Werbung

Nachricht vom 01.10.2010 - 15:52 Uhr    

Unterhaltsamer Chorabend beim MGV "Glück Auf" Forst

Ein anspruchsvolles und abwechslungsreiches Herbstkonzert bot der MGV "Glück Auf" Forst mit weiteren Chören und "Four Voices" im vollbesetzten St. Andreas-Haus in Bitzen.

Die „Four Voices“ – in Klavierbegleitung von Professor Hans-Wolfgang Schmitz – erhielten ebenfalls verdienten Beifall. Fotos: MGV „Glück Auf“ Forst

Forst. Die ganze Bandbreite und Schönheit des Chorgesangs wurde beim Herbstkonzert des MGV "Glück Auf" Forst offeriert. Das von den Chören dargebrachte Liedgut war sorgfältig ausgesucht und auf einander abgestimmt worden. Die Dirigenten, Sängerinnen und Sänger sowie Solisten sorgten für einen spannungsgeladenen und gesanglich höchst unterhaltsamen Abend. Chorgesang macht einfach Spaß und erfreut.

Erfreut über das volle Haus zeigte sich auch MGV-Vorsitzender Wolfgang Steinhauer, der die Chöre und die Lieder vorstellte. Sein Dank galt der Helferschar. Darunter auch Forster Ratsmitglieder sowie Marion Schenk, die die Mehrzweckhalle herbstlich mit bunten Papierdrachen, Strohballen und Gewächsen in hervorragender Weise ausgeschmückt hatte.

Der gesangliche Auftakt oblag dem gastgebenden Verein unter dem Dirigat von Harald Gerhards mit Schuberts "Nacht" und "Uyingcwele Baba". Erstmals auf dem "Berg" war der MGV "Eintracht" Rosenheim. Die Sänger um Chorleiter Norbert Buhrmann sangen zu Beginn "Der Tambour" und "Mein Freund allein". Danach folgte der Frauenchor Forst (Dirigent Marcin Machnik). Die Sängerinnen intonierten "Zum Lobe der Musik" und "Oh, when the saints".

Mit Ausdruckskraft, Stärke und Leichtigkeit in der Tongebung überzeugte die vor einem halben Jahr gegründete Gesangs-Formation "Four Voices" - Susanne Steinhauer (Sopran), Nadja Schmidt (Alt), Paul Flender (Tenor), Ingo Sälzer (Bass) - mit "Tell me the Story of Jesus", "Tebje Pajom" und "Bakarole" in Klavierbegleitung von Professor Hans-Wolfgang Schmitz.

Den zweiten Konzerteil eröffneten der MGV "Glück Auf" Forst mit "Down by the River side" und "MGV Concordia" sowie anschließend der Frauenchor Forst ("Piu Non Si Trovano"/"Nehm’n Sie’n Alten"). "Ich ging emol spazieren", "Oh wie herbe ist das Scheiden" und "O, du schöner Rosengarten" waren weitere Lieder des MGV "Eintracht" Rosenheim.
Über fünfzig Sängerinnen singen im Frauenprojektchor Breitscheidt unter Leitung von Susanne Steinhauer. Zum Vortrag kamen "Can’t Help Falling Love", "An new Day" und "I will follow him".

Der MGV "Eintracht" Morsbach, Meisterchor aus der "Republik" Morsbach, war ebenfalls erstmals zu Gast beim MGV "Glück Auf" und bot mit Vizechorleiter Frank Rinscheid und insgesamt neun Liedern einen tollen Querschnitt aus seinem großen Liederrepertoire und gestaltete ein hingebungsvolles Klanggemälde. Zum Vortrag kamen "Improvviso", "Vineta", "Untreue", "Handwerkers Abendgebet", "In der Fremde", "Wandern", "Lasst ziehn uns in die Welt", "Hush Somebody’s callin' my name" und "Blankensteinhusar".

Alle Sängerinnen und Sänger erhielten begeisterten und verdienten Applaus für das tolle Konzert, das sicherlich noch einige Zeit Gesprächstoff sein wird. Es war eine Werbung für den Chorgesang. Wie sagte doch ein Besucher nach dem Chorabend: "Ein solches Konzert habe ich im St. Andreas-Haus noch nicht erlebt." (Rolf-Dieter Rötzel)



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Kommentare zu: Unterhaltsamer Chorabend beim MGV "Glück Auf" Forst

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Kultur


Kunstforum Westerwald feierte gelungene Vernissage

Altenkirchen. In ihrer Begrüßung stellte Hela Seelbach, Referentin für Erwachsenenbildung in der Landjugendakademie und ...

Jugendkammerchor der Singschule Koblenz zu Gast in Kirchen

Kirchen. Der Jugendkammerchor Koblenz ist wohl bekannt für die musikalische Gestaltung der Gottesdienste in der Liebfrauenkirche ...

Kunst mit einem Augenzwinkern

Enspel. Der Fundus an Baldus-Werken ist groß. Nach der erfolgreichen Präsentation von 2016 in Enspel werden nun Bilder von ...

Der Rocker im Kulturwerk: Tickets zu gewinnen

Wissen. Der Rocker ist 50 – die Zeit des Wandels. Seine Tochter zieht aus, sein Sohn leider nicht. Der ist jetzt an der Schwelle ...

Von Fachwerk und Feldarbeiten im Landschaftsmuseum

Hachenburg. Auch bei Feldarbeiten mit Pflug, Egge, Sähwanne und Sense sowie Getreide dreschen, fegen, wiegen und mahlen wie ...

Es spielt: „Die Hard Rock Kapelle der Kammerorchester“

Betzdorf/Alsdorf. Der Kleinkunstverein „Die Eule Betzdorf e.V.“ beginnt die neue Spielzeit gleich mit einem spektakulären ...

Weitere Artikel


Clement: Freude an der Zukunft entwickeln

Wissen. Rund 700 Personen waren der Einladung der Westerwald Bank gefolgt und ins Kulturwerk Wissen gekommen, um Wolfgang ...

BGV hat den 26. Kalender präsentiert

Grünebach. Der neue Heimatkalender des Vereins Betzdorfer Geschichte ist fertig und wurde jetzt der Öffentlichkeit vorgestellt. ...

41. Jahrmarkt in Wissen ist eröffnet

Wissen. Der Regen verzog sich blitzschnell angesichts der vielen Menschen, die bei der Eröffnung des 41. Jahrmarktes der ...

CDU Wissen: Markt-Standort darf nicht zerredet werden

Wissen. "Die Wissener Innenstadt braucht langfristig einen Lebensmittelmarkt. Daran darf kein Weg vorbeiführen." Dieses ...

Ortsgemeinderat Daaden absolvierte großes Programm

Daaden. Erfreuliche Nachricht zu Beginn der jüngsten Sitzung des Ortsgemeinderates Daaden: Durch zwei Sachspenden wurden ...

Holzhackschnitzel-Heizung in Daaden nimmt Konturen an

Daaden. Bürgermeister Wolfgang Schneider (links), Diplom-Ingenieur Christoph Wust (rechts) vom Planungsbüro IBS Energie Stromberg ...

Werbung