Werbung

Nachricht vom 04.10.2010    

Betzdorfer bei Vereinigungsfeier dabei

Zu Gast bei der Feier zur Wiedervereinigung vor 20 Jahren war jetzt auch eine Delegation aus Betzdorf, das seit dieser Zeit eine Partnerschaft mit Deuna, einer Gemeinde im thüringischen Eichsfeld pflegt.

Über 300 Gäste aus ganz Deutschland feierten in der Lindenhalle in Niederorschel im Eichsfeld / Thüringen den 20. Jahrestag der Wiedervereinigung. Eingeladen hatte die Verwaltungsgemeinschaft

Betzdorf/Deuna. Über 300 Gäste aus ganz Deutschland feierten in der Lindenhalle in Niederorschel im Eichsfeld/Thüringen den 20. Jahrestag der Wiedervereinigung. Eingeladen hatte die Verwaltungsgemeinschaft "Eichsfelder Kessel" mit ihren sechs Mitgliedsgemeinden, darunter Deuna, die Betzdorfer Partnergemeinde. Vor 20 Jahre war die Gemeindefreundschaft zwischen Betzdorf und Deuna vom damaligen Bürgermeister Michael Lieber und seinem Kollegen Ewald Müller vereinbart worden. Betzdorf bot daraufhin der fast 1000-Einwohner-Gemeinde einige Aufbauhilfe. So im Schulbereich der ehemalige Rektor Bernd Rödder und seine damalige Kollegin Marita Zidar oder im sozialen Bereich Ingrid Schuhen vom Altenschutzbund Solidar.
Sechs Partnergemeinden waren bei den Feierlichkeiten am Wochenende vertreten und ließen die vergangenen zwei Jahrzehnte in Grußworten Revue passieren. Der Erste Beigeordnete Ernst-Helmut Zöllner vertrat für Bürgermeister Bernd Brato die Stadt Betzdorf. Zöllner und der seit 20 Jahre amtierende Bürgermeister Ewald Müller verdeutlichten die Verbindungen zwischen den beiden Gemeinden. Zöllner erwähnte in seinem Grußwort die ersten Stunden nach der Vereinigung, bedankte sich - wie auch Ewald Müller - bei den Betzdorfer Personen, die aktiv gewesen seien. Spielgeräte, ein gebrauchter VW-Bus oder zahlreiche Bücher wanderten beispielsweise in das Eichsfeld.

Der Betzdorfer Beigeordnete hob auch aber auch, wie alle anderen Gemeindevertreter, deutlich hervor, dass in diesen Jahren der Einzelne und die Gemeinde große Leistungen erbracht hätten und sich die nun schmucke Ortschaft mit einer guten Infrastruktur präsentiere. Er gab aber auch zu bedenken, dass die Wiedervereinigung mit der von Deuna geschenkten Eiche zu vergleichen sei, die an der Stadthalle 2003 gepflanzt wurde. Diese Eiche brauche noch Jahre bis zum ausgewachsenen Baum, ebenso werde das Ziel der Einheit, Gleichheit aller Regionen, auch noch manches Jahr benötigen.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Betzdorfer bei Vereinigungsfeier dabei

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


FFP2-Masken: Produkt aus Eichelhardt als erstes in Rheinland-Pfalz zertifiziert

Das Tragen von Schutzmasken, auch Mund-Nase-Bedeckungen genannt, hat seit Deklaration der Corona-Pandemie für Irrungen und Wirrungen gesorgt. War er zunächst in Deutschland verpönt, sich ihrer zu bedienen, weil angeblich wirkungslos, ist der Überzieher für die untere Gesichtshälfte in Mode gekommen, haben sich die Anforderungen an die Qualität erhöht. "En vogue" sind aktuell neben OP- auch FFP2-Masken.


Betzdorf-Kirchen: Abiturienten missachten Corona-Regeln

Ob sie die letzte Abi-Prüfung am Freitag, den 22. Januar, erfolgreich bestanden haben, werden die künftigen Abgänger des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums erst noch erfahren. Eine nicht-schulische Reifeprüfung haben einige offenbar vermasselt: Eine größere Gruppe wurde dabei erwischt, wie sie für ein gemeinsames Abschlussbier alle Corona-Regeln missachtete.


Weiterer Todesfall im Kreis und erneut 21 neue Infektionen

Am Freitag, 22. Januar, informiert die Kreisverwaltung über einen weiteren Todesfall im Verlauf der Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: Eine 84-jährige Frau aus der Verbandsgemeinde Kirchen ist verstorben. Damit steigt die Zahl der kreisweit mit oder an Corona gestorbenen Menschen auf 43.


Feuer in Obernau: Wintergarten stand in Vollbrand

Am Samstagmorgen, 23. Januar, kam es zu einem Brand in Obernau. Die freiwilligen Feuerwehren Neitersen und Flammersfeld wurden gegen 9.47 Uhr durch die Leitstelle Montabaur alarmiert. Das Alarmstichwort lautete Brand 3 mit Menschenrettung. Der Anbau eines Wohnhauses stand bei Eintreffen der ersten Kräfte bereits im Vollbrand.


Artikel vom 22.01.2021

Winter kommt am Wochenende zurück

Winter kommt am Wochenende zurück

Nachdem es im Laufe dieser Woche zum Teil frühlingshafte Temperaturen gegeben hat, kehrt am Wochenende der Winter zurück. Am Sonntag gibt es Schnee bis in tiefere Lagen.




Aktuelle Artikel aus Region


Krankenhaus – Betrunkene schlagen sich in Herdorf Köpfe ein

Herdorf. In der Nacht von Freitag auf Samstag (23. Januar) wurde die Polizei gegen 00.45 Uhr zu einem Vorfall im Wolfsweg ...

Betzdorf-Kirchen: Abiturienten missachten Corona-Regeln

Betzdorf-Kirchen. Der Polizeiinspektion Betzdorf wurde am gestrigen Freitag, den 22. Januar, gegen 15.45 Uhr die Ansammlung ...

Bald kostenlose Online-Schulung zum Jugendleiter

Region. Methodisches Handwerkszeug für die Gruppenarbeit wird demnächst im Rahmen einer Weiterbildungsreihe der Jugendpflegen ...

Feuer in Obernau: Wintergarten stand in Vollbrand

Obernau. Bereits kurz nach dem Alarm war die freiwillige Feuerwehr Neitersen mit einem Tanklöschfahrzeug vor Ort. Die Kräfte ...

Kinderklinik erweitert Früh- und Neugeborenenstation

Siegen. In der Station 1 der DRK-Kinderklinik Siegen werden die kleinsten Patienten, nämlich die, die gerade geboren wurden, ...

Winter kommt am Wochenende zurück

Region. Die kommende Nacht zum Samstag, den 23. Januar bleibt im Westerwald bei geringer Bewölkung niederschlagsfrei. Im ...

Weitere Artikel


Mit Freunden von der Nahe Weinwanderwegfest gefeiert

Kirchen/Monzingen. Die beiden Wandervereine "Siegperle" aus Kirchen und Kirn-Sulzbach (Nahe) sind schon seit vielen Jahren ...

Schüler können Arbeitswelt eines Ingenieurs erkunden

Wissen. Wer sich über seine Studien- und Berufswahl derzeit noch unsicher ist, der hat am 12. Oktober die einmalige Gelegenheit, ...

Laufen wie die Löwen

Marienstatt. Der Hachenburger Löwenlauf am 16. Oktober kann kommen: „Lauf Löwe, lauf!" war das Motto eines Schnuppertages ...

Reservisten unterstützten DRK-Altkleidersammlung

Mudersbach/Wissen. Die Unterstützung der Altkleidersammlung des DRK Mudersbach ist fester Bestandteil der heimischen Reservisten ...

Handwerk im Norden des Landes an der Spitze

Koblenz. Nach der aktuellen Konjunkturbefragung der Handwerkskammer Koblenz unter 2.800 Mitgliedsbetrieben schätzen 90 Prozent ...

Die Nelson-Mandela-Story - beklemmend und befreiend

Herdorf. "Endlich frei!" - so lautete der Titel des Schlussliedes der Nelson-Mandela-Story und er wirkte auch wie eine ...

Werbung