Werbung

Nachricht vom 01.10.2010    

BGV hat den 26. Kalender präsentiert

Seinen 26. Kalender hat jetzt der Verein Betzdorfer Geschichte (BGV) in Grünebach präsentiert. Die Auflage des neuen Kalenders, der vom Vorsitzenden Ernst-Helmut Zöllner vorgestellt wurde, beträgt 1000 Exemplare.

Bernhild Rilke (links), Ernst-Helmut Zöllner und Walter Benner präsentieren den neuen Heimatkalender des Vereins Betzdorfer Geschichte. Foto: anna

Grünebach. Der neue Heimatkalender des Vereins Betzdorfer Geschichte ist fertig und wurde jetzt der Öffentlichkeit vorgestellt. Diesmal trafen sich dazu die "Macher" in Grünebach in der Gaststätte "Hellergrund". Schließlich bezieht der Verein in seinem Werk auch immer die verschiedenen Ortsgemeinden der Verbandsgemeinde mit ein. Auch die nunmehr 26. Ausgabe des Heimatkalenders ist wieder im bekannten Layout erschienen und mit über 50 Fotos älteren und neueren Datums werden die bekannten Themen wie Schulklassen, Kindergärten, Konfirmationen und Kommunionen, Chöre, Musikgruppen, Sport, sowie Handel und Gewerbe gezeigt.

Man wolle das bewährte Konzept beibehalten, das habe sich bewährt und komme bei den Menschen an, so Ernst-Helmut Zöllner, der Vorsitzende des Vereins. Wie erstmals in der Jubiläumsausgabe gezeigt, sind auch in diesem Kalender farbige Fotos und schwarz-weiß Bilder enthalten. Zudem beinhaltet der Kalender eine Sonderseite mit Fotos von vor 50 Jahren, die bauliche Veränderungen dokumentiert. Eine andere Seite widmet sich verschiedenen Brückenbauwerken der Verbandsgemeinde und natürlich sind auch die Ortsgemeinden auf zusätzlichen Seiten bebildert. Gewinnen kann man mit dem Kalender auch etwas. Die Sonderseite "Wat es dat da?" zeigt vier verschiedene Bilder. Wer auch nur eines davon erkennt, kann an der Verlosung teilnehmen, Einsendeschluss ist am 15. Dezember. Verlost werden ein Buch "Betzdorf - wie es früher einmal war", Band 2, zwei Puzzles mit einem Betzdorfer Motiv und zwei Quartette "Amt Betzdorf".

Die Auflage des neuen Kalenders beträgt 1000 Stück und Zöllner geht davon aus, dass diese auch wieder wie in den Jahren zuvor schnell vergriffen sein werden. Die Kalenderfreunde befinden sich nicht nur in der Verbandsgemeinde, es gibt sie in ganz Deutschland und sogar im europäischen Ausland sowie in Australien und Brasilien, wusste Zöllner zu berichten. Das Titelbild stammt auch diesmal wieder aus der Feder von Bernhild Rilke, sie hat die Viktoria Straße aus zwei verschiedenen Perspektiven gezeichnet. Dabei konzentrierte sich ihr Blick auf die hübschen Häuser, die um 1860 entstanden sind und bis auf den heutigen Tag den Charme der Gründerzeit ausstrahlen. Erster Verkaufstermin des Kalenders ist Freitag, der 1. Oktober, während des Wochenmarktes wird er an einem Stand vor der Elefanten-Apotheke angeboten. Zudem ist er erhältlich im Friseursalon Raffenberg in Alsdorf, in Betzdorf im Altenzentrum St. Josef, in der Buchhandlung "MankelMuth", im Rathaus, im Creativ-Geschäft Becher, in der Elefanten-Apotheke, sowie bei den Vereinsmitgliedern. (anna)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: BGV hat den 26. Kalender präsentiert

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Strafen für Einreisende: Oberberg appelliert 15-Kilometer-Regel einzuhalten

Der Oberbergische Kreis ist derzeit von Corona-Neuinfektionen schwer betroffen. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei über 200, das Land NRW hat den Bewegungsradius hier auf 15 Kilometer eingeschränkt. Nun ist man bemüht, die Besucherströme einzudämmen – das gilt auch für Wochenendausflügler aus dem benachbarten Kreis Altenkirchen.


Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: 18 Neuinfektionen am Freitag

Vor dem Wochenende liegt die Zahl der Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen auf dem Niveau des Vortages: Nach 19 neuen Fällen am Donnerstag verzeichnet das Kreisgesundheitsamt am Freitag, 15. Januar, 18 zusätzliche Infektionen.


Artikel vom 15.01.2021

Am Sonntag kommt Schnee zu uns

Am Sonntag kommt Schnee zu uns

Mit einer nordöstlichen Strömung fließt unter leicht zunehmendem Hochdruckeinfluss kalte Luft in den Westerwald. Am Sonntag ist mit Schneefällen zu rechnen.


Corona-lmpfzentrum Wissen: Zahl der Dosen ist noch begrenzt

Am Anfang wird es etwas ruckeln: Genau diese Erfahrung machen die Mitarbeiter des Corona-lmpfzentrums des Kreises Altenkirchen in Wissen. Eine Woche in Betrieb, haben knapp 700 Menschen aus dem AK-Land das Mittel, das sie jeweils vor einer Corona-lnfektion schützen soll, injiziert bekommen. Es könnten mehr sein, aber: Die Zahl der zugeteilten Dosen ist begrenzt.


Winterwochenende im Westerwald konfliktfrei gestalten

Für das Wochenende sind wieder Schneefälle prognostiziert. Was den Einen freut, ist für den Anderen eine Schreckensvision. Freunde des Wintersports zieht es unweigerlich auf die schneesicheren Höhen der Region.




Aktuelle Artikel aus Region


First Responder der VG Altenkirchen-Flammersfeld zogen Bilanz

Altenkirchen/Flammersfeld. Der Leiter der First-Responder-Gruppe, Holger Mies, der diese Aufgabe bereits für die Alt-VG Altenkirchen ...

Landessynode der Evangelischen Kirche tagte digital

Kreis Altenkirchen. Kirchenleitungswahlen, die künftige Gestalt der rheinischen Kirche in einer sich verändernden Gesellschaft, ...

DRK-Bilanz zur Impfung in Pflege- und Altenheimen

Region. Der Präsident des DRK-Landesverbandes Rheinland-Pfalz e.V., Rainer Kaul, zieht nach drei Wochen der aufsuchenden ...

Winterwochenende im Westerwald konfliktfrei gestalten

Region. An den vergangenen Wochenenden fand ein Ansturm auf Skilifte und Loipen im Hohen Westerwald statt, Corona-Abstandsregeln ...

Am Sonntag kommt Schnee zu uns

Region. Die kommende Nacht zum Samstag wird frostig werden. Die Temperaturen sinken im Westerwald auf minus drei bis zu minus ...

Strafen für Einreisende: Oberberg appelliert 15-Kilometer-Regel einzuhalten

Kreis Altenkirchen/Oberberg. Für viele Pendler aus dem AK-Land oder Bewohner des Grenzgebiets zum Nachbarland Nordrhein-Westfalen ...

Weitere Artikel


41. Jahrmarkt in Wissen ist eröffnet

Wissen. Der Regen verzog sich blitzschnell angesichts der vielen Menschen, die bei der Eröffnung des 41. Jahrmarktes der ...

Rüddel besuchte Lehrbienenstand

Mudersbach-Birken. Erwin Rüddel, der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete nahm in Mudersbach-Birken gemeinsam mit Julia Klöckner, ...

Beeindruckende Übung der VG-Feuerwehr Gebhardshain

Gebhardshain/Rosenheim. Die Jahresabschlussübung der Verbandsgemeinde Feuerwehr Gebhardshain war diesmal eine Landkreis übergreifende ...

Clement: Freude an der Zukunft entwickeln

Wissen. Rund 700 Personen waren der Einladung der Westerwald Bank gefolgt und ins Kulturwerk Wissen gekommen, um Wolfgang ...

Unterhaltsamer Chorabend beim MGV "Glück Auf" Forst

Forst. Die ganze Bandbreite und Schönheit des Chorgesangs wurde beim Herbstkonzert des MGV "Glück Auf" Forst offeriert. ...

CDU Wissen: Markt-Standort darf nicht zerredet werden

Wissen. "Die Wissener Innenstadt braucht langfristig einen Lebensmittelmarkt. Daran darf kein Weg vorbeiführen." Dieses ...

Werbung