Werbung

Nachricht vom 26.12.2020    

Wissen: Kaminbrand am zweiten Weihnachtsabend

Von Daniel-David Pirker

Das hätte für die Bewohner schlimmer ausgehen können. Am Abend des zweiten Weihnachtstags rückten 30 Feuerwehr-Einsatzkräfte in die Paffrather Straße in Wissen aus, um einen Kaminbrand zu bändigen. Anfangs war es nicht möglich, sich direkten Zugang zum Kamin zu verschaffen.

Am Abend des zweiten Weihnachtstags rückten 30 Feuerwehr-Einsatzkräfte in die Paffrather Straße in Wissen aus, um einen Kaminbrand zu bändigen. (Foto: ddp)

Wissen. Der Feiertag sei noch gut zu Ende gegangen, resümiert Wissens Wehrführer David Musall den Abend. Gegen 18 wurde die Feuerwehr zu einem Kaminbrand in der Paffrather Straße alarmiert. Zuvor war aus dem Schornstein des betroffenen Wohnhauses Funkenflug beobachtet worden – ein Bild, das sich den Ehrenamtlichen beim Ankommen bestätigte.

Neben den Brandbekämpfern waren auch ein Streifenwagen, das Rote Kreuz und ein Schornsteinfeger vor Ort. Insgesamt waren 30 Einsatzkräfte der Feuerwehr Wissen in sechs Fahrzeugen ausgerückt, erklärt Musall nach der Löschaktion. Das Dachgeschoss war voll mit Rauch und nur mit Atemschutz begehbar. Über die Drehleiter konnte man sich keinen Zugang verschaffen. Der Grund: Glanzruß, der bei einer unvollständigen Verbrennung von Festbrennstoffen wie etwa Holz entstehen kann. Dieser Ruß kann sich schließlich ablagern und einen Schornsteinbrand verursachen.



Die Lösung der Feuerwehr: Sie entnahm Stück für Stück das Brandgut durch die Wartungsklappen des Kamins. Gegen 22 Uhr waren die Arbeiten beendet. „Ein bisschen zeitaufwendig, mehr aber nicht“, so der Wehrführer. Die Funkzentrale war auf jeden Fall besetzt, zudem waren mehrere Feuerwehrkräfte in Bereitstellung.

An Feiertagen sei es einfacher, Einsatzkräfte zu mobilisieren. Im Gegensatz zu typischen Werktagen, an denen die Ehrenamtlichen berufliche Verpflichtungen haben. Das Fazit dieses Einsatzes ohne Verletzte: Es hätte für die Bewohner schlimmer kommen können, betont Musall – und nutzt die Gelegenheit, auf die Wichtigkeit von Brandmeldern hinzuweisen. (ddp)


Mehr dazu:   Blaulicht  
Lokales: Wissen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


E-Jugend der JSG Wisserland mit neuen Trainingsanzügen

Die Jungs der JSG Wisserland E-Junioren haben neue Trainingsanzüge von Klaus Stangier, dem Inhaber des Restaurants Old Bakery ...

Valentinstag-Special: Handlettering-Kurs für Anfänger

Altenkirchen. Am Samstag, den 11. Februar (10 bis circa 13 Uhr), bietet die Kreisvolkshochschule in Altenkirchen den Workshop ...

Kurs zeigt den Weg zum eigenen Gartenparadies

Altenkirchen. Knackiger Salat, wildromantische Staudenbeete oder Blühmischungen für Biene und Co., alles auf Basis der Permakultur ...

Von 100 Jahren, 100 Gästen und 3105 Euro

Bürgermeister Dietmar Henrich hat in seiner Eigenschaft als Vorstandsvorsitzender der Adele-Pleines-Hilfe-Stiftung dem Senior ...

Energiekrise: evm-Kundenservice sieht sich an der Leistungsgrenze

Region. Die Kundinnen und Kunden haben zahlreiche Fragen rund um die gestiegenen Energiepreise, die staatlichen Hilfspakete ...

AKTUALISIERT: Vermisste 15-Jährige aus Betzdorf wohlbehalten aufgefunden

Betzdorf. Seit dem Abend des 31. Januar gegen 19 Uhr wurde die 15-jährige Svetlana Lüno aus Betzdorf vermisst. Am heutigen ...

Weitere Artikel


Geänderte Abfuhrtage bei der Müllabfuhr an Neujahr

Altenkirchen. In der ersten Neujahrswoche erfolgt die turnusmäßige Leerung von Freitag, den 1. Januar einen Tag später (Samstag, ...

Welche Corona-Regeln gelten an Silvester?

Region. Für die zurückliegenden Weihnachtsfeiertage gab es Ausnahmen von den strengen Kontaktbeschränkungen, die bereits ...

Buchtipp: „Falkensommer“ von Anna Maria Pieroth

Dierdorf/Wiesenburg. Die Sagen und Legenden des Mittelrheintals faszinierten Pieroth schon immer. Die düstere Sage über die ...

Altenheim Kirchen: Weihnachtliche Nächstenliebe in Corona-Zeiten

Kirchen. Die Corona-Meldungen der letzten Wochen lassen Angehörige von Altenheim-Bewohnern regelmäßig aufschrecken – auch ...

Geschenkaktion in Glatteneichen an Weihnachten

Wissen. Melina und Lena verstanden die lobenswerte Aktion als eine Art Ersatz für das ausgefallene Straßen- und Glühhähnchenfest. ...

Sturmtief Hermine im Anmarsch

Region. Noch liegt das Sturmtief "Hermine" über dem Nordatlantik. Es bewegt sich jedoch in Richtung Deutschland und wird ...

Werbung