Werbung

Nachricht vom 05.10.2010    

Den Zug der Vögel live miterleben

Am zweiten Oktober-Wochenende findet für Naturfreunde in Deutschland ein ornithologischer Höhepunkt des Jahres statt: Der Naturschutzbund (NABU) veranstaltet am 9. und 10. Oktober ein „Wochenende des Vogelzugs“ – den “Birdwatch 2010”. Die Ortsgruppe Hundsangen lädt dabei für Sonntag, 10. Oktober, zu einer Exkursion an den Dreifelder Weiher ein.

Hundsangen. Das "Wochenende des Vogelzugs" findet im Zusammenhang mit dem “WorldBirdwatch” statt, den der NABU-Dachverband BirdLife International seit 1993 organisiert. Vogelfreunde werden nicht nur bei uns, sondern zeitgleich rund um den Globus zu den Ferngläsern greifen und gemeinsam in den Himmel spähen. Ziel der Aktion ist es, Arten und Anzahl der Zugvögel, die über Deutschland ziehen oder hier rasten, zu bestimmen und zu dokumentieren.

Mehr als 50 Millionen Zugvögel verlassen jedes Jahr allein in Deutschland ihre Brutgebiete, um eine Reise in wärmere Gefilde anzutreten. Zusätzlich ziehen noch Millionen Vögel aus Nordeuropa auf ihrem Weg in die Winterquartiere über Deutschland hinweg oder machen hier Rast, um für den Weiterflug Kräfte zu sammeln. Manchen Zugvögeln wie dem Hausrotschwanz oder dem Rotmilan genügt ein Trip in mediterrane Regionen, andere wie Rauch- und Mehlschwalben fliegen bis ins südliche Afrika.

Das Birdwatch-Wochenende bietet eine gute Gelegenheit, den Vogelzug unter professioneller Anleitung live mitzuerleben: Der NABU Hundsangen bietet am Sonntag, 10. Oktober, eine kostenlose Exkursion zum Dreifelder Weiher an, um das faszinierende Schauspiel des Vogelzugs mit Naturfreunden zu beobachten und die Ergebnisse festzuhalten. Die gemeldeten Beobachtungen werden beim NABU gesammelt, ausgewertet und auf der Homepage www.nabu.de veröffentlicht.

Start der Exkursion: Sonntag, 10. Oktober, 8 Uhr
Treffpunkt: Dreifelden, Parkplatz Haus am See (Campingplatz) am Dreifelder Weiher
Dauer der Exkursion: zirka zweieinhalb Stunden
Leitung: Antonius Kunz, Nister (GNOR)

Es wird keine Teilnehmergebühr erhoben, die Veranstalter freuen sich jedoch über eine Spende.

Für die Exkursion sind keinerlei Vorkenntnisse notwendig. Festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung werden empfohlen, ein gutes Fernglas und ein Bestimmungsbuch für Vögel sind hilfreich.

Weitere Infos: Marcel Weidenfeller NABU-Gruppe Hundsangen, E-Mail: celes.nabu-hundsangen@gmx.de, sowie unter www.NABU.de und www.Birdwatch.de.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wallmerod auf Facebook werden!


Kommentare zu: Den Zug der Vögel live miterleben

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Wieder ein Corona-Todesfall im Kreis Altenkirchen

Zu Wochenbeginn, 18. Januar, informiert das Kreisgesundheitsamt erneut über einen Todesfall im Zuge der Corona-Pandemie: Verstorben ist ein 77-jähriger Mann aus der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain. Zudem wurden fünf neue Infektionen im Kreisgebiet nachgewiesen.


Angetrunkene Jugendliche randalierten in Wissen

Die Polizei bittet um Hinweise zu Fällen von Vandalismus und Sachbeschädigung am vergangenen Wochenende in Wissen. Verantwortlich für die Taten sollen drei Jugendliche sein.


Einbruch in das Kopernikus-Gymnasium Wissen: Polizei bittet um Hinweise

In das Kopernikus-Gymnasium in Wissen ist eingebrochen worden. Nach derzeitigen Ermittlungen gelangte ein unbekannter Täter nach Einschlagen einer Fensterscheibe am Sonntag gegen 16.59 Uhr in die Räume der Schule.


Neue Betzdorfer Hausarzt-Praxis: Bauarbeiten gestartet

Vor über einem Monat wurde der Vertrag unterzeichnet. Seit einigen Tagen entsteht nun nach und nach die neue Hausarztpraxis im TÜV-Gebäude. Der AK-Kurier war vor Ort – und erfuhr, dass auch hier die Pandemie zu Herausforderungen führt.


Ein weiterer Corona-Todesfall im Kreis und 29 neue Infektionen

Das Kreisgesundheitsamt meldet am Sonntag, 17. Januar, im Zuge der Corona-Pandemie einen weiteren Todesfall: Eine 82-jährige Frau aus der Verbandsgemeinde Kirchen ist am Samstag verstorben.




Werbung