Werbung

Nachricht vom 01.10.2010    

Unterhaltsamer Chorabend beim MGV "Glück Auf" Forst

Ein anspruchsvolles und abwechslungsreiches Herbstkonzert bot der MGV "Glück Auf" Forst mit weiteren Chören und "Four Voices" im vollbesetzten St. Andreas-Haus in Bitzen.

Die „Four Voices“ – in Klavierbegleitung von Professor Hans-Wolfgang Schmitz – erhielten ebenfalls verdienten Beifall. Fotos: MGV „Glück Auf“ Forst

Forst. Die ganze Bandbreite und Schönheit des Chorgesangs wurde beim Herbstkonzert des MGV "Glück Auf" Forst offeriert. Das von den Chören dargebrachte Liedgut war sorgfältig ausgesucht und auf einander abgestimmt worden. Die Dirigenten, Sängerinnen und Sänger sowie Solisten sorgten für einen spannungsgeladenen und gesanglich höchst unterhaltsamen Abend. Chorgesang macht einfach Spaß und erfreut.

Erfreut über das volle Haus zeigte sich auch MGV-Vorsitzender Wolfgang Steinhauer, der die Chöre und die Lieder vorstellte. Sein Dank galt der Helferschar. Darunter auch Forster Ratsmitglieder sowie Marion Schenk, die die Mehrzweckhalle herbstlich mit bunten Papierdrachen, Strohballen und Gewächsen in hervorragender Weise ausgeschmückt hatte.

Der gesangliche Auftakt oblag dem gastgebenden Verein unter dem Dirigat von Harald Gerhards mit Schuberts "Nacht" und "Uyingcwele Baba". Erstmals auf dem "Berg" war der MGV "Eintracht" Rosenheim. Die Sänger um Chorleiter Norbert Buhrmann sangen zu Beginn "Der Tambour" und "Mein Freund allein". Danach folgte der Frauenchor Forst (Dirigent Marcin Machnik). Die Sängerinnen intonierten "Zum Lobe der Musik" und "Oh, when the saints".

Mit Ausdruckskraft, Stärke und Leichtigkeit in der Tongebung überzeugte die vor einem halben Jahr gegründete Gesangs-Formation "Four Voices" - Susanne Steinhauer (Sopran), Nadja Schmidt (Alt), Paul Flender (Tenor), Ingo Sälzer (Bass) - mit "Tell me the Story of Jesus", "Tebje Pajom" und "Bakarole" in Klavierbegleitung von Professor Hans-Wolfgang Schmitz.



Den zweiten Konzerteil eröffneten der MGV "Glück Auf" Forst mit "Down by the River side" und "MGV Concordia" sowie anschließend der Frauenchor Forst ("Piu Non Si Trovano"/"Nehm’n Sie’n Alten"). "Ich ging emol spazieren", "Oh wie herbe ist das Scheiden" und "O, du schöner Rosengarten" waren weitere Lieder des MGV "Eintracht" Rosenheim.
Über fünfzig Sängerinnen singen im Frauenprojektchor Breitscheidt unter Leitung von Susanne Steinhauer. Zum Vortrag kamen "Can’t Help Falling Love", "An new Day" und "I will follow him".

Der MGV "Eintracht" Morsbach, Meisterchor aus der "Republik" Morsbach, war ebenfalls erstmals zu Gast beim MGV "Glück Auf" und bot mit Vizechorleiter Frank Rinscheid und insgesamt neun Liedern einen tollen Querschnitt aus seinem großen Liederrepertoire und gestaltete ein hingebungsvolles Klanggemälde. Zum Vortrag kamen "Improvviso", "Vineta", "Untreue", "Handwerkers Abendgebet", "In der Fremde", "Wandern", "Lasst ziehn uns in die Welt", "Hush Somebody’s callin' my name" und "Blankensteinhusar".

Alle Sängerinnen und Sänger erhielten begeisterten und verdienten Applaus für das tolle Konzert, das sicherlich noch einige Zeit Gesprächstoff sein wird. Es war eine Werbung für den Chorgesang. Wie sagte doch ein Besucher nach dem Chorabend: "Ein solches Konzert habe ich im St. Andreas-Haus noch nicht erlebt." (Rolf-Dieter Rötzel)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Kommentare zu: Unterhaltsamer Chorabend beim MGV "Glück Auf" Forst

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Stadthalle Altenkirchen wird zum 31. Juli für immer geschlossen

Es war ein ungewollter Fingerzeig: Die Inaugenscheinnahme des Waldfriedhofs, die sich der Umwelt- und Bauausschuss der Stadt Altenkirchen für seine jüngste Sitzung als ersten Tagesordnungspunkt vorgenommen hatte, hätte im Nachhinein als Suche nach einer Grabstelle für die Stadthalle interpretiert werden können.


Kreis Altenkirchen: Corona-Fälle an neun Schulen und zwei Kitas

Während auf Landesebene die Sieben-Tage-Inzidenz nahe der 100 ist, liegt sie im Kreisgebiet bei 132. Die Kreisverwaltung meldet 36 neue Infektionen. Positive Fälle gibt es aktuell an mehreren Schulen und Kindertagesstätten.


Experten-Forum: Rettung für die Sieg?

Ein Online-Forum der SGD Nord befasste sich mit dem aktuellen Zustand der Sieg und deren Zuflüssen. Demnach schnitt die Sieg nur mäßig ab, Nister, Heller und Hanfbach fielen komplett durch. Auch der Daadenbach hat sich noch nicht erholt. Die Kuriere waren für Sie dabei.


SPD-Fraktionsvorsitz: Das sagt Bätzing-Lichtenthäler zu ihrer Nominierung

Für das neue Kabinett der rheinland-pfälzischen Landesregierung rotieren Köpfe und Ressortzuschnitte. Die heimische SPD-Landtagsabgeordnete wird bald keine Gesundheitsministerin mehr sein. Stattdessen soll sie zur Anführerin ihrer Fraktion gewählt werden. Die Kuriere sprachen mit ihr.


Wolf „GW1896m“: Acht Nutztierrisse gehen auf das Konto des Einzelgängers

Erinnerungen werden wach an das Jahr 2006, als ein „Problembär“ namens Bruno im Freistaat Bayern eine blutige Spur nach getöteten Tieren hinterließ, ehe „JJ1“, so sein wissenschaftlicher Name, erschossen wurde. Ein ähnliches Szenario beschäftigt Tierhalter in der VG Altenkirchen-Flammersfeld. „GW1896m“, einem alleine umherziehenden Wolf, werden acht Nutztierrisse nachgewiesen.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Für Kinderchorland-Preis Rheinland-Pfalz bewerben

Region. Vom 27. August bis zum 9. September rollt der Kinderchorland-Sing-Bus durch Rheinland-Pfalz, sofern es die Zahlen ...

„Star Wars“-Tage: Der Sternenkrieger aus Wallmenroth

Region/Wallmenroth. Beim Eintreten in das Freizeitzimmer von Jannik Bachmann taucht man in eine andere Welt ein. Die Blicke ...

Daaden: Kulinarische Meile abgesagt, aber…

Daaden. „Der Termin wurde von Anfang an unter Vorbehalt festgelegt“, so der Aktionskreis-Vorsitzende Samy Luckenbach zu der ...

Veranstaltungs-Verschiebungen der Westerwälder Literaturtage

Wissen. Insbesondere die für den 8. Mai geplante Lesung mit Annegret Held ist auf Marienthal und ein Live-Publikum zugeschnitten ...

Leky und Ortheil eröffneten im Gespräch Westerwälder Literaturtage

Wissen. Die Veranstaltung, die live mitverfolgt werden konnte, wurde durch den Altenkirchener Landrat Peter Enders im Namen ...

Buchtipp: „Bloß ‘ne Katze - dass ich nicht lache!“ von Karin Klasen

Dierdorf/Wirscheid. „Für alle Katzenliebhaber“ hat die fast blinde Autorin den Katzenroman geschrieben, der „mitten im Sauerampfer“ ...

Weitere Artikel


Clement: Freude an der Zukunft entwickeln

Wissen. Rund 700 Personen waren der Einladung der Westerwald Bank gefolgt und ins Kulturwerk Wissen gekommen, um Wolfgang ...

BGV hat den 26. Kalender präsentiert

Grünebach. Der neue Heimatkalender des Vereins Betzdorfer Geschichte ist fertig und wurde jetzt der Öffentlichkeit vorgestellt. ...

41. Jahrmarkt in Wissen ist eröffnet

Wissen. Der Regen verzog sich blitzschnell angesichts der vielen Menschen, die bei der Eröffnung des 41. Jahrmarktes der ...

CDU Wissen: Markt-Standort darf nicht zerredet werden

Wissen. "Die Wissener Innenstadt braucht langfristig einen Lebensmittelmarkt. Daran darf kein Weg vorbeiführen." Dieses ...

Ortsgemeinderat Daaden absolvierte großes Programm

Daaden. Erfreuliche Nachricht zu Beginn der jüngsten Sitzung des Ortsgemeinderates Daaden: Durch zwei Sachspenden wurden ...

Holzhackschnitzel-Heizung in Daaden nimmt Konturen an

Daaden. Bürgermeister Wolfgang Schneider (links), Diplom-Ingenieur Christoph Wust (rechts) vom Planungsbüro IBS Energie Stromberg ...

Werbung