE Rheinland Westfalen Netz, eröffneten ...

Holzhackschnitzel-Heizung in Daaden nimmt Konturen an

Daaden. Bürgermeister Wolfgang Schneider (links), Diplom-Ingenieur Christoph Wust (rechts) vom Planungsbüro IBS Energie Stromberg ...

Ortsgemeinderat Daaden absolvierte großes Programm

Daaden. Erfreuliche Nachricht zu Beginn der jüngsten Sitzung des Ortsgemeinderates Daaden: Durch zwei Sachspenden wurden ...

Kreismusikschule zum 4. EU-Jugend-Musical-Festival

Wissen. "Pop Music School – eine Musikschule steht Kopf!" so der Titel des Musikschulmusicals, der sich wie selten zuvor ...

Feuerwehr Scheuerfeld zog es an den Chiemsee

Scheuerfeld. Zu ihrem 18. Ausflug startete die Freiwillige Feuerwehr Scheuerfeld kürzlich mit 50 Teilnehmern zu einem viertägigen ...

Experten: Ehrenamtliche brauchen eine Versicherung

Westerwaldkreis. Hanne Wiesenmaier-Löhr, pädagogische Mitarbeiterin bei WEKiss, begrüßte rund 100 Interessierte aus Vereinen ...

Werbung