Werbung

Nachricht vom 08.01.2021    

Was Sie zum Corona-Impfzentrum des Kreises Altenkirchen wissen müssen

Seit Donnerstag, 7. Januar, läuft im Corona-Impfzentrum des Kreises Altenkirchen in Wissen der Betrieb. Wo genau ist das Impfzentrum, wer wird geimpft und wer nicht und wie ist der Ablauf? Wir beantworten einige häufig gestellte Fragen rund um die Impfung.

Das Impfzentrum des Kreises Altenkirchen befindet sich in der oberen Etage der Westerwald Bank in Wissen. (Foto: ddp)

Wie bekomme ich einen Termin im Impfzentrum in Wissen?
Die Terminvergabe für die Impfungen erfolgt ausschließlich über die landesweite Hotline 0800-5758100 (montags bis freitags von 7 bis 23 Uhr und am Wochenende von 10 bis 18 Uhr) oder über die Internetseite www.impftermin.rlp.de. Weder beim Impfzentrum in Wissen noch bei der Kreisverwaltung und dem Gesundheitsamt in Altenkirchen werden Termine für eine Impfung vergeben.

Nach der Registrierung erhalten Sie im nächsten Schritt per Post oder per E-Mail ihre beiden Impftermine und einen Aufklärungsbogen.

Wer keinen Termin hat, erhält keinen Zutritt zum Impfzentrum.

Wer wird wann geimpft?
Die Reihenfolge der Impfungen ist in einer Rechtsverordnung des Bundesgesundheitsministeriums festgelegt. Zunächst können nur Personen, die der am höchsten priorisierten Gruppe angehören, einen Termin beantragen können. Dies sind:
Personen, die das 80. Lebensjahr vollendet haben
Personen, die in stationären Einrichtungen zur Behandlung, Betreuung oder Pflege älterer oder pflegebedürftiger Menschen behandelt, betreut oder gepflegt werden oder tätig sind
Personen, die im Rahmen ambulanter Pflegedienste regelmäßig ältere oder pflegebedürftige Menschen behandeln, betreuen oder pflegen
Medizinisches Personal außerhalb von Pflegeeinrichtungen und der ambulanten Pflege mit sehr hohem Expositionsrisiko
Personal in Impfzentren

Kann ich mich bereits zur Impfung anmelden?
Zurzeit können sich nur Personen zur Impfung anmelden, die zur Gruppe mit der höchsten Priorisierung gehören (s.o.). Die über 80-Jährigen, die zur ersten Gruppe der zur Impfung berechtigten Personen gehören, werden zudem durch das Land angeschrieben und informiert.

Kann ich mir einen Termin zur Impfung aussuchen?
Das Aussuchen eines Termins oder eine Terminverschiebung sind nicht möglich. Der angebotene Impftermin sollte daher unbedingt wahrgenommen werden, da dann der Impfstoff bereitgehalten wird. Wer am zugeteilten Termin nicht kann, muss über die Terminvergabestelle einen neuen Termin vereinbaren.

Können nicht mobile Menschen zu Hause geimpft werden?
Sobald es einen Impfstoff gibt, der weniger hohe Anforderungen an die extreme Kühlung und die Aufbereitung stellt, sollen auch Menschen zu Hause geimpft werden können. Das übernehmen dann die Hausärzte.

Ist man zur Impfung verpflichtet?
Eine Impfpflicht besteht im Hinblick auf das Coronavirus nicht.

Wer kann nicht geimpft werden?
Von der Impfung gegen das Coronavirus ist aktuell ausgenommen, da in diesen Fällen nicht ausreichend Studienergebnisse vorliegen:
Wer jünger ist als 18 Jahre
Schwangere
Wer eine schwere immunsupprimierende (chronische) Krankheit hat
Wer innerhalb der letzten 6 Monate eine Chemotherapie erhalten hat
Wer in den letzten 2 Wochen eine andere Impfung erhalten hat
Bei wem in den letzten 12 Monaten eine Organtransplantation durchgeführt wurde

Kann ich mich in einem anderen, wohnortnäheren, Impfzentrum impfen lassen?
Für die Impfung gilt das Wohnortprinzip: Wer im Kreis Altenkirchen lebt, muss ins Impfzentrum nach Wissen, um die Impfung zu erhalten (ausgenommen sind Bewohner einer Pflegeeinrichtung oder Menschen, die von einem mobilen Impfteam besucht werden).

Wie ist der Ablauf im Impfzentrum?
Beim Impfzentrum in Wissen gibt es ein Einbahnstraßensystem, um Abstands- und Hygieneregeln gerecht zu werden. Der Eingang befindet sich im Erdgeschoss des Gebäudes der Westerwaldbank mit "Empfang", in dem die "Patienten" einen ersten Teil der administrativen Vorgaben erledigen müssen. Über das Treppenhaus oder den Aufzug gelangen sie in das Herz der Immunisierungseinheit mit bis zu zwei Impfstraßen, Aufklärungs-, Ruheräumen und weiteren Bereichen. Der Ausgang ist über eine kleine Terrasse und eine Außentreppe möglich (bei Bedarf auch per Aufzug). Für den ganzen Prozess wird mit rund einer Stunde gerechnet. Ab Montag, 11. Januar, werden nach Angaben der Kreisverwaltung wohl rund 140 Menschen pro Tag geimpft werden. Das entspricht der Kapazität von einer Impfstraße in einer Schicht von 8 bis 16 Uhr, mit der gestartet wird. Eine weitere Impfstraße und die Ausweitung der Impf-Zeiten sind derzeit für alle Impfzentren für Februar geplant.

Wie komme ich zum Impfzentrum in Wissen?
Das Impfzentrum des Kreises Altenkirchen befindet sich auf 480 Quadratmetern in der oberen Etage der Westerwald Bank in zentraler Lage in Wissen, Rathausstraße 56. Hinter dem Gebäude ist ein Parkplatz vorhanden, vor dem Gebäude liegt eine Bushaltestelle, der Regio-Bahnhof ist fußläufig in wenigen Minuten erreichbar. Bereits bei der Anfahrt nach Wissen weisen Hinweisschilder den Weg zum Impfzetrum.

Weitere Informationen
Zur Corona-Schutzimpfung in Rheinland-Pfalz: www.impftermin.rlp.de
Zu den Impfstofftypen, Impfstoffzulassung, nationalen Impfstrategie: www.zusammengegencorona.de

(PM/red)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Verlängerung Lockdown: Beschlüsse für Rheinland-Pfalz

Nachdem sich die Beratungen zwischen Bund und Ländern sehr lange in dem Punkt Kitas und Schulen hingezogen haben, ist die Ministerpräsidentin erst am heutigen Mittwoch (20. Januar) vor die Kameras getreten, um die Corona-Beschlüsse insbesondere im Bereich der Schulen zu erläutern.


Erneut ein Corona-Todesfall, 17 neue Infektionen im Kreis Altenkirchen

17 Neuinfektionen mit dem Corona-Virus weist die Statistik für den Kreis Altenkirchen am Mittwoch, 20. Januar, aus. Insgesamt sind damit im Kreisgebiet bislang 2022 Menschen positiv auf eine Infektion getestet worden, 1819 sind geheilt. Erneut gibt es einen Todesfall im Zuge der Pandemie


Aufmerksamer Zeuge vertreibt Einbrecher mit Jagdhorn

Eine bislang unbekannte Person hat versucht, in der Nacht zu Mittwoch, 20. Januar, in den Tiernahrungsmarkt in der Drosselstraße in Wissen einzubrechen. Sie wurde dabei von einem Anwohner bemerkt, der sogleich den Einbrecher zu vertreiben wusste.


Corona-Pandemie: Ein weiterer Todesfall im Kreis Altenkirchen

Mit Stand von Donnerstag, 21. Januar, meldet das Gesundheitsamt des Kreises Altenkirchen aktuelle Zahlen zur Entwicklung der Corona-Pandemie: Demnach gibt es im Kreis einen weiteren Todesfall: Eine 88-jährige Frau aus der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld ist verstorben.


Levin Gerhardt: Fürs Studium und den Fußball ab über den großen Teich

Von solch einem Schritt träumen gewiss viele (Nachwuchs)Fußballer: ab ins Ausland und auf diese Weise vielleicht einen weiteren Schritt auf der Karriereleiter nehmen. Für Levin Gerhardt ist ein solcher Wunsch in Erfüllung gegangen. Dank eines Stipendiums kickt der 19-Jährige in den kommenden Monaten für eine Universitätsmannschaft in den USA.




Aktuelle Artikel aus Region


Rund 170 Personen im DRK-Seniorenzentrum Altenkirchen gegen Corona geimpft

Altenkirchen. Am Donnerstag, 21. Januar, wurde das Café Mocca im DRK Seniorenzentrum Altenkirchen zur Impfstation. Rund 170 ...

Corona-Pandemie: Ein weiterer Todesfall im Kreis Altenkirchen

Altenkirchen/Kreisgebiet. 21 Neuinfektionen mit dem Corona-Virus weist die Corona-Statistik zudem für Donnerstag aus. Insgesamt ...

KARIBU Hoffnung für Tiere: Tierheim-Wünsche werden wahr

Wissen. Die Fressnapf-Kunden hatten, während der „Tierheim-Wünsche werden wahr –Weihnachtsaktion 2020“ wieder fleißig für ...

Aufmerksamer Zeuge vertreibt Einbrecher mit Jagdhorn

Wissen. Gegen 2.30 Uhr machte sich die Person an dem Tiernahrungsgeschäft zu schaffen. Beim Hebeln an der Türe wurde sie ...

Levin Gerhardt: Fürs Studium und den Fußball ab über den großen Teich

Altenkirchen. Die eine oder andere Träne wird an diesem Morgen verdrückt. Aus einer gehörigen Portion Abschiedsschmerz macht ...

Freundeskreis Wissen Suchtkrankenhilfe informiert

Wissen. Es gelten die gültigen Corona-Regeln: Maskenpflicht, Händedesinfektion, Abstandsgebot, Anwesenheitsdokumentation. ...

Weitere Artikel


Eignungstests am Landesmusikgymnasium in Montabaur

Montabaur. Unter Berücksichtigung eines detaillierten Hygienekonzepts, das sowohl vom Bildungs- als auch vom Gesundheitsministerium ...

Niederfischbach: Verkehrsunfall unter Alkoholeinwirkung

Niederfischbach. In der Donnerstagnacht (7. Dezember) befuhr gegen 23.55 Uhr eine 44-jährige Fahrzeugführerin die Mühlenhardtstraße ...

Kundenzentren der evm weiterhin geschlossen

Koblenz. Bereits Mitte Dezember schloss der Energieversorger die Türen, um damit die Vorgaben im Rahmen der Bekämpfung der ...

KVHS bietet Englischkurse in Lockdownzeiten nun auch online an

Altenkirchen. Gleichzeitig bieten die Online-Angebote in coronabedingten Ausnahmezeiten die Chance, den vielleicht lang gehegten ...

Fahndung: Das ist der Einbrecher, der auf der Toilette saß

Windeck. Die Bewohnerin des Hauses hatte den Einbrecher gegen 5.45 Uhr auf der Toilette sitzend vorgefunden. Daraufhin flüchtete ...

Altenheim Friesenhagen: Betreiber berichtet über Corona-Ausbruch

Friesenhagen. Eine Pressemitteilung der Marien Gesellschaft Siegen berichtet von einem Corona-Ausbruch in dem von ihr betriebenen ...

Werbung