Werbung

Nachricht vom 03.10.2010    

Spatenstich mit Bagger und Schaufel

Die Verbandsgemeinde Wissen ist Träger von fünf kommunalen Kindertagesstätten. Den gesetztlichen Vorgaben zufolge fehlen Kita-Plätze für die Kinder ab zwei Jahren. Einiges konnte organisatorisch optimiert werden und in Schönstein sind die baulichen Dinge bereits umgesetzt. Jetzt folgte der erste Spatenstich zum Anbau an der "Villa Kunterbunt" in Wissen-Köttingen.

Temperamentvoller Spatenstich an der Kita

Wissen. Die Bauarbeiten an der Kindertagesstätte „Villa Kunterbunt“ begannen zünftig wie es sich gehört mit einem Spatenstich. Denn immerhin entsteht hier ein Anbau, wo demnächst 30 Kinder zusätzlich aufgenommen werden können.
Bürgermeister Michael Wagener wurde in den Bagger verbannt, und die muntere Schar Mädchen und Jungen durfte dann loslegen. Leiterin Petra Müller-Loosen, Architekt Berthold Strauch vom Büro Brass, Marco De Nichilo vom Fachbereich Soziales und Bauamtsleiter Karl-Heinz Henn machten natürlich beim Spatenstich für das Foto mit.
Am meisten Spaß hatten die Kinder, denn so eine Aktion mit Bagger und Schaufeln ist ja nicht alltäglich.
Der Anbau an die Kita in Köttingen war im April beschlossen worden, mit insgesamt rund 593.000 Euro wird das Vorhaben realisiert. Die Förderungen duch Land und Kreis lassen einen Eigenanteil der Verbandsgemeinde Wissen von rund 177.640 Euro übrig.
"Nachdem die Kindertagesstätten in Birken-Honigsessen und Katzwinkel die organisatorischen Maßnahmen umgesetzt haben und die Kita Schönstein optimiert wurde, beginnen wir jetzt mit dem Anbau", sagte Wagener. Es habe sich aufgrund der rein rechnerischen Planungen der Fehlbedarf an Kindergartenplätzen ergeben, jetzt könne man mit dem Bau zweier Gruppen für insgesamt 30 Kinder die Situation entschärfen. Falls das nicht reiche, habe man die Option an der Kita "Lummerland" zu erweitern.
Die Kita in Köttingen hat jetzt schon eine Warteliste, der Bedarf für zweijährige Kinder und für die Ganztagsbetreuung steigt. Petra Müller-Loosen machte dies deutlich. Dass der Anbau auf Pfählen stehen wird und darunter dann der Platz genutzt werden kann, freut das Team des Kindergartens. Auch gibt es Aussicht auf ein Grundstück, damit die Außenfläche erweitert werden kann und im nächsten Jahr dann für 70 Kinder Platz geschaffen werden kann. (hw)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Spatenstich mit Bagger und Schaufel

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Ausflugsziele zum Muttertag: Unsere Tipps und Highlights im Westerwald

Am Sonntag ist es wieder soweit und der Muttertag steht vor der Tür. Wer trotz coronabedingter Einschränkungen einen schönen Ausflug mit der Familie machen möchte, findet bei unseren Freizeit-Tipps sicher das Richtige. Ob Wandern oder Sehenswürdigkeit, wir haben für alle etwas Passendes.


Mehr Corona-Fälle im AK-Land: Inzidenz weit über Landeswert

Zum vierten Mal in Folge ist die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Altenkirchen angestiegen. Laut dem Landesuntersuchungsamt liegt sie nun bei 148,3. Auf Landesebene legte der Wert lediglich leicht zu. Laut der Kreisverwaltung sind teilweise größere Familienverbände von Infektionen betroffen.


DRK-Rettungsdienst Kirchen und Corona: Weniger Einsätze, aber weitere Fahrstrecken

SPD-Bürgermeisterkandidat Andreas Hundhausen tauschte sich jetzt mit Verantwortlichen der DRK-Rettungswache in Kirchen bei einem Besuch aus. Unter anderem ging es um die Auswirkungen des Infektionsgeschehens auf die Art der Einsätze und die Vorteile der ländlichen Strukturen.


CDU Rheinland-Pfalz hat Liste für Bundestagswahl aufgestellt

Auf Platz eins wählten die 204 Delegierten die Landesvorsitzende und Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Julia Klöckner. Die Ergebnisse der digitalen Wahl sind nur vorläufig, da sie noch per Briefwahl bestätigt werden müssen. Mit dem Endergebnis wird am 21. Mai gerechnet. Rüddel und Nick vorne mit dabei.


Stadthalle Altenkirchen wird zum 31. Juli für immer geschlossen

Es war ein ungewollter Fingerzeig: Die Inaugenscheinnahme des Waldfriedhofs, die sich der Umwelt- und Bauausschuss der Stadt Altenkirchen für seine jüngste Sitzung als ersten Tagesordnungspunkt vorgenommen hatte, hätte im Nachhinein als Suche nach einer Grabstelle für die Stadthalle interpretiert werden können.




Aktuelle Artikel aus Region


Öffentlich zugänglicher Defibrillator nun im Bürgerhaus Freusburg

Kirchen-Freusburg. Wenn nach einem Unfall oder Herzinfarkt Wiederbelebungsmaßnahmen notwendig sind, sind die ersten Sekunden ...

Psychische Gesundheit in der Arbeit mit erwerbslosen Menschen

Mainz. Wie sehr, das zeigte die große Zahl von Fachkräften aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland, die am 20. und 21. April ...

Hier und da gibt‘s auf dem Altenkirchener Waldfriedhof was zu tun

Altenkirchen. Es gibt immer was tun: Während eine große deutsche Baumarktkette mit dem Spruch die Heimwerker zu Taten anregt, ...

Förderverein der Feuerwehr Hamm hat silbernes Jubiläum

Hamm. Genau vor 25 Jahren trafen sich gut 50 Personen zur Gründungsversammlung im Feuerwehrhaus in Hamm. Schon damals war ...

Ausflugsziele zum Muttertag: Unsere Tipps und Highlights im Westerwald

Wissen. Auch in diesem Jahr ist Muttertag erneut von coronabedingten Einschränkungen betroffen. Damit Sie trotzdem einen ...

DRK Rheinland-Pfalz: „Müssen für künftige Krisen besser gewappnet sein“

Region/Mainz. Der DRK-Bundesverband hat anlässlich des Weltrotkreuztages am 8. Mai deutliche Verbesserungen im gesundheitlichen ...

Weitere Artikel


Schon wieder: Mehrfache Brandstiftung in Pleckhausen

Pleckhausen. Zwischen Samstag, 2. Oktober, und Sonntag, 3. Oktober, kam es in Pleckhausen zu insgesamt vier Fällen von Brandstiftung, ...

Juniorwahl bietet Schülern Einblick in Landtagswahl 2011

Region. Parallel zur rheinland-pfälzischen Landtagswahl im März 2011 bieten der Landtag Rheinland-Pfalz, die Landeszentrale ...

"Geoparktour" vermittelte Einblick in Naturerbe

Altenkirchen/Westerwald. Zu der ersten "Geoparktour" hatte der Leiter des Kreisbergbaumuseums in Herdorf-Sassenroth, Achim ...

Beeindruckende Übung der VG-Feuerwehr Gebhardshain

Gebhardshain/Rosenheim. Die Jahresabschlussübung der Verbandsgemeinde Feuerwehr Gebhardshain war diesmal eine Landkreis übergreifende ...

Rüddel besuchte Lehrbienenstand

Mudersbach-Birken. Erwin Rüddel, der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete nahm in Mudersbach-Birken gemeinsam mit Julia Klöckner, ...

41. Jahrmarkt in Wissen ist eröffnet

Wissen. Der Regen verzog sich blitzschnell angesichts der vielen Menschen, die bei der Eröffnung des 41. Jahrmarktes der ...

Werbung