Werbung

Nachricht vom 21.12.2020    

Unschöne Bescherung in Niederfischbach: Unbekannte beschädigen Weihnachtsbeleuchtung

Von Daniel-David Pirker

Wer hat in Höhe der Einmündung Schlesingstraße die Lichterkette von einem öffentlichen Weihnachtsbaum abgerissen? Diese Frage beschäftigt momentan Niederfischbach. Die Tat war wahrscheinlich in der Nacht zum Sonntag (20. Dezember) begangen worden. Ein Rentner entdeckte die Beschädigung bei einem Spaziergang. Später konnten sogar noch weitere Zerstörungen festgestellt werden.

Ein Spaziergänger hatte die Beschädigung entdeckt. Helfer der Aktionsgemeinschaft tausche die Lichterkette schnell wieder aus. (Fotos: FB-Seite niederfischbach.de/ Christoph Kötting)

Niederfischbach. Gerade in dieser schwierigen Zeit sei die Wirkung der schönen Weihnachtsbäume noch größer, schreibt eine Nutzerin in einem Facebook-Kommentar unter einem Post, der nur noch zum Kopfschütteln anregt. Der Beitrag wurde in der Gruppe „niederfischbach.de“ veröffentlicht und berichtet, wie wahrscheinlich in der Nacht zum gestrigen Sonntag (20. Dezember) unbekannte Täter die Lichterkette von einem Weihnachtsbaum abrissen.

Die Aktionsgemeinschaft hatte wie jedes Jahr unter Beteiligung der Gemeinde um diese Zeit 40 Bäume an der Konrad-Adenauer-Straße aufgestellt. Der betroffene Weihnachtsbaum befindet sich in der Höhe der Einmündung Schlesingstraße.

Und bei dieser Tat blieb es offenbar nicht. Auch wurde mit großer Gewalteinwirkung die nahestehende Straßenlampe samt Leuchtmittel beschädigt. Gerd Braas von der Aktionsgemeinschaft vermutet im Gespräch mit dem AK-Kurier, dass jemand mit viel Kraft gegen den Laternenpfahl getreten hat. Früher seien öfter Birnen an den Weihnachtsbeleuchtungen zerdeppert worden. Aber seit längerer Zeit hätte man keinen Vandalismus mehr feststellen können, so Braas.


Anzeige

Der Rentner Christoph Kötting hatte die Beschädigung bei einem Spaziergang am Sonntag zwischen 11 und 11.30 Uhr entdeckt, berichtet er dem AK-Kurier gegenüber. Direkt postete er auf Facebook seine Entdeckung. Die Rückmeldungen sollten nicht lange auf sich warten lassen. Auch die Aktionsgemeinschaft erfuhr zeitnah von dem mutmaßlichen Vandalismus.

Zum Glück hatten die Ehrenamtlichen schnell Ersatz für die defekte 20 Meter lange Lichterkette parat. Mittlerweile erstrahlt der Baum wieder weihnachtlich. Die Aktionsgemeinschaft bittet nun um Hinweise zu der Sachbeschädigung, entweder per Facebook oder per Mail (info@nfb.de). (ddp)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: Vier Neuinfektionen seit Montag

Seit Montag gibt es vier weitere Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen. Deren Gesamtzahl seit Pandemiebeginn liegt damit bei 4950. Eine Person ist in stationärer Behandlung. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis liegt laut Landesuntersuchungsamt (LUA) Koblenz bei 5,4.


Altenkirchener Traditionsgaststätte Hirz wird abgerissen

Es wird bald aus dem Stadtbild verschwunden sein: Das Haus in der Altenkirchener Rathausstraße mit der Gaststätte Hirz in Parterre fällt in den kommenden Tagen der Baggerschaufel zum Opfer. Die Erinnerungen an die traditionsreiche Schankwirtschaft aber werden weiterleben.


"Fußball hilft": Bekannte Fußballer spielten in Neitersen zugunsten der Flutopfer

Die Planungszeit war extrem sportlich: "Wir haben die Entscheidung sehr kurzfristig getroffen", so Marco Schütz von den Wiedbachtaler Sportfreunden Neitersen (WSN). Nach einigen Telefonaten, so die Organisatoren, stand fest, dass die Traditionself von Bayer Leverkusen auf die "Emma" kommt, um für die Flutopfer Spenden zu sammeln.


Für Kurzentschlossene: Autowallfahrt von Selbach nach Marienthal steht an

Selbach feierte zu Ehren der Heiligen Anna als Schutzpatronin der örtlichen Kapelle schon zum zweiten Mal einen festlichen Gottesdienst unter freiem Himmel. Für Kurzentschlossene: Am Donnerstag, 29. Juli, steht die traditionelle Autowallfahrt nach Marienthal an.


Impfzentrum Wissen: Ab August gibts Piks ohne Anmeldung

Die Impfkampagne verliert an Fahrt. Davon ist auch das Impfzentrum Wissen betroffen. Doch ab 1. August gibt es zumindest keine terminlichen Ausreden mehr: Ab dann kann man sich ohne Voranmeldung den Piks geben lassen.




Aktuelle Artikel aus Region


Zoo Neuwied: Vom Findelkind zur Auswilderung

Neuwied. Verletzte Individuen oder verwaiste Jungtiere einheimischer Vögel und Kleinsäuger können von den Findern nach Anmeldung ...

Feuerwehr auf dem aktuellen Stand der Technik

Horhausen/Region. Hauptaufgabe des GW-Mess ist im Einsatzfall das Detektieren von Gefahrstoffen. Hierfür werden verschiedene ...

Nach der Katastrophe: Ein Rückblick aus Altenkirchen

Altenkirchen. Ein Rückblick: Bereits im Laufe des Mittwochs wurde die Überörtliche Einsatzbereitschaft des Leitstellenbereichs ...

"fit4future"-Feriencamp: Auf digitaler Weltreise mit Dr. Eckart von Hirschhausen

Betzdorf. Das Ziel: Mit Spaß einen gesunden Lebensstil für sich entdecken, neueste Bewegungstrends ausprobieren und sich ...

Neue Filme und viel Kultur in der Wied Scala

Neitersen. Zu dem auch für den Westerwald aktuellen Thema Wolf werden
Gäste zum Gespräch erwartet. Damit die neueste Sound ...

Altenkirchener Traditionsgaststätte Hirz wird abgerissen

Altenkirchen. Sie war über Jahrzehnte nicht nur Anlaufpunkt für viele Schüler auf dem Weg zum und vom Bildungszentrum auf ...

Weitere Artikel


Corona-Pandemie: Seniorin aus Mudersbacher Altenheim verstorben

Altenkirchen/Kreisgebiet. Im Zuge der Pandemie gibt es den 20. Todesfall im Kreis Altenkirchen: Eine 81-jährige Bewohnerin ...

Arme Familien: Betzdorfer Weihnachts-Hilfsaktion erhält Unterstützung

Betzdorf. Vor einigen Tagen sind die ersten Weihnachtsgeschenke vom Verein „Ehrensache: Betzdorf“ an benachteiligte Familien ...

Hilfe für Krebspatientinnen – Perücken-Sammelstelle in Gebhardshain

Region/ Gebhardshain. Diese Aktion löst Tränen der Freude bei Krebspatientinnen aus, wenn sie sich im Spiegel betrachten. ...

Klara trotzt Corona im Advent

Kölbingen. Mit großen Augen verfolgte Pfarrer van Kerkhof, wie seine Haushälterin in ihren Mantel schlüpfte, sich den selbstgestrickten ...

Verkehrsunfall und erneuter Einbruchdiebstahl in Herdorf

Herdorf. Am Freitag, den 18. Dezember, war ein 30-jähriger mit einem Auto gegen 14.30 Uhr auf der Rolandstraße im innerörtlichen ...

Spende des Fanclubs „Fohlenpower“ an Siegener Kinderklinik

Hilchenbach/Siegen. Doch an der inzwischen dritten Spende zugunsten der DRK-Kinderklinik Siegen hielten die rund 45 Fans ...

Werbung